Home / Forum / Mein Baby / Ich bin verwirrt: beikost mit 16 wochen????

Ich bin verwirrt: beikost mit 16 wochen????

9. Juni 2012 um 9:05

Guten Morgen!

Also eben hab ich mit einer gechattet, die zeitgleich mit mir entbunden hat (haben uns im KH kennen gelernt). Auch ihr Zwergi ist schön groß und weder zu dick, noch zu dünn. Ihr KIA hat jetzt zu ihr gesagt, sie solle am besten jetzt mit Beikost anfangen, da er noch so oft zum Stillen kommt (alle 1-2h).
Er ist der Meinung, dass ihm das auf Dauer nicht mehr reicht und Sie deswegen auch nicht zum schlafen kommt nachts.

Sie meint jetzt, dass sie es halt mal versuchen will, denn schließlich ist er Arzt. Könne dann ja nicht sooo falsch sein.
Ihr kleiner verweigert, wie meiner auch, die Flasche komplett,... ich meinte, Sie könne ja schauen ob er nach dem Stillen noch Hunger hat, wenn Sie ihm ein Fläschchen Pre anbietet. Geht also nicht.

Ich meine, es ist ja ihr Ding, aber komisch is es schon.

Ich muss sagen, ich selbst bin ein Flaschenlind, wie viele in den 80ern und aus Erzählungen weiß ich, dass ich auch mit 4 Monaten angefangen hab mit brei.. damals war das wohl so (???) Und ich gab keine Allergien oder Probleme...

Ihr seht, ich bin verwirrt

Eure Pixi

Mehr lesen

9. Juni 2012 um 9:21

Wie?
Ich dachte, das wird nicht gerechnet wie in der SS?
Ich dachte immer, erst wenn das Kind 5 Monate alt ist.
Bei unsren Zwergis wäre das doch am 12.7 (*12.2).. hab ich das falsch verstanden?

Gefällt mir

9. Juni 2012 um 9:22

Na
In den neuen Bundesländern wurde früher bereits mit 12 Wochen angefangen Beikost zu geben. Davon ist man ja jetzt weg. Aber ich denke, dass muss man ganz individuel nach Kind entscheiden. Mache Kinder sind früher dazu bereit und mache später. Also interpretiere die 4 Monatsregel einfach als groben Anhalt und nicht als starre Zeitangabe.

Gefällt mir

9. Juni 2012 um 9:26

Der 4. Monat
ist aber mit 16 Wochen nicht vollendet, sondern erst am Tag, wenn das Kind 4 Monate alt wird.
Aber Hipp und Co nehmen es da in den Fortbildungen nicht so genau, denn schließlich ist jede Woche, die früher angefangen wird Geld für sie.

@pixidust: Wenn das Kind am 12.2. geboren wurde ist es am 12.6. 4 MOnate alt und das ist nach dem 4. Monat. Aber ich halte mich eher an die Empfehlungen der WHO, die sagen 6 Monate voll Stillen als an eine obskure Beikost-Allergiestudie, in der die Gläschenmafia ihre Finger mit drin hatte.

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2012 um 9:28
In Antwort auf morgaine47

Der 4. Monat
ist aber mit 16 Wochen nicht vollendet, sondern erst am Tag, wenn das Kind 4 Monate alt wird.
Aber Hipp und Co nehmen es da in den Fortbildungen nicht so genau, denn schließlich ist jede Woche, die früher angefangen wird Geld für sie.

@pixidust: Wenn das Kind am 12.2. geboren wurde ist es am 12.6. 4 MOnate alt und das ist nach dem 4. Monat. Aber ich halte mich eher an die Empfehlungen der WHO, die sagen 6 Monate voll Stillen als an eine obskure Beikost-Allergiestudie, in der die Gläschenmafia ihre Finger mit drin hatte.

Ah ok
Ich habs nicht so mit Zahlen

Danke schön!

Ich wollte es auch versuchen, wenn man "darf", dachte aber es sei dann Juli

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2012 um 9:37
In Antwort auf pixidust82

Ah ok
Ich habs nicht so mit Zahlen

Danke schön!

Ich wollte es auch versuchen, wenn man "darf", dachte aber es sei dann Juli

Was heißt dürfen
Keiner kann Dir verbieten Deinem Kind schon mit 4 Wochen Brei zu geben, da gibt es keine gesetzliche Regelung. Die Frage ist immer ob es sinnvoll ist. Und wenn man sich ausführlich mit dem Thema Ernährung udn Darmentwicklung von Säuglingen beschäftigt, macht 4 Monate insbesondere bei Stillkindern überhaupt keinen Sinn. Bei den meisten Babys ist der Darm in dem Alter einfach nicht so weit.

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2012 um 10:03
In Antwort auf morgaine47

Was heißt dürfen
Keiner kann Dir verbieten Deinem Kind schon mit 4 Wochen Brei zu geben, da gibt es keine gesetzliche Regelung. Die Frage ist immer ob es sinnvoll ist. Und wenn man sich ausführlich mit dem Thema Ernährung udn Darmentwicklung von Säuglingen beschäftigt, macht 4 Monate insbesondere bei Stillkindern überhaupt keinen Sinn. Bei den meisten Babys ist der Darm in dem Alter einfach nicht so weit.

@morgaine
"Dürfen" war auch so gemeint wie, wann darf man, ohne das Kind damit zu belasten, stressen o.ä.
Also dürfen von der Warte des Kindes aus

@who
Das war auch ein Argument des Arztes

Gefällt mir

9. Juni 2012 um 10:08

Seit wann
sagt die WHO dass früher zugefüttert werden soll? Das wäre mir in der Tat neu.
Oder beziehst Du Dich auf die Allergiestudie wonach es angeblich besser ist schon mit 4 Monaten anzufangen?

Gefällt mir

9. Juni 2012 um 10:29

Beikost-Studien??
Hallo zusammen,

weiter unten ist ja die Rede von aktuellen Empfehlungen der WHO und einer Beikost-Studie.
Hat jemand von euch einen Link, wo man sich das selber mal anschauen kann?
Mir gehts zwar nicht um die Frage des Beikost-Beginns, sondern um die Frage wie man nach aktuellen Empfehlungen ein allergiegefährdetes Baby ernährt, aber wo das eine zu finden ist kann das andere ja nun nicht weit sein...

Andrea

Gefällt mir

9. Juni 2012 um 11:28

Darf
ich dir mal ein Kompliment geben?

Ich les dich total gerne und find, du hast einfach immer tolle Antworten und schreibst nicht einfach was dahin.

Gefällt mir

10. Juni 2012 um 12:21

Wann hast du denn angefangen?
Unser Zwerg ist jetzt 18 Wochen alt und ich habe auch das Gefühl die Milch reicht ihm nicht mehr. Und seit zwei Tagen schaut er uns quasi das Essen vom Löffel. Ich wollte aber eigentlich auch sechs Monate voll stillen.

Er ist allerdings auch recht groß und schwer, so dass der Kinderarzt schon vor einigen Wochen meinte, es könnte sein, dass ihm die Milch nicht mehr lange reicht und wir sollten einfach auf seine Signale achten. Hm.....

Gefällt mir

10. Juni 2012 um 22:02

Allergieprophylaxe...
Es soll so ein Zeitfenster geben (vollendeter 4. Monat bis 7. Monat) in dem die Kids so viel wie möglich PROBIEREN sollen, weil das der Entstehung von Lebensmittelallergien entgegenwirkt. Obs nun stimmt oder nicht, ist sich die Schulmedizin auch nicht sicher... Da mein Sohn durch mich allergiegefährdet ist, hat mir mein Kinderarzt auch geraten, ihn viele Dinge (also erstmal Gemüse in Breiform) probieren zu lassen. Ich ersetze also noch keine Mahlzeit, er kriegt mittags zusätzlich zum stillen immer noch etwas Brei. Natürlich gibt er das Tempo vor, wie viel und vor allem ob überhaupt. Er muss natürlich nicht! Er findet es allerdings wahnsinnig interessant und verträgt es bisher auch super...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Urlaub Kanaren Tipps für Strandurlaub mit Kindern gesucht!
Von: pixidust82
neu
11. Juli 2017 um 17:28
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen