Home / Forum / Mein Baby / Ich fühl mich kaputt, ausgebrannt, fertig

Ich fühl mich kaputt, ausgebrannt, fertig

27. Februar 2012 um 16:21

Ich muss mir das mal von der Seele schreiben und eventuell Rat von anderen Müttern holen.
Ich habe eine 2 jährige Tochter, ich bin zwar mit ihrem Vater noch verheiratet, allerdings ist unsere Ehe wirklich eine Katastrophe. Er ist beruflich viel eingespannt, das heißt, ich bin viel alleine mit der Kleinen. Wenn er da ist, streiten wir, er legt es permanent auf kleine (vielleicht oftmals auch unbewusste) Machtkämpfchen aus, er ist unfreundlich mir gegenüber, kurzum, die ehe ist eigentlich kaputt. Das ist uns beiden klar, aber keiner von beiden trennt sich. Ich trenne mich nicht, da ich finanziell völlig von ihm abhängig bin, er mich ziemlich unter Druck setzt etc. Er trennt sich nicht, weil er dann ja vor den Leuten (besonders bei den Leuten in unserem Dorf) als der "Idiot", der seine Familie sitzen lässt, darstehen würde.
Ich kümmere mich 24 Stunden am Tag um die Kleine, selbst wenn mein Mann da ist, kümmert er sich nicht um sie, zwar ist er gerne der Papa, der seine Tochter vorzeigt, die "Arbeit" drumherum muss ich machen. Ich kann die Beiden noch nicht mal alleine lassen, wenn ich duschen gehe, denn er ist dann (wenn ich nicht aufpasse) so in seine Arbeit, auch zu Hause, vertieft, dass er nicht mitkriegt, wenn die Kleine irgendwas anstellt. Letztens hat sie vor seinen Augen einen Geschirrspültab irgendwo her gezaubert und war kurz davor ihn zu essen, er hat es nicht mitgekriegt, obwohl er mit ihr im selben Raum war.
Hinzu kommt, dass meine Mutter ziemlich krank ist und ich mich zusätzlich um sie kümmern muss. Geld für eine Pflegerin hat sie nicht, hat aber auch noch keine ausreichende Pflegestufe um diese von der Krankenkasse bezahlt zu bekommen...ergo... es bleibt an mir hängen.
Und ich bin mittlerweile an einem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr kann....
Die ganze Situation zieht psychisch und physisch so an mir. Die Kleine schläft immer noch nicht durch. Ich wache morgens auf und könnte am liebsten wieder ins Bett gehen. Ich bin ständig krank, durch mein geschäwchtes Immunsystem. Ich entwickle mittlerweile Angststörungen, meine ganze Situation wächst mir immer mehr über den Kopf. Ich hätte so gerne einfach einen Tag oder nur ein paar Stunden Zeit für mich. Doch selbst wenn die Kleine mal bei den Eltern meines Mannes ist, habe ich in der Zeit mit meiner Mutter zu tun oder ich erledige dann in der Zeit Dinge im Haus, die liegenbleiben, wenn ich mit meiner Tochter alleine bin... und dazu kommt, ich HASSE meinen Ehemann und seine Art, mir gegenüber mittlerweile. Ich kann ihn nicht mehr ertragen und ich möchte lieber heute als morgen gehen, aber ich fühle mich dazu nicht in der Lage. Auch wenn es dämlich klingt.
Ich habe bereits mit meinem Hausarzt darüber gesprochen und eine Mutter-Kind Kur angesprochen, doch er meinte darauf hin nur, dass ich erstmal etwas stabiler bezüglich meines Immunsystems und meiner Psyche werden solle, da mir die Kur sonst nichts bringe... Ja...vielen Dank....!! Ich möchte ja ja eben hinfahren, damit ich stabiler werde... wenn ich stabil wäre, bräuchte ich diese Kur nicht...
Ich weiß selbst nicht, was ich mir von euch nun verspreche oder was ich hören will, aber ich musste mir das einfach mal von der Seele schreiben.

Mehr lesen

27. Februar 2012 um 16:47

Danke
für deine Antwort.
Ich habe mein Studium damals abgebrochen, wegen meinem Mann, ich habe also keine Ausbildung. Deshalb habe ich auch so Angst, diesen Schritt zu wagen.
Und desweiteren habe ich so Angst vor ihm. Er würde mir gegenüber zwar nie handgreiflich werden, aber er ist einfach eine Person, die extrem psychischen Druck ausübt und mich (gerade in meiner Situation) wirklich fertig machen kann. Und das scheue ich so. Ich weiß ganz genau, dass es so sein wird, ich habe mich vor 2 Jahren schon mal versucht zu trennen.
Kitaplatz wäre kein Problem, sie ist schon angemeldet und sie würde ab November so oder so in die Kita gehen.
Wie ist das denn, wenn ich Sozialleistungen beantrage, dann muss er doch aber, als mein Ehemann, sein Vermögen offenlegen oder?! Denn die schreiben ihn doch an? Dann würde er ja doch was davon erfahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook