Home / Forum / Mein Baby / Ich bräuchte dringend mal Rat

Ich bräuchte dringend mal Rat

2. Juni um 21:05

Ich schreibe hier schon länger mit, hab mir aber nen neuen Account zugelegt.
Vielleicht gehört mein Anliegen eher ins Sexforum, aber ich probiere es jetzt einfach mal hier. 

Ich versuche auch mich so kurz kurz wie möglich zu halten😀

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen,  9 davon verheiratet und wir haben eine Dreieinhalb jährige Tochter. Als wir uns kennengelernt haben war ich 22 und er mein erster richtiger Freund. Folglich hatte ich auch mein erstes Mal mit ihm und hiermit komme ich auch schon zu meinem Problem😔

Seit ca: einen halben Jahr hab ich total Panik etwas verpasst zu haben, weil ich keine Erfahrung mit anderen Männern habe🙈 Außerdem besteht auch tatsächlich bei mir der Wunsch/Gedanke das zu ändern 😳 Ich komm mir schon schlecht dabei vor aber ich bin zur Zeit richtig unglücklich mit dieser Situation.

Bei meinem Mann und mir läuft sehr wenig im Bett, vllt 2-3x im Jahr.😔 Das geht von ihm aus, und es fanden auch schon viele Gespräche statt. Ohne richtigem Erfolg🤷‍♀️

Weiß im Moment echt nicht, was ich machen soll? Nen ONS wagen?

Oder sind solche Gedanken mal normal, wenn man seinen ersten Freund geheiratet hat?

Danke fürs lesen!

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

11. Juni um 12:41
Beste Antwort
In Antwort auf cathi67

Du laberst einen Nonsens bei Männern sinkt wie bei Frauen irgendwann der Östrogen Spiegel nunmal der Testosteron Spiegel insofern leiden auch Männer je nachdem unter Libido Verlust. Im übrigen fühlt sich der Mann der te in SEINEM Körper unwohl was ihn eventuell auch hemmt. Ab nem gewissen Alter spielt einem nunmal der Körper/ hormonhaushalt quer 

Ne Cathi, Männer bleiben immer knackig. Auch noch die alten Promis, die sich ne jnge schöne angeln.

Es liegt immer an Frauen wenn ER nicht zufrieden ist.
 Wir sind doch selbst schuld, wenn unsere Körper nicht mehr so aussehen wie vor den Kindern. Außerdem haben wir jederzeit ob auf der Arbeit oder daheim wenn wir die Schüssel putzen wo ER den heiligen Schiss reingesetzt hat, möglichst attraktiv und "fuckable" auszuschauen.

Schon Eva war Schuld an der Vertreibung und nicht etwa Adam, der selbst hätte Nein sagen können, zu dem was er ist.



 

7 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

2. Juni um 21:28

Heimlich nicht. 
Wenn das auffliegt, stehst du vor den Scherben, mal davon ab, dass ein Kondom auch mal versagen kann und du dann nicht weißt, ob der andere wirklich gesund war und dein Mann weiß von nix. 

Was ist mit ner offenen Beziehung? 
Wenn er weder Lust hat, noch gewillt ist, zB mit dir externe Beratung in Anspruch zu nehmen, sollte er ja nicht viel dagegen haben können, da sonst ja vermutlich langfristig eine Zerrüttung der Beziehung droht. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni um 21:43
In Antwort auf adenin

Heimlich nicht. 
Wenn das auffliegt, stehst du vor den Scherben, mal davon ab, dass ein Kondom auch mal versagen kann und du dann nicht weißt, ob der andere wirklich gesund war und dein Mann weiß von nix. 

Was ist mit ner offenen Beziehung? 
Wenn er weder Lust hat, noch gewillt ist, zB mit dir externe Beratung in Anspruch zu nehmen, sollte er ja nicht viel dagegen haben können, da sonst ja vermutlich langfristig eine Zerrüttung der Beziehung droht. 

Eine offene Beziehung hab ich schon vorgeschlagen. Selbstverständlich hätte ich ihm die gleichen Zugeständnisse gemacht. Möchte er aber nicht.

Ich sag ja, meine Situation ist ziemlich aussichtslos und es gibt auch keine richtige Lösung😔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni um 22:12

Was möchte er denn?
Kann ihm ja nicht total egal sein, was mit dir ist.

Eine Lösung muss wohl her, oder kannst du dir vorstellen, dass es so bleibt, wie es ist? 
Und Fremdgehen ist da ja nun nicht die Lösung. Da ist er einfach auch gefragt, um gemeinsam mit dir einen Weg zu finden, der euch beiden zusagt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 7:51

Er möchte eigentlich nix verändern.😕
Dass es so bleibt wie es ist, kann ich mir momentan nicht vorstellen. Das hab ich am Freitag schon mit meiner besten Freundin besprochen.

Irgendeine Lösung muss auf jeden Fall her😕

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 10:41
In Antwort auf henryk_18245801

Er möchte eigentlich nix verändern.😕
Dass es so bleibt wie es ist, kann ich mir momentan nicht vorstellen. Das hab ich am Freitag schon mit meiner besten Freundin besprochen.

Irgendeine Lösung muss auf jeden Fall her😕

Ich glaube nicht, dass ihm klar ist, wie die Situation für dich ist. 
Wenn ihm nix fehlt und er zufrieden ist, kann er das uU gar nicht nachvollziehen und denkt, du machst nur Wind. 
Da hilft nur Klartext.

Das ist der Status Quo.
Genau das sind die Optionen. 
Wähle jetzt: A, B, oder C.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 11:16

Fremdgehen ist zunächst einmal, so gar keine Option. Gar keine!
das verändert einem Menschen so dermaßen! Dich selbst, weil du es verheimlichen wirst. Das wird dich kaputt machen, wenn du deinen Mann noch liebst, weil du ihn natürlich anlügen musst.
sollte es rauskommen, sind Dir die Konsequenzen nicht im entferntesten klar!

du hast die Möglichkeit: 

Klartext reden!
freiraum schaffen
ergründen WARUM es so ist, wie es ist 
evt ist dein Mann unzufrieden? Liebt er dich? Ist er krank, ohne dass es ihm klar ist?
evt depressiv?

oder

eine saubere Trennung.
sei Dir aber klar, dass du 
a) die Liebe findest, die du suchst und es toll wird oder aber auch mit Problemen (z.b. Eine Ex mit der der neue evt ein Kind hat)
b) die Liebe auf dich warten lässt und du alleine bleibst , für einige Zeit 

aber bitte: geh nicht fremd! Das hat KEIN Mensch verdient. 
Das wünsche ich nicht einmal meinem ärgsten Feind (und davon hab ich einige)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 15:40

Ich habe mit meinem Mann schon Klartext geredet. War auch sehr vehement dabei.
Das einzige, was er mir gesagt hat war, dass er mit seinem Körper unzufrieden ist und deswegen nicht so gern Sex möchte. Das Problem ist seit ca: 4-5 Jahren aktuell, früher bestand das nicht🤔

Er hat vor unserer Zeit 70 kg abgenommen, und er ist mit der Haut unzufrieden obwohl schon Straffungen gemacht wurden. Ich finde seinen Körper gut so wie er ist 😀

Hab natürlich auch gesagt, wie unglücklich ich bin, wegen meiner fehlenden Erfahrungen. Da hat er abgeblockt. Klar, welcher Mann hört das schon gerne😕

Mir ist bewusst, wie unglaublich asozial fremdgehen ist. Wurde nämlich selbst schon mal betrogen. Ich hatte vor meinem Mann ein kurzes Techtelmechtel mit einem Barkeeper aus meiner Lieblingsbar. Es kam aber nicht mehr zum Sex zwischen uns, da er seine Ex gev*gelt hat, als er ein paar Tage zu Hause war. 😢 Das tut saumäßig weh. Ich würde es auch niemals in Erwägung ziehen, wenn ich nicht so wahnsinnig verzweifelt und unglücklich wäre.😔

Eine Trennung wollen wir beide nicht. Dass er mich noch liebt, hat er mir erst gestern wieder gesagt und bei mir ist es auch so. 

Wahrscheinlich ist nach 16 Jahren einfach irgendwie die Luft raus. 

Oder er es ist bei mir die Midlife Crisis. Keine Ahnung!🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 16:03
In Antwort auf henryk_18245801

Ich habe mit meinem Mann schon Klartext geredet. War auch sehr vehement dabei.
Das einzige, was er mir gesagt hat war, dass er mit seinem Körper unzufrieden ist und deswegen nicht so gern Sex möchte. Das Problem ist seit ca: 4-5 Jahren aktuell, früher bestand das nicht🤔

Er hat vor unserer Zeit 70 kg abgenommen, und er ist mit der Haut unzufrieden obwohl schon Straffungen gemacht wurden. Ich finde seinen Körper gut so wie er ist 😀

Hab natürlich auch gesagt, wie unglücklich ich bin, wegen meiner fehlenden Erfahrungen. Da hat er abgeblockt. Klar, welcher Mann hört das schon gerne😕

Mir ist bewusst, wie unglaublich asozial fremdgehen ist. Wurde nämlich selbst schon mal betrogen. Ich hatte vor meinem Mann ein kurzes Techtelmechtel mit einem Barkeeper aus meiner Lieblingsbar. Es kam aber nicht mehr zum Sex zwischen uns, da er seine Ex gev*gelt hat, als er ein paar Tage zu Hause war. 😢 Das tut saumäßig weh. Ich würde es auch niemals in Erwägung ziehen, wenn ich nicht so wahnsinnig verzweifelt und unglücklich wäre.😔

Eine Trennung wollen wir beide nicht. Dass er mich noch liebt, hat er mir erst gestern wieder gesagt und bei mir ist es auch so. 

Wahrscheinlich ist nach 16 Jahren einfach irgendwie die Luft raus. 

Oder er es ist bei mir die Midlife Crisis. Keine Ahnung!🙈

Es gibt sicher auch Anlaufstellen, die da beraten, grade im Bezug auf das eigene Körpergefühl und Hemmungen dir gegenüber. 

Was, wenn ihr für euch versucht, ein Arrangement zu finden?
ZB, 1x die Woche dated ihr euch. Macht was nur für euch als Paar, umwerbt euch, schaut zwanglos, wo es hinführt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 20:08
In Antwort auf adenin

Es gibt sicher auch Anlaufstellen, die da beraten, grade im Bezug auf das eigene Körpergefühl und Hemmungen dir gegenüber. 

Was, wenn ihr für euch versucht, ein Arrangement zu finden?
ZB, 1x die Woche dated ihr euch. Macht was nur für euch als Paar, umwerbt euch, schaut zwanglos, wo es hinführt. 

An eine Therapie hab ich auch schon gedacht. Vielleicht hilft auch mir das ein bisschen weiter.

Das mit den regelmäßigen Dates haben wir schon versucht. Hatte leider nur mäßigen Erfolg. Ist auch schwierig wegen der Betreuung unserer Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 21:30

Blöde Situation, das tut mir echt leid für dich Was belastet dich denn mehr: dass ihr so wenig Sex habt, oder dass du eben keine weiteren Erfahrungen hast (was evtl. weniger wichtig ist als du denkst. Ich hätte beispielsweise auf die meisten sexuellen Erfahrungen vor meinem jetzigen Partner gut verzichten können )

Vielleicht würde es deinem Partner auch helfen, Sport oder Yoga oder so was zu machen, um ein besseres Verhältnis zu seinem Körper aufzubauen? Und für dich sollte körperlich auch etwas mehr Befriedigung drin sein. Wie wäre es, wenn ihr euch gegenseitig massiert oder einmal die Woche abends ein Wellness-Programm macht? Abwechselnd darf sich dabei jeder wünschen, was auf de Programm steht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 22:13
In Antwort auf juppiduh

Blöde Situation, das tut mir echt leid für dich Was belastet dich denn mehr: dass ihr so wenig Sex habt, oder dass du eben keine weiteren Erfahrungen hast (was evtl. weniger wichtig ist als du denkst. Ich hätte beispielsweise auf die meisten sexuellen Erfahrungen vor meinem jetzigen Partner gut verzichten können )

Vielleicht würde es deinem Partner auch helfen, Sport oder Yoga oder so was zu machen, um ein besseres Verhältnis zu seinem Körper aufzubauen? Und für dich sollte körperlich auch etwas mehr Befriedigung drin sein. Wie wäre es, wenn ihr euch gegenseitig massiert oder einmal die Woche abends ein Wellness-Programm macht? Abwechselnd darf sich dabei jeder wünschen, was auf de Programm steht

Das hängt beides irgendwie zusammen. Es war tatsächlich die ganzen Jahre nie ein Thema für mich. 

Aber irgendwann fing es an, in meinem Kopf zu arbeiten. Vielleicht hat das auch geschlummert und wurde jetzt präsent weil es im Bett nicht läuft. Mein Mann weißt mich auch schon mal zurück, wenn ich ihn anfassen möchte.

Die fehlende Erfahrung belastet mich aber tatsächlich schon auch. Mir ist durchaus bewusst, dass man auch schlechte Erfahrungen machen kann😀
Mich würde einfach interessieren, wie es sich mit einem anderen Kerl anfühlen würde🙈 Ich weiß, wie unfassbar assi sich das als Mama anhört.

Mein Mann hat früher Sport gemacht. Fitnessstudio, hat gepumpt. Da ging’s ihm auch besser🤷‍♀️  Mein Fall ist Sport leider nicht.🙈
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni um 23:43
In Antwort auf henryk_18245801

Ich schreibe hier schon länger mit, hab mir aber nen neuen Account zugelegt.
Vielleicht gehört mein Anliegen eher ins Sexforum, aber ich probiere es jetzt einfach mal hier. 

Ich versuche auch mich so kurz kurz wie möglich zu halten😀

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen,  9 davon verheiratet und wir haben eine Dreieinhalb jährige Tochter. Als wir uns kennengelernt haben war ich 22 und er mein erster richtiger Freund. Folglich hatte ich auch mein erstes Mal mit ihm und hiermit komme ich auch schon zu meinem Problem😔

Seit ca: einen halben Jahr hab ich total Panik etwas verpasst zu haben, weil ich keine Erfahrung mit anderen Männern habe🙈 Außerdem besteht auch tatsächlich bei mir der Wunsch/Gedanke das zu ändern 😳 Ich komm mir schon schlecht dabei vor aber ich bin zur Zeit richtig unglücklich mit dieser Situation.

Bei meinem Mann und mir läuft sehr wenig im Bett, vllt 2-3x im Jahr.😔 Das geht von ihm aus, und es fanden auch schon viele Gespräche statt. Ohne richtigem Erfolg🤷‍♀️

Weiß im Moment echt nicht, was ich machen soll? Nen ONS wagen?

Oder sind solche Gedanken mal normal, wenn man seinen ersten Freund geheiratet hat?

Danke fürs lesen!

hallo,

"Weiß im Moment echt nicht, was ich machen soll? Nen ONS wagen?"

tja,wenn du dich phsychisch dafür freigeben kannst, mach das !
lass die morlalpostel schwätzen,hör auf dich und deine bedürfnisse !

bist in blüte deines lebens,er hat für sich entschieden (dich "verhungern" zu lassen) , eine offnung der beziehung schränkt seine kontrole ein,somit ist er strikt dagegen...

mag nicht einschätzen wie du gefühlstechnisch noch zu ihm stehst, wenn du aber sehr diskret bist und nur das dir nimmst was du gerade brauchst,und das auf einer entfernung von mind. 10 km. von deiner haustür  machst...

anleitungen dafür gibts zuhauf, tatsächlich liegen die erfolgsgeheimnisse an die betreffende partner, logisch denken,mit bedacht handeln,du möchtest schliesslich niemanden verletzen,oder ?

bin so alt wie ich bin,habe das alles schon durch und habe 3 kids großgezogen,die ich liebe, sie immernoch auf mich aufschauen und lieben und schätzen als bester kumpel und auf eine confiance profonde basierend ist sehr stolz bin,owohl mit der mutter meinen kinder die hölle auf erden war,da ich aber aus einer geschiedene familie kam,wollte ich das meinen kinder (3= ein junge+mädels) nicht antun...

weitere details und auch ideen (aus eigener erfahrungen) nur per pn.

wünsche dir viel glück !

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 6:23

Vorab möchte ich dir sagen, dass deine Gefühle und Gedanken ganz und gar nicht "assi" sind. Als Mutter ist man in allererster Linie ein Mensch mit Bedürfnissen, und ja, dazu gehören natürlich auch sämtlich sexuelle Bedürfnisse und in der Hinsicht bist du ja quasi am Verhungern. Bei uns war es ähnlich, mein Mann war zwar nicht mein erster, aber wir sind auch ziemlich lange zusammen und irgendwann hat mir das nicht mehr gereicht. Ich war sehr oft davor, ihn entweder zu betrügen oder zu verlassen - was ich eigentlich nicht wollte, denn ich lieb meinen Mann sehr. Wir haben dann, nach vielen Gesprächen, Tränen und anderen Versuchen eine Art offene Beziehung vereinbart. Einmal im Monat darf jeder machen, was er will. Mit wem, was, wie, wo - egal, das geben wir nicht weiter. Das ist zwar ungewöhnlich und nicht sehr klassisch, entspricht nicht den Erwartungen, aber, ich muss sagen, es funktioniert super und hat auch unsere Beziehung neu entfacht. Ich genieße es, neue Erfahrungen zu sammeln und auch mal andere Sachen auszuprobieren. Allerdings müssen das beide Partner wollen, man muss Sex und Liebe trennen können und auch den ONS klarmachen, dass das einmalige Sachen sind. 

bei euch ist sowas ja seinerseits ausgeschlossen, aber auch sonst seh ich bei euch keine befriedigende Lösung für alle Seiten. Wenn ein Partner dauerhaft unglücklich ist, wird das aber auf Dauer die Beziehung nur schädigen und auch du wirst deine Gedanken nicht einfach sein lassen können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 8:35
In Antwort auf ananyma

Vorab möchte ich dir sagen, dass deine Gefühle und Gedanken ganz und gar nicht "assi" sind. Als Mutter ist man in allererster Linie ein Mensch mit Bedürfnissen, und ja, dazu gehören natürlich auch sämtlich sexuelle Bedürfnisse und in der Hinsicht bist du ja quasi am Verhungern. Bei uns war es ähnlich, mein Mann war zwar nicht mein erster, aber wir sind auch ziemlich lange zusammen und irgendwann hat mir das nicht mehr gereicht. Ich war sehr oft davor, ihn entweder zu betrügen oder zu verlassen - was ich eigentlich nicht wollte, denn ich lieb meinen Mann sehr. Wir haben dann, nach vielen Gesprächen, Tränen und anderen Versuchen eine Art offene Beziehung vereinbart. Einmal im Monat darf jeder machen, was er will. Mit wem, was, wie, wo - egal, das geben wir nicht weiter. Das ist zwar ungewöhnlich und nicht sehr klassisch, entspricht nicht den Erwartungen, aber, ich muss sagen, es funktioniert super und hat auch unsere Beziehung neu entfacht. Ich genieße es, neue Erfahrungen zu sammeln und auch mal andere Sachen auszuprobieren. Allerdings müssen das beide Partner wollen, man muss Sex und Liebe trennen können und auch den ONS klarmachen, dass das einmalige Sachen sind. 

bei euch ist sowas ja seinerseits ausgeschlossen, aber auch sonst seh ich bei euch keine befriedigende Lösung für alle Seiten. Wenn ein Partner dauerhaft unglücklich ist, wird das aber auf Dauer die Beziehung nur schädigen und auch du wirst deine Gedanken nicht einfach sein lassen können.

Erstmal danke für deine ehrliche Antwort. Ja, da hast du Recht, die Gedanken lassen sich nicht einfach abstellen.

Ich finde es echt super, dass euer Konzept so gut funktioniert. Mein Mann hat zwar eine offene Ehe erstmal abgelehnt, aber ich werde nochmal das Gespräch suchen.

Vielleicht sieht er ja ein, wie unglücklich ich bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 13:38
In Antwort auf henryk_18245801

Das hängt beides irgendwie zusammen. Es war tatsächlich die ganzen Jahre nie ein Thema für mich. 

Aber irgendwann fing es an, in meinem Kopf zu arbeiten. Vielleicht hat das auch geschlummert und wurde jetzt präsent weil es im Bett nicht läuft. Mein Mann weißt mich auch schon mal zurück, wenn ich ihn anfassen möchte.

Die fehlende Erfahrung belastet mich aber tatsächlich schon auch. Mir ist durchaus bewusst, dass man auch schlechte Erfahrungen machen kann😀
Mich würde einfach interessieren, wie es sich mit einem anderen Kerl anfühlen würde🙈 Ich weiß, wie unfassbar assi sich das als Mama anhört.

Mein Mann hat früher Sport gemacht. Fitnessstudio, hat gepumpt. Da ging’s ihm auch besser🤷‍♀️  Mein Fall ist Sport leider nicht.🙈
 

Mein Mann weißt mich auch schon mal zurück, wenn ich ihn anfassen möchte.

na wenn es für dich ok ist die nächsten jahre so zu leben...

dann ist es ja gut dass du "bequem" bist und nichts änderst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 14:11
In Antwort auf sxren_18247537

Mein Mann weißt mich auch schon mal zurück, wenn ich ihn anfassen möchte.

na wenn es für dich ok ist die nächsten jahre so zu leben...

dann ist es ja gut dass du "bequem" bist und nichts änderst

Du hast aber meine letzten Postings schon alle gelesen, oder?

Du unterstellst mir nämlich jetzt gerade das Gegenteil von dem was ich möchte.

Liebe Lana, solche Kommentare helfen mir auch wenig weiter😘

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 16:29
In Antwort auf henryk_18245801

Eine offene Beziehung hab ich schon vorgeschlagen. Selbstverständlich hätte ich ihm die gleichen Zugeständnisse gemacht. Möchte er aber nicht.

Ich sag ja, meine Situation ist ziemlich aussichtslos und es gibt auch keine richtige Lösung😔

in der Theorie / Fantasie ist ja immer vieles möglich.

Schwierig wird es dann erst in der Realität, da man immer alles ausklammert, was man eh noch nicht wissen kann, bevor man es nicht tatsächlich probiert hat!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 16:34

Was ist es denn genau, was dir fehlt? Der Sex an und für sich oder tatsächlich die Erfahrung mit einem anderen Mann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni um 18:22
In Antwort auf lori1223

Was ist es denn genau, was dir fehlt? Der Sex an und für sich oder tatsächlich die Erfahrung mit einem anderen Mann?

Irgendwie beides! Natürlich fehlt mir der Sex mit meinem Mann und es ist auch sehr schön mit ihm (wenn es dazu kommt)

Trotzdem sind diese Gedanken da und auch sehr präsent. Irgendwie eine richtige Panik, etwas zu verpassen. Eine Art Torschlusspanik🙈 Ich kann es wirklich sehr schlecht beschreiben.😐

Meine beste Freundin ist in einer ähnlichen Situation (allerdings nicht verheiratet, keine Kinder) sie ist seit 19 Jahren mit ihrem ersten Freund zusammen. Sie weiß, was ich meine😀

Mir ist bewusst, dass ich etwas vermisse was ich nicht kenne, und es auch durchaus auch eine negative Erfahrungen sein könnte.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni um 7:48

Also das mit dem fehlenden Sex ist definitiv ein gravierendes Problem. Sex ist was Schönes und gehört zu einer Beziehung dazu. Wenn dein Mann nicht gewillt ist dir entgegen zu kommen und dir zu helfen (was als Ehepartner eigentl. seine Pflicht ist) und auch nach diversen Gesprächen (damit zeigst du ja eindeutig den Ernst der Lage) sich nichts ändert....
Wäre meine persönliche Meinung: darf er sich nicht wundern wenn du es dir wo anderst holst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 10:27
In Antwort auf henryk_18245801

Ich schreibe hier schon länger mit, hab mir aber nen neuen Account zugelegt.
Vielleicht gehört mein Anliegen eher ins Sexforum, aber ich probiere es jetzt einfach mal hier. 

Ich versuche auch mich so kurz kurz wie möglich zu halten😀

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen,  9 davon verheiratet und wir haben eine Dreieinhalb jährige Tochter. Als wir uns kennengelernt haben war ich 22 und er mein erster richtiger Freund. Folglich hatte ich auch mein erstes Mal mit ihm und hiermit komme ich auch schon zu meinem Problem😔

Seit ca: einen halben Jahr hab ich total Panik etwas verpasst zu haben, weil ich keine Erfahrung mit anderen Männern habe🙈 Außerdem besteht auch tatsächlich bei mir der Wunsch/Gedanke das zu ändern 😳 Ich komm mir schon schlecht dabei vor aber ich bin zur Zeit richtig unglücklich mit dieser Situation.

Bei meinem Mann und mir läuft sehr wenig im Bett, vllt 2-3x im Jahr.😔 Das geht von ihm aus, und es fanden auch schon viele Gespräche statt. Ohne richtigem Erfolg🤷‍♀️

Weiß im Moment echt nicht, was ich machen soll? Nen ONS wagen?

Oder sind solche Gedanken mal normal, wenn man seinen ersten Freund geheiratet hat?

Danke fürs lesen!

Warum glaubst du denn,dass du etwas verpasst hast? Vielleicht liegt es einfach daran,dass du dir mehr Sex wünschst. Jeder Mensch hat mal solche Phasen in denen er an sich zweifelt,so vielleicht auch gerade dein Mann. Sag ihm doch einfach öfters was du an ihm magst, dass du ihn toll findest,etc. Glaubst du,in anderen langjährigen Beziehungen ist alles immer nur rosa? Ich bin mit meinem Mann 18 Jahre zusammen, wir waren 18 als wir uns kennenlernten. Er ist meine erste "richtige" Beziehung, mein erstes Mal hatte ich mit ihm. Ich habe nicht das Gefühl,etwas verpasst zu haben. Klar war nicht immer alles toll und es gab Phasen,da hätte ich ihn am Liebsten auf den Mond geschossen. Aber dann kommt wieder eine andere Phase. Ich denke immer wenn man sich liebt und sich treu ist,dann ist das doch eigentlich das Wichtigste. Am Rest kann man arbeiten. Unternehmt mal was zusammen, macht euch eine schöne, romantische Stimmung... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 10:47
In Antwort auf henryk_18245801

Ich schreibe hier schon länger mit, hab mir aber nen neuen Account zugelegt.
Vielleicht gehört mein Anliegen eher ins Sexforum, aber ich probiere es jetzt einfach mal hier. 

Ich versuche auch mich so kurz kurz wie möglich zu halten😀

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen,  9 davon verheiratet und wir haben eine Dreieinhalb jährige Tochter. Als wir uns kennengelernt haben war ich 22 und er mein erster richtiger Freund. Folglich hatte ich auch mein erstes Mal mit ihm und hiermit komme ich auch schon zu meinem Problem😔

Seit ca: einen halben Jahr hab ich total Panik etwas verpasst zu haben, weil ich keine Erfahrung mit anderen Männern habe🙈 Außerdem besteht auch tatsächlich bei mir der Wunsch/Gedanke das zu ändern 😳 Ich komm mir schon schlecht dabei vor aber ich bin zur Zeit richtig unglücklich mit dieser Situation.

Bei meinem Mann und mir läuft sehr wenig im Bett, vllt 2-3x im Jahr.😔 Das geht von ihm aus, und es fanden auch schon viele Gespräche statt. Ohne richtigem Erfolg🤷‍♀️

Weiß im Moment echt nicht, was ich machen soll? Nen ONS wagen?

Oder sind solche Gedanken mal normal, wenn man seinen ersten Freund geheiratet hat?

Danke fürs lesen!

Es tut mir wirklich Leid. Das ist bestimmt keine schöne Situation.

Von Deinem Mann aber auch sehr unschön, dass er da so gar nicht kompromissbereit ist - Klar, für ihn gibt's ja auch keine Probleme.

Fremdgehen ist natürlich schwierig. Ich verstehe Deine Gedanken, aber was zunächst nach einem "einachen" Weg für Euche beide aussieht, wird am Ende eher der teuerste und schmerzhafteste. Ich stelle es mir für Dich als enorme emotionale Belastung vor, Ihr werdet Euch dadurch zwangsläufig voneinander entfremden, Du wirst wahrscheinlich sehr leiden und es kommt irgendwann eh raus.

Du hast eigentlich alle Möglichkeiten schon genannt. Mein erster Gedanke war auch eine offene Beziehung. Mein Mann und ich hatten sowas auch schon mal besprochen, weil wir teils schon sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben, was Sex betrifft. Wir haben da aber Lösungen gefunden, bisher. Sollte das so irgendwann nicht mehr funktionieren, muss man eben neu nach Lösungen suchen und die Beziehung nach außen hin zu öffnen wäre eine davon. Es geht nicht, dass einer dauerhaft unglücklich ist und der andere so tut, als ginge ihn das nichts an.

Dass er das nicht möchte, kann ich nachvollziehen, aber irgendeine Lösung muss ja her. Kann es sein, dass er vielleicht gar nicht checkt, WIE unglücklich Du bist? Das würde ich ihm nochmal ganz deutlich klarmachen, Männer sind da manchmal schwer von Begriff :P

Eine andere Möglichkeit, wahrscheinlich sogar die beste erstmal, wäre eine Therapie oder Paartherapie. Allerdings weiß ich auch, wie schwer es ist, einen Therapieplatz zu bekommen.

Wäre es vielleicht eine Möglichkeit, wenn er schon nicht mit Dir schlafen will, dass Ihr Euch anderweitig behelft? Er kann Dich ja trotzdem befriedigen. Ist natürlich doof, wenn er keine Lust auf GV hat, aber er hat ja auch Hände und einen Mund. Also bei uns ist das immer ein ganz guter Kompromiss, wenn einer mal keinen Bock hat, man kann ja auch ein wenig kreativ werden.

Du solltest, so oder so, nochmal dringend mit ihm sprechen und ihm ganz deutlich sagen, wie ernst die Lage ist. Ich glaube nämlich nicht, dass er das begriffen hat.

Fremdgehen wäre für mich die letzte Wahl. Da kannst Du besser direkt Schluss machen, Du ersparst Euch beiden viel Ärger damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 13:53
In Antwort auf zuckschneck81

Warum glaubst du denn,dass du etwas verpasst hast? Vielleicht liegt es einfach daran,dass du dir mehr Sex wünschst. Jeder Mensch hat mal solche Phasen in denen er an sich zweifelt,so vielleicht auch gerade dein Mann. Sag ihm doch einfach öfters was du an ihm magst, dass du ihn toll findest,etc. Glaubst du,in anderen langjährigen Beziehungen ist alles immer nur rosa? Ich bin mit meinem Mann 18 Jahre zusammen, wir waren 18 als wir uns kennenlernten. Er ist meine erste "richtige" Beziehung, mein erstes Mal hatte ich mit ihm. Ich habe nicht das Gefühl,etwas verpasst zu haben. Klar war nicht immer alles toll und es gab Phasen,da hätte ich ihn am Liebsten auf den Mond geschossen. Aber dann kommt wieder eine andere Phase. Ich denke immer wenn man sich liebt und sich treu ist,dann ist das doch eigentlich das Wichtigste. Am Rest kann man arbeiten. Unternehmt mal was zusammen, macht euch eine schöne, romantische Stimmung... 

Mir ist natürlich bewusst, dass in anderen langjährigen Beziehungen auch nicht alles rosarot ist. Es gibt überall Meinungsverschiedenheiten und Unstimmigkeiten. 

Aber mein bzw. unser Problem ist schon etwas komplizierter als eine simple Auseinandersetzung.

Woher diese undefinierbare Panik kommt, kann ich nicht zu 100% sagen. Vllt weil ich mich für meinen Mann komplett verändert habe (musste)? Vom aufgestylten Partygirl zur grauen Maus (so kam es mir zumindest vor). Von der Großstadt zu ihm in die größte Pampa. Klar gehören Veränderungen zum Leben dazu. 

Romantische Abende haben wir probiert, leider ohne richtig durchschlagenden Erfolg.

Schön, dass es bei euch so gut klappt. Meine Freundin ist auch seit sie 17 ist, mit ihrem ersten Freund zusammen. Seit 21 Jahren👍 Da klappt es auch super.

Eine andere Freundin hat ähnliche Probleme wie wir. Ist also total unterschiedlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 16:41
In Antwort auf .nikita

Es tut mir wirklich Leid. Das ist bestimmt keine schöne Situation.

Von Deinem Mann aber auch sehr unschön, dass er da so gar nicht kompromissbereit ist - Klar, für ihn gibt's ja auch keine Probleme.

Fremdgehen ist natürlich schwierig. Ich verstehe Deine Gedanken, aber was zunächst nach einem "einachen" Weg für Euche beide aussieht, wird am Ende eher der teuerste und schmerzhafteste. Ich stelle es mir für Dich als enorme emotionale Belastung vor, Ihr werdet Euch dadurch zwangsläufig voneinander entfremden, Du wirst wahrscheinlich sehr leiden und es kommt irgendwann eh raus.

Du hast eigentlich alle Möglichkeiten schon genannt. Mein erster Gedanke war auch eine offene Beziehung. Mein Mann und ich hatten sowas auch schon mal besprochen, weil wir teils schon sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben, was Sex betrifft. Wir haben da aber Lösungen gefunden, bisher. Sollte das so irgendwann nicht mehr funktionieren, muss man eben neu nach Lösungen suchen und die Beziehung nach außen hin zu öffnen wäre eine davon. Es geht nicht, dass einer dauerhaft unglücklich ist und der andere so tut, als ginge ihn das nichts an.

Dass er das nicht möchte, kann ich nachvollziehen, aber irgendeine Lösung muss ja her. Kann es sein, dass er vielleicht gar nicht checkt, WIE unglücklich Du bist? Das würde ich ihm nochmal ganz deutlich klarmachen, Männer sind da manchmal schwer von Begriff :P

Eine andere Möglichkeit, wahrscheinlich sogar die beste erstmal, wäre eine Therapie oder Paartherapie. Allerdings weiß ich auch, wie schwer es ist, einen Therapieplatz zu bekommen.

Wäre es vielleicht eine Möglichkeit, wenn er schon nicht mit Dir schlafen will, dass Ihr Euch anderweitig behelft? Er kann Dich ja trotzdem befriedigen. Ist natürlich doof, wenn er keine Lust auf GV hat, aber er hat ja auch Hände und einen Mund. Also bei uns ist das immer ein ganz guter Kompromiss, wenn einer mal keinen Bock hat, man kann ja auch ein wenig kreativ werden.

Du solltest, so oder so, nochmal dringend mit ihm sprechen und ihm ganz deutlich sagen, wie ernst die Lage ist. Ich glaube nämlich nicht, dass er das begriffen hat.

Fremdgehen wäre für mich die letzte Wahl. Da kannst Du besser direkt Schluss machen, Du ersparst Euch beiden viel Ärger damit.

Ja, da hast du Recht. Mich macht die Situation wirklich sehr unglücklich. Manchmal kommen mir echt die Tränen wenn ich alleine bin, weil es so ausweglos scheint.😢

Geredet habe ich schon mit ihm wegen dem mangelnden Sex. Auch sehr deutlich!!! Er meint halt immer, dass er kein großes Interesse mehr dran hätte. Und da liegt auch das Problem an deinem Vorschlag. 😔 Das gilt sogar fürs küssen usw.

Hab auch angesprochen, wegen meinem Problem mit der fehlenden Erfahrung. Natürlich war ich schon einfühlsam. Denn so richtig toll ist das nicht, wenn die Frau sagt: hey, ich würde gerne mit nem anderen Kerl v*geln“🙈🙈🙈😳😳😳
Wie gesagt, offene Ehe o.ä. möchte er aber nicht.

Seid ihr beide mit euerer Lösung zufrieden?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 17:50

Wenn du so deutlich warst und sich nichts, aber auch gar nichts ändert, dann rate ich dir, dich zu trennen. Vielleicht auch erst nur zeitweise...
gut ist es nicht, dass ihm deine Bedürfnisse Schnuppe sind. Zärtlichkeiten sind scheinbar, so wie du schreibst, gar keine da.
das hat m.M.n. Keine Zukunft. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 20:07
In Antwort auf henryk_18245801

Ja, da hast du Recht. Mich macht die Situation wirklich sehr unglücklich. Manchmal kommen mir echt die Tränen wenn ich alleine bin, weil es so ausweglos scheint.😢

Geredet habe ich schon mit ihm wegen dem mangelnden Sex. Auch sehr deutlich!!! Er meint halt immer, dass er kein großes Interesse mehr dran hätte. Und da liegt auch das Problem an deinem Vorschlag. 😔 Das gilt sogar fürs küssen usw.

Hab auch angesprochen, wegen meinem Problem mit der fehlenden Erfahrung. Natürlich war ich schon einfühlsam. Denn so richtig toll ist das nicht, wenn die Frau sagt: hey, ich würde gerne mit nem anderen Kerl v*geln“🙈🙈🙈😳😳😳
Wie gesagt, offene Ehe o.ä. möchte er aber nicht.

Seid ihr beide mit euerer Lösung zufrieden?
 

Also, bei uns ist die Situation halt wahrscheinlich ein wenig anders. Wir hatten auch beide schon einige Partner vorher und keiner von uns hat jetzt das Gefühl, was verpasst zu haben. Ich bin im Gegenteil ganz froh drum, dass ich mich nicht mehr mit irgendwelchen Asis rumschlagen muss. xD Aber kann Deine Sehnsucht natürlich auch irgendwo nachfühlen.

BIsher gibt es bei uns keine Probleme. Bei uns bin ich diejenige, die nicht so oft Lust hat. Mir würde so einmal alle zwei bis drei Wochen reichen. xD Mein Mann könnte mehrmals am Tag. Wir haben uns da auch mal zusammengesetzt und das Proble analysiert. Irgendwas muss man ja tun. Ich finde es richtig scheiße von Deinem Mann, dass ihn das so gar nicht interessiert, dass Du so unglücklich bist!

Aber vielleicht kannst Du Dich auch mal fragen, was DU tust, damit es besser wird?

Bei mir z. B. liegt's daran, dass ich echt schlecht abschalten/ entspannen kann. Unsere aktuelle Lösung ist jetzt ein Dating-Abend einmal die Woche, einfach was zusammen machen, ohne Kind, Handy etc., eben nur wir. Mein Mann ist aber auch voll einfühlsam, gibt sich richtig Mühe, dass ich mich entspannen kann. Allgemein nimmt er mir sehr viel ab, massiert mich auch stundenlang etc. Meistens werd ich dann schon irgendwann wuschig. Zumindest an unserem freien Abend klappt es dann eigentlich schon fast immer (und wenn nicht, ist auch nicht schlimm), auch wenn das nun vielleicht für manchen unromantisch klingt, aber sind halt auch schon zehn Jahre zusammen, da ist es halt manchmal nicht mehr so aufregend wie am Anfang.

Das mit der offenen Beziehung machen wir nicht, haben das aber schonmal besprochen und eben im Hinterkopf. Falls es jemals zu so einem großen Problem werden sollte, wäre uns das beiden lieber als eine Trennung. Sind aber auch beide nicht sehr eifersüchtig.

Also das war eben für uns jetzt die Lösung. Ursache suchen und Fehler beheben. Vielleicht hat er ja auch irgendwelche unterdrückten Vorlieben und traut sich nicht, das zu sagen? Guckt er Pornos oder so, macht er sich's selbst? Kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass ein Mann nur dreimal im Jahr will, der platzt doch xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 20:09
In Antwort auf .nikita

Also, bei uns ist die Situation halt wahrscheinlich ein wenig anders. Wir hatten auch beide schon einige Partner vorher und keiner von uns hat jetzt das Gefühl, was verpasst zu haben. Ich bin im Gegenteil ganz froh drum, dass ich mich nicht mehr mit irgendwelchen Asis rumschlagen muss. xD Aber kann Deine Sehnsucht natürlich auch irgendwo nachfühlen.

BIsher gibt es bei uns keine Probleme. Bei uns bin ich diejenige, die nicht so oft Lust hat. Mir würde so einmal alle zwei bis drei Wochen reichen. xD Mein Mann könnte mehrmals am Tag. Wir haben uns da auch mal zusammengesetzt und das Proble analysiert. Irgendwas muss man ja tun. Ich finde es richtig scheiße von Deinem Mann, dass ihn das so gar nicht interessiert, dass Du so unglücklich bist!

Aber vielleicht kannst Du Dich auch mal fragen, was DU tust, damit es besser wird?

Bei mir z. B. liegt's daran, dass ich echt schlecht abschalten/ entspannen kann. Unsere aktuelle Lösung ist jetzt ein Dating-Abend einmal die Woche, einfach was zusammen machen, ohne Kind, Handy etc., eben nur wir. Mein Mann ist aber auch voll einfühlsam, gibt sich richtig Mühe, dass ich mich entspannen kann. Allgemein nimmt er mir sehr viel ab, massiert mich auch stundenlang etc. Meistens werd ich dann schon irgendwann wuschig. Zumindest an unserem freien Abend klappt es dann eigentlich schon fast immer (und wenn nicht, ist auch nicht schlimm), auch wenn das nun vielleicht für manchen unromantisch klingt, aber sind halt auch schon zehn Jahre zusammen, da ist es halt manchmal nicht mehr so aufregend wie am Anfang.

Das mit der offenen Beziehung machen wir nicht, haben das aber schonmal besprochen und eben im Hinterkopf. Falls es jemals zu so einem großen Problem werden sollte, wäre uns das beiden lieber als eine Trennung. Sind aber auch beide nicht sehr eifersüchtig.

Also das war eben für uns jetzt die Lösung. Ursache suchen und Fehler beheben. Vielleicht hat er ja auch irgendwelche unterdrückten Vorlieben und traut sich nicht, das zu sagen? Guckt er Pornos oder so, macht er sich's selbst? Kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass ein Mann nur dreimal im Jahr will, der platzt doch xD

Ich muss aber sagen, Dein Text liest sich für mich ein bisschen so, als hättest Du mit Deinem Mann schon abgeschlossen. :/ Sorry dass ich das so direkt sage, aber gerade das mit den anderen Männern scheint ein sehr großes Thema für Dich zu sein.

Ich denke, eine Trennung auf Zeit wäre vielleicht das Beste für Euch. Dann kannst Du Dich austoben, musst es ihm ja nicht erzählen. Und vielleicht findet Ihr später wieder zueinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 21:20
In Antwort auf .nikita

Ich muss aber sagen, Dein Text liest sich für mich ein bisschen so, als hättest Du mit Deinem Mann schon abgeschlossen. :/ Sorry dass ich das so direkt sage, aber gerade das mit den anderen Männern scheint ein sehr großes Thema für Dich zu sein.

Ich denke, eine Trennung auf Zeit wäre vielleicht das Beste für Euch. Dann kannst Du Dich austoben, musst es ihm ja nicht erzählen. Und vielleicht findet Ihr später wieder zueinander.

Zu einer Trennung kann ich mich (momentan) noch nicht durchringen. Pause einlegen ist auch etwas heikel, kann aber durchaus funktionieren. Ich weiß, dass ich sehr negativ rüberkomme, aber es gibt auch Zeiten wo es mir besser geht.

Unser Leben ist so auch relativ stressig. Unsere Tochter ist Entwicklungsverzögert, benötigt viele Therapien und fordert täglich unsere ganze Aufmerksamkeit ein.

Pornos hat er früher geguckt, das weiß ich. Aber jetzt angeblich schon länger nicht mehr. Mit SB bin ich mir ned ganz sicher, könnte es mir aber vorstellen.
Ne andere Frau ist es aber nicht.

Bei den Assis musste ich lachen😂😂 Assis und Freaks hab ich früher auch ein paar kennengelernt. Da bin ich tatsächlich froh, dass mit denen nix gelaufen ist😂😂😂
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 21:31

Nein, eine Absolution nicht. Ich wollte nur so offen wie möglich schreiben, damit ihr wisst um was es mir geht.

Was ich mir erwarte? Ich weiß es nicht genau. Vllt das begehrt werden, nicht immer den Anfang machen zu müssen, mal wieder das Kribbeln im Bauch zu spüren. Und auch das küssen vermisse ich.

Das fing schon vor der Schwangerschaft schleichend an. Früher war das noch nicht so.

An der Geburt kann es eigentlich nicht liegen. Die kleine musste zwar in der 36. Woche per KS geholt werden, weil sie nicht mehr gewachsen ist. Aber das haben wir auch ein paar Tage vorher erfahren, war also kein Not KS. Der war auch wirklich sehr schön. Ärzte alle sehr nett und einfühlsam und auch die kleine war fit. Deshalb denke ich nicht, dass er ein Trauma erlittten hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 22:55
In Antwort auf henryk_18245801

Ich schreibe hier schon länger mit, hab mir aber nen neuen Account zugelegt.
Vielleicht gehört mein Anliegen eher ins Sexforum, aber ich probiere es jetzt einfach mal hier. 

Ich versuche auch mich so kurz kurz wie möglich zu halten😀

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen,  9 davon verheiratet und wir haben eine Dreieinhalb jährige Tochter. Als wir uns kennengelernt haben war ich 22 und er mein erster richtiger Freund. Folglich hatte ich auch mein erstes Mal mit ihm und hiermit komme ich auch schon zu meinem Problem😔

Seit ca: einen halben Jahr hab ich total Panik etwas verpasst zu haben, weil ich keine Erfahrung mit anderen Männern habe🙈 Außerdem besteht auch tatsächlich bei mir der Wunsch/Gedanke das zu ändern 😳 Ich komm mir schon schlecht dabei vor aber ich bin zur Zeit richtig unglücklich mit dieser Situation.

Bei meinem Mann und mir läuft sehr wenig im Bett, vllt 2-3x im Jahr.😔 Das geht von ihm aus, und es fanden auch schon viele Gespräche statt. Ohne richtigem Erfolg🤷‍♀️

Weiß im Moment echt nicht, was ich machen soll? Nen ONS wagen?

Oder sind solche Gedanken mal normal, wenn man seinen ersten Freund geheiratet hat?

Danke fürs lesen!

Naja was will man da machen? Die Wattebällchenkanone auspacken? Ich kann dich schon verstehen. Allerdings würde ich Fremdgehen nicht als Option sehen ebenso wenig wie eine offene Beziehung. Da muss man voll und ganz dahinter stehen können. Ich würde zu einer Trennung tendieren. Das ist zwar nicht schön fürs Kind, aber Eltern die auf biegen und brechen zusammenbleiben, obwohl es nicht mehr funktioniert klappt auch nicht.
Ja es klingt schon hart bei dir, aber gleichzeitig sehr ehrlich.
Er müsste schon viel aufrichtiger sein was deine Leben anbelangt.
Hast du dich jetzt ein bisschen mehr sortieren können was du willst?
Ich bin wirklich nicht dafür sich wegen jedem Furz zu trennen, aber so wie du weitermachen, lange Jahre, das wollte ich auch nicht.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni um 22:57
In Antwort auf curro_12727774

Naja was will man da machen? Die Wattebällchenkanone auspacken? Ich kann dich schon verstehen. Allerdings würde ich Fremdgehen nicht als Option sehen ebenso wenig wie eine offene Beziehung. Da muss man voll und ganz dahinter stehen können. Ich würde zu einer Trennung tendieren. Das ist zwar nicht schön fürs Kind, aber Eltern die auf biegen und brechen zusammenbleiben, obwohl es nicht mehr funktioniert klappt auch nicht.
Ja es klingt schon hart bei dir, aber gleichzeitig sehr ehrlich.
Er müsste schon viel aufrichtiger sein was deine Leben anbelangt.
Hast du dich jetzt ein bisschen mehr sortieren können was du willst?
Ich bin wirklich nicht dafür sich wegen jedem Furz zu trennen, aber so wie du weitermachen, lange Jahre, das wollte ich auch nicht.

 

wie ist er denn sonst so? Wie geht er mit dem Kind um? Wie damit,dass sie mehr Unterstützung braucht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 7:49
In Antwort auf curro_12727774

wie ist er denn sonst so? Wie geht er mit dem Kind um? Wie damit,dass sie mehr Unterstützung braucht?

Sonst passt alles soweit. Er kocht (ist sein Hobby) hilft im Haushalt usw. 

Um die kleine kümmert er sich auch gut. Geht zu wichtigen Gesprächen mit Therapeuten und Ärzten auch immer mit.

So passt es zwischen uns auch. Er schreit nie rum o.ä.

ich würde hinter einer offenen Beziehung stehen. Er halt (noch) nicht. Obwohl er eigentlich nicht eifersüchtig ist. 

Eine endgültige Entscheidung hab ich noch nicht getroffen.😐

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 17:13
In Antwort auf .nikita

Also, bei uns ist die Situation halt wahrscheinlich ein wenig anders. Wir hatten auch beide schon einige Partner vorher und keiner von uns hat jetzt das Gefühl, was verpasst zu haben. Ich bin im Gegenteil ganz froh drum, dass ich mich nicht mehr mit irgendwelchen Asis rumschlagen muss. xD Aber kann Deine Sehnsucht natürlich auch irgendwo nachfühlen.

BIsher gibt es bei uns keine Probleme. Bei uns bin ich diejenige, die nicht so oft Lust hat. Mir würde so einmal alle zwei bis drei Wochen reichen. xD Mein Mann könnte mehrmals am Tag. Wir haben uns da auch mal zusammengesetzt und das Proble analysiert. Irgendwas muss man ja tun. Ich finde es richtig scheiße von Deinem Mann, dass ihn das so gar nicht interessiert, dass Du so unglücklich bist!

Aber vielleicht kannst Du Dich auch mal fragen, was DU tust, damit es besser wird?

Bei mir z. B. liegt's daran, dass ich echt schlecht abschalten/ entspannen kann. Unsere aktuelle Lösung ist jetzt ein Dating-Abend einmal die Woche, einfach was zusammen machen, ohne Kind, Handy etc., eben nur wir. Mein Mann ist aber auch voll einfühlsam, gibt sich richtig Mühe, dass ich mich entspannen kann. Allgemein nimmt er mir sehr viel ab, massiert mich auch stundenlang etc. Meistens werd ich dann schon irgendwann wuschig. Zumindest an unserem freien Abend klappt es dann eigentlich schon fast immer (und wenn nicht, ist auch nicht schlimm), auch wenn das nun vielleicht für manchen unromantisch klingt, aber sind halt auch schon zehn Jahre zusammen, da ist es halt manchmal nicht mehr so aufregend wie am Anfang.

Das mit der offenen Beziehung machen wir nicht, haben das aber schonmal besprochen und eben im Hinterkopf. Falls es jemals zu so einem großen Problem werden sollte, wäre uns das beiden lieber als eine Trennung. Sind aber auch beide nicht sehr eifersüchtig.

Also das war eben für uns jetzt die Lösung. Ursache suchen und Fehler beheben. Vielleicht hat er ja auch irgendwelche unterdrückten Vorlieben und traut sich nicht, das zu sagen? Guckt er Pornos oder so, macht er sich's selbst? Kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass ein Mann nur dreimal im Jahr will, der platzt doch xD

wow er muss aber ganz schon viel dafür tun um sex zu bekommen...  ob das auf Dauer so funktioniert? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 17:15
In Antwort auf henryk_18245801

Nein, eine Absolution nicht. Ich wollte nur so offen wie möglich schreiben, damit ihr wisst um was es mir geht.

Was ich mir erwarte? Ich weiß es nicht genau. Vllt das begehrt werden, nicht immer den Anfang machen zu müssen, mal wieder das Kribbeln im Bauch zu spüren. Und auch das küssen vermisse ich.

Das fing schon vor der Schwangerschaft schleichend an. Früher war das noch nicht so.

An der Geburt kann es eigentlich nicht liegen. Die kleine musste zwar in der 36. Woche per KS geholt werden, weil sie nicht mehr gewachsen ist. Aber das haben wir auch ein paar Tage vorher erfahren, war also kein Not KS. Der war auch wirklich sehr schön. Ärzte alle sehr nett und einfühlsam und auch die kleine war fit. Deshalb denke ich nicht, dass er ein Trauma erlittten hat.

und er findet dich noch attraktiv?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 17:32

Lana, nerv mich nicht! Mir war klar, dass so ein Spruch von dir kommen wird. 

Ja, tut er! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 19:46
In Antwort auf sxren_18247537

wow er muss aber ganz schon viel dafür tun um sex zu bekommen...  ob das auf Dauer so funktioniert? 

Das werden wir sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 23:14

Ja kann sein, dass ich etwas überreagiert habe. 
Das ist es aber tatsächlich nicht. Diese Frage und ob es eine andere Frau ist, hab ich schon öfter gestellt. Er hat mir ernsthaft und glaubhaft versichert, dass es nicht so ist. 

Ich kenne meinen Mann und würde es merken, wenn er lügt.🙈
Außerdem habe ich wieder die exakt gleiche Figur, wie vor der Schwangerschaft. 

Das Problem ist irgendwie nicht greifbar.😔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 15:34

Ja schon. Und nicht sehr gewöhnlich. Aber wir kommen beide sehr gut klar damit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 17:22
In Antwort auf henryk_18245801

Lana, nerv mich nicht! Mir war klar, dass so ein Spruch von dir kommen wird. 

Ja, tut er! 

ach sensibler Punkt...   gehst du davon aus oder hat er es dir gesagt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 19:25
In Antwort auf sxren_18247537

ach sensibler Punkt...   gehst du davon aus oder hat er es dir gesagt??

Natürlich ist das ein sensibler Punkt😔 Wenn man als Frau von seinem Ehemann zurückgewiesen wird, zweifelt man doch automatisch an sich.

Ich habe ihm diese Frage explizit gestellt. Auch schon öfter. Er hat mir immer wieder versichert, dass es nicht daran liegt. Hab ihn sogar gefragt, ob er auf Männer steht🙈 Hat er auch verneint.

Ich habe auch die gleiche Figur wie vor der Schwangerschaft (1,67 und 53 kg). 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 16:36
In Antwort auf sxren_18247537

ach sensibler Punkt...   gehst du davon aus oder hat er es dir gesagt??

Du laberst einen Nonsens bei Männern sinkt wie bei Frauen irgendwann der Östrogen Spiegel nunmal der Testosteron Spiegel insofern leiden auch Männer je nachdem unter Libido Verlust. Im übrigen fühlt sich der Mann der te in SEINEM Körper unwohl was ihn eventuell auch hemmt. Ab nem gewissen Alter spielt einem nunmal der Körper/ hormonhaushalt quer 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 19:29

Vllt ist er auch einfach asexuell und weiß das gar nicht oder will es nicht zugeben? In unserer hochsexualisierten Welt ist sowas sehr selten und auch nicht akzeptiert, aber da. Männer sind nicht alle Sexmaschinen, wie es uns zB lana immer weißmachen will...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 20:37
In Antwort auf wonderwoman80

Vllt ist er auch einfach asexuell und weiß das gar nicht oder will es nicht zugeben? In unserer hochsexualisierten Welt ist sowas sehr selten und auch nicht akzeptiert, aber da. Männer sind nicht alle Sexmaschinen, wie es uns zB lana immer weißmachen will...

Darüber hab ich auch schon nachgedacht. Kann das auch plötzlich auftreten? Denn früher, vor allem am Anfang unserer Beziehung, hatten wir bestimmt 1-2x pro Tag Sex. Die Initiative ging auch meist von ihm aus.

Dann wurde es immer weniger, bis jetzt bei 2x im Jahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 20:55

Ist alles in Ordnung, auch die anderen Werte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 12:16
In Antwort auf henryk_18245801

Ja kann sein, dass ich etwas überreagiert habe. 
Das ist es aber tatsächlich nicht. Diese Frage und ob es eine andere Frau ist, hab ich schon öfter gestellt. Er hat mir ernsthaft und glaubhaft versichert, dass es nicht so ist. 

Ich kenne meinen Mann und würde es merken, wenn er lügt.🙈
Außerdem habe ich wieder die exakt gleiche Figur, wie vor der Schwangerschaft. 

Das Problem ist irgendwie nicht greifbar.😔

Das Problem ist komplett greifbar. Wäre die Situation umgekehrt wäre dein Mann hier zerrissen worden. 
Ihr habt ein Kind mit speziellen Bedürfnissen. Du sagst sie fordert eure ganze Aufmerksamkeit und das geht seit der Schwangerschaft so. Da muss man doch nur mal 2 und 2 Zusammenzählen.
Auch ein geplanter KS kann ein Trauma sein. Dass das Kind nicht mehr wächst kann ein Trauma sein. Die Doppelbelastung von Kind, Familie und Job (?), ist für die meisten irgendwann zumindest Zeitweise ein Problem. Hat man ein Kind was viel Aufmerksamkeit fordert und sich das auch nicht ändern wird verändern sich die Prioritäten. Die sexuelle Unlust hat vielleicht auf den ersten Blick nichts damit zutun aber Druck und Ängste können ordentliche Probleme verursachen.
Dein Mann sollte vielleicht mal mit jemand Professionellem reden, und zwar über alles. 

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 12:34
In Antwort auf henryk_18245801

Ich schreibe hier schon länger mit, hab mir aber nen neuen Account zugelegt.
Vielleicht gehört mein Anliegen eher ins Sexforum, aber ich probiere es jetzt einfach mal hier. 

Ich versuche auch mich so kurz kurz wie möglich zu halten😀

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen,  9 davon verheiratet und wir haben eine Dreieinhalb jährige Tochter. Als wir uns kennengelernt haben war ich 22 und er mein erster richtiger Freund. Folglich hatte ich auch mein erstes Mal mit ihm und hiermit komme ich auch schon zu meinem Problem😔

Seit ca: einen halben Jahr hab ich total Panik etwas verpasst zu haben, weil ich keine Erfahrung mit anderen Männern habe🙈 Außerdem besteht auch tatsächlich bei mir der Wunsch/Gedanke das zu ändern 😳 Ich komm mir schon schlecht dabei vor aber ich bin zur Zeit richtig unglücklich mit dieser Situation.

Bei meinem Mann und mir läuft sehr wenig im Bett, vllt 2-3x im Jahr.😔 Das geht von ihm aus, und es fanden auch schon viele Gespräche statt. Ohne richtigem Erfolg🤷‍♀️

Weiß im Moment echt nicht, was ich machen soll? Nen ONS wagen?

Oder sind solche Gedanken mal normal, wenn man seinen ersten Freund geheiratet hat?

Danke fürs lesen!

Es hat aber auch alles sein Grenzen. In einer Beziehung ist man natürlich ein Stück weit füreinander da, es gibt Höhen und Tiefen.
Aber man kann nicht das Paket des anderes komplett abnehmen in der Hoffung es bessert sich.

Er ist erwachsen, ihr habt miteinander geredet, er kann  an sich arbeiten, rausfinden warum es so in ihm ausschaut wie es ausschaut.
Irgendwie wird sonst alle Verantwortung an dich abgegeben.

Ich glaube dieser Punkt ist erst mal der wichtigste. Zu sehen,dass du ab dieser Stelle auch noch ein eigener Mensch bist, der nicht so weitermachen muss oder heimlich eine Affäre beginnen.

Wenn das geklärt ist, kann es auch weitergehen. Aber dazu muss dein Mann etwas tun. Optionen hat er genug.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 12:41
Beste Antwort
In Antwort auf cathi67

Du laberst einen Nonsens bei Männern sinkt wie bei Frauen irgendwann der Östrogen Spiegel nunmal der Testosteron Spiegel insofern leiden auch Männer je nachdem unter Libido Verlust. Im übrigen fühlt sich der Mann der te in SEINEM Körper unwohl was ihn eventuell auch hemmt. Ab nem gewissen Alter spielt einem nunmal der Körper/ hormonhaushalt quer 

Ne Cathi, Männer bleiben immer knackig. Auch noch die alten Promis, die sich ne jnge schöne angeln.

Es liegt immer an Frauen wenn ER nicht zufrieden ist.
 Wir sind doch selbst schuld, wenn unsere Körper nicht mehr so aussehen wie vor den Kindern. Außerdem haben wir jederzeit ob auf der Arbeit oder daheim wenn wir die Schüssel putzen wo ER den heiligen Schiss reingesetzt hat, möglichst attraktiv und "fuckable" auszuschauen.

Schon Eva war Schuld an der Vertreibung und nicht etwa Adam, der selbst hätte Nein sagen können, zu dem was er ist.



 

7 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 12:42
In Antwort auf curro_12727774

Ne Cathi, Männer bleiben immer knackig. Auch noch die alten Promis, die sich ne jnge schöne angeln.

Es liegt immer an Frauen wenn ER nicht zufrieden ist.
 Wir sind doch selbst schuld, wenn unsere Körper nicht mehr so aussehen wie vor den Kindern. Außerdem haben wir jederzeit ob auf der Arbeit oder daheim wenn wir die Schüssel putzen wo ER den heiligen Schiss reingesetzt hat, möglichst attraktiv und "fuckable" auszuschauen.

Schon Eva war Schuld an der Vertreibung und nicht etwa Adam, der selbst hätte Nein sagen können, zu dem was er ist.



 

isst mit zwei ss

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 13:29
In Antwort auf bella171903

Das Problem ist komplett greifbar. Wäre die Situation umgekehrt wäre dein Mann hier zerrissen worden. 
Ihr habt ein Kind mit speziellen Bedürfnissen. Du sagst sie fordert eure ganze Aufmerksamkeit und das geht seit der Schwangerschaft so. Da muss man doch nur mal 2 und 2 Zusammenzählen.
Auch ein geplanter KS kann ein Trauma sein. Dass das Kind nicht mehr wächst kann ein Trauma sein. Die Doppelbelastung von Kind, Familie und Job (?), ist für die meisten irgendwann zumindest Zeitweise ein Problem. Hat man ein Kind was viel Aufmerksamkeit fordert und sich das auch nicht ändern wird verändern sich die Prioritäten. Die sexuelle Unlust hat vielleicht auf den ersten Blick nichts damit zutun aber Druck und Ängste können ordentliche Probleme verursachen.
Dein Mann sollte vielleicht mal mit jemand Professionellem reden, und zwar über alles. 

Bella, das kann unter Umständen mit reinspielen, ist aber nicht das Hauptproblem.

Seine sexuelle Unlust hat vor der Schwangerschaft angefangen. Bestimmt schon 2-3 Jahre vorher. Wenn es überhaupt reicht. Dass er Küsse ablehnt, sogar noch länger.

Ich habe eher das Gefühl, dass er die Mausi als Grund vorschiebt. Denn wenn ich sie zu meinen Eltern bringe, auch mal übers Wochenende, läuft auch nix.

Eher leide ich etwas an der Midlife-Crisis als er😉
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beste Teschnick zum schlaffen gehen
Von: user319903
neu
15. Juni um 21:32

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen