Home / Forum / Mein Baby / Ich dreh durch - Schimmel

Ich dreh durch - Schimmel

9. November 2007 um 16:28

Also, mein Kleiner ist jetzt zwei Monate alt und gestern habe ich festgestellt, daß in der Küche hinter den Vorhängen Schimmel ist, der sich auch unten hinter der Heizung langzieht.

Der Kleiderschrank in seinem Kinderzimmer steht an der selben Außenwand, also habe ich mal "spaßeshalber" und mit einem mulmigen Gefühl dahinter geguckt, und mich hat fast der Schlag getroffen!!! Unten alles gelb-grünlich verschimmelt, ca. 30cm hoch und ca. 1,10m lang.

Er hatte bereits seit 3 Wochen dort geschlafen!!!!

Ich war/bin fix und fertig! Habe sofort heulend das Bettchen abgebaut und es in unserem Schlafzimmer aufgebaut. Dort haben wir zwar auch die selbe Außenwand, aber (noch?) keinen Schimmel.

Meine Nachbarin hat auch einen Fleck an der Außenwand. Das Gebäude wurde dies Jahr erst komplett renoviert, also vermuten wir, daß es sich um einen Baumangel handelt, denn gelüftet habe ich täglich.

Was mache ich nun mit meinem Kleinen??? Seinen Laufstall habe ich nun auch von der Küche ins Wohnzimmer verfrachtet, aber die Sporen fliegen hier doch überall rum!!!!??? Ich hab so eine Angst, daß er gesundheitlich was abbekommen hat. Kann ich dies beim Kinderarzt prüfen lassen?

Wir sind im Juni erst eingezogen und haben ein Mordsgeld ausgegeben und jetzt müssen wir wieder raus!!! Ich könnt kotzen!
Sowas kriegt man doch nie wieder raus!? Morgen kommt der Vermieter. Schien kooperativ am Telefon. Was kann ich tun um den gesundheitlichen Schaden zu begrenzen, solange wir in dieser Wohnung sind?

Sorry für den langen Text, aber ich bin echt fertig. Habt Ihr ein paar Tipps für mich oder Erfahrungen mit ähnlichem?

Danke & Gruss, Sasusi

Mehr lesen

9. November 2007 um 16:44

Hmm
kommt immer drauf an wie man lüftet,man kann nämlich auch falsch lüften und das tut fast jeder,ist leider so.Ist die Wand den naß?Denn wenn eure Nachbarin auch schon einen Fleck an der Wand hat deutet das eher auf Feuchtigkeit im Mauerwerk hin einem eventuellem "Rohrbruch".Und da dieser Fleck laut deiner Aussage gelblich ist ist es wohl eher Wasser welches im Mauerwerk sitzt also noch kein Schimmel,Schimmel ist ja eher Schwarz.

Warte bis euer Vermieter kommt und sich das angeschaut hat bzw.ein Fachmann.Wenn du dir zu unsicher bist dann meide eben die Räume,gut Küche ist schlecht zu meiden,und warte ab was ein gelernter Fachmann dazu sagt.Ich gehe eher davon aus das es Wasser ist

LG Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2007 um 16:54

...
Also beruhig dich erstmal, dann kauf dir ein anti-schimmelmittel und dann geht zum vermieter und kläre das ab!

Aber gut das du das bett und so umgestellt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 8:36

Hallo Sasusi
oh, ich kann Dich so gut verstehen!
Wir sind kurz vor der Geburt umgezogen. In unserer alten Wohnung hatten wir auch Schimmel und zwar so schlimm, dass ich gesagt habe ich bleibe da keine Sekunde länger.
Gesagt getan...

Jetzt aber erstmal ruhig Blut. Schimmel ist nicht gleich Schimmel. Es war gut, dass Du das Bettchen etc. umgebaut hast, aber sei Dir sicher: Auch Dein Kind hat ein Immunsystem und so schnell geht das mit dem "abbekommen" nicht. Da muss man schon Jahre in einer verseuchten Wohnung leben und nicht mal dann MUSS zwangsläufig irgendwas sein. (Asthma, Infekte der Atemwege etc.)

Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Vermieter bzw. die Hausverwaltungen sich oft in der Schimmelproblematik quer stellen. Wir hatten damals schwarz auf weiß, dass alle Mieter des Hauses an der gleichen Wand Schimmel haben und, dass die Problematik schon seit Bau des Hauses bestand. Tja, trotzdem versuchte unsere (Psycho-)Vermieterin uns da einen rein zu würgen...
Außerdem hast Du Recht: Einmal Schimmel, immer Schimmel... da müsste schon die komplette Fassade neu gemacht werden.
Ich kann Dir wirklich nur den Tip geben, auch wenns ärgerlich ist: Sucht Euch eine neue Wohnung...!!! Tut Euch den Stress und das ewige Hick-hack mit den Vermietern nicht an, die werden auf jeden Fall versuchen Euch den schwarzen Peter zuzuschieben, da sie natürlich sonst haften... gerade bei Euch mit kleinem Kind... und vor allen Dingen: Das wird doch eh nur halbherzig behoben und ein paar Monate später geht der Spaß von vorne los, eine gründliche Sanierung ist doch viel zu teuer...

Will echt nicht zu pessimistisch klingen, aber das ist leider meine Erfahrung.
Tut mir total leid für Euch... ich weiß, wie äääätzend das ist. Ich war damals auch unendlich dankbar, als wir aus der Schimmelwohnung raus waren (haben da auch nur 1 1/2 Jahre gelebt) und die Psycho-Vermieterin los waren... schließlich war ich im 8.Monat...

Euch alles Liebe und falls Du Fragen hast dann schreib gerne...
LG Ria


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 15:39

Mist
liebe sasusi!

ihr armen, so ein mist! kann dich sehr gut verstehen.
ich glaube meine vorrednerin hat recht. die chancen auf eine kooperative vermietung sind nicht allzu rosig. in jedem fall würde ich mich beim mieterschutzbund anmelden, für eine mini-mitgliedgebühr gibts super rechtsbeistand und beratung.

aber, so ist meine erfahrung, für ein ewiges hin und her, briefverkehr, auseinandersetzung mit so ärgerlichem konfliktpotential - hat man als junge mama keinen nerv. für einen umzug natürlich auch nicht.

denk in ruhe darüber nach. klar schimmel is ungesund, aber nur auf dauer ... ihr müsst was unternehmen, aber es brennt nicht! wenn du den kleinen mal für einen oder zwei tage ausquartieren kannst, besorg dir so ein chlor-spray, das is sehr effektiv und beseitigt den schimmel an der wand erstmal, danach lange lüften, chlos is auch nich grad lecker... aber dann is erstmal das gröbste weg ...

mit dieser taktik mussten wir im letzten jahr leider auch leben, chlor-action alle 2-3 monate, danach 2 tage dauerlüften ... unser bad war (ist) extrem von schimmel befallen und es hat mich angenervt, in der schwangerschaft nicht mal ein schönes bad nehmen zu können und selbst jetzt meine kleine (3/4jahr) noch in der mini babywanne in einem entfernten raum der wohnung baden zu müssen, wo sie alles nass spritzt und man sich mit der schweren wanne abschleppt ... jetzt renovieren wir das bad auf eigene kosten im großen stil, hausverwaltung hat sich quergestellt ...

dir viel glück! mach dich nicht verrückt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 21:15

Hallo
Wir hatten letztes Jahr im Winter genau das gleiche Problem. Im Zimmer unseres Sohnes (4 1/2 Jahre) war Schimmel über dem Bett in der Ecke und hinter dem Kleiderschrank.
Wir haben es aber in den Griff bekommen.
Ursache war bei uns das ein paar Monate vorher neue Fenster im ganzen Haus eingesetzt wurden.
Diese dichteten beeser ab als die alten und die Luft konnte nich mehr so gut zikulieren wie vorher.
Was wir hatten war Flugschimmel und saß nur auf der Wand drauf und nich drin.
Unser Vermiter und ein Fachmann waren da und haben es sich angeschaut.
Danach wurde es mit einem Schimmelentferner entfernt und gut trocknen gelassen.
Das Zimmer is eh ein "Problemzimmer", denn es hat 3 Aussenwände und direkt das Dach darüber (in der restlichen Wohnung haben wir noch ne andere Wohnung drüber-das Zimmer von unserm Sohn is ein Anbau).
Daher isses, wenns draußen nass und kalt is, auch sehr "feucht" in dem Zimmer.
Den kompletten Sommer über hatten wir Null Probleme.
Nun steigt sich die Luftfeuchte schon wieder.
Ich lüfte 3 mal täglich. Nun im Winter nur 5 Minuten, alles weit auf.
Ausserdem hab ich keine großen Möbel wie Kleiderschrank mehr an den Aussenwänden stehen und einen Luftentfeuchter.
Das alles zusammen funktioniert sehr gut und wir hatten seitdem keine Probleme mehr.

Ich würd erst mal abwarten. Nich alle Vermieter sind so wie oben beschrieben. Unsrer legt sich sehr ins Zeug um uns zu helfen.
Oft sind die Aussenwände auf die selten die Sonne fällt sehr kalt und daher auch oft betroffen.
Ich denke nich das es so schlimm is wie du zur Zeit denkst.
Kann deine Panik aber gut verstehen...die hatte ich am Anfang auch.

Wünsche euch viel Glück und das ihr es in den Griff bekommt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 11:07

Nachtrag
Hallo,

also, der Vermieter war gestern da mit jemandem der die Feuchtigkeit in den Wänden gemessen hat, und der hat festgestellt, daß die Wände trocken sind!? Und er meinte es sieht so aus, als wäre der Schimmel nur oberflächlich und nicht in den Wänden. Einen Hydrometer haben wir uns auch ausgeliehen und die Feuchtigkeit in sämtlichen Zimmer liegt bei 50-55%, ist also völlig ok. Da stellt sich mir nun die Frage wo der Schimmel herkommt? Wenns nur oberflächlig ist kann man es ja gottseidank relativ gut bekämpfen. Diese Woche kommt nochmal ein "Schimmelspezialist" um die Ursache festzustellen.
Die Vermieter sind bis jetzt sehr kooperativ und haben volles Verständnis für unsere Situation (bzgl. Baby). Hoffe das bleibt auch so. Kennt sich jemand von Euch aus? Wie kann es sein, daß die Wände trocken sind?

Danke & Grüsse, Sasusi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram