Home / Forum / Mein Baby / Ich bin so enttäuscht von meiner mama

Ich bin so enttäuscht von meiner mama

23. Dezember 2015 um 4:17

Sorry, aber ich bin echt enttäuscht und wütend! Ich hab vor 5 Wochen meine 2. Tochter geboren. Nicht nur das sie genau jetzt 500 km zu ihrer Jugendliebe zieht, nein sie meldet sich gar nicht. Ich habe eh nur noch meine Mama und meine Schwester. Am 25.12 ist eigentlich ein großes Frühstück bei uns geplant aber ich bin kurz davor sie auszuladen! Sie hat die kleine nur beim Babybier gesehen das war es. Nun hab ich gerade diese whats app bekommen. Ich bin kurz davor sie anzurufen und zu fragen welchen Stellenwert wir bei ihr haben. Hallo ... , ich weiß das du sehr sehr enttäuscht von mir bist. Aber es ist nun mal so das ich zur zeit auch viel um die Ohren habe. Und mir hat das auch nicht gefallen wie das so gelaufen ist. Es tut mir leid ! Mama Ja sie ist psychisch völlig kaputt und macht aus jeder Mücke nen Elefanten, aber da kann meiner Meinung nach kein Umzugsstress der Welt einen hindern, mal zu fragen wie es ihren Enkelin geht bzw uns geht.

Mehr lesen

23. Dezember 2015 um 4:19

Wow
zu früh abgeschickt und das gerade wo ich gemerkt habe wie verwirrend ich geschrieben hab. Sorry bin müde und echt witzig LG Jasper80

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 8:51

Hmm
Es ist natürlich bei jedem anders, aber....

Mein Vater ist vor sieben Jahren in einer Nacht- und Nebelaktion zu seiner Freundin 500km entfernt abghauen.... Den ersten Kontakt hatten wir, da war ich im 4. Monat schwanger...
Das erste Mal hat er den Kleinen gesehen da war er sechs Monate....

Und soll ich dir was sagen?
Es ist verdammt gut das es so gelaufen ist! Wir telefonieren drei/viermal die Woche.... Fahren ein/zweimal im Jahr hoch.... Zwischendurch gibt es kleine Überraschungen auf dem Postweg....

Aus einem psychisch schwer angeschlagenen Mann, ist jemand geworden der sein zuhause bei seiner Partnerin gefunden hat.
Dem es gut geht....

Was soll ich mir für einen mir nahestehenden Menschen mehr wünschen?
Sicherlich es gab Momente das war ich sauer, enttäuscht, traurig..... Es brauchte alles seine Zeit und mittlerweile freue ich mich für ihn/für uns.... Wir sind uns emotional näher als zuvor, wenn uns auch viele Kilometer trennen....

Ich musste mich abnabeln, lernen das auch mein vater ein eigentändiger Mensch ist mit einer eigenen Gefühlswelt, Bedürnissen etc.....ja das müssen nicht nur Eltern bei ihren Kindern lernen....

Wollte dir das mal aus meinem Erleben berichten, ich weiss das es hart ist, aber es kann toll werden wenn man sich bemüht....

Alles Gute euch!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 9:01

Sag
Ihr deine Gefühle. Es muss ja nicht sein, das sie ständig zu euch kommt. Es reicht ja schon, miteinander zu telefonieren. Aber da kannst du sie genauso anrufen.
Sie wird schon ihre Gründe haben, das sie zu ihm zieht, es klingt als würde sie ihr " Glück" suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 9:31

Ich sehe es auch so
gönn deiner Mutter ihr Glück. Du hast deines auch.

Mein Schwiegervater war in der selben Situation, er war nur für seine Kinder da und hat nicht an sich selbst gedacht, dann lernte er jemand kennen und fragte sich wie die Zukunft wohl aussehen würde... er allein daheim hockend, während seine Kinder eigene Familien gegründet haben? Irgendwo muss man da auch mal egoistisch sein.

Natürlich ist es doof, dass sie sich nicht für deine Kinder interessiert, aber vielleicht setzt sie eben die Prioritäten anders, bzw hat ihren Kopf ganz woanders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 9:40

Mhh
Ich bin halt so enttäuscht das nix kommt. Wir haben ihr zum Geburtstag extra ein Handy usw geschenkt und sie findet nicht mal die Zeit ne whats app zu schicken? Genau das macht mich traurig, das wir in ihrem Leben einen so niedrigen Stellenwert haben, das sie es in 5 Wochen nicht schafft ein Lebenszeichen von sich zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 9:44
In Antwort auf jasper80

Mhh
Ich bin halt so enttäuscht das nix kommt. Wir haben ihr zum Geburtstag extra ein Handy usw geschenkt und sie findet nicht mal die Zeit ne whats app zu schicken? Genau das macht mich traurig, das wir in ihrem Leben einen so niedrigen Stellenwert haben, das sie es in 5 Wochen nicht schafft ein Lebenszeichen von sich zu geben.

Ok
Es geht mir nicht darum das sie weg gezogen ist. Sie war eh nie hier, es geht mir nur darum das sie sich für nix interessiert. In 2 Tagen möchte sie aber ein auf heile Familie machen. Ist im allgemeinen sehr kompliziert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 9:52
In Antwort auf jasper80

Mhh
Ich bin halt so enttäuscht das nix kommt. Wir haben ihr zum Geburtstag extra ein Handy usw geschenkt und sie findet nicht mal die Zeit ne whats app zu schicken? Genau das macht mich traurig, das wir in ihrem Leben einen so niedrigen Stellenwert haben, das sie es in 5 Wochen nicht schafft ein Lebenszeichen von sich zu geben.

Enttäuscht darfst du auch sein
versuche bloss nicht so viel Kraft reinzustecken.
wenn jemand Teil eures Lebens sein möchte, dann gerne, wenn nicht, dann nicht.

Meine richtige Schwiegermutter hat damals ähnlich reagiert, wollte auf heile Welt machen, unser Sohn war 2.5Mo alt, sie sah ihn einmal, wenn sie anrief, dann fragte sie nie nach ihm, sondern nur nach ihrer Tochter. Soll sie doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 12:06

Meine mutter
ist ähnlich. Ich hab mich einfach damit abgefunden und versuche, es nicht so sehr an mich heran zu lassen.
Wie oft ich schon von meiner Mutter versetzt, vergessen wurde... die Enkelkinder sieht sie auch selten, obwohl sie um die Ecke wohnt..
Ich freue mich, wenn von ihr was kommt und wenn nicht, versuche ich es an mir abprallen zu lassen. Traurig, aber ansonsten ist man doch ständig gekränkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 17:44


Genau die Schiene fährt mein ,,Vater" zur Zeit 2 Tage nach der Geburt meines 2. Sohnes meinte er hier aufschlagen zu müssen, naja der Grund war: Er musste meine Halbschwester in den Freizeitpark fahren, der bei uns um die Ecke ist und wollte sich so die Zeit vertreiben Seitdem keine Reaktion mehr. Mini ist morgen genau 6 Monate. Mein großer hatte im November Geburtstag! Der Witz ist: Er hat mir an dem Tag bei whatsapp geschrieben, gefragt ob wir schon wach seien. Nach meiner Antwort kam gar nix mehr, nicht mal ein alles Gute. Auf solche Leute kann ich echt verzichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 18:22

Das musste ich selbst erst verstehen
Bei meiner Mutter war es ähnlich. Als sie ihren Partner kennengelernt hatte, war sie kaum noch zu erreichen. Sie ist umgezogen und hat ein neues Leben angefangen und hat ihr Glück gelebt.
Ich war auch so enttäuscht, weil sie sich kaum bis gar nicht mehr für ihren Enkel oder mich interessiert hatte. Zwischen uns war 4 Jahre Funkstille. Wir nähern uns seit ein paar Monaten wieder an und telefonieren regelmässig.

Seit ein paar Monaten verstehe ich, dass ich es zu eng gesehen hatte. Vor ein paar Monaten hatte ich meinen Partner kennenelernt, ich ziehe demnächst um und ich bin einfach nur glücklich...ich lebe und liebe mein neus Glück und Leben und wen vernachlässige ich? Meine Mutter. Sie war auch traurig, aber sie meinte zu mit: "Mein Kind...ich bin zwar traurig, dass wir uns nur noch so selten hören oder lesen, aber ich verstehe dich. Ich sehe dir dein grosses Glück an, ich gönne es dir von ganzem Herzen und ich weiss wie du dich fühlst, denn so geht es mir auch seit ein paar Jahren. Man fühlt sich angekommen und möche einfach dieses Glück und das eigene Leben leben und geniessen.".
Da hat es bei mir Klick gemacht und ich habe verstanden, dass ich total überreagiert hatte und sie ungerecht behandelt hatte.
Man verlangt immer von seinen Eltern, dass sie es verstehen, wenn man sich abnabeln möchte und sein eigenes Leben leben möchte, aber genau das Recht haben auch die eigenen Eltern. Sie sind nicht nur Mama und Papa. Sie sind Menschen, die ihr eigenes Leben haben und ein Recht auf Glück und Selbstbestimmung haben. Das darf man nicht nur als Kind.
Der Text meiner Mutter war so richtig und sie hat mir damit auch ein schlechtes Gewissen gemacht, was zu 100% berechtigt war. Wir hatten dann darüber gesprochen, ich habe geheult und mich entschuldigt, weil ich mich so blöd verhalten hatte.

Jetzt telefonieren wir 1x in der Woche oder alle 2 Wochen. Ab und zu schicken wie uns mal gegenseitig per Whatsapp ein "Gehts euch gut?" und das wars. Montag hatten wir uns das erste Mal seit einer Ewigkeit mal wieder gesehen...obwohl wir nicht soooo weit weg wohnen. Ist halt so...jeder hat sein eigenes Leben und jeder hat auch ein Recht drauf...Tochter und Mutter.

Rede mit deiner Mutter, zeige Verständnis und mache ihr keine Vorwürfe. Vielleicht könnt ihr euch auf einen geregelten Kontakt einigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 14:31

Meine eltern
Zogen ins ausland als mein kind 2 wochen alt war. Sie beschlossen das als schon bekannt war das ich schwanger war.
Ich fand es auch erst komisch aber ich habe es ihnen nicht übel genommen. Sie sind frei und erwachsen! Kontakt war und ist immer super und meine kids lieben ihre großeltern.

Deine mom macht es nicht um dich zu verletzen! Und fünd wochen vergehen soooo schnell!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club