Anzeige

Forum / Mein Baby

Ich bin mal neugierig "Echte Wehen"

Letzte Nachricht: 5. November 2013 um 7:52
L
lela_12725663
04.11.13 um 19:36

Wie haben sie sich bei euch angefühlt und woher wusstet ihr dann das sie auch "echt" sind und nicht nur übliche Vorwehen oder sowas?

Bin gespannt

Teufelchen
40.SSW

Mehr lesen

J
jenny_11883676
04.11.13 um 19:45

Angefangen haben sie damit
Dass der bauch hart wurde und sich ein bisschen wie taub anfühlte. Gleichzeitig hatte ich schmerzen im unteren rücken und becken die in die beine ausstrahlten.unterschieden von den vorwehen haben sie sich durch die länge und dass sie regelmässig kamen.

Als ich ins krankenhaus wollte waren die abstände dann bei 3 minuten und die schmerzen so stark, dass ich tief atmen musste um die schmerzen zu ertragen und mich während einer wehe auf nichts anderes mehr konzentrieren konnte (ich hab eine folge meiner lieblingsserie geschaut und musste immer auf pause stellen wenn ne wehe kam )

Gefällt mir

Z
ziyad_12961016
04.11.13 um 20:13

Das....
tut echt weh. Das merkst Du. Zwischen Übungs- und echten Wehen liegen Dimensionen. Alles Gute! <3

Gefällt mir

J
julie_12342637
04.11.13 um 21:39

Anfangs hat es sich angefühlt,
als ob er sich wie ein Korkenzieher nach unten schraubt - dann kamen die ersten Kontraktionen - da wusste ich, dass es Wehen sind.
Hat sich angefühlt, wie Menstruationsschmerzen.
Diese würde immer stärker und nach 4 Stunden, habe ich nach einer PDA geschrien.
Die Schmerzen sind schlecht zu beschreiben - sie strahlten bis in meine Zehenspitzen
Ich musste mich, dooferweise, auch noch feste übergeben...
Es waren einfach Schmerzen, die ich nicht kannte und nicht wusste, wie ich damit umgehen soll - bin heilfroh, dass es mit der PDA geklappt hat: was für eine Erleichterung! Wunderbar!
Ich wünsche Dir eine schöne Geburt!
Es gibt nights vergleichbares und phantastischeres, ALS dieses Ereignis!

Gefällt mir

Anzeige
A
axelle_12926152
04.11.13 um 23:27

Schwer zu beschreiben
Der Übergang war bei mir nahtlos:
Hatte gerade nachts schon ein paar Tage hin und wieder Senkwehen gehabt, die einfach schmerzfrei, aber sehr deutlich nach unten gedrückt haben.
Als es ernst wurde hat es morgens einfach nicht mit dem Aufstehen aufgehört, sondern ist mehr geworden. Dann haben wir auf die Uhr geguckt und waren bei fünf Minuten Abständen. Erst ca. zwei Stunden später wurde es so deutlich, dass ich mich in den Wehen konzentrieren musste. Ab dem Moment, als ich die Wehen als Wehen wahrgenommen habe (also bemerkt habe, dass es regelmäßig kommt), hat es dann neun Stunden gedauert.

Gefällt mir

L
lela_12725663
04.11.13 um 23:32


Na danke, das macht ja Mut
Aber offensichtlich hast du es ja auch überlebt

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lela_12725663
04.11.13 um 23:37


Ich danke euch schonmal für eure vielen Erfahrungen, das ist ja wirklich breit gefächert... aber sobald ich mich auf ne Wehe konzentrieren muss und nicht mehr reden kann werd ich mal meine Hebi anrufen
Bin mal gespannt wanns nun wirklich losgeht. Autsch mit stehenbleiben müssen und ziehen bis in die Beine und Mensschmerzen und all sowas ist bei mir ja schon dabei... hoffentlich geht das nicht wieder bis ET+14

Bin soooo gespannt wie es wird und natürlich auf mein "kleines" Ü-Ei-chen

Gefällt mir

Anzeige
L
lela_12725663
04.11.13 um 23:38
In Antwort auf axelle_12926152

Schwer zu beschreiben
Der Übergang war bei mir nahtlos:
Hatte gerade nachts schon ein paar Tage hin und wieder Senkwehen gehabt, die einfach schmerzfrei, aber sehr deutlich nach unten gedrückt haben.
Als es ernst wurde hat es morgens einfach nicht mit dem Aufstehen aufgehört, sondern ist mehr geworden. Dann haben wir auf die Uhr geguckt und waren bei fünf Minuten Abständen. Erst ca. zwei Stunden später wurde es so deutlich, dass ich mich in den Wehen konzentrieren musste. Ab dem Moment, als ich die Wehen als Wehen wahrgenommen habe (also bemerkt habe, dass es regelmäßig kommt), hat es dann neun Stunden gedauert.


ganz schön zackig! *auch will!*

Gefällt mir

A
axelle_12926152
05.11.13 um 0:08
In Antwort auf lela_12725663


ganz schön zackig! *auch will!*

Als ich in die Klinik kam
haben sie lieb gelächelt, als ich meinte, es ohne Schmerzmittel versuchen zu wollen. Haben mir nicht zugetraut, dass ich das packe. Als ich mal gefragt hab, wie es mit sowas aussieht, meinte die Hebi, dass es dafür wohl etwas spät ist (habe da schon sachte mitgedrückt..). Die Presswehen (wirklich die angenehmeren Wehen ) haben sich dann aber gezogen, nix da mit "drei Presswehen und dann wars Kind da"

Gefällt mir

Anzeige
D
darcey_12257996
05.11.13 um 7:52


Das würde mich auch interessieren^^ ich erwarte Baby Nummer 2 und kenne noch keine "richtigen" Wehen, bisher sind aber die Vorwehen recht...auuaaa

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige