Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ich bin psychisch total am ende

Ich bin psychisch total am ende

12. Januar 2011 um 0:33 Letzte Antwort: 12. Januar 2011 um 23:11

ich hatte ja nun öfter gepostet. es ging ja darum das meine mutter mich beim JA angezeigt hat.
ich kann dmait nicht umgehen...habe albträume,schlafe kaum und grübel den lieben langen tag,weine oft,vor allem abends im bett.
ich zerbreche daran. es macht mich so kaputt...dauernd lese ich mir die gemeinheiten durch die meine mutter mir geschrieben hatte...es belastet mich so.
dazu hab ich angst und panik. ich weiß nciht wie ich nun mit dem JA umgehen soll..

habe dort heute die sachbearbeiterin nicht erreicht,meine KIÄ ist auch noch diese woche in urlaub.
ich bekam ja diesen antrag auf erziehungshilfe für milla (17mon).
und möchte diesen eigentlich ablehnen weil ich keine notwendigkeit darin sehe.
sie ist ein liebenswertes mädchen mit einem starken willen was öfters bockt,meines erachtens aber völlig normal ist.
nur weil meine mutter dort mist über das kind erzählt hat brauch ich doch nicht sowas anzunehmen.
das tut mir so weh.
ich begreif es einfach nciht wieso sie das getan hat..nur weil sie mein leben so nciht akzeptieren kann?
ich hab nun totale angst..hab mich in anderen foren durchgelesen und soviel über kinderklau etc. gelesen...habe angst das wenn ich diese komische hilfe ablehne sie noch evrsuchen milla mir zu nehmen und in eine pflegefamilie zu geben.
ich habe richtige panikattacken deswegen. kann meine gefühle kaum beschreiben..der alltag ist schwer für mich..ich kann es kaum geniessen weil ich nur angst und panik habe.
zumal ich von jemanden gehört habe ich solle bloß die hilfe annehmen weil amn sonst durch die hölle geht mit denen.
sie sprach aus eigener erfahrung..sie hatte mal was abgelehnt und nur terror gehabt.

jetzt weiß ich nicht mehr weiter. ich habe den kontakt zwar abgebrochen zu meiner familie aber meine mutter ignoriert es. schriebt plötzlich einfach überfreundlich was rene sichd enn zum geb. wünscht..als ob nichts wäre. total krank..

sorry fürs auskotzen schon wieder...aber ich kann echt nicht mehr.
ich kenn mich mit dem JA nicht aus aber was ich so im netz gelesen und nun auch von jemanden gehört habe macht mir angst...

ich möchte ein ganz normales leben mit meinen kindern führen..ohne das mir jemand reinredet wie ich was zu tun habe...

kennt sich jemand mit sowas aus? vielleicht was im umfeld mitbekommen oderdergleichen???



LG *anja*

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 7:38

...
hallo

das tut mir leid das deine mama dir so zusetzt. ich würde, wenn meine mama sowas mit mir abziehen würde, sie erstmal für eine weile aus meinem leben verbannen. denn das ist ein absolutes no- go.

ich würde ruhig die hilfe, die dir das jugendamt anbietet in anspruch nehmen. schaden wird es euch nicht und es ist ein schlag für deine mama wenn sie erfährt, das du und dein mann super mit euren kindern zurecht kommt. sowas wid sie nämlich viel mehr ärgern.

das jugendamt nimmt kinder nicht sofort aus den familien. das passiert nur in akuten notfällen, wenn z.b. missbrauch, gewalt, vernachlässigung ect. vorliegt.also mach dir da mal nicht soviele sorgen, nur weil deine mama dich und deine lebenseinstullung nicht akzeptieren kann, kann sie dir nicht deiner kinder weg nehmen.

kopf hoch lg jessi

lg jessi

Gefällt mir
12. Januar 2011 um 22:41

Da bin ich nochmal...
danke für eure antworten.

meine mutter ist total krank. jetzt tut sie so als wenn nichts wäre und fragt was rene sich zum geburtstag wünscht. hab natürlich nciht reagiert. kann die geschenke ja wieder um 10 uhr abends vor die haustür stellen wie letztes jahr

also ihr habt wohl recht. ich habe heute mit der tante vom JA telefoniert und einen termin für nächste woche Do. vereinbart. zum gespräch.
habe ihr gesagt das mir eine haushaltshilfe recht sei ich aber nicht verstehe was das mit der erziehungshilfe für milla auf sich hat.
mit meiner KIÄ werde ich nächste woche auch ncoh reden, die ist im urlaub.

aber wisst ihr..selbst wenn die mir eine hilfe aufzwingen möchten...sollen sie doch.
dann hab ich eben hier 2x die woche oder so für 2 std...keine ahnung..ne tante sitzen die eben sieht das ich klar komme.
ich liebe meine kinder so wie sie sind, sie stressen mich nicht. also nicht in dem fall das ich mit einem kind nicht weiter weiß oder so.
ich bin zufrieden mit ihnen...ehrlich.

ich hab den antrag trotzdem schonmal ausgefüllt obwohl der so formuliert ist als wären die eltern verzweifelt und wüssten nciht weiter. auf fragen wie "welche veränderungen würden sie gern an ihrem kind sehen" hab ich dann "keine,es ist so wie es ist genau richtig" geschrieben
ist ja nur die wahrheit..ich will ja das sie so bleiben wie sie sind.
auch mit trotz und wutausbrüchen. mich freut das. ist doch schön wenn die kleine nen starken willen hat und sich "findet"...(keine ahnung wie man das ausdrückt).

aber die angst wurde mir schon etwas genommen jetzt..hab aber echt schlimme sachen in anderen foren gelesen,gerade über kinderklau...und da bekam ich wirklich panik.

aber jetzt gehts besser. sollen die kommen,mein gott. dann sehen sie das alles ok ist..und ich nicht fertig mit der welt bin. scheiß drauf solang ich die jetzt nicht jahrelang am popo kleben habe

trotzdem amchts mich wütend. da sterben kinder durch misshandlungen und da ist keiner da. aber zu mir kommen die wo meine kinder wohlauf sind.
die zeit sollten sie für die wirklichen fälle nutzen...

danke für eure antworten!

Gefällt mir
12. Januar 2011 um 23:11


Also erstmal mein Beleid... und ansonsten versuch es nicht so an dich rankommen zu lassen... Die nehmen dir dein Kind nicht weg! Da musst du schon in sonst'a'was für einer Drogenhöhle wohnen bis mal ein Kind rausgeholt wird...

Also wenn ich ehrlich bin, könnte ich meiner Mutter nicht mehr in die Augen sehen, würde meine Telefonnummer ändern und vielleicht über einen Umzug nachdenken... Einfach komplett die Person löschen und wieder leben... Ich glaub wer einmal so was macht, der ist noch zu schlimmeren Sachen fähig

Gefällt mir