Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

ICH GEHE DURCH DIE HÖLLE_MEIN KIND IST WEG

7. Januar 2007 um 12:20
In Antwort auf

Schreibfehler
*eingemauert* wollt sagen- bin voll wütend !

Fast Entschieden an die Medien zu gehen
........ mittlerweile bin ich FAST entschlossen an die presse/ Fernsehen zu gehen.
Ständig nur diese Meldungen überall davon dass Kinder misshandelt wurden und alles das. Mir läuft es jedes mal KALT DEN RÜCKEN runter wenn ich diese grausamkeiten höre/lese...
wenn ich daran denke was sie meinem sohn angetan haben, ohne seine mutter dort im Heim, das interessiert sie nicht!(??)einfach getrennt? klar darf ich da hin gehen aber es ist nicht das gleiche!...und später wird niemand von diesen dinegn reden ,jetzt aber werfen sie es MIR vor mein kind sei vernachlässigt.

Gefällt mir

Mehr lesen

7. Januar 2007 um 14:01
In Antwort auf

Fast Entschieden an die Medien zu gehen
........ mittlerweile bin ich FAST entschlossen an die presse/ Fernsehen zu gehen.
Ständig nur diese Meldungen überall davon dass Kinder misshandelt wurden und alles das. Mir läuft es jedes mal KALT DEN RÜCKEN runter wenn ich diese grausamkeiten höre/lese...
wenn ich daran denke was sie meinem sohn angetan haben, ohne seine mutter dort im Heim, das interessiert sie nicht!(??)einfach getrennt? klar darf ich da hin gehen aber es ist nicht das gleiche!...und später wird niemand von diesen dinegn reden ,jetzt aber werfen sie es MIR vor mein kind sei vernachlässigt.

Tja
dat schlimme, wenn ich es richtig mitbekommen habe, ist, dass die wg in der du wohnst, gewohnt hast unter Jugendamt aufsicht steht, zum einen musst du dich wohl um selbstständiges wohnen den ganzen ämterkram kümmern, damit du nachweisen kannst, dass du allein handlungsfähig bist, ohne jugendamt, vielleicht kann deine ma dir helfen...

Presse finde ich persönlich auch nicht schlecht...

und Jugendämter bauen NIE scheiß, @diejenigen, die Tanten, Bekannte und was weiß ich auch immer im Jugendamt sitzen haben, deshalb liegen Babys in Kühltruhen und andere verdursten...

ABER VOR ALLEM MUSST DU EINES MACHEN, SO SCHNELL WIE MÖGLICH EINSPRUCH GEGEN DEN RICHTERLICHEN BESCHEID EINKLAGEN/EINREICHEN!!!

Innerhalb von 7 Tagen nach erhalt, meiner Meinung nach, ein zweites Gutachten einfordern und was weiß ich nicht noch, sprich mit deinem anwalt, wenn er es nicht macht, dann und besuchsrecht einmal im monat ist ja wohl der quatsch, ich würde überall einspruch einreichen und auf dieses sogenannte eilverfahren bestehen!

Lass den Kopf nicht hängen und verstrick dich nicht in wüsten Ideen, hast Du denn keine älteren Freunde, Leute die was taugen, also REALE Menschen, nicht so wie uns hier, also welche die Dich mal an die Hand nehmen oder in Arm? Auf Gefühlsausbrechungen vor dem Jugendamt würde ich verzichten, hat ja bis jetzt auch nichts gebracht, auch wenn es schwer fällt, einfach versuchen ruhig zu bleiben wenn du beim Jugendamt/deinem Kind bist und ansonsten googeln was das Zeug hält, und dich kundig machen!

Alles Gute

cathy und Zoe Mae, die Mittagsschläfchen macht

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 14:05
In Antwort auf

Tja
dat schlimme, wenn ich es richtig mitbekommen habe, ist, dass die wg in der du wohnst, gewohnt hast unter Jugendamt aufsicht steht, zum einen musst du dich wohl um selbstständiges wohnen den ganzen ämterkram kümmern, damit du nachweisen kannst, dass du allein handlungsfähig bist, ohne jugendamt, vielleicht kann deine ma dir helfen...

Presse finde ich persönlich auch nicht schlecht...

und Jugendämter bauen NIE scheiß, @diejenigen, die Tanten, Bekannte und was weiß ich auch immer im Jugendamt sitzen haben, deshalb liegen Babys in Kühltruhen und andere verdursten...

ABER VOR ALLEM MUSST DU EINES MACHEN, SO SCHNELL WIE MÖGLICH EINSPRUCH GEGEN DEN RICHTERLICHEN BESCHEID EINKLAGEN/EINREICHEN!!!

Innerhalb von 7 Tagen nach erhalt, meiner Meinung nach, ein zweites Gutachten einfordern und was weiß ich nicht noch, sprich mit deinem anwalt, wenn er es nicht macht, dann und besuchsrecht einmal im monat ist ja wohl der quatsch, ich würde überall einspruch einreichen und auf dieses sogenannte eilverfahren bestehen!

Lass den Kopf nicht hängen und verstrick dich nicht in wüsten Ideen, hast Du denn keine älteren Freunde, Leute die was taugen, also REALE Menschen, nicht so wie uns hier, also welche die Dich mal an die Hand nehmen oder in Arm? Auf Gefühlsausbrechungen vor dem Jugendamt würde ich verzichten, hat ja bis jetzt auch nichts gebracht, auch wenn es schwer fällt, einfach versuchen ruhig zu bleiben wenn du beim Jugendamt/deinem Kind bist und ansonsten googeln was das Zeug hält, und dich kundig machen!

Alles Gute

cathy und Zoe Mae, die Mittagsschläfchen macht

Was ich
noch vergessen habe, warum brauchst du eigentlich ne Tagesmutter???

Und wenn dein Anwalt nix einreicht von wegen Einspruch, das kannst DU auch machen, ganz formlos, erklärst du das du einspruch gegen die verfügung vom soundsovielten einreichen und um ein neues unabhängiges Gutachten bittest, ect pp, vielleicht kann dir deine ma helfen, besser wäre zwar der anwalt, aber bis jetzt scheint er ja nicht wirklich der knaller zu sein...

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 14:41

Hallöchen
habe alles mitverfolgt und leide mit dir, ich hab so unendliche wut das ich es nicht in worten fassen kann. was hast du nur für einen anwalt?
meiner hat streß und andere fälle von der lufthansa usw und hat alles hinbekommen. ich glaube nach 6 monaten hatten sie ihr kind wieder, eine lange zeit aber besser als es nie wieder zu bekommen, hoffe du erinnerst dich noch an den fall den ich nannte.
ich weiß das dir besuchsrecht zusteht, nicht nur einmal im monat sondern wöchentlich. laß mehrere gutachten machen von dir und deinem kind! laß dir vom kinderarzt bezeugen bzw belege geben das du dich gekümmert hast, die U Untersuchen hast doch machen lassen? hol alles ran was du kannst, du wirst dein kind wiederbekommen, glaub daran.
versuch wirklich hart zu bleiben, leider hilft dir das weinen bei deinen besuchen mit deinem kind nicht weiter, ich weiß das ist schwer und ne absolut schei... situation, aber nur du und ein guter anwalt können dir helfen.
versuch das deine mutter das kind bekommt und du bei ihr besuchsrecht hast,dann guckt das jugendamt vorher bei ihr nach und gibt dann erst das ok. besteh beim anwalt drauf denn das ist machbar und dann (auch wenn es deine mutter ist, halte dich nur an die besuchszeiten und dann kannst du "in ruhe" weiter um dein kind kämpfen.
meine freundin hat das auch so gemacht.
kämpfe kämpfe kämpfe und dieses jahr wird alles besser werden!
ich habe oft an dich gedacht und würde dir so gerne helfen, wenn du möchtest können wir gerne in kontakt bleiben(?)

gruß happy

Gefällt mir

11. Januar 2007 um 20:05

LANGERSEHNTER HOFFNUNGSSCHIMMER****
Endlich war eine Verfahrenspflegerin (Anwältin für das Kind vom Gericht) im Kinderheim und bei uns zu Hause. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!Sie hat sich sehr lange mit mir und meiner Mutter über alles unterhalten was bisher keinen interessiert hat.
Ich habe so eine Hoffnung!
Nun wird sie noch alle anderen Beteiligten befragen und dann ihre Stellungnahme zum Wohl von meinem Kleinem ans Gericht schreiben!
Ich hoffe es geht gut aus!

Gefällt mir

11. Januar 2007 um 20:06
In Antwort auf

LANGERSEHNTER HOFFNUNGSSCHIMMER****
Endlich war eine Verfahrenspflegerin (Anwältin für das Kind vom Gericht) im Kinderheim und bei uns zu Hause. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!Sie hat sich sehr lange mit mir und meiner Mutter über alles unterhalten was bisher keinen interessiert hat.
Ich habe so eine Hoffnung!
Nun wird sie noch alle anderen Beteiligten befragen und dann ihre Stellungnahme zum Wohl von meinem Kleinem ans Gericht schreiben!
Ich hoffe es geht gut aus!

PS
MEIn anwalt hat nun natürlich auch wiederspruch erhoben*freu* und alles begründet

Gefällt mir

11. Januar 2007 um 20:09
In Antwort auf

PS
MEIn anwalt hat nun natürlich auch wiederspruch erhoben*freu* und alles begründet

Außerdem wollte
ich euch allen für eure lieben Beiträge danken !!!(habe immer so viel um die ohren wegen all dem dass ich kaum schaffe auf jeden einzeln zu antworten (auch die PN's)
ABER ICH LESE SIE ALLE!

Gefällt mir

12. Januar 2007 um 8:09
In Antwort auf

Außerdem wollte
ich euch allen für eure lieben Beiträge danken !!!(habe immer so viel um die ohren wegen all dem dass ich kaum schaffe auf jeden einzeln zu antworten (auch die PN's)
ABER ICH LESE SIE ALLE!

Seit wochen das erste mal mit glücksgefühl aufgewacht
.............
ich hatte heute mal keine Alptträume und bin mit Hoffnung aufgewacht. Vielleicht überschätze ich diese Verfahrenspflegerin auch...(?)
hat jemand Erfahrung mit soetwas mal gehabt?

Nach dem Frühstück düse ich los was erledigen und heute Nachmittag darf ich meinen Mausfuß besuchen!!!
Er stellt sich mittlerweile schon auf alle viere und schauckelt hin und her als wollte er krabbeln*freu*

Gefällt mir

30. Januar 2007 um 17:34
In Antwort auf

Seit wochen das erste mal mit glücksgefühl aufgewacht
.............
ich hatte heute mal keine Alptträume und bin mit Hoffnung aufgewacht. Vielleicht überschätze ich diese Verfahrenspflegerin auch...(?)
hat jemand Erfahrung mit soetwas mal gehabt?

Nach dem Frühstück düse ich los was erledigen und heute Nachmittag darf ich meinen Mausfuß besuchen!!!
Er stellt sich mittlerweile schon auf alle viere und schauckelt hin und her als wollte er krabbeln*freu*

Liebe biggi nochmal(mal hochsvhieben den beitrag )
ich war heute beim jugendamt
sie wollen (mich würde es auch nicht stören!vielleicht ist es sogar gut)wahrscheinlich vor gericht ein erziehungsfähigkeitsgutachten machen.
nochmal habe ich darüber gesprochen dass doch nichts vorgefallen ist und naja bekam vor allen zeugen die antwort dass es aber nicht ausgeschlossen ist dass mal was passieren könnte wenn ich überlastet sein werde (dass ich da unsachgemäß reagiere und meinem kind was antue) als ich fragte was ich denn getan habe wurde gesagt: noch nichts aber ausgeschlossen ist es nicht!(wegen meiner diagnose von vor 1jahr auf depression) und das im beisein meines anwaltes.. naja in paar tagen ist die verhandlung....schreibe dir ne pn!

1 LikesGefällt mir

25. Februar 2017 um 16:43

Hallo. Es sind ja jetzt 10 jahre vergangen. Du müsstest 30 jahre alt sein. Wie ist es Dir ergangen???


ich bin 31 und mir passiert gerade die gleiche geschichte.

Sie meinen ich bin höchst depressiv. Was vom psychiator widerlegt wurde.

wir haben am 6 und 7 anhörung der kinder im gericht.

ich habe jetzt seit das passiert ist nun wirklich depressionen. Selbstmordgedanken. Zusammenbrüche. Ich denke wenn meine kinder festgenommen werden falle ich tot um im gericht. Ich bin massiv geschwächt. Bin nur noch krank. Und das alles in einer intakten familie ohne gefahren der kinder. 

ich versorge sie mehr als 100 prozent. Ich tue alles für sie und unsere grosse familie. Alle lieben sie überalles.

Vllt antwortest du nochmal.

Gefällt mir

25. Februar 2017 um 20:07

Hast du kinder?

warst du schon mal in so einer situation?

willst du meinen psychiator widersprechen, der behauptet dass ich klar denke und rede und keine deprission aufweise?
 

Gefällt mir

28. März 2017 um 20:44
In Antwort auf

"Wahnsinnige Angst dass mein Baby wegkommt"
Gesendet von trauerauge am 4 Dezember um 19:40


Ich habe wahnsinnige Angst dass mein Baby in eine Pflegefamilie kommt (er ist 4 Monate alt)
Zur Zeit befindet er sich noch im Kinderheim wo ich ihn jeden Tag besuche und mit einem Anwalt um ihn kämpfe.
Gerüchte(und das meine ich ernst) haben gereicht dass er in Obhut genommen wurde und die Worte

"Besser so als finden wir ihr Kind später im Kühlschrank irgendwann wie man im Fernsehen hört"

wurden mir entgegengeknallt.
Ihr werdet es nicht glauben aber es gab keinerlei Gründe !außer dass ich eine junge alleineriehende bin und Stress mit meinem Exfreund habe der aber in einer anderen Stadt lebt.
Das Jugendamt sagt nur es müsste geprüft werden da eine gefährung nicht ausgeschlossen sei aber wie sollen sie es prüfen wenn er schon im Heim ist? Und das seit einem Monat?
Mein Herr Anwalt bekommt nichts in bewegung sagt nur immer ich soll ihn besuchen und erst mal lieber keinen Streit mit dem Jugendamt anfangen aber er kommt zu nichts! Nichtmal die Akte will das J-Amt herausgeben.
Ich kann bald nicht mehr. WEISS JEMAND RAT ???
WIe schnell kommen so kleine Kinder aus dem Heim in Pflege? Gibt es Chancen? Kennt das einer?
PS:
Einen Grund gab es: das ich psychisch zu labil sei weil ich ja so viel stress mit meinem ex-Freund habe und ambulante therapie (ICH HOLE MIR DOCH HILFE) auf grund depressiver episoden mache. ICH HABE MICH 100000% um mein kind gekümmert!!!!und es gibt NICHTS konkretes was mir vorzuwerfen ist!!!

ICH GEHE DURCH DIE HÖLLE :::

PSS:GRU? AN DIE ALTEN JULIMAMAS_

Ich würde mir einen neuen Anwalt aus einer anderen Stadt nehmen das Problem hatten wir auch. 

Gefällt mir

28. März 2017 um 21:00
In Antwort auf

Ich würde mir einen neuen Anwalt aus einer anderen Stadt nehmen das Problem hatten wir auch. 

Wer zum Geier holt eigentlich ständig diese verstaubten, ollen Kamellen wieder hoch? Das frag ich mich! Das nervt tierisch. 

1 LikesGefällt mir

10. Juli um 2:41
In Antwort auf

"Wahnsinnige Angst dass mein Baby wegkommt"
Gesendet von trauerauge am 4 Dezember um 19:40


Ich habe wahnsinnige Angst dass mein Baby in eine Pflegefamilie kommt (er ist 4 Monate alt)
Zur Zeit befindet er sich noch im Kinderheim wo ich ihn jeden Tag besuche und mit einem Anwalt um ihn kämpfe.
Gerüchte(und das meine ich ernst) haben gereicht dass er in Obhut genommen wurde und die Worte

"Besser so als finden wir ihr Kind später im Kühlschrank irgendwann wie man im Fernsehen hört"

wurden mir entgegengeknallt.
Ihr werdet es nicht glauben aber es gab keinerlei Gründe !außer dass ich eine junge alleineriehende bin und Stress mit meinem Exfreund habe der aber in einer anderen Stadt lebt.
Das Jugendamt sagt nur es müsste geprüft werden da eine gefährung nicht ausgeschlossen sei aber wie sollen sie es prüfen wenn er schon im Heim ist? Und das seit einem Monat?
Mein Herr Anwalt bekommt nichts in bewegung sagt nur immer ich soll ihn besuchen und erst mal lieber keinen Streit mit dem Jugendamt anfangen aber er kommt zu nichts! Nichtmal die Akte will das J-Amt herausgeben.
Ich kann bald nicht mehr. WEISS JEMAND RAT ???
WIe schnell kommen so kleine Kinder aus dem Heim in Pflege? Gibt es Chancen? Kennt das einer?
PS:
Einen Grund gab es: das ich psychisch zu labil sei weil ich ja so viel stress mit meinem ex-Freund habe und ambulante therapie (ICH HOLE MIR DOCH HILFE) auf grund depressiver episoden mache. ICH HABE MICH 100000% um mein kind gekümmert!!!!und es gibt NICHTS konkretes was mir vorzuwerfen ist!!!

ICH GEHE DURCH DIE HÖLLE :::

PSS:GRU? AN DIE ALTEN JULIMAMAS_

Hallo - ich habe Deinen Beitrag, leider viel zu spät gesehen, aber vielleicht gilt ja hierbei auch, besser spät als nie...

Dein Beitrag, hat mich tief ergriffen, da ich mitfühlen kann, da meine Mutter nur 3 Monate, bevor ich schwanger geworden bin, leider Gottes tödlich verunfallt ist, bei sich zu Hause und ich meinen Freund und Vater unserer Tochter, erst 3 Wochen nach ihrem, für mich grauenhaften Todesfall, kennen- und lieben gelernt habe...

Naja - ich bin auch eine Juli-Mamma und alt... Ich wurde mit erst 39 Jahren schwanger, aber Gott sei dank, bis auf eine Lungenentzündung und dass das Köpfchen schon in der 35. Woche sehr tief in meinem Becken war, Gott sei dank, konfliktfrei...!

Und auch ich, musste unglaublich stark und fest, um mein Kind kämpfen...

Aber wahrscheinlich kommt dieser Text, ja bestimmt viel zu spät und ihr seit beide, schon lange glücklich vereint!
Und ich wollte Dich einfach noch wissen lassen, dass es, wenn die Gründe der potentiellen Gefährdung, nachweislich nicht zu schwer wiegen, dass ihr dann natürlich noch die Möglichkeit hättet, in ein Mutter/Kind-Haus zusammen gehen könntet und Du dort, die vollumfängliche Pflege und die Betreuung, Deines Kindes und von Grund auf erlernst und dass auch für/in schwierigen Situationen...!
- und so fern dafür keine Vorbehalte mehr bestehen, auch in eigener Regie...!
Ich war selbst 20 Monate mit meiner süssen Tochter in einem christlichen Mutter/Kind-Haus, im Emmental und sogar nach 9 Monaten in welchen wir in einer WG, mit 4 anderen Müttern und ihren Kindern gewohnt haben... Dann auch in 3-Zimmer-Wohnungen...  - Dann auch noch mit dem Vater, unsere Kleinkindes,  dort...!

Es war zum Teil, sehr hart, wir mussten sogar das Haus, auch selber reinigen, es war meistens sehr laut, ausser in der Mittagsruhe und oft hat ein kleiner Junge, 3 Mal während den Mahlzeiten lange Zetter und Mordio geschrien und dann von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr jeden Abend und manchmal die ganze Nacht hindurch!

Und für die unkonfortable Wohnsituation musste ich leider Gottes, ja sogar ganze - 11 Monate jeden Monat insgesamt: 15‘900 CHF und dies mal 11 Monate bezahlen!

Ich musste für die 20 Monate, sogar 208‘000.00 CHF ausgeben, aber dies ist nur der Fall, wenn man vermögend ist und alles, oder einen Teil selbst bezahlen kann...

Das der Vater meines Kindes, mich auch noch die gesamte Zeit hindurch massivst bestohlen hat, gehört eventuell ja nicht hierher, aber dass macht die ganze Situation, ja richtig schwierig, da ja sehr, sehr demütigend und mein ganzes Vertrauen und meine Liebe und Grosszügigkeit, respektlos ausgenutzt!

Aber ich hoffe natürlich, dass das alles was ich hier schreibe, natürlich schon längst, hinfällig ist und Du Dein Kind, ja schon lange bei Dir hast und es euch beiden sehr gut geht...

Gefällt mir

10. Juli um 3:11
In Antwort auf

Wer zum Geier holt eigentlich ständig diese verstaubten, ollen Kamellen wieder hoch? Das frag ich mich! Das nervt tierisch. 

Sorry - dieser Beitrag stammt zwar nicht von mir, aber ich habe auch viel zu spät geschrieben und natürlich musst Du ihm auch keine Beachtung schenken, wenn es Dich nervt!

Da Dein Beitrag, nun ja schon unglaubliche 23 Jahre alt und lange her ist...

Ich hatte leider bloss, auf das Datum der letzten Antwort geachtet und nicht auf das Deines ersten Textes!

Ich hoffe Du kannst mir nochmals verzeihen...
Ich habe versucht herauszufinden, wie und ob man denn die eigenen Beiträge, später  noch löschen kann, aber habe dies leider nicht herausgefunden...!!
So sorry!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers