Home / Forum / Mein Baby / ICH GEHE DURCH DIE HÖLLE_MEIN KIND IST WEG

ICH GEHE DURCH DIE HÖLLE_MEIN KIND IST WEG

4. Dezember 2006 um 20:46

"Wahnsinnige Angst dass mein Baby wegkommt"
Gesendet von trauerauge am 4 Dezember um 19:40


Ich habe wahnsinnige Angst dass mein Baby in eine Pflegefamilie kommt (er ist 4 Monate alt)
Zur Zeit befindet er sich noch im Kinderheim wo ich ihn jeden Tag besuche und mit einem Anwalt um ihn kämpfe.
Gerüchte(und das meine ich ernst) haben gereicht dass er in Obhut genommen wurde und die Worte

"Besser so als finden wir ihr Kind später im Kühlschrank irgendwann wie man im Fernsehen hört"

wurden mir entgegengeknallt.
Ihr werdet es nicht glauben aber es gab keinerlei Gründe !außer dass ich eine junge alleineriehende bin und Stress mit meinem Exfreund habe der aber in einer anderen Stadt lebt.
Das Jugendamt sagt nur es müsste geprüft werden da eine gefährung nicht ausgeschlossen sei aber wie sollen sie es prüfen wenn er schon im Heim ist? Und das seit einem Monat?
Mein Herr Anwalt bekommt nichts in bewegung sagt nur immer ich soll ihn besuchen und erst mal lieber keinen Streit mit dem Jugendamt anfangen aber er kommt zu nichts! Nichtmal die Akte will das J-Amt herausgeben.
Ich kann bald nicht mehr. WEISS JEMAND RAT ???
WIe schnell kommen so kleine Kinder aus dem Heim in Pflege? Gibt es Chancen? Kennt das einer?
PS:
Einen Grund gab es: das ich psychisch zu labil sei weil ich ja so viel stress mit meinem ex-Freund habe und ambulante therapie (ICH HOLE MIR DOCH HILFE) auf grund depressiver episoden mache. ICH HABE MICH 100000% um mein kind gekümmert!!!!und es gibt NICHTS konkretes was mir vorzuwerfen ist!!!

ICH GEHE DURCH DIE HÖLLE :::

PSS:GRU? AN DIE ALTEN JULIMAMAS_

Mehr lesen

5. Dezember 2006 um 9:10


Wie kam es überhaupt dazu dass dein Kind abgeholt wurde ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 10:55
In Antwort auf katarina123


Wie kam es überhaupt dazu dass dein Kind abgeholt wurde ?

Abgeholt???????ne!
Ich bin zum jamt gegangen um über eine Tagesmutter usw. zu sprechen und über kosten da durfte ich bevor ich anfangen konnte zu fragen /reden ihn nicht mehr haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 12:51
In Antwort auf jano_12909954

Abgeholt???????ne!
Ich bin zum jamt gegangen um über eine Tagesmutter usw. zu sprechen und über kosten da durfte ich bevor ich anfangen konnte zu fragen /reden ihn nicht mehr haben.

@trauerauge
es tut mir unglaublich leid das dir das passieren musste ich habe selber einen kleinen zwerg im alter von 4 monaten und kann dich voll und ganz verstehen aber versuche trotzdem stark zu sein und deinen kleinen sohn so oft es geht zu besuchen und kämpfe egal wie es dir geht jeden tag musst du dran glauben denn wenn der glaube erstmal weg ist ist es vorbei.ich weiß ja nicht ob es dir hilft aber nimm doch mal zu "kindweg" (so heißt sie)kontakt auf ich denke sie kann dir weiterhelfen und dich einwenig mehr stärken als wir alle.

lg jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 13:21
In Antwort auf finja_12957068

@trauerauge
es tut mir unglaublich leid das dir das passieren musste ich habe selber einen kleinen zwerg im alter von 4 monaten und kann dich voll und ganz verstehen aber versuche trotzdem stark zu sein und deinen kleinen sohn so oft es geht zu besuchen und kämpfe egal wie es dir geht jeden tag musst du dran glauben denn wenn der glaube erstmal weg ist ist es vorbei.ich weiß ja nicht ob es dir hilft aber nimm doch mal zu "kindweg" (so heißt sie)kontakt auf ich denke sie kann dir weiterhelfen und dich einwenig mehr stärken als wir alle.

lg jenny

Also
meine beste Freundin arbeitet beim Jugendamt. Ich hab vor ein paar Jahren da 6 Monate Praktikium gemacht.
Ich will hier niemandem was unterstellen, aber das Kind wird einem nich einfach so abgeholt, wenn nich ein Grund vorliegt.
Sonst kann man es von der Polizei wieder zurück holen lassen.
Du hast das Sorgerecht und daher darf das niemand. Ausser es besteht dringende Gefahr für das Kind.
Irgendein Grund muss vorliegen.
Das Jugendamt is meistens sogar noch zu lasch und holt die Kinder erst raus, wenn sie schon misshandelt wurden usw.
Rein aus Prophylaxe tut und darf das niemand.
Würd da nochmal hingehen und das klären.
Irgendwas is da faul, falls das wirklich so stimmen sollte.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 15:38

Also
ich habe genau mit so einer reaktion gerechnet aber seitdem das passiert ist kann es euch genauso treffen. sorry es ist wahr!
es gibt KEINEN weiteren grund als die, die ich genannt habe!
Ich sage nichts gegen Jugendämter meine liebe aber warum schreibst du mir überhaupt zurück wenn du behauptest dass ich was auslasse? hab ich einen grund mich im forum wo mich keiner kennt selbst zu belügen?
Heute telefonierte ich mit meiner Anwältin und (NOCHMAL MEIN KIND WURDE NICHT ABGEHOLT SONDERN ICH WAR WEGEN DER TAGESMUTTERANFRAGE BEIM J-AMT UND DURFTE MIT KIND NICHT MEHR RAUS!)sie sagt auch es gibt keinen Grund, es würde ihr keiner genannt bisher außer die reine prophylaxe!
es wird wohl auf eine gerichtsverhandlung auslaufen......
ich bin wie gesagt noch jung,19 und habe wircklich gegalubt(im nachhinein dumm) dass das geht. die polizei machte nichts da ja ein "verdacht auf gefährdung des kindes" qngegeben wurde.sie ließen sich abwimmeln.
und auch danke für die unterstützenden beiträge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 18:25

Liebe babygirl
ich meine ja auch dass die gerichtsverhandlung wohl von mir aus gehen wird und meinem anwalt,,edr will aber noch warten warteb warten..das kann ich kaum noch,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 20:24
In Antwort auf jano_12909954

Liebe babygirl
ich meine ja auch dass die gerichtsverhandlung wohl von mir aus gehen wird und meinem anwalt,,edr will aber noch warten warteb warten..das kann ich kaum noch,

Hallo Trauerauge.
ich denke du kennst mich noch. Darfst du dein Kind wenigstens besuchen? Dann mache es so oft du kannst und kämpfe. Ich denke die JÄmter werden vielleicht vorischter nach den ganzen vorkomnissen in den Medien. Kämpfe um deinen kleinen. Lass den Kopf nicht hängen. Und wenn nciht anders nehme nen anderen Anwalt. Fu bist die Mutter.
Liebe Grüße Sandra mit joy und Josie(5 1/2 Montae)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:14

Ich
versuche alles zu regeln um ihn zu mir holen zu können, da meine mutter mich jetzt(damals nicht) unterstützt wäre das noch ein plus punkt. ich habe kein borderline,,.stand zumindest noch nie in irgendnem arztbrief..nur depressive episode. weil ich ja in der schwangerschaft mich vom ex trennte,familie nicht hinter mir stand usw war ich natürlich fertig. deshalb,,,
das alles jetzt macht es nicht leichter,lieben dank für eure einträge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:26
In Antwort auf jano_12909954

Ich
versuche alles zu regeln um ihn zu mir holen zu können, da meine mutter mich jetzt(damals nicht) unterstützt wäre das noch ein plus punkt. ich habe kein borderline,,.stand zumindest noch nie in irgendnem arztbrief..nur depressive episode. weil ich ja in der schwangerschaft mich vom ex trennte,familie nicht hinter mir stand usw war ich natürlich fertig. deshalb,,,
das alles jetzt macht es nicht leichter,lieben dank für eure einträge

Entschuldige bitte
ich wollte dich sicher nie persönlich angreifen und hab auch nich behauptet, dass du eine schlechte Mutter bist.
Ich kann mir das nur schwer vorstelln, das einfach ohne Grund ein Kind weg genommen wird.
Ich hab hier in meiner Gegend immer nur das Gegenteil gesehen.
Die Kinder kamen viel zu spät von der Familie weg.
Bei einem Fall is der Junge (5 Jahre) immernoch in der Familie.
Ständig is der Kleine im KH, weil er geschlagen wurde.
Die Patin von dem Jungen (ne gute Freundin von mir) wollte ihn sogar schon adoptieren.
Aber sie wurde immer nur abgewiesen. Einfach keine Chance.
Ich bin selbst jung Mutter geworden und hab damit immer nur positive Erfahrungen gemacht.
Was ich allerdings auch schon oft erlebt hab ist das man einfach keine Hilfe bekommt, wenn man welche braucht.
Die schauen einfach alle weg.
Ein Kind aus dem Kiga von meinem Sohn wurde vor ca. 3 Wochen beerdigt.
Totgeschlagen vom Vater...da hat niemand was gemacht. Tausend mal waren die vom Kiga beim Amt, Polizei usw...
Oft wird einfach zu schnell weg geschaut.
Das nun die Maschen enger gezogen werden sollen, wegen den ganzen schlimmen Fällen die man in letzter Zeit gehört hat, kann ich gut verstehen und finde ich auch sehr gut.
Besser zu früh etwas tun, als zu spät.
Das alles hier ist jetzt nich auf dich persönlich bezogen. Hatte ich auch ganz oben schon so geschrieben.
Wenn du im Recht bist wirst du deinen Sohn auch wieder zurück bekommen.
Ich wünsche dir viel Glück dafür und für eine gemeinsame Zukunft zu Zweit.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:28
In Antwort auf jano_12909954

Ich
versuche alles zu regeln um ihn zu mir holen zu können, da meine mutter mich jetzt(damals nicht) unterstützt wäre das noch ein plus punkt. ich habe kein borderline,,.stand zumindest noch nie in irgendnem arztbrief..nur depressive episode. weil ich ja in der schwangerschaft mich vom ex trennte,familie nicht hinter mir stand usw war ich natürlich fertig. deshalb,,,
das alles jetzt macht es nicht leichter,lieben dank für eure einträge

Ja
ich darf mein kind jeden tag so lange ich will besuchen ,füttern,verpflegen,bei ihm sein und auch alles einkaufen was er braucht ,,,, darf aber nicht raus mit ihm oer sonstwas,,,in den letzten tagen war ich immer dort,,, habe alles stehen und liegen lassen..wo ich sonst mit ihm zusammen hin ging,,,was man eben so erledigen muss,,,es macht einen rfertig,,heute bin ich nur hier ,weil ich richtig krank bin.*hust* wenns kommt dann kommts richtig,,,,,,,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:35
In Antwort auf jano_12909954

Ich
versuche alles zu regeln um ihn zu mir holen zu können, da meine mutter mich jetzt(damals nicht) unterstützt wäre das noch ein plus punkt. ich habe kein borderline,,.stand zumindest noch nie in irgendnem arztbrief..nur depressive episode. weil ich ja in der schwangerschaft mich vom ex trennte,familie nicht hinter mir stand usw war ich natürlich fertig. deshalb,,,
das alles jetzt macht es nicht leichter,lieben dank für eure einträge

SEID MIR NICHT BÖSE- ABER...
Es ist GANZ SICHER von mir nicht böse gemeint wenn ich sage das ist euer Deutschland und seine Gesetze. Ich bin nicht deutsch und manchmal denke ich schon in vielerlei Hinsicht können wir uns zwar von euch ne Scheibe abschneiden und einiges abgucken - aber vieles ist bei euch EINFACH PFUI ! Das mit Jugendämter ist hier manchmal echt zum Kotzen, die nehmen einem die Kinder weg wegen jedem Pfurz - echt , bei uns gibt es auch Jugendämter - aber man macht so was nicht - so vielen Müttern die Kinder wegnehmen . Ich habe schon langsam Angst meine Tochter anzuschreien wenn mir mal im Extremfall der Geduldsfaden reisst - könnte ja sein der DEUTSCHE Herr Nachbar hört das und ruft die Polizei an , das fängt ja schon auf der Strasse an , es werden Leute angezeigt wegen jedem Sch... , von gelangweilten Rentnern , Hausfrauen , gefrusteten Alleinstehenden , ich fuhr mal als 20-jährige in einer 30-er Zone ( mitten am Tag ) mit dem Auto an einem etwas älterem Ehepaar vorbei , ich hatte Musik laut im Auto - hey - die haben sich meine Kennzeichen aufgeschrieben und der Mann schrie hinter mir her als ich angehalten hab : " sie bekommen ne fette Anzeige " . Also so was gibt nur in Deutschland. Das erste was ein deutscher bei harmlosesten Streit sagt ist : " ich zeige dich an " ! So ist es auch mit der Kindererziehung - ich finde es zum Kotzen dass mir irgendein Jugendamt und irgendeine 08/15 Psycho-Tante die dort arbeitet vorschreiben will wie ich meine Kinder zu erziehen habe .
Die sollen sich dann net wundern wenn eines Tages ein verzweifelter Vater bei denen vor der Tür steht und Amok läuft - weil man ihm sein Kind weggenommen hat .
Ich würde es wahrscheinlich für mein Kind tun !!!
( Gleich liest es jemand vom Jugendamt und zeigt mich an ) *lautlach*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:41
In Antwort auf tola_12479934

Entschuldige bitte
ich wollte dich sicher nie persönlich angreifen und hab auch nich behauptet, dass du eine schlechte Mutter bist.
Ich kann mir das nur schwer vorstelln, das einfach ohne Grund ein Kind weg genommen wird.
Ich hab hier in meiner Gegend immer nur das Gegenteil gesehen.
Die Kinder kamen viel zu spät von der Familie weg.
Bei einem Fall is der Junge (5 Jahre) immernoch in der Familie.
Ständig is der Kleine im KH, weil er geschlagen wurde.
Die Patin von dem Jungen (ne gute Freundin von mir) wollte ihn sogar schon adoptieren.
Aber sie wurde immer nur abgewiesen. Einfach keine Chance.
Ich bin selbst jung Mutter geworden und hab damit immer nur positive Erfahrungen gemacht.
Was ich allerdings auch schon oft erlebt hab ist das man einfach keine Hilfe bekommt, wenn man welche braucht.
Die schauen einfach alle weg.
Ein Kind aus dem Kiga von meinem Sohn wurde vor ca. 3 Wochen beerdigt.
Totgeschlagen vom Vater...da hat niemand was gemacht. Tausend mal waren die vom Kiga beim Amt, Polizei usw...
Oft wird einfach zu schnell weg geschaut.
Das nun die Maschen enger gezogen werden sollen, wegen den ganzen schlimmen Fällen die man in letzter Zeit gehört hat, kann ich gut verstehen und finde ich auch sehr gut.
Besser zu früh etwas tun, als zu spät.
Das alles hier ist jetzt nich auf dich persönlich bezogen. Hatte ich auch ganz oben schon so geschrieben.
Wenn du im Recht bist wirst du deinen Sohn auch wieder zurück bekommen.
Ich wünsche dir viel Glück dafür und für eine gemeinsame Zukunft zu Zweit.

LG

Ja
es ist erschütternd...
vor allem wenn ich diese barbarischen dinge höre wie sie zur zeit in den medien laut gemacht werden und dann da stehe und denke "und andere haben nichts getan deren kinder nimmt man weg und da wo sie einschreiten müssen lassen sie kinder so grausam sterben"

ich glaube immer noch an die Gerechtigkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:47
In Antwort auf jano_12909954

Ja
es ist erschütternd...
vor allem wenn ich diese barbarischen dinge höre wie sie zur zeit in den medien laut gemacht werden und dann da stehe und denke "und andere haben nichts getan deren kinder nimmt man weg und da wo sie einschreiten müssen lassen sie kinder so grausam sterben"

ich glaube immer noch an die Gerechtigkeit

Wenn ich so was höre
glaube ich nicht an die Gerechtigkeit ... haben die sich gefragt wie es jetzt deinem Kind geht - so plötzlich woanders ohne Mamas Nähe ... ich könnte grad explodieren vor lauter Wut dass dir so was passiert ist - du gehst da hin - willst Hilfe und Rat holen und die verbieten dir dein Kind . Also das sind die grössten Psychos überhaupt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:56
In Antwort auf tola_12479934

Entschuldige bitte
ich wollte dich sicher nie persönlich angreifen und hab auch nich behauptet, dass du eine schlechte Mutter bist.
Ich kann mir das nur schwer vorstelln, das einfach ohne Grund ein Kind weg genommen wird.
Ich hab hier in meiner Gegend immer nur das Gegenteil gesehen.
Die Kinder kamen viel zu spät von der Familie weg.
Bei einem Fall is der Junge (5 Jahre) immernoch in der Familie.
Ständig is der Kleine im KH, weil er geschlagen wurde.
Die Patin von dem Jungen (ne gute Freundin von mir) wollte ihn sogar schon adoptieren.
Aber sie wurde immer nur abgewiesen. Einfach keine Chance.
Ich bin selbst jung Mutter geworden und hab damit immer nur positive Erfahrungen gemacht.
Was ich allerdings auch schon oft erlebt hab ist das man einfach keine Hilfe bekommt, wenn man welche braucht.
Die schauen einfach alle weg.
Ein Kind aus dem Kiga von meinem Sohn wurde vor ca. 3 Wochen beerdigt.
Totgeschlagen vom Vater...da hat niemand was gemacht. Tausend mal waren die vom Kiga beim Amt, Polizei usw...
Oft wird einfach zu schnell weg geschaut.
Das nun die Maschen enger gezogen werden sollen, wegen den ganzen schlimmen Fällen die man in letzter Zeit gehört hat, kann ich gut verstehen und finde ich auch sehr gut.
Besser zu früh etwas tun, als zu spät.
Das alles hier ist jetzt nich auf dich persönlich bezogen. Hatte ich auch ganz oben schon so geschrieben.
Wenn du im Recht bist wirst du deinen Sohn auch wieder zurück bekommen.
Ich wünsche dir viel Glück dafür und für eine gemeinsame Zukunft zu Zweit.

LG

Hallo Trauerauge
vieleicht kennst du mich noch.Ich bin auch eine Julimama.Oh man das hört sich echt alles ganz ganz schlimm an,und ich drücke dir gaanz dolle die Daumen,das alles wieder gut wird.

Meine Meihnung ist auch,daß das JuAm viel zu oft weg schaut,aber wenn ich son Fall höre dann denke ich die Leute sind nicht ganz knusper und schauen weg wenn es harte Fälle sind und öffnen ihre Augen wenn es Bagatell (ist das richtig geschrieben) Fälle sind.

Gehe auf jeden Fall jeden Tag zu deinem Kind,auch wenn es dir nicht so gut geht.Er braucht dich.Wie viele Std.darfst du denn da sein?Gibt es da ne Vorschrift (bestimmt es gibt doch für alles ne Vorschrift)Könntest du da auch übernachten? Was ist wenn dein Kind krank wird?

Ich freue mich für dich,das du wieder guten Kontakt zu deinen Mutter hast,die wird dich hoffendlich stärken und unterstützen können.

Ich hoffe du bist jetzt ganz Stark.

Viele Liebe Grüße meyrem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 11:52
In Antwort auf katarina123

Wenn ich so was höre
glaube ich nicht an die Gerechtigkeit ... haben die sich gefragt wie es jetzt deinem Kind geht - so plötzlich woanders ohne Mamas Nähe ... ich könnte grad explodieren vor lauter Wut dass dir so was passiert ist - du gehst da hin - willst Hilfe und Rat holen und die verbieten dir dein Kind . Also das sind die grössten Psychos überhaupt .

Trauerauge
oh mann, dir bleibt echt nichts erspart.
erst hattest du ja in der schwangerschaft so probleme mit deinen leuten. wir julimamas haben ja immer versucht, dir beizustehen.
aber bei dem hier bleibt mir echt die spucke weg. es ist sooo ungerecht. auch wenn man psychische probleme hat, kann man doch sein kind gut versorgen und lieben. und meistens hilft es ja auch noch.
ich hoffe so für dich, dass du stark bleibst und dein kind wiederbekommst.

wann ist es denn geboren? und wie heißt es ?

liebe grüße steffi mit Jan-niklas (5 1/2 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 13:18

Ich könnte mich gerade tierisch aufregen @xxnadinexx
du hast ja keine ahnung! meiner freundin wurde das kind ebenfalls in dem alter weggenommen OHNE GRUND und ich durfte alles miterleben, ich war schwanger und mußte immer mitweinen, weil es mir so leid tat.

kinder werden auch auf VERDACHT OHNE BEWEISE weggenommen JA SOWAS GIBTS HEUTE AUCH LEIDER!!!

@trauerauge

1. geh zum jugendamt und laß dir einen schriftlichen grund geben, machen sie das nicht hast du das recht die polizei anzurufen und dir dein kind wiedergeben zu lassen!
2. wechsel bitte sofort den anwalt. ich würde dir ja meinen anwalt raten aber ich weiß ja nicht wo du wohnst.
denn mein anwalt hat das gleiche schon mal erlebt und hat meine freundin vertreten. sie hat ihr kind wieder! wenn auch nach langer zeit
3. es gibt ein eilverfahren für solche prozesse aber wie gesagt ein guter anwalt weiß das.
4. laß mindestens zwei unabhängige gutachten von ärzten machen, zur not per eilverfahren mittels prozeß erwirken lassen.
5. fallen diese gut aus hast du gute chancen dein kind wieder zu bekommen.

DU WIRST DEIN KIND WIEDERBEKOMMEN WENN DU HART DAFÜR KÄMPFST!!! verliere nicht den mut.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig mut machen.
lieben gruß und viel kraft wünsche ich dir!

happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 16:10
In Antwort auf gauri_11949056

Trauerauge
oh mann, dir bleibt echt nichts erspart.
erst hattest du ja in der schwangerschaft so probleme mit deinen leuten. wir julimamas haben ja immer versucht, dir beizustehen.
aber bei dem hier bleibt mir echt die spucke weg. es ist sooo ungerecht. auch wenn man psychische probleme hat, kann man doch sein kind gut versorgen und lieben. und meistens hilft es ja auch noch.
ich hoffe so für dich, dass du stark bleibst und dein kind wiederbekommst.

wann ist es denn geboren? und wie heißt es ?

liebe grüße steffi mit Jan-niklas (5 1/2 Monate)

Ich hatte
mich ja nach der geburt noch mal gemeldet...bei euch

ja ,wenn man das ließt dann denkt man "na steckt was dahinter was die nciht verrät usw" und ehrlich:
dort besuchen noch andere ihre kinder ,die eine hat gesoffen und war besoffen als das kind abgeholt wurde und behauptet auch sie hätte esich immer gekümmert,alles sei ungerecht ...die anderen nahmen drogen im beisein der kinder oder überhaupt...
fühle mich dann so gleichgestellt ...
ich bin nie irgendwie ausgerastet,hysterisch geworden oder sonstwas.....
ich melde mich wenn er wieder bei mir ist(ich hoffe spätestens an weihnachten)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 21:24
In Antwort auf happygirlmagic

Ich könnte mich gerade tierisch aufregen @xxnadinexx
du hast ja keine ahnung! meiner freundin wurde das kind ebenfalls in dem alter weggenommen OHNE GRUND und ich durfte alles miterleben, ich war schwanger und mußte immer mitweinen, weil es mir so leid tat.

kinder werden auch auf VERDACHT OHNE BEWEISE weggenommen JA SOWAS GIBTS HEUTE AUCH LEIDER!!!

@trauerauge

1. geh zum jugendamt und laß dir einen schriftlichen grund geben, machen sie das nicht hast du das recht die polizei anzurufen und dir dein kind wiedergeben zu lassen!
2. wechsel bitte sofort den anwalt. ich würde dir ja meinen anwalt raten aber ich weiß ja nicht wo du wohnst.
denn mein anwalt hat das gleiche schon mal erlebt und hat meine freundin vertreten. sie hat ihr kind wieder! wenn auch nach langer zeit
3. es gibt ein eilverfahren für solche prozesse aber wie gesagt ein guter anwalt weiß das.
4. laß mindestens zwei unabhängige gutachten von ärzten machen, zur not per eilverfahren mittels prozeß erwirken lassen.
5. fallen diese gut aus hast du gute chancen dein kind wieder zu bekommen.

DU WIRST DEIN KIND WIEDERBEKOMMEN WENN DU HART DAFÜR KÄMPFST!!! verliere nicht den mut.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig mut machen.
lieben gruß und viel kraft wünsche ich dir!

happy

Liebe happy
das mit dem gutachten versuche ich grad zu machen -
ich hoffe ich steh das durch...
ich muss. es macht mir mut zu hören dass es bei deiner Freundin geklappt hat.danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 8:44
In Antwort auf happygirlmagic

Ich könnte mich gerade tierisch aufregen @xxnadinexx
du hast ja keine ahnung! meiner freundin wurde das kind ebenfalls in dem alter weggenommen OHNE GRUND und ich durfte alles miterleben, ich war schwanger und mußte immer mitweinen, weil es mir so leid tat.

kinder werden auch auf VERDACHT OHNE BEWEISE weggenommen JA SOWAS GIBTS HEUTE AUCH LEIDER!!!

@trauerauge

1. geh zum jugendamt und laß dir einen schriftlichen grund geben, machen sie das nicht hast du das recht die polizei anzurufen und dir dein kind wiedergeben zu lassen!
2. wechsel bitte sofort den anwalt. ich würde dir ja meinen anwalt raten aber ich weiß ja nicht wo du wohnst.
denn mein anwalt hat das gleiche schon mal erlebt und hat meine freundin vertreten. sie hat ihr kind wieder! wenn auch nach langer zeit
3. es gibt ein eilverfahren für solche prozesse aber wie gesagt ein guter anwalt weiß das.
4. laß mindestens zwei unabhängige gutachten von ärzten machen, zur not per eilverfahren mittels prozeß erwirken lassen.
5. fallen diese gut aus hast du gute chancen dein kind wieder zu bekommen.

DU WIRST DEIN KIND WIEDERBEKOMMEN WENN DU HART DAFÜR KÄMPFST!!! verliere nicht den mut.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig mut machen.
lieben gruß und viel kraft wünsche ich dir!

happy

Liebe happy
das mit dem gutachten versuche ich grad zu machen -
ich hoffe ich steh das durch...
ich muss. es macht mir mut zu hören dass es bei deiner Freundin geklappt hat.danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 21:12
In Antwort auf katarina123

SEID MIR NICHT BÖSE- ABER...
Es ist GANZ SICHER von mir nicht böse gemeint wenn ich sage das ist euer Deutschland und seine Gesetze. Ich bin nicht deutsch und manchmal denke ich schon in vielerlei Hinsicht können wir uns zwar von euch ne Scheibe abschneiden und einiges abgucken - aber vieles ist bei euch EINFACH PFUI ! Das mit Jugendämter ist hier manchmal echt zum Kotzen, die nehmen einem die Kinder weg wegen jedem Pfurz - echt , bei uns gibt es auch Jugendämter - aber man macht so was nicht - so vielen Müttern die Kinder wegnehmen . Ich habe schon langsam Angst meine Tochter anzuschreien wenn mir mal im Extremfall der Geduldsfaden reisst - könnte ja sein der DEUTSCHE Herr Nachbar hört das und ruft die Polizei an , das fängt ja schon auf der Strasse an , es werden Leute angezeigt wegen jedem Sch... , von gelangweilten Rentnern , Hausfrauen , gefrusteten Alleinstehenden , ich fuhr mal als 20-jährige in einer 30-er Zone ( mitten am Tag ) mit dem Auto an einem etwas älterem Ehepaar vorbei , ich hatte Musik laut im Auto - hey - die haben sich meine Kennzeichen aufgeschrieben und der Mann schrie hinter mir her als ich angehalten hab : " sie bekommen ne fette Anzeige " . Also so was gibt nur in Deutschland. Das erste was ein deutscher bei harmlosesten Streit sagt ist : " ich zeige dich an " ! So ist es auch mit der Kindererziehung - ich finde es zum Kotzen dass mir irgendein Jugendamt und irgendeine 08/15 Psycho-Tante die dort arbeitet vorschreiben will wie ich meine Kinder zu erziehen habe .
Die sollen sich dann net wundern wenn eines Tages ein verzweifelter Vater bei denen vor der Tür steht und Amok läuft - weil man ihm sein Kind weggenommen hat .
Ich würde es wahrscheinlich für mein Kind tun !!!
( Gleich liest es jemand vom Jugendamt und zeigt mich an ) *lautlach*

Wenn es so schlimm ist in Deutschland
dann geh doch dorthin zurück wo du hergekommen bist...
Finde auch nich alles gut was hier so abgeht. Aber da braucht man nich so über ein Land herzuziehen in dem man lebt. Schon garnich wenn man nich von dort is.
Wenn ein Deutscher versucht was zu ändern find ich das toll und lobenswert.
Aber als "Ausländer" sowas zu schreiben ist echt sch...
Wo kommst du denn her?
Da gibts sicher auch seine Probleme. Oder leben da keine Menschen wo du herkommst?
Denn wo Menschen zusammenleben gibts auch Probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 14:46
In Antwort auf tola_12479934

Wenn es so schlimm ist in Deutschland
dann geh doch dorthin zurück wo du hergekommen bist...
Finde auch nich alles gut was hier so abgeht. Aber da braucht man nich so über ein Land herzuziehen in dem man lebt. Schon garnich wenn man nich von dort is.
Wenn ein Deutscher versucht was zu ändern find ich das toll und lobenswert.
Aber als "Ausländer" sowas zu schreiben ist echt sch...
Wo kommst du denn her?
Da gibts sicher auch seine Probleme. Oder leben da keine Menschen wo du herkommst?
Denn wo Menschen zusammenleben gibts auch Probleme


da geilt sich gleich wieder jemand auf ... war ja zu erwarten ... MACHT GAR NICHTS

Und beschimpfe mich nicht " SONST ZEIGE ICH DICH AN " *lol*

Schönen Tag noch - Bussi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 15:39
In Antwort auf tola_12479934

Wenn es so schlimm ist in Deutschland
dann geh doch dorthin zurück wo du hergekommen bist...
Finde auch nich alles gut was hier so abgeht. Aber da braucht man nich so über ein Land herzuziehen in dem man lebt. Schon garnich wenn man nich von dort is.
Wenn ein Deutscher versucht was zu ändern find ich das toll und lobenswert.
Aber als "Ausländer" sowas zu schreiben ist echt sch...
Wo kommst du denn her?
Da gibts sicher auch seine Probleme. Oder leben da keine Menschen wo du herkommst?
Denn wo Menschen zusammenleben gibts auch Probleme

Also bitte!
Ich lebe als Deutsche auch im Ausland, aber lass mir doch nicht den Mund verbieten, wenn es darum geht gewisse Dinge zu kritisieren. Wo leben wir denn, wenn dies nur den Einheimischen vorbehalten ist.
Als Deutsche darf man in diesem Land etwas kritisieren und ändern wollen, aber als Ausländerin nicht? Also bitte...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 20:08
In Antwort auf tola_12479934

Wenn es so schlimm ist in Deutschland
dann geh doch dorthin zurück wo du hergekommen bist...
Finde auch nich alles gut was hier so abgeht. Aber da braucht man nich so über ein Land herzuziehen in dem man lebt. Schon garnich wenn man nich von dort is.
Wenn ein Deutscher versucht was zu ändern find ich das toll und lobenswert.
Aber als "Ausländer" sowas zu schreiben ist echt sch...
Wo kommst du denn her?
Da gibts sicher auch seine Probleme. Oder leben da keine Menschen wo du herkommst?
Denn wo Menschen zusammenleben gibts auch Probleme

Was soll denn das
bedeuten? Wie kann denn die gleiche Sache bei einem Menschen "lobenswert" und bei einem anderen "sch..." sein? Entweder die Veränderung bzw. Kritik ist positiv oder eben nicht, aber das ist ja wohl nicht von der Person abhängig, die sie äußert. Ich glaube, du bist nicht ganz auf dem aktuellen Stand: in Deutschland herrscht das Recht auf freie Meinungsäußerung - sollte diese nicht verfassungswidrig sein, was hier mit Sicherheit nicht der Fall war.
patricia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 20:11
In Antwort auf katarina123


da geilt sich gleich wieder jemand auf ... war ja zu erwarten ... MACHT GAR NICHTS

Und beschimpfe mich nicht " SONST ZEIGE ICH DICH AN " *lol*

Schönen Tag noch - Bussi

Tatsächlich
ist darauf zu hoffen, dass einige das Wort gegen solche Äußerungen erheben!!! Finde ich auch gut, dass du das erwartest, Katarina.
patricia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 21:01
In Antwort auf happygirlmagic

Ich könnte mich gerade tierisch aufregen @xxnadinexx
du hast ja keine ahnung! meiner freundin wurde das kind ebenfalls in dem alter weggenommen OHNE GRUND und ich durfte alles miterleben, ich war schwanger und mußte immer mitweinen, weil es mir so leid tat.

kinder werden auch auf VERDACHT OHNE BEWEISE weggenommen JA SOWAS GIBTS HEUTE AUCH LEIDER!!!

@trauerauge

1. geh zum jugendamt und laß dir einen schriftlichen grund geben, machen sie das nicht hast du das recht die polizei anzurufen und dir dein kind wiedergeben zu lassen!
2. wechsel bitte sofort den anwalt. ich würde dir ja meinen anwalt raten aber ich weiß ja nicht wo du wohnst.
denn mein anwalt hat das gleiche schon mal erlebt und hat meine freundin vertreten. sie hat ihr kind wieder! wenn auch nach langer zeit
3. es gibt ein eilverfahren für solche prozesse aber wie gesagt ein guter anwalt weiß das.
4. laß mindestens zwei unabhängige gutachten von ärzten machen, zur not per eilverfahren mittels prozeß erwirken lassen.
5. fallen diese gut aus hast du gute chancen dein kind wieder zu bekommen.

DU WIRST DEIN KIND WIEDERBEKOMMEN WENN DU HART DAFÜR KÄMPFST!!! verliere nicht den mut.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig mut machen.
lieben gruß und viel kraft wünsche ich dir!

happy

Kann ja sein,
das es sowas gibt.
Ich hab es nur noch nie hier mitbekommen. Und wie du vielleicht gelesen hast hab ich schon einiges mitbekommen in der Richtung.
Hier wurden die Kinder bisher NIE auf Verdacht weggenommen.
Im Gegenteil...es war einige Male sogar schon zu spät...
DAS FINDE ICH SCHRECKLICH!!!

Hab Trauerauge nie unterstellt zu lügen, falls du richtig gelesen hast.

Wünsche ihr ja auch, dass sie ihr Kind wieder bekommt, wenn ihr Unrecht getan wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 21:07
In Antwort auf lyda_12662106

Was soll denn das
bedeuten? Wie kann denn die gleiche Sache bei einem Menschen "lobenswert" und bei einem anderen "sch..." sein? Entweder die Veränderung bzw. Kritik ist positiv oder eben nicht, aber das ist ja wohl nicht von der Person abhängig, die sie äußert. Ich glaube, du bist nicht ganz auf dem aktuellen Stand: in Deutschland herrscht das Recht auf freie Meinungsäußerung - sollte diese nicht verfassungswidrig sein, was hier mit Sicherheit nicht der Fall war.
patricia

Von mir aus kann jeder sagen was er will
es kommt nur auf die Art und Weise an.
Wie kann ich mich als Ausländer denn beschweren? Dann soll sie doch dort hin gehen wo sie hergekommen ist, wenn es dort ja soviel besser sein soll.
Das soll nicht heißen das hier in Deutschland sehr sehr viel falsch läuft.
Es gibt bestimmt 1000 Dinge die verändert oder verbessert werden müssten.
Aber sie hat ja ganz klar und deutlich EUER Deutschland geschrieben und sich damit selbst ausgegrenzt.
Ich habe nix gegen Ausländer. Im Gegenteil, bin mit einem verheiratet.
Aber dann soll sie doch in IHR Land gehen. SIE war es doch, die da einen Unterschied gemacht hat, oder etwa nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 21:13
In Antwort auf katarina123


da geilt sich gleich wieder jemand auf ... war ja zu erwarten ... MACHT GAR NICHTS

Und beschimpfe mich nicht " SONST ZEIGE ICH DICH AN " *lol*

Schönen Tag noch - Bussi

WO HAB ICH DICH DENN BESCHIMPFT???
Du bist wohl eher Jemand der direkt droht, wenn jemand nich deiner Meinung ist...

Du hast dich doch selbst ausgegrenzt, nicht ich dich.

Und aufgeilen tu ich mich sicher nicht.

Wer war das mit der Meinugsfreiheit nochmal? Die zählt bei dir anscheinend auch nur bei manchen Menschen.

Aber genug mit dem Thema. Möchte hier niemand auf den Schlips treten. Hab nur meine Meinung zu der Sache gesagt.

@Trauerauge: Dir wünsche ich für die weitere Zukunft alles Gute und das du dein Kind wieder zurück bekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2006 um 17:37
In Antwort auf jano_12909954

Ich hatte
mich ja nach der geburt noch mal gemeldet...bei euch

ja ,wenn man das ließt dann denkt man "na steckt was dahinter was die nciht verrät usw" und ehrlich:
dort besuchen noch andere ihre kinder ,die eine hat gesoffen und war besoffen als das kind abgeholt wurde und behauptet auch sie hätte esich immer gekümmert,alles sei ungerecht ...die anderen nahmen drogen im beisein der kinder oder überhaupt...
fühle mich dann so gleichgestellt ...
ich bin nie irgendwie ausgerastet,hysterisch geworden oder sonstwas.....
ich melde mich wenn er wieder bei mir ist(ich hoffe spätestens an weihnachten)

...........
er kommt in pflege

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 20:43
In Antwort auf jano_12909954

...........
er kommt in pflege

Kannst du gar nichts mehr tun?
hallo trauerauge,

habe deine geschichte etwas verfolgt,mich aber noch nicht geäussert. Hätte da mal einige Fragen...

War das Jugendamt inzwischen mal in deiner Wohnung?

Wurden Leute aus deinem Umfeld befragt?

Was sagt dein Anwalt zu der neuen Situation und zum Thema Eilverfahren?

Was tut deine Mom inzwischen um dir zu helfen?

Kannst du dein Kind bei den Pflegeeltern sehen?

Wünsch dir viel viel Kraft und tritt den Leuten mit einem gescheiten Anwalt richtig in den Arsch. Die sollen sich gefälligst kümmern wenn wirklich Not ist. Siehe aktuell: Zwillinge tot aufgefunden, einfach so verbuddelt im Garten.

LG
Jami mit Tom ( 8 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2006 um 0:51
In Antwort auf jano_12909954

...........
er kommt in pflege

Ich wünsche...
...dir jetzt ganz ganz viel Kraft.Du wirste es schaffen dein Kind wiederzubekommen.

Meld dich wenn sich wieder was ändert,wir denken hier alle an dich und beten für dich.

liebe Grüße von mey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2006 um 12:57
In Antwort auf kierra_12304370

Kannst du gar nichts mehr tun?
hallo trauerauge,

habe deine geschichte etwas verfolgt,mich aber noch nicht geäussert. Hätte da mal einige Fragen...

War das Jugendamt inzwischen mal in deiner Wohnung?

Wurden Leute aus deinem Umfeld befragt?

Was sagt dein Anwalt zu der neuen Situation und zum Thema Eilverfahren?

Was tut deine Mom inzwischen um dir zu helfen?

Kannst du dein Kind bei den Pflegeeltern sehen?

Wünsch dir viel viel Kraft und tritt den Leuten mit einem gescheiten Anwalt richtig in den Arsch. Die sollen sich gefälligst kümmern wenn wirklich Not ist. Siehe aktuell: Zwillinge tot aufgefunden, einfach so verbuddelt im Garten.

LG
Jami mit Tom ( 8 Monate)

Liebe Jami
ALso ganz neu ist eine konkrete diagnose was ich für eine störung haben soll und dazu ein beispiel. die sache wird jetzt ernst ,mein anwalt und ein psychiatrischer gutachter sind/werden eingeschaltet . es ist eine typische sache die einem vorgeworfen werden kann/habe einiges im net jetzt gelesen dass das auch andren passiert ist.
das ist der neuste stand.
EINe Klage wurde eingeleitet um meinen sohn wiederzubekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 9:39

.......... jahreswechsel ohne mein baby ......ich kann nich mehr
langsam bin ich am Rande meiner Kräfte....
Liebe Kathi, die Diagnose von der ich spreche ist keine eines psychiaters sondern nur eine die das jugendamt mir vorwirft,,, mit anderen Worten es gibt kein Schriftstück eines mich behandelnden Arztes welches das sagt... Mein Anwalt hat dies nun auch klar gestellt und es wird bereits ein Gutachten erstellt.
Es wird schlimmer...
der neue Grund vom J.AMT.: ich hätte keine richtige Mutter -Kind Bindung,würde meinem Kind nicht genug Zuneigung geben. DAS SOLL DIE AKUTE KINDSGEFÄHRDUNG SEIN? SUBJEKTIVE "BEOBACHTUNGEN" durch HEimmitarbeiter?????
Mir wurde schlecht als ich das hörte
INTERESSIERT ES AUCH NUR EINEN MEINEM KLEINEM IN DIESEM KINDERHEIM GEHT? DASS ER JETZT VOLL UND GANZ SEINE MAMA BRAUCHT?ich gehe durch die Hölle wenn ich mich dort bei ihm im heim aufhalte.
Letztens hieß es: Nimm ihn nicht so viel auf den Arm, wenn du dann nicht da bist schreit er zu viel weil er das gewohnt ist und auf den Arm will....
ES ZERRISS MIR DAS HERZ!
(die übergabe in die pflegefamilie zieht sich hin sodass er noch im Heim ist,was sich täglich ändern kann..diese ungewissheit und das behandeln meines sohnes wie "wahre" macht mich so fertig, ich weine nächtelang...)
ich habe immer etwas angst genaue dinge zu schreiben weil einige wissen (ich war schon in der schwangerschaft in diesem forum) um welche stadt / usw. es sich handelt somit auch genau um welches j.amt, ich hoffe ihr versteht das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 9:44
In Antwort auf jano_12909954

.......... jahreswechsel ohne mein baby ......ich kann nich mehr
langsam bin ich am Rande meiner Kräfte....
Liebe Kathi, die Diagnose von der ich spreche ist keine eines psychiaters sondern nur eine die das jugendamt mir vorwirft,,, mit anderen Worten es gibt kein Schriftstück eines mich behandelnden Arztes welches das sagt... Mein Anwalt hat dies nun auch klar gestellt und es wird bereits ein Gutachten erstellt.
Es wird schlimmer...
der neue Grund vom J.AMT.: ich hätte keine richtige Mutter -Kind Bindung,würde meinem Kind nicht genug Zuneigung geben. DAS SOLL DIE AKUTE KINDSGEFÄHRDUNG SEIN? SUBJEKTIVE "BEOBACHTUNGEN" durch HEimmitarbeiter?????
Mir wurde schlecht als ich das hörte
INTERESSIERT ES AUCH NUR EINEN MEINEM KLEINEM IN DIESEM KINDERHEIM GEHT? DASS ER JETZT VOLL UND GANZ SEINE MAMA BRAUCHT?ich gehe durch die Hölle wenn ich mich dort bei ihm im heim aufhalte.
Letztens hieß es: Nimm ihn nicht so viel auf den Arm, wenn du dann nicht da bist schreit er zu viel weil er das gewohnt ist und auf den Arm will....
ES ZERRISS MIR DAS HERZ!
(die übergabe in die pflegefamilie zieht sich hin sodass er noch im Heim ist,was sich täglich ändern kann..diese ungewissheit und das behandeln meines sohnes wie "wahre" macht mich so fertig, ich weine nächtelang...)
ich habe immer etwas angst genaue dinge zu schreiben weil einige wissen (ich war schon in der schwangerschaft in diesem forum) um welche stadt / usw. es sich handelt somit auch genau um welches j.amt, ich hoffe ihr versteht das.

......der
satz sollte heissen: ob es auch nur einen interessiert wie es meinem kleinem in diesem Kinderheim geht,,, ich habe mich vertippt.
ich habe schon überlegt mit der ganzen sache an die öffentlichkeit zu gehen. aber habe angst dass es negativ (obwohl:kann es schlimmer weren?) "gedreht" wird für die medien oder sonstwas..
PS:meine mutter unterstützt mich immer noch ganz doll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 10:01
In Antwort auf jano_12909954

......der
satz sollte heissen: ob es auch nur einen interessiert wie es meinem kleinem in diesem Kinderheim geht,,, ich habe mich vertippt.
ich habe schon überlegt mit der ganzen sache an die öffentlichkeit zu gehen. aber habe angst dass es negativ (obwohl:kann es schlimmer weren?) "gedreht" wird für die medien oder sonstwas..
PS:meine mutter unterstützt mich immer noch ganz doll

Beim Richter......
ob das Jugendamt beim Richter mit sowas durchkommt?
ich frage mich wa<s sie für beispiele dafür haben!?..es macht mir solche angst ..... mein Sohn braucht mich jetzt! ich bete für eine pflegefamilie die sich gut um ihn kümmert und gleichzeitig tut es so weh!
ich kann ihn doch ,auch wenn ich die sache rechtlich gewinne nicht wieder aus dieser familie herausreissen?Was ist wenn das seine neuen Eltern für ihn sind?

Ich kann doch dann nicht nach meinem Egoismus gehen?ich kann nicht mehr- es tut so verdammt weh alles.! er ist so klein,er wird mich vergessen...... ich liebe mein kind doch!


ich habe eins zu jamie noch nicht geschrieben:
mein anwalt versucht Besuchskontakte für mich zu klären.
ich dachte zuerst rechtlich sei eine bereitschaftspflege dazu da "vorerst"bis die sache geklärt wird ein kind aufzunehmen,,, aber jetzt soll ich kaum bersuchstermine bekommen, 1 mal im Monat ... ich hoffe mein anwalt kann etwas tun....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 10:07
In Antwort auf jano_12909954

Beim Richter......
ob das Jugendamt beim Richter mit sowas durchkommt?
ich frage mich wa<s sie für beispiele dafür haben!?..es macht mir solche angst ..... mein Sohn braucht mich jetzt! ich bete für eine pflegefamilie die sich gut um ihn kümmert und gleichzeitig tut es so weh!
ich kann ihn doch ,auch wenn ich die sache rechtlich gewinne nicht wieder aus dieser familie herausreissen?Was ist wenn das seine neuen Eltern für ihn sind?

Ich kann doch dann nicht nach meinem Egoismus gehen?ich kann nicht mehr- es tut so verdammt weh alles.! er ist so klein,er wird mich vergessen...... ich liebe mein kind doch!


ich habe eins zu jamie noch nicht geschrieben:
mein anwalt versucht Besuchskontakte für mich zu klären.
ich dachte zuerst rechtlich sei eine bereitschaftspflege dazu da "vorerst"bis die sache geklärt wird ein kind aufzunehmen,,, aber jetzt soll ich kaum bersuchstermine bekommen, 1 mal im Monat ... ich hoffe mein anwalt kann etwas tun....

Liebe trauerauge
bitte geh zum arzt und lass dir attestieren das du nicht plemplem oder so bist!!!!
dann poche bitte auf dein sorgerecht denn so einfach darf einkind nicht der mutter weg genommen werden... DU bist die mama...

wechle den anwalt und dann wende dich an die presse rtl,sat1 prosieben was auch immer... ich würde himmel und hölle in bewegung setzen damit meine maus wieder bei mir ist...

so wie sich das hier anhört wartest du immer schön brav darauf das dein anwalt oder andere sich darum kümmern das du deinen jamie wieder kriegst... sorry ich will dich nicht angreifen aber so kommt es rüber...

lieben gruß cathrin und lara sophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 12:22
In Antwort auf browneyes1985

Liebe trauerauge
bitte geh zum arzt und lass dir attestieren das du nicht plemplem oder so bist!!!!
dann poche bitte auf dein sorgerecht denn so einfach darf einkind nicht der mutter weg genommen werden... DU bist die mama...

wechle den anwalt und dann wende dich an die presse rtl,sat1 prosieben was auch immer... ich würde himmel und hölle in bewegung setzen damit meine maus wieder bei mir ist...

so wie sich das hier anhört wartest du immer schön brav darauf das dein anwalt oder andere sich darum kümmern das du deinen jamie wieder kriegst... sorry ich will dich nicht angreifen aber so kommt es rüber...

lieben gruß cathrin und lara sophie

Guten Morgen Trauerauge!
Hallo, bin neu in diesem Thread... aber als angehende Sozialarbeiterin doppelt getroffen von Deinem Fall.
Bin zwar erst im 3. Semester; aber Kindeswohlgefährdung und Jugendhilferecht haben wir durchgekaut bis zum bitteren Ende.
Daher hoffe ich, dass ich Dich etwas ermutigen kann.
Dein Anwalt hat ohne Zweifel mehr Erfahrung als ich, aber mich hat das Thema brennend interessiert und kenn zumindest die Theorie ganz gut (will net angeben, aber hatte ne 1,0 in der Klausur)
Ich würde Dir vorschlagen, dass Du Dir das BGB und und die neueste Version des SGB VIII holst und falls Du die Zeit und Muße irgendwie aufbringst, können wir gerne über PNs kommunizieren.
Also ich gehe jetzt mal von der Sachlage aus, wie Du sie geschildert hast, ohne dass ich den Schriftwechsel mit dem JA/Gericht kenne.
So wie ich die Sache verstanden habe, hat das JA eine grobe Verletzung gegen folgende gemacht:
1666a BGB: Bevor sie Dir das Kind wegnehmen hätten sie Dir öffentliche Hilfen anbieten müssen (welche Hilfen es da gibt findest Du in SGB VIII) Und DU hattest ja um Hilfen gebenten! sehr strange!
42 SGB VIII: Die Inobhutnahme darf nur VORLÄUFIG (max. 48 Std.) erfolgen. In dieser Zeit muss mit Dir ein Gespräch erfolgen. Wird weiterhin eine Kindeswohlgefährdung gesehen, dann muss das Famgericht entscheiden.
8a SGB VIII: Kein JA-mitarbeiter darf das Gefährdungsrisiko alleine abschätzen; Du und mind. 1 weitere Fachkraft sind mit einzubeziehen (aber eine Krähe hackt ja der anderen ungern ein Auge aus)
Anyway - wichtig für Dich zu wissen ist, dass Du weißt, dass die Pflegefamilie dazu verpflichtet ist, mit Dir zusammen zu arbeiten! Es muss immer darauf hingearbeitet werden, dass das Kind zur leiblichen Mutter zurückkehrt! (Paragraph muss ich raussuchen, weiss ich aber sicher, da sich mir das voll eingeprägt hat!)
Frage: Wer hat momentan die Pflegschaft/Vormundschaft für Deinen Kleinen? Das JA?
Wichtig ist: Dass Dich kein ärztl. Gutachten für geschäftsunfähig erklärt! Ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass es dafür keinen Grund gibt!!! Nur, damit Du Dich vorsiehst und bei der Testung so stark wie möglich bist.

Ich finde es deshalb wichtig, dass Du Dich mit den Gesetzen auseinandersetzt, dass das JA und voallen das Fam.-/Vormundschaftsgericht erkennt, dass Du in der Lage bist Dich rechtlich und nicht "nur" als Mutter zu wehren. Es beweist somit Deine Kompetenz und HILFT DIR, Dich in Deinen Rechten bestärkt zu fühlen!

Zum Abschluss: Deine Angst, dass Dein Kleiner die Pflegefamilie Dir vozieht, verstehe ich und, dass Du nicht egoistisch auf Deinen Willen bestehen willst ist mehr als lobenswert!!! ... und bestärkt Deine Fähigkeiten als Mutter!
Mein Rat: Vertraue auf Deine Stärke und "Kampfbereitschaft", dann siegt auch die Gerechtigkeit! Und dann will Dein Kleiner auch zu niemanden lieber als zu Dir! ...und wird irgendwann vermutlich sehr stolz auf seine Mama sein!

Wie gesagt, wenn Du magst können wir gerne per PN weiter mailen.

Ich wünsch Dir und Deinem kleinen Schatz ALL THE BEST für 2007 und darüber hinaus!

Liebe Grüße, Karin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 12:24
In Antwort auf sassa_12238620

Guten Morgen Trauerauge!
Hallo, bin neu in diesem Thread... aber als angehende Sozialarbeiterin doppelt getroffen von Deinem Fall.
Bin zwar erst im 3. Semester; aber Kindeswohlgefährdung und Jugendhilferecht haben wir durchgekaut bis zum bitteren Ende.
Daher hoffe ich, dass ich Dich etwas ermutigen kann.
Dein Anwalt hat ohne Zweifel mehr Erfahrung als ich, aber mich hat das Thema brennend interessiert und kenn zumindest die Theorie ganz gut (will net angeben, aber hatte ne 1,0 in der Klausur)
Ich würde Dir vorschlagen, dass Du Dir das BGB und und die neueste Version des SGB VIII holst und falls Du die Zeit und Muße irgendwie aufbringst, können wir gerne über PNs kommunizieren.
Also ich gehe jetzt mal von der Sachlage aus, wie Du sie geschildert hast, ohne dass ich den Schriftwechsel mit dem JA/Gericht kenne.
So wie ich die Sache verstanden habe, hat das JA eine grobe Verletzung gegen folgende gemacht:
1666a BGB: Bevor sie Dir das Kind wegnehmen hätten sie Dir öffentliche Hilfen anbieten müssen (welche Hilfen es da gibt findest Du in SGB VIII) Und DU hattest ja um Hilfen gebenten! sehr strange!
42 SGB VIII: Die Inobhutnahme darf nur VORLÄUFIG (max. 48 Std.) erfolgen. In dieser Zeit muss mit Dir ein Gespräch erfolgen. Wird weiterhin eine Kindeswohlgefährdung gesehen, dann muss das Famgericht entscheiden.
8a SGB VIII: Kein JA-mitarbeiter darf das Gefährdungsrisiko alleine abschätzen; Du und mind. 1 weitere Fachkraft sind mit einzubeziehen (aber eine Krähe hackt ja der anderen ungern ein Auge aus)
Anyway - wichtig für Dich zu wissen ist, dass Du weißt, dass die Pflegefamilie dazu verpflichtet ist, mit Dir zusammen zu arbeiten! Es muss immer darauf hingearbeitet werden, dass das Kind zur leiblichen Mutter zurückkehrt! (Paragraph muss ich raussuchen, weiss ich aber sicher, da sich mir das voll eingeprägt hat!)
Frage: Wer hat momentan die Pflegschaft/Vormundschaft für Deinen Kleinen? Das JA?
Wichtig ist: Dass Dich kein ärztl. Gutachten für geschäftsunfähig erklärt! Ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass es dafür keinen Grund gibt!!! Nur, damit Du Dich vorsiehst und bei der Testung so stark wie möglich bist.

Ich finde es deshalb wichtig, dass Du Dich mit den Gesetzen auseinandersetzt, dass das JA und voallen das Fam.-/Vormundschaftsgericht erkennt, dass Du in der Lage bist Dich rechtlich und nicht "nur" als Mutter zu wehren. Es beweist somit Deine Kompetenz und HILFT DIR, Dich in Deinen Rechten bestärkt zu fühlen!

Zum Abschluss: Deine Angst, dass Dein Kleiner die Pflegefamilie Dir vozieht, verstehe ich und, dass Du nicht egoistisch auf Deinen Willen bestehen willst ist mehr als lobenswert!!! ... und bestärkt Deine Fähigkeiten als Mutter!
Mein Rat: Vertraue auf Deine Stärke und "Kampfbereitschaft", dann siegt auch die Gerechtigkeit! Und dann will Dein Kleiner auch zu niemanden lieber als zu Dir! ...und wird irgendwann vermutlich sehr stolz auf seine Mama sein!

Wie gesagt, wenn Du magst können wir gerne per PN weiter mailen.

Ich wünsch Dir und Deinem kleinen Schatz ALL THE BEST für 2007 und darüber hinaus!

Liebe Grüße, Karin

Das Paragraphenzeichen...
...wurde einfach verschluckt. Hoffe, Du blickst durch.
Ansonsten: PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2007 um 11:20
In Antwort auf sassa_12238620

Das Paragraphenzeichen...
...wurde einfach verschluckt. Hoffe, Du blickst durch.
Ansonsten: PN.

...im neuen Jahr
Liebe Browneyesich habe eins zu jamie noch nicht geschrieben:
mein anwalt versucht Besuchskontakte für mich zu klären.
ich dachte zuerst rechtlich sei eine bereitschaftspflege dazu da "vorerst"bis die sache geklärt wird ein kind aufzunehmen,,, aber jetzt soll ich kaum bersuchstermine bekommen, 1 mal im Monat ... ich hoffe mein anwalt kan) damit meinte ich einen beitrag an Jamie(letztens) mein kleiner heisst so nicht,, aber das ist nicht wichtig:
Ich habe mit meiner Familie schon alles überlegt..natürlich auch an die öffentlichkeit zu gehen.. was aber,wenn ich zB. zur neuen Presse(Bild o.ähn.) gehe und die den Fall total verzerren nur weil er dann spektakulärer für die Leser ist und/oder das negativ bei der Gerichtsverhandlung kommt? habe angst davor.
Hat jemand erfahrung?
------------------------------------------ * * Liebe Mashoholic, ich lese mir deinen Beitrag gleich noch durch.(muss gleich zu meinem kleinen) Viele Kriterien hat das jugendamt "erfüllt" meinen sie zumindest ...wie werde ich noch sagen(beispiel: unterschreib das sonst siehst du dein kind nie wieder weil es dann sofort abgeholt wird und in pflege kommt!(habe zeugen) später stellte sich beim anwalt raus das der wisch keine bedeutung hat und nur zur verunsicherung dient...(erklärung dass ich mich einverstanden gebe)Zur Zeit läuft keine Inobhutnahme..die war wie du sagst nur die ersten stunden. ich könnte ihn theoretisch mitnehmen (habe alle rechte und das volle sorgerecht sowie nichts richterliches)aber praktisch ...darf ich es nicht. ich möchte meinem kin d das gezanke mit der polizei im heim und alles ersparen. Das tue ich ihm nicht an...
(habe das bei einer anderen mutter erlebt) werde dir bald ausführlich antworten.auf jeden Fall VIELEN LIEBEN DANK! schreibe dir eine PN auch.. wenn ich wircklich darf*hoff*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2007 um 11:49
In Antwort auf jano_12909954

...im neuen Jahr
Liebe Browneyesich habe eins zu jamie noch nicht geschrieben:
mein anwalt versucht Besuchskontakte für mich zu klären.
ich dachte zuerst rechtlich sei eine bereitschaftspflege dazu da "vorerst"bis die sache geklärt wird ein kind aufzunehmen,,, aber jetzt soll ich kaum bersuchstermine bekommen, 1 mal im Monat ... ich hoffe mein anwalt kan) damit meinte ich einen beitrag an Jamie(letztens) mein kleiner heisst so nicht,, aber das ist nicht wichtig:
Ich habe mit meiner Familie schon alles überlegt..natürlich auch an die öffentlichkeit zu gehen.. was aber,wenn ich zB. zur neuen Presse(Bild o.ähn.) gehe und die den Fall total verzerren nur weil er dann spektakulärer für die Leser ist und/oder das negativ bei der Gerichtsverhandlung kommt? habe angst davor.
Hat jemand erfahrung?
------------------------------------------ * * Liebe Mashoholic, ich lese mir deinen Beitrag gleich noch durch.(muss gleich zu meinem kleinen) Viele Kriterien hat das jugendamt "erfüllt" meinen sie zumindest ...wie werde ich noch sagen(beispiel: unterschreib das sonst siehst du dein kind nie wieder weil es dann sofort abgeholt wird und in pflege kommt!(habe zeugen) später stellte sich beim anwalt raus das der wisch keine bedeutung hat und nur zur verunsicherung dient...(erklärung dass ich mich einverstanden gebe)Zur Zeit läuft keine Inobhutnahme..die war wie du sagst nur die ersten stunden. ich könnte ihn theoretisch mitnehmen (habe alle rechte und das volle sorgerecht sowie nichts richterliches)aber praktisch ...darf ich es nicht. ich möchte meinem kin d das gezanke mit der polizei im heim und alles ersparen. Das tue ich ihm nicht an...
(habe das bei einer anderen mutter erlebt) werde dir bald ausführlich antworten.auf jeden Fall VIELEN LIEBEN DANK! schreibe dir eine PN auch.. wenn ich wircklich darf*hoff*

Heute morgen schrieb ich an Lucy eine Pn(:
das problem IST ja ,dass ich in einer WG gewohnt habe die betreut wurde ,,,(vom Amt) ich habe mich vor der geburt selber um diese hilfe bemüht!
erst als ich auseinandersetzungen mit der betreuerin hatte(meine mutter hat sich über sie beim amt beschwert ,dass sie mich mit meinem kind nicht ins kh, fahren wollte und sowas) meinte diese plötzlich GENAU VOR MEINEM AUSZUG das alles beobachtet zu haben.
__________________________________
habe bloß angst dass jemand der mich besser kennt das ließt und ich dann noch mehr probleme mit ihr bekomme. bzw. mit dem amt ...oder wie gesagt es negativ für die gerichtsverhandlung ausgelegt wird..aber ich habe nichts zu verbergen weil ich nicht lüge..
und wenn ich euch das nicht schreibe könnt ihr mir nicht helfen... also jetzt...

_____________________________________
das j.amt meint das sei eine verschwörungstheorie weil ich sie nicht mehr alle habe. wie gesagt, das gutachten wird gefertigt.

ich weiss dass das alles unglaubwürdig klingt aber diese Frau hatte angst sie würde ihren Job wegen mir verlieren .das sagte sie mir selbst und mit diesem mist fing alles an! wenn ich so krank und alles wäre, wiueso sollte ich dann vor dem anruf meiner mutter noch ausziehen weil ich so selbstständig "bin" und mich toll kümmere?s
wieso hat sie beim hILfeplangespräch NICHTS gesagt? nichts dass irgendwas schief läuft?
und als meine mutter sich erkundigte was da los sei sagte sie ihr auch es sei nichts u. s. w

UND JA; ich habe ja probleme wie diese depressiven episoden (und stress mit dem ex) und eben damals mit meiner mutter.. DESHALB bin ich zum JUGENDAMT gegangen ,schon vor der Geburt!
aber ich habe niemals getrunken,d rogen konsumiert, oder so nstiges ähnliches ,was oft unfreiwillig gründe für eine mutter-kind wg sind. ich habe mich selbstständig drum gekümmert! somit hat das amt mir ja schon geholfen!

anfangs dachte ich der Kern der sache seien drohungen meines exfreundes als wir uns stritten er würde mir unseren sohn wegnehmen..übers jamt usw. aber dann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2007 um 22:36
In Antwort auf sassa_12238620

Guten Morgen Trauerauge!
Hallo, bin neu in diesem Thread... aber als angehende Sozialarbeiterin doppelt getroffen von Deinem Fall.
Bin zwar erst im 3. Semester; aber Kindeswohlgefährdung und Jugendhilferecht haben wir durchgekaut bis zum bitteren Ende.
Daher hoffe ich, dass ich Dich etwas ermutigen kann.
Dein Anwalt hat ohne Zweifel mehr Erfahrung als ich, aber mich hat das Thema brennend interessiert und kenn zumindest die Theorie ganz gut (will net angeben, aber hatte ne 1,0 in der Klausur)
Ich würde Dir vorschlagen, dass Du Dir das BGB und und die neueste Version des SGB VIII holst und falls Du die Zeit und Muße irgendwie aufbringst, können wir gerne über PNs kommunizieren.
Also ich gehe jetzt mal von der Sachlage aus, wie Du sie geschildert hast, ohne dass ich den Schriftwechsel mit dem JA/Gericht kenne.
So wie ich die Sache verstanden habe, hat das JA eine grobe Verletzung gegen folgende gemacht:
1666a BGB: Bevor sie Dir das Kind wegnehmen hätten sie Dir öffentliche Hilfen anbieten müssen (welche Hilfen es da gibt findest Du in SGB VIII) Und DU hattest ja um Hilfen gebenten! sehr strange!
42 SGB VIII: Die Inobhutnahme darf nur VORLÄUFIG (max. 48 Std.) erfolgen. In dieser Zeit muss mit Dir ein Gespräch erfolgen. Wird weiterhin eine Kindeswohlgefährdung gesehen, dann muss das Famgericht entscheiden.
8a SGB VIII: Kein JA-mitarbeiter darf das Gefährdungsrisiko alleine abschätzen; Du und mind. 1 weitere Fachkraft sind mit einzubeziehen (aber eine Krähe hackt ja der anderen ungern ein Auge aus)
Anyway - wichtig für Dich zu wissen ist, dass Du weißt, dass die Pflegefamilie dazu verpflichtet ist, mit Dir zusammen zu arbeiten! Es muss immer darauf hingearbeitet werden, dass das Kind zur leiblichen Mutter zurückkehrt! (Paragraph muss ich raussuchen, weiss ich aber sicher, da sich mir das voll eingeprägt hat!)
Frage: Wer hat momentan die Pflegschaft/Vormundschaft für Deinen Kleinen? Das JA?
Wichtig ist: Dass Dich kein ärztl. Gutachten für geschäftsunfähig erklärt! Ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass es dafür keinen Grund gibt!!! Nur, damit Du Dich vorsiehst und bei der Testung so stark wie möglich bist.

Ich finde es deshalb wichtig, dass Du Dich mit den Gesetzen auseinandersetzt, dass das JA und voallen das Fam.-/Vormundschaftsgericht erkennt, dass Du in der Lage bist Dich rechtlich und nicht "nur" als Mutter zu wehren. Es beweist somit Deine Kompetenz und HILFT DIR, Dich in Deinen Rechten bestärkt zu fühlen!

Zum Abschluss: Deine Angst, dass Dein Kleiner die Pflegefamilie Dir vozieht, verstehe ich und, dass Du nicht egoistisch auf Deinen Willen bestehen willst ist mehr als lobenswert!!! ... und bestärkt Deine Fähigkeiten als Mutter!
Mein Rat: Vertraue auf Deine Stärke und "Kampfbereitschaft", dann siegt auch die Gerechtigkeit! Und dann will Dein Kleiner auch zu niemanden lieber als zu Dir! ...und wird irgendwann vermutlich sehr stolz auf seine Mama sein!

Wie gesagt, wenn Du magst können wir gerne per PN weiter mailen.

Ich wünsch Dir und Deinem kleinen Schatz ALL THE BEST für 2007 und darüber hinaus!

Liebe Grüße, Karin

@mashoholic .... Hallo
Speziell zu deinem Fall , Trauerauge, kann ich jetzt auch nichts sagen, außer genau dem was mashoholic bereits in ausführlichster Weise geschildet hat. Studiere nämlich auch Sozialarbeit und das ist unser Thema im Moment.
Zusätzlich fiel mir noch ein, dass das Jugendamt nur mit gerichtlichem Beschluss vom Jugendgericht befugt ist, ein Kind Inobhut (länger als 48 Std.) zu nehmen, so wie du das schilderst ist das gar nicht erlaubt!

Ich würde mich wirklich nach einem anderen Anwalt umschauen!!!!

Alles Gute Nutellaqueen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 8:50

Guten Morgen Trauerauge!
Hoffe, Du bist trotz allem gut ins neue Jahr gestartet!?!

Ja klar, wann immer Du die Zeit und Muße hast... schreib mir ne PN.

Un was Mona geschrieben hat kann ich nur bestätigen. Hab auch ne Freundin (die komischerweise auch Mona heißt), die mit 18 ihr erstes Kind bekam. Die streiterei mit ihrem damaligen Freund (=Vater) begann auch schon in der Schwangerschaft. Die Trennung war dann, als der Kleine ein knappes Jahr war. Naja, die Streitigkeiten waren wahrscheinlich nicht so exzessiv wie das bei Dir zu sein scheint. Wollte nur sagen, dass sie schon immer mein Vorbild in Sachen Kindererziehung war! Das Alter hat wirklich gar nix zu sagen!
Vielleicht ist es ein kleiner Trost für Dich, wenn ich Dir ihren momentanen Stand schildere: Sie ist mittlerweile seit 12 Jahren verheiratet (nicht mit dem Vater des ersten Kindes) und Mutter von 3 tollen Kindern. Hat Haus und Hund; die Fachhochschulreife nachgeholt und studiert -so wie ich- Sozialpädagogik.

Wollte damit nur sagen, Dein Leben wird nicht so traurig bleiben! Wenn Du endlich wieder durchschnaufen kannst... und Du Deinen Kleinen wieder bei Dir hast, dann wird alles schon seinen Weg finden; Kämpfen hast Du ja bereits gelernt!
Wo ein Wille, da auch ein Weg... manchmal findet man ihn vielleicht nicht gleich. Aber dafür gibts dann auch wieder Zufälle...

Ich drück Dich ganz doll!

GlG,

Karin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 12:36
In Antwort auf sassa_12238620

Guten Morgen Trauerauge!
Hoffe, Du bist trotz allem gut ins neue Jahr gestartet!?!

Ja klar, wann immer Du die Zeit und Muße hast... schreib mir ne PN.

Un was Mona geschrieben hat kann ich nur bestätigen. Hab auch ne Freundin (die komischerweise auch Mona heißt), die mit 18 ihr erstes Kind bekam. Die streiterei mit ihrem damaligen Freund (=Vater) begann auch schon in der Schwangerschaft. Die Trennung war dann, als der Kleine ein knappes Jahr war. Naja, die Streitigkeiten waren wahrscheinlich nicht so exzessiv wie das bei Dir zu sein scheint. Wollte nur sagen, dass sie schon immer mein Vorbild in Sachen Kindererziehung war! Das Alter hat wirklich gar nix zu sagen!
Vielleicht ist es ein kleiner Trost für Dich, wenn ich Dir ihren momentanen Stand schildere: Sie ist mittlerweile seit 12 Jahren verheiratet (nicht mit dem Vater des ersten Kindes) und Mutter von 3 tollen Kindern. Hat Haus und Hund; die Fachhochschulreife nachgeholt und studiert -so wie ich- Sozialpädagogik.

Wollte damit nur sagen, Dein Leben wird nicht so traurig bleiben! Wenn Du endlich wieder durchschnaufen kannst... und Du Deinen Kleinen wieder bei Dir hast, dann wird alles schon seinen Weg finden; Kämpfen hast Du ja bereits gelernt!
Wo ein Wille, da auch ein Weg... manchmal findet man ihn vielleicht nicht gleich. Aber dafür gibts dann auch wieder Zufälle...

Ich drück Dich ganz doll!

GlG,

Karin

Hi trauerauge
das macht mich sowas von wuetend was hier passiert is echt.. da fehlen mir die worte..... leider ist es fuer das Kack JA schon ein grund einem die kinder wegzunehmen wenn man mit dem vater nicht auskommt. einer bekannten ist es aehnlich wie bei dir passiert. das JA schaltete sich ein, weil das amt mitbekommen hatte das sie aerger mit dem ex-mann hatte. sie wollte den kontakt verweigern weil sie mit dem mann garnicht zurecht kam. ihre kinder wurden ihr zwar nicht weggenommen, es war aber kurz davor und sie MUSSTE einwilligen das ihr ex-mann die kinder sehen wollten. (es waren glaube 2)
ich hatte auch schon waehrend meiner schwangerschaft wie du richtig stress mit meinem ex freund und kann mir beim besten willen nicht vorstellen mit ihm kontakt zu haben und hab grosse angst vor dem tag an dem er sagt er will das kind sehen. bei mir ist im moment noch nix entschieden es wurde vor kurzem ein vaterschafts test gemacht. naja mal abwarten was bei rauskommt. ich trau mich auch nicht dem amt irgendwas zu sagen was damals passiert is (der war gewalttaetig, wollt das ich abtreibe, hat mich belogen, betrogen, volles programm eben). ich hass den typen sowas von das kann sich niemand vorstellen echt. evtl war das bei dir schon der punkt und grund wieso das Amt dir dein schatz weggenommen hat
was eigentlich kein grund ist. ich hoffe fuer dich das du dein kind bald wieder bekommst, kaempfe weiter du wirst es schaffen.. und ich hoffe das das verdammte JA mal bei den familien schaut wo es wirklich noetig ist und nicht grundlos jungen muettern die kinder wegnimmt !!!!
liebe gruesse,
xyy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 12:38
In Antwort auf satyra

Hi trauerauge
das macht mich sowas von wuetend was hier passiert is echt.. da fehlen mir die worte..... leider ist es fuer das Kack JA schon ein grund einem die kinder wegzunehmen wenn man mit dem vater nicht auskommt. einer bekannten ist es aehnlich wie bei dir passiert. das JA schaltete sich ein, weil das amt mitbekommen hatte das sie aerger mit dem ex-mann hatte. sie wollte den kontakt verweigern weil sie mit dem mann garnicht zurecht kam. ihre kinder wurden ihr zwar nicht weggenommen, es war aber kurz davor und sie MUSSTE einwilligen das ihr ex-mann die kinder sehen wollten. (es waren glaube 2)
ich hatte auch schon waehrend meiner schwangerschaft wie du richtig stress mit meinem ex freund und kann mir beim besten willen nicht vorstellen mit ihm kontakt zu haben und hab grosse angst vor dem tag an dem er sagt er will das kind sehen. bei mir ist im moment noch nix entschieden es wurde vor kurzem ein vaterschafts test gemacht. naja mal abwarten was bei rauskommt. ich trau mich auch nicht dem amt irgendwas zu sagen was damals passiert is (der war gewalttaetig, wollt das ich abtreibe, hat mich belogen, betrogen, volles programm eben). ich hass den typen sowas von das kann sich niemand vorstellen echt. evtl war das bei dir schon der punkt und grund wieso das Amt dir dein schatz weggenommen hat
was eigentlich kein grund ist. ich hoffe fuer dich das du dein kind bald wieder bekommst, kaempfe weiter du wirst es schaffen.. und ich hoffe das das verdammte JA mal bei den familien schaut wo es wirklich noetig ist und nicht grundlos jungen muettern die kinder wegnimmt !!!!
liebe gruesse,
xyy

Ups
war mit falschen name angemeldet ^^
xyy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 21:17
In Antwort auf iida_12752641

Ups
war mit falschen name angemeldet ^^
xyy

Ohne worte
hallo trauerauge,

nachdem ich deinen bericht gelesen hab hier meine anmerkungen:

da ich selber schon fast 10 jahre im sozialbereich tätig bin und beruflich viel mit solchen sachen zu tun habe kann ich mich nur wundern über euer system in deutschland, ich lebe in österreich. hier muß wirklich mal sprichwörtlich "viel wasser den berg runter rinnen" bevor jemandem ein kind "entzogen" wird. 100000 faktoren werden zusammengetragen diskutiert, helferkonferenzen ect.
nur weil du jung bist und das eine oder andre problem hattest, das kann nicht der grund sein, oder?

wende dich gerne mit fragen an mich, ich kenne mich ganz gut aus. kämpfe um dein kind, es ist das allergrößte geschenk im leben!

lieben gruß und alles alles gute, claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 9:41
In Antwort auf suzy_12048764

Ohne worte
hallo trauerauge,

nachdem ich deinen bericht gelesen hab hier meine anmerkungen:

da ich selber schon fast 10 jahre im sozialbereich tätig bin und beruflich viel mit solchen sachen zu tun habe kann ich mich nur wundern über euer system in deutschland, ich lebe in österreich. hier muß wirklich mal sprichwörtlich "viel wasser den berg runter rinnen" bevor jemandem ein kind "entzogen" wird. 100000 faktoren werden zusammengetragen diskutiert, helferkonferenzen ect.
nur weil du jung bist und das eine oder andre problem hattest, das kann nicht der grund sein, oder?

wende dich gerne mit fragen an mich, ich kenne mich ganz gut aus. kämpfe um dein kind, es ist das allergrößte geschenk im leben!

lieben gruß und alles alles gute, claudia

...gerichtsbeschluss
mein sorgerecht wurde mir (vorerst)entzogen. als ich das alles vom Gericht las was mir das jugendamt vorwirft dachte ich ich sehe nicht richtig.und vor allem:; ich würde das alles jetzt nur so sehen weil ich so krank bin und dafür gäbe es auch noch Belege...
fühlte mich wie erschlagen gestern...

ich würde mich nicht um mein kind kümmern wenn ich zu besuch bin, stadessen sms schreiben und sowas..."- "meinem kind keine zuneigung geben ,die versorgung klappe ansonsten aber gut"-grob ausgedrückt" - wollte jetzt nicht das krasse zitat verwenden.

dachte drüber nach ob ich vielleicht wircklich soeine wahrnehmungsstörung hab (man denkt alles wenn man am Ende ist),aber unter anderem meine Mutter,die als Zeugin bei fast jedem Besuch dabei ist hat mcih in die realität zurück geholt.
..
......... eine anhörung meiner person wird nachgeholt...

der Tag gestern bei meinem Kleinem war der Horror.. ich konnte meine Tränen nicht aufhalten und war am Ende und hinterher heisst es wieder "die mutter war während der Besuche labil und was weiss ich noch ....."
Und w enn ich dann so verheult,hibbelig, am ende bin wird er beim füttern ZB. auch ganz unruhig...
heisst dann wieder das kind sei emotional vernachlässigt und was weiss ich
Egal was man tut - es ist falsch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 9:43
In Antwort auf suzy_12048764

Ohne worte
hallo trauerauge,

nachdem ich deinen bericht gelesen hab hier meine anmerkungen:

da ich selber schon fast 10 jahre im sozialbereich tätig bin und beruflich viel mit solchen sachen zu tun habe kann ich mich nur wundern über euer system in deutschland, ich lebe in österreich. hier muß wirklich mal sprichwörtlich "viel wasser den berg runter rinnen" bevor jemandem ein kind "entzogen" wird. 100000 faktoren werden zusammengetragen diskutiert, helferkonferenzen ect.
nur weil du jung bist und das eine oder andre problem hattest, das kann nicht der grund sein, oder?

wende dich gerne mit fragen an mich, ich kenne mich ganz gut aus. kämpfe um dein kind, es ist das allergrößte geschenk im leben!

lieben gruß und alles alles gute, claudia

Tränen
mein sorgerecht wurde mir (vorerst)entzogen. als ich das alles vom Gericht las was mir das jugendamt vorwirft dachte ich ich sehe nicht richtig.und vor allem:; ich würde das alles jetzt nur so sehen weil ich so krank bin und dafür gäbe es auch noch Belege...
fühlte mich wie erschlagen gestern...

ich würde mich nicht um mein kind kümmern wenn ich zu besuch bin, stadessen sms schreiben und sowas...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 9:45
In Antwort auf jano_12909954

...gerichtsbeschluss
mein sorgerecht wurde mir (vorerst)entzogen. als ich das alles vom Gericht las was mir das jugendamt vorwirft dachte ich ich sehe nicht richtig.und vor allem:; ich würde das alles jetzt nur so sehen weil ich so krank bin und dafür gäbe es auch noch Belege...
fühlte mich wie erschlagen gestern...

ich würde mich nicht um mein kind kümmern wenn ich zu besuch bin, stadessen sms schreiben und sowas..."- "meinem kind keine zuneigung geben ,die versorgung klappe ansonsten aber gut"-grob ausgedrückt" - wollte jetzt nicht das krasse zitat verwenden.

dachte drüber nach ob ich vielleicht wircklich soeine wahrnehmungsstörung hab (man denkt alles wenn man am Ende ist),aber unter anderem meine Mutter,die als Zeugin bei fast jedem Besuch dabei ist hat mcih in die realität zurück geholt.
..
......... eine anhörung meiner person wird nachgeholt...

der Tag gestern bei meinem Kleinem war der Horror.. ich konnte meine Tränen nicht aufhalten und war am Ende und hinterher heisst es wieder "die mutter war während der Besuche labil und was weiss ich noch ....."
Und w enn ich dann so verheult,hibbelig, am ende bin wird er beim füttern ZB. auch ganz unruhig...
heisst dann wieder das kind sei emotional vernachlässigt und was weiss ich
Egal was man tut - es ist falsch...

Sorry
irgendwie hatte ich probleme mit dem versenden dieser nachricht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 10:01
In Antwort auf jano_12909954

Sorry
irgendwie hatte ich probleme mit dem versenden dieser nachricht...

Grrrr...
die einzigen die hier WIRKLICH NICHT NORMAL sind - sind die beim Jugendamt würde ich sagen !!!
Das ist ein Verbrechen was man der Mutter und dem Kind antut - mehr kann man dazu nicht sagen !!!
Und in manchen Haushalten liegen Babys in den Tiefkühltruhen oder eingamuert in die Wohnungswände - da guckt keine Sau danach !!!
Die gehören alle samt Jugendamt in einen Sack und mit nem Knüppel totgeschlagen .
Trauerauge ich kann dich nicht trösten- der einzige Trost wird dir sein wenn du deinen Sohn wieder bei dir hast . Möge Gott auf euch schauen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 10:03
In Antwort auf katarina123

Grrrr...
die einzigen die hier WIRKLICH NICHT NORMAL sind - sind die beim Jugendamt würde ich sagen !!!
Das ist ein Verbrechen was man der Mutter und dem Kind antut - mehr kann man dazu nicht sagen !!!
Und in manchen Haushalten liegen Babys in den Tiefkühltruhen oder eingamuert in die Wohnungswände - da guckt keine Sau danach !!!
Die gehören alle samt Jugendamt in einen Sack und mit nem Knüppel totgeschlagen .
Trauerauge ich kann dich nicht trösten- der einzige Trost wird dir sein wenn du deinen Sohn wieder bei dir hast . Möge Gott auf euch schauen .

Schreibfehler
*eingemauert* wollt sagen- bin voll wütend !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Baby (7 Wochen) weint ständig! Hilfe!!!
Von: desysenseles
neu
28. März 2017 um 16:08
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen