Home / Forum / Mein Baby / Ich bin so erschöpft angst vor einem burnout

Ich bin so erschöpft angst vor einem burnout

4. September 2012 um 21:01

Aber so richtig. Es gibt keinen bestimmten grund, es ist einfach allgemein. Meine kleine ist jetzt sechs einhalb monate alt, wir leben weit weg von verwandtschaft und mein mann arbeitet 11-12 std am tag.

Ihr wisst doch bestimmt was ich meine!?
Wie geht ihr mit solchen situationen um?

Seit drei monaten hab ich kopfschmerzen. Seit sie auf der welt ist, war ich nich mehr richtig fit, was ja nachvollziehbar ist. Aber seit langem bin ich so elendig kaputt. Ich will mich einfach nur in ein loch verkriechen, nix sehen, nix hoeren, nix denken.

Ich versuch die momente in denen sie schlaeft zu nutzen, um mich zu erholen, aber es reicht einfach nicht.

Meine ehe ist momentan auch auf dem pruefstand. Heut hab ich zu meinem mann gesagt, er solle einfach weg gehen und mich in ruhe lassen. Solche sachen sagen wir uns gegenseitig nie.

Oh mann, ich musste das jetzt einfach schreiben. Man fuehlt sich halt immer besser, wenn man sieht, dass man verstanden wird.

Jetzt bring ich erst mal die kleine ins bett, die sen ganzen tag heult, weil sieh zahnt :-\

Mehr lesen

4. September 2012 um 21:07

Huhu
Warum warst du nicht beim Arzt? Du musst dir helfen lassen bevor es richtig schlimm wird...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 21:10

Arzt
wie koennte der mir dabei helfen?
Eine ueberweisung zur kur geben? Ich kann aber nicht in ein mutterkindheim, da mich mein mann krankheitsbedingt auch braucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 21:14

Ab zum Arzt, evtl bekommst du ne Therapie
war bei mir auch so, ich war die SS und die ersten Anderthalb Jahre alleine, mein Mann im Einsatz, keine Familie oder so da, dann wurde mein Mann auch noch schwer verletzt.
Ich war in Therapie, eigenltich wegen Borderline, aber die haben sich auch gleich drum gekümmert, dass ich eben nicht zusammenbreche und genug auf mich achte, dass ich durchhalte.

Ich kann dir nur raten, zum Arzt zu gehen, von alleine wird das nicht besser, du musst dir Hilfe holen.

Alles Gute dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 21:20

Dir kann ganz schnell und leicht geholfen werden
http://www.natuerlich-gesund-online.info/artikel_2006/eisen.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 22:05

Ich würde...
dir raten mal zum Arzt zu gehen, der soll mal ein Blutbild machen um auszuschließen das du irgendeinen Mangel hast. Ich hab mich auch schon öfter so gefühlt, es sind immer wieder solche Phasen in denen ich denke ich mag und kann nicht mehr. Ich nehme an das es dein erstes Kind ist oder? Es ist halt auch ne enorme Umstellung, weiß jetzt nicht wie "anstrengend" die kleine ist aber du musst halt jetzt auch den ganzen Tag mehr oder weniger daheim sitzen. Das hat mich dann immer fertig gemacht, wusste einfach nicht wie ich den Tag rum bringen sollte. Aber du wirst dich daran gewöhnen. Such dir ein Hobby das du zu Hause machen kannst (zeichnen, ein Instrument) um euren Alltag abwechslungsreicher zu gestalten. Es wird sicher bald besser werden. Bei uns ist es ähnlich, mein kleiner ist jetzt 10 Monate und er wacht schon immer fast jede Stunde auf und ich WILL einfach mal wieder schlafen! Mein Mann ist auch kaum da von demher muss ich es mit den beiden auch alleine schaffen, du bist also nicht allein...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 23:12

Ohje
ich weiß wie es dir geht... ruf die kk an sollen dor antrag fùr mama kind kur schicken dann zu hausarzt! hat bei mir zwei wochen gedauert heut hab ich zusage direkt von der kur bekommen im januar gehts los! versuch und wenns nur eine stunde ist was fùr dixh zu tun!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram