Home / Forum / Mein Baby / ich glaube mein kind hat karies

ich glaube mein kind hat karies

29. Dezember 2012 um 21:36

oh mein gott,
wo soll ich anfangen..
ich achte auf zahnpflege. im normalen maße.
sprich: wir putzen morgens und abends zähne.
in der kita wird zusätzlich nach dem frühstück und nach dem mittagessen geputzt.
meine tochter ist 2 und hat eine ganz normale zahnbürste und ganz normale zahnpasta.

in letzter zeit war es schwierig mit ihr, da sie nicht mehr putzen wollte, trotzdem haben wir immer, wenn auch leider kürzer geputzt.

nach dem heutigem putzen hab ich mir mal die zähne angeguckt, und habe auf einem oberen schneidezahn eine etwas gelblich/karamelfarbene stelle entdeckt (kein loch zu glück) .

ich bin total geschockt.

ich werd erstmal alle süßigkeiten wegschmeißen und alles verbannen, was zucker hat und nächste woche sofort einen zahnarzttermin machen.

oh man, ich fühle mich so schlecht.
ich habe wohl nicht richtig aufgepasst.

ich hab so angst um ihre zähne!
kann der zahnarzt da noch was retten?

kennt sich jemand damit aus?

Mehr lesen

29. Dezember 2012 um 21:39


ja, geht nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 21:45


nein. keine medikamente.
aber wenn ich mal so an die vorweihnachtszeit denke viele süßigkeiten



oh man.


hoffentlich hat montag der zahnarzt auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 21:50


oh man, ich hab so schiss.

morgen putz ich ihr die zähne, bis die wände wackeln und montag gehts fix zum zahnarzt.

kacke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 21:57

Zur Farbe...
... das kenne ich leider anders, NICHT nur schwarz!
Mein Kind hatte solch einen gelb/beige verfärbten Zahn und es war Karies.
Wichtig ist einfach dass es zügig behoben wird, damit es sich nicht weiter ausbreitet.

Der Zahnarzt meinte man solle bei Kleinkindern Kinderzahnseide verwenden, das wissen leider nicht alle.
Denn die Zähne stehen noch irgendwie so (eben anders als bei Erwachsenen) dass man nicht richtig hinkommt mit der Bürste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 21:58
In Antwort auf florina911

Zur Farbe...
... das kenne ich leider anders, NICHT nur schwarz!
Mein Kind hatte solch einen gelb/beige verfärbten Zahn und es war Karies.
Wichtig ist einfach dass es zügig behoben wird, damit es sich nicht weiter ausbreitet.

Der Zahnarzt meinte man solle bei Kleinkindern Kinderzahnseide verwenden, das wissen leider nicht alle.
Denn die Zähne stehen noch irgendwie so (eben anders als bei Erwachsenen) dass man nicht richtig hinkommt mit der Bürste.


wie wird das behoben?
weg machen kann man ja nicht mehr oder wird da die ganze oberfläche abgekratzt/aufgebohrt und mit zeug versiegelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:07
In Antwort auf dione_12174298


wie wird das behoben?
weg machen kann man ja nicht mehr oder wird da die ganze oberfläche abgekratzt/aufgebohrt und mit zeug versiegelt?

Wie bei uns
muß gebohrt werden, in dem Alter mit leichter Narkose- geht ja nicht anders.
Jedenfalls "lohnt" sich das in dem Alter auf jeden Fall, es dauert ja noch bis der Zahn rausfällt.
Wenn man es so läßt besteht die Gefahr dass die Kariesbakterien auf die anderen Zähne übergehen.

Natürlich ist das alles blöd, aber es kann jedem passieren und heißt nicht dass ihr was falsch gemacht habt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:14

Mmmhh
ich hoffe, das mit dem "alle Süßigkeiten wegschmeissen" hast du nicht ganz ernst gemeint
Bei unserer großen Tochter wurden auch Verfärbungen festgestellt und unsere Zahnärztin meinte, alles was oben ist, kommt von süßen Getränken...Saft, Limo und so. Wo sie bei uns auch Recht hatte...da sie oft Saft, zwar verdünnt- aber es ist trotzdem Saft, trinkt
Ich würde auch vorsichtig sein, mit dem zuviel an Zähne putzen. Ich meine, dass es im schlechten Fall passieren kann, dass man die schützende Schicht mit entfernt. Aber da musst du besser mit jemandem, der sich besser als ich auskennt, darüber sprechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:16

Also,
ich durfte mir ja einen langen Vortrag darüber anhören... und es ist so:

Die Schneidezähne fallen mit etwa 6 jahren aus, die Backenzähne jedoch erst mit etwa 10-11 Jahren. Das sind also noch etwa 8-9 Jahre, nicht grade wenig...
Von den Schneidezähnen gehts aber häufig weiter über die Bakterien.

Wenn man also nichts macht gibt es irgendwann höchstwahrscheinlich eine Wurzelentzündung, welche Kinder nur kurz schmerzhaft spüren, da die Wurzel sehr schnell abstirbt.
Dann hat man unter Umständen eine lange unbemerkte Infektion etc.!!

Also ihr könnt mir glauben, dass ich genau abgewogen habe, bevor ich mein Kind in die Narkose gelassen habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:18
In Antwort auf sunshinedaughter

Mmmhh
ich hoffe, das mit dem "alle Süßigkeiten wegschmeissen" hast du nicht ganz ernst gemeint
Bei unserer großen Tochter wurden auch Verfärbungen festgestellt und unsere Zahnärztin meinte, alles was oben ist, kommt von süßen Getränken...Saft, Limo und so. Wo sie bei uns auch Recht hatte...da sie oft Saft, zwar verdünnt- aber es ist trotzdem Saft, trinkt
Ich würde auch vorsichtig sein, mit dem zuviel an Zähne putzen. Ich meine, dass es im schlechten Fall passieren kann, dass man die schützende Schicht mit entfernt. Aber da musst du besser mit jemandem, der sich besser als ich auskennt, darüber sprechen

Zuviel
putzen ist bei einem Kleinkind, welches sich ohnehin schon wehrt, fast unmöglich.
Damit sind dann schon fast krankhafte Putzzwänge gemeint, aber 3x am Tag wäre definitiv nicht zuviel!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:21
In Antwort auf sunshinedaughter

Mmmhh
ich hoffe, das mit dem "alle Süßigkeiten wegschmeissen" hast du nicht ganz ernst gemeint
Bei unserer großen Tochter wurden auch Verfärbungen festgestellt und unsere Zahnärztin meinte, alles was oben ist, kommt von süßen Getränken...Saft, Limo und so. Wo sie bei uns auch Recht hatte...da sie oft Saft, zwar verdünnt- aber es ist trotzdem Saft, trinkt
Ich würde auch vorsichtig sein, mit dem zuviel an Zähne putzen. Ich meine, dass es im schlechten Fall passieren kann, dass man die schützende Schicht mit entfernt. Aber da musst du besser mit jemandem, der sich besser als ich auskennt, darüber sprechen


ja, gepanschter saft mit viel wasser ist wohl auch ein hauptproblem.
wird ab morgen abgeschafft.
gibt nur noch viel wasser, ohne schuss saft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:22
In Antwort auf florina911

Zuviel
putzen ist bei einem Kleinkind, welches sich ohnehin schon wehrt, fast unmöglich.
Damit sind dann schon fast krankhafte Putzzwänge gemeint, aber 3x am Tag wäre definitiv nicht zuviel!!


in der tat. unmöglich. bin ja heilfroh, wenn ich es schaffe, die zähne einmal komplett durchzuputzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:29

Das geht relativ gut
hat mich auch gewundert.
Er findet das recht spannend, wobei ich zugebe, dass wir es nicht wirklich täglich machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:29
In Antwort auf florina911

Zuviel
putzen ist bei einem Kleinkind, welches sich ohnehin schon wehrt, fast unmöglich.
Damit sind dann schon fast krankhafte Putzzwänge gemeint, aber 3x am Tag wäre definitiv nicht zuviel!!

Ah ok,
da hast du Recht. Beim Kleinkind wirds sicher so gut wie unmöglich sein. Ich kam nur darauf, weil sie schrieb, dass bei ihrer Tochter 4 Mal am Tag die Zähne geputzt werden. Ich finds schon viel....aber wie gesagt, bin nicht vom Fach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:34

Elmex gelee
Ist für Kinder ab 6 Jahre und sollte dann nur 1mal die Woche genommen werden.
Über flouridieren ist auch schädlich.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:34

Nur die Karies
bleibt ja meistens nicht einfach "stehen" sondern vermehrt sich. Vor allem bei Kindern, die sich nicht wirklich die Zähne putzen lassen...

Ich kann mir das höchstens so erklären, dass deine Theorie eher für ältere Kinder gilt, bei denen es wirklich nur noch eine Weile dauert bis die Zähne ausfallen.
Bei 2-jährigen dauert das ja noch länger!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:46


aber was machen die da? Karies abschleifen? oder wie? und dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:46

In großen Städten
gibt es spezielle Kinderzahnärzte! Da würd ich vielleicht eher hin mit so einem kleinen Kind! Die beraten nämlich auch richtig!

http://www.kinderzahnaerzte.de/uebersichtskarte_kinderzahnaerzte.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:47
In Antwort auf koalabaer12

In großen Städten
gibt es spezielle Kinderzahnärzte! Da würd ich vielleicht eher hin mit so einem kleinen Kind! Die beraten nämlich auch richtig!

http://www.kinderzahnaerzte.de/uebersichtskarte_kinderzahnaerzte.html


danke
sehr guter tipp!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:55

Padma und koalabaer
Kann ich nur zustimmen, Xylit in Frm von Kaugummi hat und die Ärztin auch empfohlen und er leibt es natürlich...

Unsere Ärztin ist auch Kinderzahnärztin und ich kann nur sagen, es ist spitze wie sie das Kind da ranführen. Das Kind darf dem riesen Krokodil aus Stoff die Zähne pützen, die Geräte der Ärztin sind alle kindgerecht in Form irgendwelcher Figuren... echt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:56
In Antwort auf florina911

Padma und koalabaer
Kann ich nur zustimmen, Xylit in Frm von Kaugummi hat und die Ärztin auch empfohlen und er leibt es natürlich...

Unsere Ärztin ist auch Kinderzahnärztin und ich kann nur sagen, es ist spitze wie sie das Kind da ranführen. Das Kind darf dem riesen Krokodil aus Stoff die Zähne pützen, die Geräte der Ärztin sind alle kindgerecht in Form irgendwelcher Figuren... echt

...
echt meinte ich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 22:59


kannst du mir mal nen link schicken von deinem "xylitprodukt" irgendwie scheint es das in 100 formen zu geben und ich blicke nicht so recht durch!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 23:05


dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 23:12


hat es nicht. und ja, mache ich, sobald ich einen termin bekomme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 14:30

Hallo
Ich bin prophylaxeassistentin daher habe ich meine info.
Mit 5 jahren könnte man gegebenfalls anfangen wenn die dicken neuen backen zähne da sind.
Mit dem pfefferminzöl hat das nichts zu tun sondern mit dem fluorid anteil, eine normale zahncreme für kinder hat 500 ppm fluorid und elmex gelee12500 ppm, das ist eine menge.
Ganz ganz selten empfehlen wir 2 mal die woche gelee und wenn du noch fluoridiertes speisesalz nimmst reicht es 1 mal die woche völlig aus.
Man kann die zähne über fluoridieren und bekommt weiße flecken auf den zähnen, die sind nicht schädlich, sehen aber nicht toll aus. Mottling nennt sich das.

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club