Forum / Mein Baby

Ich brauche dringend hilfe

Letzte Nachricht: 3. November 2009 um 20:58
03.11.09 um 18:20

Hallo alle zusammen

ich schreibe heute mal weil ich echt am verzweifeln bin...

es geht um meinen Sohn 13,5 monate ich hab das gefühl alles falsch gemacht zu haben.

mit 13,5 monate haben wir nicht

-feste essenzeiten
-will nicht richtig essen
-scchlafen was ist das

was wir hatten/haben

-5 monate kolik
-mit 4,5 monate das erste zahnen bis jetzt
-keine nacht ohne terror eingeschlafen bzw durch
-keinen tag wo nicht irgendwas ist


dafür
-er kann laufen
-zahnt wie wild
-haben 12 zähne
-schlägt nach mir
-beißt mich
-wird zorning wenn es nicht nach seiner nase geht
-kann ihn keinen 2 minuten allein lassen
-wird mindestens 12 mal die nacht wach
-will nur auf den arm
-will nur milch trinken
-lässt sich ständig zurückfallen

versucht haben
-feste ess und schlafenszeiten
-flasche nachts wegzulassen
-auszupowern
-und ach was weiß ich noch nicht alles

wir waren beim kinderarzt,heilpraktiker,osteo pathen--schreibt man das so?laut experte immer nur phasen

alles aber wirklich alles ist ein kampf mit ihm

von a-z

nichts bringt erfolg

mir gehen langsam aber sicher die nerven flöten...

gruss

Mehr lesen

03.11.09 um 18:33

Hallo
Also das er zu einem Arzt muss weil er krank ist oder so würde ich jetzt auch nciht sagen.
Trotzalter halt.

Vergeht denn überhaubt kein einziger Tag wo mal alles schön ist, wo er zufrieden auf dem Spielplatz im Sand buddelt, ihr zusammen spielt oder er alleine mal spielt und dann abends schön geschlafen hat?

Wenn meien Tochter mal so Tage hatte an denen ihr nix passt, dann habe ich sie abends immer in die Wanne gesteckt. Ist echt ein Wujndermittel bei uns, danach schläft sie immer!

Hört sich blöd an und ich hasse diesen Spruch selber, aber es heisst durchhalten. Schau mal, er wird älter, kann mehr und dann wirds schon einfacher.
In dem Alter darf man ruhig konsequent sein, Halt nich immer alles durchgehen lassen wenn er bockig ist, gánz wichitg finde ich aber feste Essenszeiten, das musst du versuchen einzurichten. nicht ständig auf dem Arm, und setzt ihm doch einfach festes Essen vor, würd denken, wenn er Hunger hat isst er auch.
Aber mit 13 Mon. finde ich es jetzt nicht so schlimmm wenn er noch die Flaschen braucht.
Meine Tochter wollte abends auch immer die Flasche, als sie 15 Mon. war lag sie im KH für eine Wocghe, ihr ging es ganz schlecht, als ich ihr abendsne Flasche geben wollte schlug sie danach und zeigte auf das Brot das sie Schwester ihr anbeiten wollte, von da ab sind die Flaschen bei uns weg.


Wünsch dir weiterhin starke Nerven, es legt sich alles glaube mir.

lg

Gefällt mir

03.11.09 um 18:36
In Antwort auf

Hallo
Also das er zu einem Arzt muss weil er krank ist oder so würde ich jetzt auch nciht sagen.
Trotzalter halt.

Vergeht denn überhaubt kein einziger Tag wo mal alles schön ist, wo er zufrieden auf dem Spielplatz im Sand buddelt, ihr zusammen spielt oder er alleine mal spielt und dann abends schön geschlafen hat?

Wenn meien Tochter mal so Tage hatte an denen ihr nix passt, dann habe ich sie abends immer in die Wanne gesteckt. Ist echt ein Wujndermittel bei uns, danach schläft sie immer!

Hört sich blöd an und ich hasse diesen Spruch selber, aber es heisst durchhalten. Schau mal, er wird älter, kann mehr und dann wirds schon einfacher.
In dem Alter darf man ruhig konsequent sein, Halt nich immer alles durchgehen lassen wenn er bockig ist, gánz wichitg finde ich aber feste Essenszeiten, das musst du versuchen einzurichten. nicht ständig auf dem Arm, und setzt ihm doch einfach festes Essen vor, würd denken, wenn er Hunger hat isst er auch.
Aber mit 13 Mon. finde ich es jetzt nicht so schlimmm wenn er noch die Flaschen braucht.
Meine Tochter wollte abends auch immer die Flasche, als sie 15 Mon. war lag sie im KH für eine Wocghe, ihr ging es ganz schlecht, als ich ihr abendsne Flasche geben wollte schlug sie danach und zeigte auf das Brot das sie Schwester ihr anbeiten wollte, von da ab sind die Flaschen bei uns weg.


Wünsch dir weiterhin starke Nerven, es legt sich alles glaube mir.

lg


nein es verging kein einziger tag wo alles friede freude eierkuchen war..

den tag hätte ich mir rot im kalender angestrichen


nur hab ich das gefühl es wird nicht besser sondern immer schlimmer

oder es sind meine nerven die nicht mehr alles ertragen

Gefällt mir

03.11.09 um 18:45
In Antwort auf


nein es verging kein einziger tag wo alles friede freude eierkuchen war..

den tag hätte ich mir rot im kalender angestrichen


nur hab ich das gefühl es wird nicht besser sondern immer schlimmer

oder es sind meine nerven die nicht mehr alles ertragen

Deine Nerven
kannst den kleinen nicht mal für ein paar Stündchen zur Oma oder Papa oder so geben. Enspannst mal ein bisschen.

Du musst immer die besseren Nerven haben als dein Kind, ein Kind sieht sofort seine Chancen wenn du fertig mit den Nerven bist.
Wenn miene Tochter bockig ist, z.b. heute, sie wird bald 2, sollte das Buch wieder ins Regal legen, sie haut ab und lacht mich aus, ich bin zu ihr hin habe sie ganz ruhig an die Hand genommen , zum Buch gegangen und habe ihr gesagt, das Buch kommt wieder ins Regal, das war ein Kampf wir sassen scvhon etwas länger vorm Regal, aber sie hats verstanden und hat es weggeräumt. sieht Klar sowas dauert lange und man hat nicht immer die Geduld dafür(vor allem weil ich seit dieser Woche wieder arbeiten gehe und alles doppelt stressig ist) aber ihr beizubrignen das man das Buch wieder ins Regalö legt und das ich das nicht lustig finde wenn sie mich auslacht hat für mich mehr Vorrang als jetzt z.b. staubzusaugen oder so. Da braucht man echt starke Neven.

Gefällt mir

03.11.09 um 19:11

Bei mir geht das nicht anders zu und her
ich muss aber zuerst einmal sagen , dass wir ein rhytmus haben.
meine kleine ist am 19.08.09 geboren, seit ich mit ihr mit beikost und dann famillien tisch angefangen habe isst sie mal gut mal schlecht...sie hat 8 zähne und ist seit gefühlten monaten am zahnen
mein kleines löwenkind ist pausenlos auf zack, fliegt 100 mal am tag um..ohne zu weinen..aber wenn sie was will oder nicht will schreit sie und beisst sie und und und...
alles was nein ist, ist toll...
mich schlagen oder beisen ist auch toll...

ich aktzeptiere ihren charakter so wie er ist.
aber trotzdem muss man halt eine linie haben..

seit ich einen mittagsschlaf hinbekommen habe wurde es einiges besser..

lass dein kind mit essen spielen.,bei uns hats geholfen sie durfte selbständig essen (mantschen) und ich habe sie nebenher auch noch gefüttert...
manchmal isst sie manchmal spielt sie mehr..aber das wichtigste ist ...sie isst

Gefällt mir

03.11.09 um 19:11
In Antwort auf

Deine Nerven
kannst den kleinen nicht mal für ein paar Stündchen zur Oma oder Papa oder so geben. Enspannst mal ein bisschen.

Du musst immer die besseren Nerven haben als dein Kind, ein Kind sieht sofort seine Chancen wenn du fertig mit den Nerven bist.
Wenn miene Tochter bockig ist, z.b. heute, sie wird bald 2, sollte das Buch wieder ins Regal legen, sie haut ab und lacht mich aus, ich bin zu ihr hin habe sie ganz ruhig an die Hand genommen , zum Buch gegangen und habe ihr gesagt, das Buch kommt wieder ins Regal, das war ein Kampf wir sassen scvhon etwas länger vorm Regal, aber sie hats verstanden und hat es weggeräumt. sieht Klar sowas dauert lange und man hat nicht immer die Geduld dafür(vor allem weil ich seit dieser Woche wieder arbeiten gehe und alles doppelt stressig ist) aber ihr beizubrignen das man das Buch wieder ins Regalö legt und das ich das nicht lustig finde wenn sie mich auslacht hat für mich mehr Vorrang als jetzt z.b. staubzusaugen oder so. Da braucht man echt starke Neven.

Entspannen ist nicht wirklich
er fremdelt stark ist nur auf mich fixiert

und sein papa ist auch aus beruflichen gründen keine hilfe

stellenweise bin ich nachts wach vor nevenflattern was wohl der nächste tag bringt

Gefällt mir

03.11.09 um 19:13
In Antwort auf

Bei mir geht das nicht anders zu und her
ich muss aber zuerst einmal sagen , dass wir ein rhytmus haben.
meine kleine ist am 19.08.09 geboren, seit ich mit ihr mit beikost und dann famillien tisch angefangen habe isst sie mal gut mal schlecht...sie hat 8 zähne und ist seit gefühlten monaten am zahnen
mein kleines löwenkind ist pausenlos auf zack, fliegt 100 mal am tag um..ohne zu weinen..aber wenn sie was will oder nicht will schreit sie und beisst sie und und und...
alles was nein ist, ist toll...
mich schlagen oder beisen ist auch toll...

ich aktzeptiere ihren charakter so wie er ist.
aber trotzdem muss man halt eine linie haben..

seit ich einen mittagsschlaf hinbekommen habe wurde es einiges besser..

lass dein kind mit essen spielen.,bei uns hats geholfen sie durfte selbständig essen (mantschen) und ich habe sie nebenher auch noch gefüttert...
manchmal isst sie manchmal spielt sie mehr..aber das wichtigste ist ...sie isst

Danke für den tipp
aber das habe wir auch schon versucht

ende vom lied das essen ist überall nur nich da wo es hin gehört,in seinem mund

und während ich damit beschäftigt bin mich und alles andere sauber zu machen stellt der lümmel wieder was an.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

03.11.09 um 19:31

Hi Du
Meiner ist auch so temperamentvoll...(hat die ersten 10 Monate durchgehend geschrien/Schreibaby) hat aber noch nie ein Problem mit dem Essen gehabt....muss ich dazu sagen.
Wie es bei uns gelaufen ist....muss keiner nachmachen...ich schreib es jetzt einfach mal....!
Nach dieser Prozedur ging es bei uns langsam bergauf....!
Wenn er etwas nicht darf, kriegt er generell auch heute noch was auf die Fingerchen.
Wenn er damals ganz wild wurde (ständiges jähzorniges Schreien bis zum Erbrechen), kam er in den Laufstall mit den Worten "Nils böse". Da konnte er dann toben und schreien wie er wollte. Bin auch erst dann wieder rein wenn er ruhig war. Hab ihn dann mit den Wort "Nils wieder lieb" rausgeholt. Das ging 3 oder 4 Tage bestimmt 6 mal hintereinander so. Ich war zwar völlig fertig, aber danach wußte er was böse und lieb bedeutet. Brauche heute nur noch "böse" sagen....! Den Laufstall brauche ich kaum noch.

Beim Schlafenlegen: Ich bin immer nach 5-7 Minuten zu ihm gegangen hab ihn wieder hingelegt , zudeckt und bin wieder raus. Er hat teilweise sehr lang gebrüllt, aber er hat irgendwann gemerkt, dass er sich alleine beruhigen kann bzw. muss und ich ja trotzdem da war. Nach ein paar Tagen war das Problem weg.

Zwecks Schlaf in der Nacht....also ich war mal in Kur mit ihm da war er 11 Monate. Da mein Mann nicht dabei war, hab ich irgendwann keine Kraft mehr gehabt aufzustehen und hab ihn schreien lassen. Ich war von den 10 Monaten zuvor ja schon einiges gewöhnt, dennoch tat es mir in der Seele weh und er hat bestimmt 15 Minuten gebrüllt, aber er ist eingeschlafen. In den weiteren Nächten wurde es immer weniger....bis er nur noch kurze Aufschreie hatte.
Drücke Dir die Daumen, dass bei Dir bald alles geschmierter läuft.

LG Susanne+Nils (17 Monate)

Gefällt mir

03.11.09 um 20:40
In Antwort auf

Danke für den tipp
aber das habe wir auch schon versucht

ende vom lied das essen ist überall nur nich da wo es hin gehört,in seinem mund

und während ich damit beschäftigt bin mich und alles andere sauber zu machen stellt der lümmel wieder was an.


bei unseren kleinen terror zwergen währe sogar die super nanny mit ihrem latein am ende

ich mache mich einfach nicht verrückt habe das gefühle das geht noch jahre so aber immer irgendwie anders weil unsere zwerge grösser wachsen

Gefällt mir

03.11.09 um 20:49


So einen haben wir auch zu Hause. Ich bin echt mal gespannt was so die Zukunft so mit ihm bringt.
Im Moment:
Isst mein Sohn nur so nebenbei beim Spielen
Schläft er nachts nicht mehr durch und bekommt 1-2 Flaschen
Macht keinen ordentlichen Mittagsschlaf
Schmeißt sich auf den Boden, wenn ihm was nicht passt
Schmeißt mit Spielzeug und haut
und und und

Ich bin ehrlich froh (auch wenns hart klingt), dass ich wieder arbeite. Bin viel ausgeglichener und ich habe auch bessere Nerven. Das Gefühl alles falsch gemacht zu haben, habe ich auch, Ich habe noch eine größere Tochter und die ist ganz lieb.
Ich kann dir auch nur empfehlen deinen Kleinen mal wegzugeben, auch wenn er fremdelt. Aber du musst auch mal an dich denken, du drehst ja sonst durch.
ich wünsche dir gute Nerven

LG Alenn

Gefällt mir

03.11.09 um 20:57

Sprichst du von meinem Zwerg?
Er ist zwar schon 18 Monate alt aber so einiges erkenne ich wieder. Koliken, zahnen, beissen etc.
Er ist manchmal ein richtiger Terrorkrümel (so hat ihn seine Oma mit ein paar Wochen schon genannt, hat sich bis jetzt nicht geändert )

Zum Essen: Meiner isst auch sehr schlecht, mit dem Trinken ist es nicht besser. Biete ihm immer wieder was an. Dass er nichts festes mag kann auch an den Zähnen liegen. Mein Zwerg bekommt gerade alle 4 Eckzähne!
Feste Zeiten wären schon wichtig, wenigstens morgens, mittags abends. Sag ihm, jetzt ist essenszeit, biete ihm was an, wenn er nichts mag dann versuch es 2h später nochmal

Zum SChlafen.
Hm, da kann ich dir auch keinen Tip geben, das ist bei uns auch ne grosse Baustelle aber wenn das nicht bald besser wird muss ich mir was einfallen lassen, weiss nur noch nicht was

Beissen etc. ist glaub ich normal in dem Alter. Ich sag immer laut und in anderer Tonlage "nein" und dass es mir weh tut, ws macht der Zwerg, lacht einfach.

ICh weiss, es ist super anstrengend, da müssen wir durch, hilft alles nichts.
lg

Gefällt mir

03.11.09 um 20:58

Ohhh
du machst mir Angst. Meine Kleine (8 Monate) ist auch so ein Härtefall. Und wenn ich das hier so lese.... oh je, da kommen ja noch harte Zeiten auf mich zu. Ich drück dir ganz dolle die Daumen das es besser wird. lg lil

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers