Home / Forum / Mein Baby / Ich bin verzweifelt

Ich bin verzweifelt

1. November 2015 um 22:04

Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Meine Tochter hat Hautekzeme. Rote, raue Stellen. Es fing mit 4 Monaten an. Seit dem sind wir auf der Suche nach der Ursache. Mal soll es Neurodermitis sein, dann wieder nicht. Dann irgendwelche Unverträglichkeiten. Wir hatten 1 Jahr Ruhe, jetzt geht es wieder los. Die Pause lag wohl an einer Kur mit Mutaflor, denke ich. Wir haben stark das Gefühl, dass sie eine Fructoseintoleranz hat. Es könnte aber auch mehr sein. In dem Jahr ohne Symptome konnte die auch mal ein Stück Banane essen. Jetzt haben wir sogar die Zahnpasta ohne Süßstoff. Jedenfalls macht es mich fertig, nicht zu wissen, was es ist. Die Ärzte lassen mich ziemlich hängen. teilweise wird das Thema total ignoriert. Wo kann ich mit der kleinen Maus noch hin. Sie ist mittlerweile über 2 Jahre alt. Den Arzt hab ich schon gewechselt. Ich habe den Eindruck, dass vollkommene Ahnungslosigkeit herrscht, wenn das Kind von der Norm abweicht. Lg

Mehr lesen

2. November 2015 um 8:51

Leider kann ich dir nicht sagen,
ob eine Fructoseintoleranz bei Kindern gleich ist, wie bei Erwachsenen.

Aber ich hatte Nesselsucht dadurch und furchtbare Bauchschmerzen mit Durchfall wenn ich etwas "falsches" gegessen hab.
Hat sie denn auch Bauchweh und Durchfall?

Wart ihr schon bei nem Hausarzt oder immer beim Kinderarzt deswegen?

Gefällt mir

2. November 2015 um 10:33

Oh je...
Das ist nervenaufreibend.
Ärzte machen in solchen Fällen aber allgemein oft nicht so viel... das Problem ist einfach, dass Allergien oft nicht ordentlich herausgefunden werden können. Ich reagiere z.B. auf einen augenscheinlich nicht deklarationspflichtigen Zusatzstoff.

Meine Tochter reagiert auf irgendetwas, das oft in Seifen, Cremes, Duschgel etc enthalten ist. Da liegt der Verdacht z.B. bei Palmöl, das mit Pestiziden oder so etwas belastet ist... da immer Palmöl enthalten war, sie aber nicht auf alle Produkte reagiert. Und es auch bei ein und dem selben Produkt Änderungen geben kann (bei unterschiedlichen Chargen)...

Natürlich sollte das bei euch ärztlich ordentlich abgeklärt werden. Nur darfst du dir nicht unbedingt erhoffen, eine vollständige Klärung zu bekommen. Leider
Hast du schon mal daran gedacht, dass es evtl nicht am Fruchtzucker, sondern an Spritzmitteln liegt?

Gefällt mir

2. November 2015 um 21:28

Meine Antwort von heute morgen ist verschwunden.
Also noch einmal : ich war schon beim Hsutarzt. Sie diagnostizierte Neurodermitis und gab uns Cortison. Das wars. Der KiA meinte wieder, dass er nicht von Neurodermitis sprechen möchte. Eine Heilpraktikerin wollte Impfungen ausleiten und den Darm sanieren. Ja, vll sind es Spitzmittel. Ich weiß gar nichts mehr. Sie reagiert aber auch auf Hustensaft mit Sorbit( zuckerausstauschstoff). Kur wäre eine Idee. Ich bin privat versichert. Ich werde da mal anrufen. Am Mittwoch habe ich einen Termin bei einer neuen Heilpraktikerin. Sie möchte eine Bioresonanzbehandlung machen. Ich bin total skeptisch und mein Kopf sagt mir, dass das Quatsch ist. Aber ich versuche jetzt alles. Danke für die Antworten

Gefällt mir

2. November 2015 um 21:31

Ostheopathie
ich würde mir einen guten ostheopathie suchen und die Sache klären lassen. für mich sind das wirklich wunderheiler. meine Kinder gehen auch immer zum osthe..

Gefällt mir

4. November 2015 um 20:14

So. Heute waren wir bei der
Bioresonanzbehandlung bei der Heilpraktikerin. Ich bin weiter skeptisch, aber das macht mir jetzt erstmal Hoffnung.Wir haben laut der HP eine Diagnose. Sie meint, dass sie das hinbekommt. Dass die Maus ggf Beschwerdefrei werden kann. Ich bin gespannt. LG und danke fürs Interessen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wer kennt sich mit bodychange shake aus?
Von: mrs2015
neu
13. März 2016 um 8:18

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen