Home / Forum / Mein Baby / Ich brauche dringend euren Rat!

Ich brauche dringend euren Rat!

28. März 2014 um 20:26 Letzte Antwort: 12. Juli 2014 um 22:23

Ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Ich hab habe eine frage an euch. Aber erst mal von anfang an:

Ich bin eine alleinerziehende Mama von einer 3 jährigen Tochter. Ich habe mich von dem Kindsvater getrennt, da war sie 7 monate alt. Der Kontakt zwischen Vater und Tochter war noch nie richtig vorhanden. Schon als ich schwanger war, wollte er nichts mit dem kind zu tun haben. Als sie dann da war, hat er sie nur auf den arm genommen, wenn die Hebamme da war. Als sie zur Tür draußen war, hab ich sie sofort wieder bekommen und ihn dann den ganzen tag nicht mehr gesehen. Er war auch gewaltätig zu mir. Zur kleinen eher nicht. Das war eher ein versehen, als er ein staubsaugerrohr nach mir geschmissen hat, als ich die kleine gefüttert hab, da hat er sie fast getroffen. Ich konnte mich noch rechtzeitig wegdrehen und hab es dann selbst abbekommen. Ich hab mich deshalb auch von ihm getrennt.

Er wollte nie Kontakt zu seiner Tochter. Vor ca. einem Jahr wollte er plötzlich die kleine jedes zweite wochenende zu sich holen. Ich hab gemeint, dass das nicht möglich ist, da sie ihn ja garnicht kennt. Daraufhin hat er mich vor Gericht gezogen. Er hat dann ein Besuchsrecht alle 14 Tage an einem Sonntag für 2 Stunden bekommen. Das hatte nicht funktioniert. Dann hat er mich wieder vor Gericht gezogen und hat behauptet, dass es meine schuld sei, dass er sie nicht sehen kann. Obwohl das echt ein schmarn war. Jedenfalls hat er dann das gleiche wieder bekommen, jedoch mit festen Orten und zeiten. Es ist alles ganz genau fest gelegt worden.

Anfangs haben die Kontakte auch gut funktioniert. Außer das die kleine nicht ihren Vater sehen wollte. Sie war da 2 Jahre alt. Jedoch hat sie sich dann doch irgendwann an ihn gewöhnt und es war ok, dass sie ihn gesehen hat. Dann aber ließen die Kontakte nach. Er sagte ständig ab wegen irgendwelchen Ausreden. Z.B. seine Mutter bekommt die Zähne gezogen, deshalb kann er net. Obwohl ja das treffen Sonntags war. Naja, egal. Dann hat er auch die Kontakte, wenn es welche gegeben hat immer wieder gekürzt. Jetzt findet der Kontakt nur noch 1 1/2 Stunden statt. Mittlerweile sehen die zwei sich ca. 1 mal im Monat. Dieses Jahr waren es ingesamt 2 Kontakte.
Achso, noch was. Ich bin immer bei den Kontakten dabei. Da die kleine noch nicht so das Vertrauen zu ihrem Vater hat. Und ehrlich gesagt, ich auch nicht zu ihm. Versuch aber das nicht vor meiner Tochter zu zeigen.

Seit die Kontakte angefangen haben, macht meine Tochter wieder in die Hose. Vorher war sie schon monate zuvor trocken. Sogar nachts. Was echt ungewöhnlich ist in dem Alter. Aber sie hat schlecht die windeln vertragen, deshalb denk ich war sie auch so bald sauber. Ebenfalls schläft sie sehr sehr unruhig seitdem. Es wird aber besser, wenn sie ihn eine weile nicht sieht. Wenn sie ihn wieder gesehen hat, dann ist es wieder ganz schlimm. Deshalb hab ich jetzt auch was unternommen. Da die Kontakte so unregelmäßig waren bin ich zum jugendamt, jedoch haben die gesagt, ich solle abwarten. Das tat ich, aber passiert ist nichts. Deshalb bin ich dann zu meinem Rechtsanwalt. Der hat ihm jetzt ein schreiben aufgesetzt, Das er die nächsten 3 Kontakte einhalten muss, sonst setzt der Kontakt aus.

Er hat mich heute angerufen, da ja am Sonntag wieder Kontakt wäre. Er hat mich am Telefon total angeschriehen und mich angemault. Jetzt hab ich totale Angst vor ihm und weiß net, ob ich zu dem Kontakt soll. Ebenfalls will er demnächst mit ihr zum Panzerfahren gehen. Meine Tochter hat gesagt, dass sie das nicht will und ich finde das auch nicht so gut. Da sie angst im dunkeln hat und sich auch schon die Ohren zu hält, wenn ein Traktor an uns vorbei fährt. Ich weiß nicht, wie ich ihm das beibringen soll. Ich hab so angst vor ihm. Wie soll ich mich gegenüber ihm verhalten? Soll ich den Kontakt am Sonntag einhalten?

Ich bitte um schnelle Antworten. Danke euch im voraus.

Mehr lesen

29. März 2014 um 22:02

Verstehe dich total
Bei deiner Geschichte bin ich sprachlos und weiß auch nicht genau was ich dir raten soll was du genau tun sollst. Ich finde es einfach eine Frechheit was der Vater da abzieht... und wenn jemand ein mal aggressiv ist (und auch ohne schläge, wobei ich nicht weiß wie weit er gegangen ist), ist er das immer... anscheinend ist er schnell reizbar, deswegen bin ich froh, dass du deine Kleine nicht mitgeben musst, solange da kein Vertrauen herrscht... Ich finde toll, dass sie ihre Meinung sagt was sie will und was nicht...

Ich wüsste auch nicht was ich tun sollte... man darf den Umgang ja nicht verhindern, aber wenn er schon wieder so aggressive tendenzen zeigt kann man das ja eigentlich nicht von einer Mutter erwarten...

Gefällt mir
30. März 2014 um 16:52
In Antwort auf bealin7292

Verstehe dich total
Bei deiner Geschichte bin ich sprachlos und weiß auch nicht genau was ich dir raten soll was du genau tun sollst. Ich finde es einfach eine Frechheit was der Vater da abzieht... und wenn jemand ein mal aggressiv ist (und auch ohne schläge, wobei ich nicht weiß wie weit er gegangen ist), ist er das immer... anscheinend ist er schnell reizbar, deswegen bin ich froh, dass du deine Kleine nicht mitgeben musst, solange da kein Vertrauen herrscht... Ich finde toll, dass sie ihre Meinung sagt was sie will und was nicht...

Ich wüsste auch nicht was ich tun sollte... man darf den Umgang ja nicht verhindern, aber wenn er schon wieder so aggressive tendenzen zeigt kann man das ja eigentlich nicht von einer Mutter erwarten...

Es ist total verzwickt
Er war ja am Telefon so dermaßen aggressiv, dass ich echt Angst vor dem Treffen hatte. Sogar meine Tochter hat richtig Angst gehabt. Sie hat sogar gestern abend sehr viel deswegen geweint und auch heute morgen war sie noch total geknickt und wollte unbedingt, dass ich dem papa absage.

Er hat mich damals einmal am Oberschenkel getrete, das wäre sogar fast zwischen den Beinen bei mir gewesen. Und einmal hat er mich am Hals gepackt und ein wenig zugedrückt. Er hat auch (das war in der Schwangerschaft) mich damals geschubst, sodass ich fast auf den Boden gefallen wäre und hat auch schon die Hand dabei erhoben. Wenn damals nicht sein Kumpel zwischen uns gegangen wäre, dann weiß ich nicht was passiert wäre.

Er ist wirklich sehr schnell reizbar und verliert dabei auch schnell die Fassung. Deshalb mach ich die Treffen auch immer an einem öffentlichen Ort, damit nicht so viel passieren kann. Denn da traut er sich nicht, was zu machen.

Leider kann ich bei solchem Aggressiven Verhalten den Kontakt nicht einfach absagen. Aber das schlimmste ist eigentlich dabei, dass die Frau vom Jugendamt nur sagt: "Warten Sie mal ab. Vielleicht ändert sich das noch."
Wielange soll ich denn noch warten? Bis was passiert? Oder bis die kleine alt genug ist um selbst zu bestimmen? Ich finde das wirklich nicht fair. Da zählt doch nicht mehr das wohl des Kindes, sondern eher das WOHL DES VATERS!!!

Gefällt mir
10. Juli 2014 um 11:33

Schade, dass ich nicht in der Nähe bin...
...oder Glück für deinen Ex! So etwas ist absolut nicht tolerierbar!! Die Tussen vom Jugendamt MÜSSEN eingreifen und vor allem das Familiengericht!!
Wende dich an die Öffentlichkeit, wenn die nicht spuren! Drohe ihnen damit und bringe vielleicht noch jemanden mit, der Journalist ist oder glaubhaft einen spielen kann!
Sie brauchen den Druck!! "Sonst steht wieder in der Zeitung: Frau und Kind misshandelt, weil Jugendamt versagte!! Genau das wird die Schlagzeile sein! Wollen Sie das wirklich?" So oder ähnlich musst du denen kommen, sonst wirkt es nicht!!

Beim "Vater" gleich laut um Hilfe schreien, wenn er euch zu nahe kommt beim Treffen! Bringe jemanden mit, der ein wenig abseits als Zeuge fungiert.

Ich wünsche dir und deiner Maus wirklich alles Glück der Welt! Bist du gläubig? Dann empfehle deine Sorgen dem Herrn.

Wegen dem Einnässen der Kleinen würde ich an deiner Stelle Garnichts unternehmen. Nimm es, wie es ist und warte, bis es sich wieder gibt - und das wird es!!

Vielleicht kannst du uns ja über das Weitere auf dem Laufenden halten, ich drücke dir alle Daumen und bete für euch!

Gefällt mir
12. Juli 2014 um 22:15

Du hast alles richtig gemacht. Ich habe Pflegekinder auch gleich meine Nichte meine Schwester ist abgehauen und der Kindesvater war sehr aggressiv wenn er mich gesehen hat weil ich die kinder bekommen habe auf jeden hat er die mädels immer nachts angerufen in nicht normalen Zustand er hat den so angst gemacht die haben viel geweint . Ich habe das auch immer beim Jugendamt gemeldet aber rr hatte Anspruch die zu sehen ich bin mit kindern 3 mal schon ümgezogen innerhalb von 1 jahr aber ich habe mich sehr oft beim Jugendamt beschwert weil immer danach waren die nicht selbst haben mit Licht geschlafen und bei Termin Vereinbarung hab ivh dann gesagt so Es wird kein treff mehr dtsndfinden das tut den nicht gut und ich kann nicht zusehen seid dem hören wir nix von ihn. Du musst das ogfters sagen jugendamt und es nachweisen das es euren Kind schadet und das du angst hast sag sie ist noch viel zu klein die mussen Treff späre bekommen ich würde nicht mit Feuer spielen das ist krank ich habe das vor ihm und jugendamt gesagt Kinder haben Angst vor dir er ist auf mich los und hat getrot wahres Gesicht gezeigt ä von einmal wird nix du musst was unternehmen

Gefällt mir
12. Juli 2014 um 22:23
In Antwort auf rojda_11848583

Es ist total verzwickt
Er war ja am Telefon so dermaßen aggressiv, dass ich echt Angst vor dem Treffen hatte. Sogar meine Tochter hat richtig Angst gehabt. Sie hat sogar gestern abend sehr viel deswegen geweint und auch heute morgen war sie noch total geknickt und wollte unbedingt, dass ich dem papa absage.

Er hat mich damals einmal am Oberschenkel getrete, das wäre sogar fast zwischen den Beinen bei mir gewesen. Und einmal hat er mich am Hals gepackt und ein wenig zugedrückt. Er hat auch (das war in der Schwangerschaft) mich damals geschubst, sodass ich fast auf den Boden gefallen wäre und hat auch schon die Hand dabei erhoben. Wenn damals nicht sein Kumpel zwischen uns gegangen wäre, dann weiß ich nicht was passiert wäre.

Er ist wirklich sehr schnell reizbar und verliert dabei auch schnell die Fassung. Deshalb mach ich die Treffen auch immer an einem öffentlichen Ort, damit nicht so viel passieren kann. Denn da traut er sich nicht, was zu machen.

Leider kann ich bei solchem Aggressiven Verhalten den Kontakt nicht einfach absagen. Aber das schlimmste ist eigentlich dabei, dass die Frau vom Jugendamt nur sagt: "Warten Sie mal ab. Vielleicht ändert sich das noch."
Wielange soll ich denn noch warten? Bis was passiert? Oder bis die kleine alt genug ist um selbst zu bestimmen? Ich finde das wirklich nicht fair. Da zählt doch nicht mehr das wohl des Kindes, sondern eher das WOHL DES VATERS!!!

Scheiß Kerle wäre er an eure Tochter interessiert wie er das verscheinlich tut hätte er sich zusammen gerissen wie auch immer nur ich wüsste das nicht wen ich mit mein Schwager es erlebt hätte . Vor jugendamt hat er sogar geweint um zu zeigen das er sie so vermisst die haben ihn alles angekommt ich würde dir so gerne schreiben was ich gemacht habe aber lieber nicht. Wenn du Hilfe brauchst sag Bescheid aber mach was

Gefällt mir