Home / Forum / Mein Baby / Ich brauche mal einen neutralen Rat

Ich brauche mal einen neutralen Rat

16. Februar 2016 um 11:58

Ich merke in letzter Zeit immer wieder das ich Probleme habe.

Größtenteil sind die auf der Arbeit.

Ich habe das Gefühl das mich mein Chefin und der Chef nicht leiden können.

Ich bin seit 16 Jahren in der Firma, in der aktuellen Abteilung seit 6 Jahren, so nach einen knappen Jahr wurde ich für Fehler die meine Kollegen mitgemacht hatten als allein Sünder hingestellt, ich wurde etwa 15 Minuten von der obersten Chefin so anbgerüllt das ich es am Ende sogar geglaubt hatte.

Dann war 3 Jahre Ruhe, ich übersah dann etwas bei einer Feinkontrolle, was aber noch korregiert werden konnte, wieder wurde ich niedergemacht.

Jetzt ist es so das ich für jeden Fehler der passiert meinen Kopf hinhalten soll, ist mein Kind Krank ( 2 mal im Jahr für 2 bis 3 Tage) werde ich angemeckert, ich war letztes Jahr leider einmal 2 Wochen Krank, das erste mal nach 5 Jahren seitdem werde ich gerne mal als Faul, als zu Langsam bezeichnet.


Meine Chefin grüßt an manchen Tagen nicht, man sagt ich soll nur meine Arbeit machen sonst nix, nicht sprechen nix........, Dann plötzlich ist sie wieder total freundlich.

Die Arbeit wird nur kritisiert, Lob oder anerkennung kommt sehr selten.

Es ist inzwischen so das ich krampfhaft versucht bin keine Fehler zu machen, aus Angst was dann folgt.

Zuhause kreisen meine Gedanken dann um die Arbeit, ich kann mich kaum auf die Alltäglichen Sachen im Haushalt konzentrieren, Geschweige den auf meinen Sohn, meinen Mann gegeüber bin ich Launenhaft, oder ich breche plötzlich in Tränen aus.

Eine Kollegin meinte ich soll zum Arzt gehen und mit Ihn darüber reden, ich traue mich aber nicht und ich bin mir total Unsicher ob das was bringen würde, ich möchte nicht hören, da müssen sie alleine durch, sie sind daran alleine Schuld.

Kann mir einer einen Rat geben wie ich mich Verhalten kann/soll.

So kann es nicht weiter gehen, aber ich weiß nicht wie.

Hausarzt ansprechen?



Mehr lesen

16. Februar 2016 um 12:49

Intern Wechseln
ja das könnte gehen, hat aber wieder das Problem der Chef muss zustimmen, letzte Woche hat er mir wieder an den Kopf geworfen , das ich zu langsam sei und so könnte er micht nicht vermitteln.

Immer dieses angebliche zu Langsam sein, andere Kollegen bekommen das von der Chef auch öfter zu hören, das kann doch nicht sein das alle Mitarbeiter zu langsam sind.

Ich bin sogar schon so Verunsichert das ich nicht mehr weiß was falsch oder richtig ist.


Auf der einen Seite möchte ich zum Arzt gehen auf der anderern habe ich von klein auf gelernt man geht nur zum Arzt wenn mann Hohes Fieber oder so hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 12:57

Gewerkschaft ja
seit letztes Jahr November.

Betriebrat gibt es nicht, wenn einer wag das Wort in den Mund zu nehmen wird er systematisch von den Chefs rausgekickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 15:04

Hallo
Ich hatte sowas auch durch.
Nach meiner ausbildung wollte ich nicht bei meinen eltern in der firma arbeiten, also arbeitete ich wo anders.
Ständig war ich schuld, ständig wurde alles auf mich geschoben usw
Hab alles in mich rein gefressen und dachte das hat irgendwann mal ein ende.
Ja ein ende hatte es in einen unfall!!
Ich würde dir raten such dir ne andere firma, wenn das natürlich möglich ist. Und gehe zum arzt, der arzt wirft dir nichts vor, sondern schreibt dich höchstwahrscheinlich krank. Oder mach urlaub, wenn du kein krankschein abgeben willst.

Das problem ist, fängt sowas einmal an kommt das immer und immer wieder, auch wenn mal ruhe ist.

Hast du mit dein mann schonmal gesprochen und was sagt er zu der sache?

Bei mir war es dann einfach bin halt in die firma meiner eltern die ich wahrscheinlich eh mal übernehme, wäre das aber nicht gegeben hätte ich mir in der zeit der krankschreibung eine andere arbeit gesucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 16:55

.
In welcher branche bist du? Noch unter 40? Dann schau, dass du da noch schnell wegkommst..das klingt nicht danach als würde es sich sonst wie lösen lassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2016 um 3:13

Such dir endlich was neues
im einzelhandel kriegst du immer was.
ich kenn das auch, hab da auch 2 grazien auf der arbeit die meinen sie wären besser, schneller... aber ich zieh trotzdem mein ding durch, auch weil ich kollegen hab, die hinter mir stehen. wär ich allein , würde es mir sicher wie dir gehen... du musst da weg.wenn du die filiale wechseln möchtest frag die leitung in dem anderen laden oder den bl. dein jetziger marktleiter hat das am wenigsten zu entscheiden. hol dir hilfe bei der gewerkschaft, zumindest rat,wie du weiter vorgehen kannst.
ausserdem brauchst du unbedingt mehr selbstbewusstsein! was soll dir passieren? man kann dich nicht einfach so kündigen , schon gar nicht wenn sie dich anschreien und du die ansage machst, das du nicht angeschrien werden möchtest,umdrehst und gehst. ich muss sagen, ich reagier ähnlich wie du,hab mir aber mittlerweile ne dicke haut zugelegt.hab aber das glück ,auch nette kollegen zu haben... mittlerweile ist es sogar beim bezirksleiter angekommen bzw hat er es selbst mitgekriegt und es wird wohl demnächst ein gespräch geben...die beiden haben wohl im lager abgelästert ohne zu bemerken das der bl da war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest