Home / Forum / Mein Baby / Ich gehe auf dem Zahnfleisch

Ich gehe auf dem Zahnfleisch

21. März 2008 um 10:13

Guten Morgen,

mein Sohn ( wird nächste Woche 2 Jahre) war vor zwei Wochen krank. Seitdem haben wir tierische Probleme mit dem schlafen: Angefangen hat alles damit, das er meinte über sein Bett klettern zu müssen und wir daraufhin die Stäbe entfernt haben. Seitdem haben wir jeden Abend "Ramba Zamba" vom Feinsten: Nicht nur das er nicht schlafen will, obwohl er todmüde ist, er macht ein Höllentheater! Die letzten fünf abende hatten wir alles: von Geschrei, geheule, Hysterie etc. Dann auch alle Situationen des Schlafens: bei uns im Bett, mit Mama im Kinderzimmer usw. Nachts, wenn er aufwacht, geht es weiter! Tagsüber ist er auch ein Riesenmonster, hört nicht, macht was er will usw. usw. Wir wissen, nicht mehr, was wir noch machen sollen. Wir sind hier nie vor abends um 23 Uhr fertig, geschweige denn, das bald unsere Nachbarn vor der Tür stehen und wahrscheinlich denken, wir misshandeln ihn, so wie der hier schreit! Ne Stunde kann ich ja mal Konsequent sein, aber 3 Stunden geschrei? Der hat wirklich Durchhaltevermögen! Ich kann mich doch nicht jeden abned mit ihm ins Bett legen? Habe auch noch andere Sachen zu tun und ganz nebenbei noch einen Mann...

Kennt jemand das? Und habt ihr vielleicht ein paar Tipps auf Lager? Wenn ich abends dann endlich schlafen gehe, graut es mir schon vor der Nacht und dem nächsten Tag an dem das ganze Gezeter weiter geht...

LG Sandra mit Kjell

Mehr lesen

21. März 2008 um 10:47

Solche Phasen kenne ich
auch von unseren Jungs. Zwar nicht so extrem, aber ähnlich.
Bei uns hat das Zählen geholfen. Wenn unsere Jungs dabei sind was anzustellen und wir denen einmal gesagt haben, dass er das nicht darf und er immer noch nicht hört dann heißt es bei uns: Patric, wenn du nicht gleich damit aufhörst, streich ich dir ..... (was er gerne mag, TV, Süssigkeiten usw). Ich zähle jetzt bis drei und wenn ich bei drei bin, und du immer noch nicht aufgehört hast, dann....
Es ist wichtig, dass er genau weiss, worauf er sich einlässt. Dann musst du es aber auch wirklich durchziehen. Wenn du sagst: Heute für dich keine Süßigkeiten. Dann musst du dich auch drann halten. Er testet dich und will herausfinden wie weit er bei dir gehen darf und wenn du ihm jetzt keine Grenze zeigst, dann wird er in 5 Jahren dir Stühle um die Ohren schmeissen.
Wenn gar nichts mehr geht, bekommen unsere Jungs auch mal auf den Po. Auch wenn ich jetzt vielleicht angemacht werde....aber ich habe als Kind auch auf den Hintern bekommen und es hat mir nur geholfen. Habe sogar meiner Mutter einmal (im Nachhinein) gedankt, dass sie mich einmal sogar noch mit 14 mit dem Handfeger auf den Hintern gegeben hat.
Aber das darf nicht im Zorn oder in Wut passieren. Wenn du zu wütend bist, dann kann man die Stärke der Schläge nicht mehr gut einschätzen und dann hauen viele zu doll drauf.
Dein Junge muss einfach merken, dass das so nicht in Ordnung geht und dass du dir nicht alles gefallen lässt. Es ist meist nur eine Testphase, die du/ihr bestehen müßt. Sprich ernst und tu auch das was du versprochen hast. Und wenn er bestraft wurde, dann auf jeden Fall noch mal mit dem Kind drüber sprechen und ihm erklären, warum es die Strafe bekommen hat und ihm sagen, dass man ihn trotztdem lieb hat.

Wünsche dir viel innerliche Kraft und Ruhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 10:50

Hallo sandra
versuche ein ritual einzuführen und dann evt. zum schlafen musik anmachen

kinder merken sich sowas und freuen sich dann schon jeden abend drauf.
zum beispiel kannst du es so machen
- essen
- zähne putzen
- buch vorlesen
- noch kurz kuscheln
- dann musik anmachen
- und was eventuell auch hilft, ist so ein licht für die steckdose

ich hoffe das ich dir weiter helfen konnte

lg conny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen