Home / Forum / Mein Baby / Ich bin meinem Mann immernoch nachtragend

Ich bin meinem Mann immernoch nachtragend

7. Dezember 2011 um 20:19 Letzte Antwort: 7. Dezember 2011 um 22:30

Hallo,

ich muss das jetzt mal niederschreiben. Vielleicht sehe ich es dann nicht mehr so eng...

Als ich mit unserem Baby nach Hause entlassen wurde, fand ich unsere Wohnung in einem für mich katastrophalen Zustand vor. Ich hatte das WE davor nochmal schön die Wohnung geputzt damit auch alles pikobello ist wenn ich mit dem Kleinen nach Hause komme.

An dem Freitag als ich entlassen wurde bekam ich schon im KH noch diese Wochendepression und war eh nur am heulen.

Dann holte mich mein Mann ab und wir fuhren nach Hause. Ich dachte wirklich mit trifft der Schlag. Es sah aus wie sau. In der Küche stapelte sich das dreckige Geschirr, im Wohnzimmer lag alles rum, im Wickelzimmer hatte er mitten im Winter noch das Fenster offen. In der Wohnung war nicht mal geheizt. Es war a***kalt. Ich wollte was Essen und der Kühlschrank war leer.

Der Kleine schlief und ich bin dann wirklich ausgeflippt und wir haben uns noch voll gestritten. Er wusste gar nicht wo mein Problem ist, das kann man ja mal noch so "schnell" alles weg machen und wir können ja den Heizlüfter in die Steckdose tun. Das schlimme war das er das gar nicht einsah.

Ich hab wirklich damit gerechnet das irgendwie ein Blumenstrauß auf dem Tisch steht. Wenn nicht, das zumindest die Wohnung in Ordnung ist.


Ich komme jetzt wieder darauf weil unser Nachbar 6 Wochen zu früh Papa geworden ist und er heute seine Frau abholte. Er erzählte mir das er noch alles herrichtet und alles schön macht für den Empfang.
Da kam bei mir alles wieder hoch weil ich mir sowas gewünscht hatte.


Gings irgendwem noch so? Oder haben euch eure Männer mit was ganz tollem überrascht??? Wenn ja, was haben sie sich tolles für euch einfallen lassen? Ich höre auch gerne solche Geschichten was die Männer immer schönes für ihre Frauen machen. Also her damit

Mehr lesen

7. Dezember 2011 um 20:24

Männer...
Mein Ex war auch so... ich war damals mit einer Blinddarm OP im Krankenhaus, und als ich nach endlich einer Woche nach Hause durfte traf mich ebenso der Schlag. Er hat es nciht einmal für nötig gehalten die Gardinen zur Seite zu schieben. Überall roch es müffelig und nicht mal das Bett war gemacht. Und ich konnte mich nicht mal bücken oder sonstwas, so weh tat mir der Bauch noch.

Ich war auch soooo enttäuscht, kann dir genau nachempfinden.
Da hilft nur: Reden, reden reden.
Sprich ihn nochmal in Ruhe darauf an, mach ihm klar was du dir wünschst, und vielleicht ändert sich was.
Ansonsten musst du dir 'nen Plan B überlegen. Wenn dich das alles weiterhin so unglücklich amcht und du mit allem alleine da stehst, ist es vielleicht sogar nicht der richtige Mann für dich.

Aber versucht es erst einmal so.

PS: Männer sehen oft die kleinen Dinge nicht, sie haben irgendwie nicht so das Augenmerk wie wir dafür. Genauso wie sie nicht so gut dekorieren können etc.. klar gibts Ausahmen... aber ich hatte bisher viele solcher Exemplare und habe gelernt über sowas hinwegzuschauen, solange es nicht allzu krass ist.

LG

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 20:28


Warum wundert mich das jetzt nicht?
Ohje dein mann!!
Ich denke das schlimme ist dazu das er es nucht einsieht u so super stur ist
Wie war das mit, er würde ja alles besser machen?
Mausl ich hab ein blumenstrauß bekommen den mein schwiegervater gekauft hat mit den worten: du kannst doch nicht deiner frau nachdem sie dein kind auf die welt gebracht hat mit leeren händen gegenübertreten

Ich versteh das es heut wieder hoch kam durch die worte deines nachbarn aber versuch es nivht wieder hochzuholen!
Und das obwohl dein mann mal so richtig geohrfeigt gehört das er endlich aufwacht!!!!

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 20:36

Meiner
hatte die Wohnung super ordentlich hergerichtet und über der Tür, die vom Wohnzimmer zum Kinderzimmer führt, hatte er so einen bunten (Party-)Schriftzug "Herzlichen Glückwunsch" angebracht. An diesem Schriftzug hingen dann noch Herzen herunter - es war quasi für die Kleine und für mich zusammen. Da hat er sich echt Mühe gegeben.

Ich kann dich also verstehen. Ich habe es zwar nicht so schön erwartet, aber es hat mich natürlich sehr gefreut.

Aber wenn bei euch sonst alles i.O. ist und ihr sonst ein super Team seid, dann mach dir "nur" deswegen das Leben nicht so schwer. Viele Männer sind da eben emotional etwas oberflächlicher.
Ich würde es ihm nochmal erklären, worum es dir genau ging usw. Vielleicht macht er es dann ja auf einem anderen Weg oder zu einer anderen Zeit mal wieder gut und lässt sich mal was für dich einfallen.
(Naja gut, die unordentliche Wohnung ist natürlich etwas nervig in der Situation mit Neugeborenem und nix zu Essen zu hause - aber vielleicht war er auch im Stress wegen der Besuche bei dir im KH oder Arbeit??)

LG

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 20:47

Was habt ihr alle für Männer...
ich will auuuuuuuuuuuuch

Da kann man ja ganz neidisch werden...

Bin ja froh wenn meiner mal ohne 10000 mal drum bitten die Spülmaschine von sich aus ausräumt... danach tut er noch so als müsse man ihm auf ewig dafür dankbar sein.

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 20:47

Oh
das ist ja nicht schön
Ich hatte schon mit Chaos gerechnet als wir nach Hause kamen, wir waren ja grade erst umgezogen. Wäre das nicht so gewesen hätte ich mir auch gewünscht, das wenigstens die Küche sauber ist. Und ich wäre bestimmt auch son bissl an die Decke gegangen.

LG Daniela mit Eliah (8,5 Monate)

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 20:51

Kenne ich
Mein Mann ist eigentlich total aufmerksam und auch immer für Überraschungen gut. Deswegen dachte ich eigentlich, dass eine kleine Überraschung am Abholtag auf uns wartet. PUSTEKUCHEN!
War zwar nur eine Nacht im Krankenhaus, aber auf dem Nachhauseweg haben wir noch die Große aus der Kita abgeholt, und als wir zu Hause waren durfte ich direkt wieder voll Mama sein- bis ich ihn daran erinnert habe, dass ich vor 36 Stunden entbunden habe. Die Wohnung war noch, wie ich sie verlassen hatte, aber Blumen gab es keine. (Die habe ich vor kurzem bekommen, als ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe, dass es von ihm keine gab ).
Naja, ne Geburt wird für Männer wahrscheinlich als eher normal eingestuft, und nicht als Hochleistung. Von daher: typisch Kerle, oder?!

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 22:12

Danke
für eure Antworten.

Da sind ja auch schöne Geschichten dabei. Das ist toll das sich eure Männer für euch Mühe gegeben haben.
Auf die Idee ihm vorher ne SMS zu schreiben hätte ich ja auch kommen können. Beim nächsten Kind

Er ist schon schlampig veranlagt. Aber wirklich nicht so. Das war einfach die Härte. Und ich dachte ja auch man(n) denkt mit und machts hier kuschlig warm. Aber hier herrschte kälte.
Ich kann mich schlecht in ihn reinversetzen warum man an sowas nicht denkt wie Heizung anmachen zb. Das er an Blumen nicht dachte "ok".

Im GVK hat die Hebamme noch 3 Wochen vorher erklärt das Frau sich über Blumen und schicke Wohnung freut.

Beim nächsten Baby werde ich ihm auf jedenfall meine Wünsche mitteilen was ich schön finden würde damit ich auch einen schönen oder zumindest ordentlichen Empfang habe

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 22:22


Das find ich schade für dich... Mein Mann macht mir auch fast nie Überraschungen... Als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurden hingen Luftballons an der Tür und ein "Willkommen zuhause" oder so.. Aber glaub nur weil ich im KH irgendwas angedeutet habe.. Naja manche Männer sind einfach nur Männer

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 22:23


Des find ich echt witzig

Gefällt mir
7. Dezember 2011 um 22:30


Dann kannst du dich glücklich schätzen... Ich glaub meine Schwiegermutter hat meinen Mann zu sehr verwöhnt, er musste nie was machen... Deshalb muss ich ihn immer 5 x bitten irgendwas zu machen...
Aber ich muss sagen wenn er was macht, dann richtig und gründlich

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers