Home / Forum / Mein Baby / Ich bräuchte mal ne neutrale Meinung

Ich bräuchte mal ne neutrale Meinung

25. Januar 2013 um 23:00

Ich versuche die Situation so gut wie möglich zu beschreiben.
Wenn ihr etwas nicht versteht, fragt einfach

Also. Meine Große (wird 5) geht seit einem Jahr in einen neuen Kindergarten. Sie hat sich dort sehr schnell eingefunden und auch eine beste Freundin gefunden Die Freundin ist ein Jahr jünger (wird 4).
Die Mutter und ich kamen schnell ins Gespräch und freundeten uns sogar an.

So... 3 Monate nach der Eingewöhnung hatte ihre Tochter Geburtstag. Meine Tochter war auch eingeladen. Und die Eltern auch. Es war der erste Kindergeburtstag mit Kigakindern.
Einen Monat später hatte meine Tochter ihren 4. Geburtstag. Sie hat natürlich auch ihre Freundin eingeladen.
Ihre Mutter sagte mir aber, dass die Kleine nicht kommen kann, weil sie auf eine Fortbildung muss, wegen Arbeit.
Ich hab dann vorgeschlagen, dass der Papa die Kleine ja bringen kann und wieder abholen kann. Oder er kann auch gerne da bleiben, wenn er es als einziger Mann bei uns aushält
Ok, der Papa war dann auch dabei. Trotzdem hatte ich das Gefühl, ihr ist das nicht so recht und sie wäre lieber selbst dabei gewesen. Aber gut. Wir hatten einen schönen Tag.

so... dann kam ja der Sommer und wir waren oft und viel zusammen draußen.

Irgendwann hat mich meine Tochter mal gefragt, ob X uns mal besuchen darf. Ich also die Mutter gefragt.. sie blockte irgendwie ab mit nem Vorschlag ob wir uns nicht lieber draußen treffen wollen. Ok. Ich dachte mir da nix bei und die Mäuse waren trotzdem glücklich.

Ein paar wochen später fragt mich meine Tochter wieder, ob X kommen darf. Ich wieder die Mutter gefragt. die Mutter hat es mit einem zögern erlaubt.

Ich muss sagen, (und sie sagt es auch von sich selbst), dass sie eine "GLucke" ist. Sie sagte mal, dass sie am liebsten 24/7 mit ihrem Kind zusammen ist.
Sie kann so schwer loslassen sagt sie. Naja. Ich hatte ihr da noch gesagt, dass es doch nicht schlimm ist und sie sich keinen Kopf machen soll.
Ok, ich gebe zu, manche Dinge die sie macht würde ich jetzt nicht machen, aber so hat halt jeder seine Ansichten.

Seitdem (also quasi seit ca 4 oder 5 Monaten) war ihre Freundin nicht mehr bei uns. Ok, meine Tochter hat auch nicht gefragt, weil sie oft bei ihr war, da sie 2 Minuten vom Kiga entfernt wohnt.

Letzte Woche bin ich in den Kiga und beide kamen auf mich zugerannt und die Freundin fragte mich, ob sie mal zu uns kann. Ich sagte ihr, dass wir erstmal mit ihrer Mama reden müssen.

so. ich dann wieder die Mama gefragt (mittlerweile "traue" ich mich fast garnicht mehr)
sie hat es dann erstaunlicherweise erlaubt. super. ich freute mich Einfach auch weil meine Tochter sich so gefreut hat, weil sie ihrer Freundin ihr neues Spieleregal zeigen möchte
so... eigentlich wars für kommenden Donnerstag ausgemacht. Ich sagte ihr, dass mein Mann Urlaub hat, ich hole die Kids vom Kiga ab und er fährt die Kleine wieder nach Hause.
Heute hab ich aber gesagt bekommen, dass ich Donnerstag arbeiten muss, also hab ich sie gefragt ob auch Dienstag ginge. Wir haben über Whatsapp geschrieben.
Daraufhin schrieb bzw. fragte sie, ob wirs nicht doch lieber bei ihr machen könnten, weil ihr das abholen zu stressig wäre. (sie ist hochschwanger und hätte laufen müssen).
Daraufhin schrieb ich ihr, dass mein Mann sie doch nach Hause fährt und meine Tochter sich schon so freut.
also kein Problem. mit nen grinsesmiley.
Keine Antwort
Ich schrieb nach ein paar Minuten Ok?
Und sie Ouuukey.
Ich weiß nicht, ob ihr das verstehen könnt oder obs hier noch jemandem so geht, aber ich hab schon "durchs" Schreiben gemerkt, dass sie eigentlich garnicht will.
Ich hab daraufhin geschrieben, dass sie dann auch mal schön frei hat. Quasi die Ruhe vor dem Sturm. hihi
Und sie schrieb, dass sie total an ihrem Kind hängt und sie nicht so lange bei uns machen soll. Und ich soll auch bei der Straße aufpassen.

Ok, hier muss ich mal kurz unterbrechen.. Ich weiß nicht, ob es von mir übertrieben ist oder mir dafür das Verständnis fehlt (dann erklärt es mir bitte), aber ich fand das irgendwie so verletzend für mich. Weiß auch nicht, ich habe selbst 2 Kinder und schaue natürlich immer bei der Straße und ich bin auch so eine, dass ich NOCHMAL MEHR auf ein fremdes Kind achte. Ist doch normal oder? Macht doch bestimmt jede Mama so oder?

Ich hab ihr dann geschrieben, dass ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass das Vertrauen auf Gegenseitigkeit beruht und sie meinte, es hätte nichts mit mir zu tun. sie ist einfach so ne Glucke und kann nicht loslassen. Das abnabeln fällt ihr so schwer usw.

Das ganze Geschriebene poste ich jetzt nicht.
Ich sagte ihr aber, dass ich jetzt kein gutes Gefühl dabei habe, ihre tochter zu nehmen. Ich traue mich garnicht mehr zu fragen... Und was sage ich meiner Tochter, wenn sie fragt ob X kommen kann? ICH möchte nicht der Buhmann sein!

Ich komme irgendwie mit sowas nicht klar.
Sie ist immer super nett gewesen und wir haben uns auch super verstanden. Eine Wellenlänge halt.
aber bei diesem Thema sind wir völlig verschiedener ansichten.
Was nicht schlimm ist. Um Gottes willen. JEDER soll seine ansicht haben. Aber wenn es dann anfängt kompliziert zu werden, dass die Kids sich auch privat sehen... Wie soll das denn funktionieren?


ach..ihr denkt jetzt bestimmt ich übertreibe oder?
sorry für den roman, aber das musste jetzt mal raus

lg

Mehr lesen

25. Januar 2013 um 23:21

Danke
für deine liebe Antwort

Ja also vom Verstand her weiß ich, bzw. bin ich mir sicher, dass sie es nicht böse meint.
vielleicht fällt es mir so schwer sie zu verstehen, weil ich in der Hinsicht lockerer bin

Grade schrieb sie, dass sich ihre Ängste auf den Weg zu mir beziehen und nicht darauf, dass ihre Tochter bei uns ist.

Das hat sie aber nie gesagt und das was wir vorher geschrieben haben, hat sich nicht danach angehört.
sie schrieb ja einige Male selbst, dass sie sich dabei so schwer tut, die Kleine her zu geben.

Ich danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2013 um 23:26

Danke
auch dir!

gut, ich finde es jetzt nicht so ungewöhnlich, dass Kigafreunde sich besuchen,
Es ist ja nicht so, das ich zu meiner Tochter sagte, "frag mal, ob du sie besuchen kannst". Ich meine damit, dass die Kids das unter sich ausmachen, (sie kennen das ja von den älteren Kigakindern) und uns Eltern dann fragen.
Die Beiden sind sich so ähnlich und haben uns schon nach 2 Wochen Freundschaft danach gefragt
wir waren also von Anfang Januar bis Mitte März immer zu viert
vielleicht wirst du das merken, wenn deine Kleine mal in den Kiga kommt.
Bei mir fing es auch erst in der Schulzeit an.
Das scheint wohl an der Generation zu liegen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2013 um 23:28

Nein
denn als sie sagte, dass ihr das Abholen zu stressig wäre, habe ich geschrieben, dass mein Mann sie wie abgemacht nach Hause fährt.
da schrieb sie dann "ok".

sie sagt, das wäre an ihr vorbeigegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2013 um 23:34


sorry muss gerade erstmal doof gucken weil jemand meinte mit 3 ist es zu früh wein kind zu einer kita-freundin zu lassen..

ich denke das alter spielt da keine große rolle, sondern eher der charakter des kindes..jedes kind ist ja anders.

meine mittlere war vor kurzem mit 3 schon bei einer kita-freundin nachmittags alleine zu hause, klappte super!
ich komm mit der mutter gut klar und hab auch vertraut.
der mutter und meinem kind..

mine große wiederum wird 5 und war noch nie allein bei eienr freundin. sie war eben noch nciht so weit...

ich denke nicht das es an dir liegt. es wird wophl sos ein das sie sich schlecht lösen kann was für das kind später auch schwer sein wird
ich würde sie auch nochmal drauf ansprechen und mit ihr drüber reden. vertraut sie dir nicht?
wo genau liegt das problem?

ich dachte auch immer ichs ei eine glucke..aber ich halte meine kinder nicht klein. wenn ich merke sie wollen einen schritt gehen den ich ihnen auch zutrauen kann dann lass ich sie auch.

aber das muss jeder für sich selber entscheiden...
kann dich da aber total verstehen. du bist selber mutter und achtest auf die strasse...seltsam...

LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2013 um 23:40
In Antwort auf coira_12865066


sorry muss gerade erstmal doof gucken weil jemand meinte mit 3 ist es zu früh wein kind zu einer kita-freundin zu lassen..

ich denke das alter spielt da keine große rolle, sondern eher der charakter des kindes..jedes kind ist ja anders.

meine mittlere war vor kurzem mit 3 schon bei einer kita-freundin nachmittags alleine zu hause, klappte super!
ich komm mit der mutter gut klar und hab auch vertraut.
der mutter und meinem kind..

mine große wiederum wird 5 und war noch nie allein bei eienr freundin. sie war eben noch nciht so weit...

ich denke nicht das es an dir liegt. es wird wophl sos ein das sie sich schlecht lösen kann was für das kind später auch schwer sein wird
ich würde sie auch nochmal drauf ansprechen und mit ihr drüber reden. vertraut sie dir nicht?
wo genau liegt das problem?

ich dachte auch immer ichs ei eine glucke..aber ich halte meine kinder nicht klein. wenn ich merke sie wollen einen schritt gehen den ich ihnen auch zutrauen kann dann lass ich sie auch.

aber das muss jeder für sich selber entscheiden...
kann dich da aber total verstehen. du bist selber mutter und achtest auf die strasse...seltsam...

LG!

Danke
ja so sehe ich das auch. ein Kind was eher schüchtern ist, geht viell erst später einen schritt allein, als ein selbstbewusstes 3 jähriges Kind

X und meine tochter sind sich charakterlich auch seeeehr ähnlich.
die lieben sich so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2013 um 23:51


Ich bin immer zu Fuß wenn ich meine Tochter abhole, da meine Mann das Auto für die Arbeit braucht.
aber nächste Woche hat mein Mann Urlaub und hätte die Kleine nach Hause gefahren. Das war ja Ok für sie
Ich weiß halt nicht was sie damit meint, mit dem "Weg zu mir". sie wohnt sogar an einer Hauptstraße.


Das mit dem ohne stiz fahren... da kann ich dich total verstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 0:26

Mandel
wenn ihre Kleine nicht wollen würde, würde ich das meiner tochter erklären und sie würde es verstehen.
Zum 4. Geburtstag meiner tochter waren auch eigentlich keine eltern vorgesehen. Es waren zur unterstützung meine Freundin, deren 3 Kinder eingeladen waren, meine schwägerin und ich. Der Papa ist wegen der Kleinen geblieben, weil sie nicht allein traute. was völlig in Ordnung war.
Aber die Beiden WOLLEN es ja.
Keiner drängt dem anderen etwas auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 0:31

Aber ich
nötige sie doch nicht, das zu denken
sie sagt es selbst von sich.
Ich schrieb ja im ausgangspost, dass ich mir anfangs keine gar keine Gedanken darüber machte, und ihr noch gesagt habe, dass sie sich keinen Kopf machen soll.

Ich hatte ihr geschrieben, dass ich es akzeptiere. sie ist die Mutter und entscheidet. für die Mäuse tuts mir halt leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 0:43

Madel
eigenltich habe ich dich immer als guten Leser erlebt.

Ich frage mich oder dich? wo ich geschrieben habe, dass die Eltern GEFÄLLIGST "abzischen" sollen???
Ich schrieb, dass ich das vorschlug, da die Mutter auf fortbildung musste und ich mir für meine Tochter gewünscht hatte, dass ihre beste Freundin dabei ist!
Und daneben schrieb ich auch, dass ich ihr sagte, dass der Papa gerne bei dem Hühnerhaufen dabei sein darf
Desweiteren schrieb ich, dass die Kleine nicht wollte, dass ihr Papa geht und es VÖLLIG in Ordnung war. Das war ja auch das erste Mal, dass sie bei uns war.
Ich bitte dich also nicht, die Tatsachen zu verdrehen!
es war ein Kindergeburtstag mit 8 Kindern.
Ich weiß nicht, wo es anders läuft, aber ich kenne es so, dass die Kids da allein hingehen.

natürlich sagt ein Kind nciht "ich will zu X aber ohne Mama".
aber wenn das Kind ihre Mutter "darf ich mit zu Y?", dann gehe ich davon aus, dass das Kind weiß, dass die Mutter da nicht mitkommt. Das hat die Mutter selbst auch so verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 0:47

Dann
kann man doch sagen "du, ich mag sie nicht so gerne hergeben".
sie "druckst" ja quasi seit einem Jahr damit herum, blockt ab usw.

Ist es da nicht normal, dass ich mir da Gedanken mache? von Anfang an ehrlich sein und gut ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 7:26


ist denn die mama von der freundin dabei wenn die kleine bei euch ist?
wenn nicht, würd ich sie einfach miteinladen. spricht ja nix dagegen. die 2 kleinen können dann zusammen spielen und ihr 2 großen trinkt nen kaffee/tee. und dann hat sie ihr kind ja auch im blick

meine kleine ist auch 3 und ich würd sie ehrlich gesagt nicht irgendwo alleine lassen. noch nicht in dem alter.
ihre freundin wohnt gleich gegenüber. wenn die sich sehen dann entweder draussen oder im kiga. einmal waren ihre freundin bei uns. aber da waren auch die eltern dabei... wir hatten lecker gekocht und waren dann noch spazieren.
und letzten sommer war ich mit meiner kleinen mal bei denen drüben im garten. die 2 haben gespielt und ich hab mich mit meiner freundin unterhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 9:35


unsympathisch?? Du, ich bin hier eine Der wenigen, die Sachen unterstellt, beleidigt, bei irgendwelchen Provothreads mitmacht oder sonstiges.
Außerdem schreibe ich hier eher weniger obwohl ich auch schon bestimmt 7 jahre dabei bin.
das heißt, ich habe garnicht so viele Threads und wenn es jemandem wir DIR nicht passt, wields ich schreibe, dass ich meine meinung vertrete etc. dann bist ganz einfach DU mir unsympathisch. weil dieser post ganz einfach kontraproduktiv, provpzierend ist und zum hetzen anstachelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 9:45

Mandel
ja das ist auch so eine grund.
ich mussels mit 2 kindern nach hause laufen. hab einen weg von ca. 15-20min.
need... eine Zweckfreundschaft ist es ganz sicher nicht wir reden auch viell vertrauliches usw. das würde man ja Sonst nicht machen.
heute morgens schrieb Sie, dass Sie das belastet und gern nochmal reden möchte.
ich denke eine gespräch wäre nochmal gut

Padma: ja genau. ich dachte auch, warum soll ich dir meins anvertrauen wenn du das nicht machst? bin ich unfähig oder wie?
schön, dass du verstehst wields ich es meine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 9:48
In Antwort auf threegirls3


unsympathisch?? Du, ich bin hier eine Der wenigen, die Sachen unterstellt, beleidigt, bei irgendwelchen Provothreads mitmacht oder sonstiges.
Außerdem schreibe ich hier eher weniger obwohl ich auch schon bestimmt 7 jahre dabei bin.
das heißt, ich habe garnicht so viele Threads und wenn es jemandem wir DIR nicht passt, wields ich schreibe, dass ich meine meinung vertrete etc. dann bist ganz einfach DU mir unsympathisch. weil dieser post ganz einfach kontraproduktiv, provpzierend ist und zum hetzen anstachelt.

Zumal
ich grade nicht verstehen kann, warum du das sagst, weil ich in diesem Thread ganz normal geschrieben habe und den Mädels zum Teilen recht gebe. Das ist so meine Art.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper