Home / Forum / Mein Baby / Ich glaube, wir essen zu viel

Ich glaube, wir essen zu viel

16. März 2016 um 13:32

Interessenshalber habe ich mir sämtliche Lastschriften für Lebensmittel vom Vormonat zusammengerechnet und kam auf unglaubliche 714 . Eingekauft wurde bei Lidl, Aldi, Norma, Marktkauf, Kaufland und ein paar Kleinigkeiten bei Ebl. Kleinere Beträge, die bar bezahlt wurden und die es mit Sicherheit gab, sind da noch nicht mitgerechnet. Wir haben im Feb. wohl an die 750,- allein für Lebensmittel und Getränke ausgegeben Ich habe mit max. 500,- gerechnet, aber o.k., jetzt weiß ich es zumindest
Hier führen ja viele Mädels Buch über ihre Ausgaben. Wie sieht es bei euch aus?

P.S.: Wir sind 2 Erw. und 2 Kinder (5J. und 7J.)

LG

Mehr lesen

16. März 2016 um 13:41

2 Erwachsene und 1 Kind
Und wir kommen mit Bäcker, Metzger, Getränken und allen Lebensmitteln auf Ca 400

Gehen 1x in der Woche einkaufen, Bäcker und Metzger nach Bedarf
Wir haben einen Essensplan und danach kaufe ich ein
Es landen aber auch Naschis im Wagen oder Joghurts/Käse der nicht am Zettel steht

Wir gehen zum Roten Netto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 14:17

Wir
Sind zwei Erwachsene und 2 Kinder im Alter von 11 und 5 Jahren. Für Lebensmittel geben wir im Monat 400-500 aus, kommt immer darauf an ob es öfter Fleisch zum Mittag gibt. Kaufe Gemüse/Obst hier beim Bauern, Eier und Hühnerfleisch nebenan beim Nachbarn, Schwein-Rindfleisch beim Metzger des Vertrauens,den Rest hol ich im Lidl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 14:28

...
Wir sind auch (noch) zu viert und kommen auch so etwa auf die Summe.
Allerdings müssen wir auf für meinen Sohn allergenfreie Lebensmittel zurückgreifen, die wir dann aufgrund der Schwere der Allergie auch alle essen/trinken. Diese Lebensmittel sind oft echt teurer - fängt bei der Milch an... 1l -> 2 Euro
Daher kommen da echt Summen zusammen.

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 14:49

Ich
habe Drogerie jetzt nicht dazu gezählt, da ich wissen wollte, wie viel nur die Lebensmittel ausmachen. Ich schätze, bei dm lasse ich um die 100,-/mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 14:58

...
Wir sind zu viert und geben für Lebensmittel, Getränke, Windeln und Co ca. 500-600/Monat aus.
Hier wird ebenfalls Bio bevorzugt und täglich frisch gekocht.
Aber wir gehen zwischendurch auch mal essen, das würde dann noch oben drauf kommen. Da das aber unterschiedlich oft der Fall ist, weiß ich da jetzt keine genaue Summe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 15:05

Ich hab diesen Monat
Versuchsweise nur Bio gekauft.
Und wir haben knapp 600franken (also 550euro) und 1100euro bezahlt.
Echt heftig.
Wir sind 3 erwachsene und 3 Kinder

Normal geben wir im Schnitt 300franken und 700euro im Monat aus,viele regionale Produkte und Obst und Gemüse beim Bauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 15:18

Ich
verbrauche für 2,5 Leute auch so 350-400 Euro und ich weiß nicht, wie ich das noch drücken kann. Ich kaufe bei Rewe und Penny ein, als ich noch beim Discounter eingekauft hab, gab ich teilweise noch mehr aus O.o. Ich habe dazu noch echt wenig Lagerfläche und muss daher min 2x pro Woche einkaufen gehen. Auf Angebote achte ich auch, Getränke kaufe ich nur noch die günstigsten, trinke Leitungswasser und Tee, aber irgendwie... hm.. wird nicht weniger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 15:55

Wir geben
auch ungefähr 600-650 euro für Lebensmittel aus. Sind 2 erwachsene und ein Kind. Finde es auch jeded mal zu viel. Gehe jetzt schon extra eher zu lidl etc, da ich dort bissl weniger ausgebe.
Gehe ich ins Kaufland geht ein Einkauf immer über 100 euro und man kauft dann ja immer nochmal hier nen brot usw.
Ich find es auch Wahnsinn. Aber ich weiß auch, dass wir sparen könnten , wenn wir bestimmt Produkte weg lassen etc.
Jedoch würden bei uns 100 Euro die Woche trotzdem nicht reichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 16:15

Wir
sind zur 2. zwei Erwachsene und geben im monat ca. 300Euro aus. Auch ich war sehr überrascht als ich so die Ausgaben in einem Überblick hatte ^^ wir kaufen bei Netto, Aldi, Lidl und ab und an bei Real.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 16:34

...
Defintiv zu teuer sind die Kaffeepads...
Wenn es ein Produkt in Bio Qualität gibt, wird dieses bevorzugt. Da habe ich schon meine Ansprüche runtergeschraubt, sonst würden wir ausschließlich Bio kaufen.
Fertigprodukte gibts extrem wenig (ab und zu Pommes), Pizza machen wir selbst...
Außer die Kaffeemaschine zu wechseln sehe ich da wenig Möglichkeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 16:35

Hast
du einen Essensplan für die ganze Woche?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 16:59

Früher war ich verschwenderisch
und hab mehrmals die Woche eingekauft uns nach Lust und Laune. Jetzt gehen wir immer freitags mit Liste und Schwerpunkt Angebote (oft auf Vorrat) einkaufen und kommen mit Getränken niemals über 60 Euro die Woche mit Hygieneartikel. Kaufen bei Kaufland sind zu zweit mit Wochenende und Ferienkids. Echt top vor allem gezielt nach Liste und Angeboten zu schauen und möglichst nur ein oder zwei Läden ist top und man spart und wir gönnen uns auch mal gute teurere Produkte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 17:02

Ich komme auch auf ca 650-700 chf
dort sind aber Waschmittel, Duschzeug und Windeln(er trägt nachts Plastikwindeln ) mit drin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 17:03
In Antwort auf mimimalwieder11

Ich komme auch auf ca 650-700 chf
dort sind aber Waschmittel, Duschzeug und Windeln(er trägt nachts Plastikwindeln ) mit drin

Wir
trinken zu 99% Leitungswasser....Getränke fallen also weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 17:03
In Antwort auf mimimalwieder11

Ich komme auch auf ca 650-700 chf
dort sind aber Waschmittel, Duschzeug und Windeln(er trägt nachts Plastikwindeln ) mit drin

Nicht chf
Euro kaufe in DE ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 17:09
In Antwort auf alissa08

...
Defintiv zu teuer sind die Kaffeepads...
Wenn es ein Produkt in Bio Qualität gibt, wird dieses bevorzugt. Da habe ich schon meine Ansprüche runtergeschraubt, sonst würden wir ausschließlich Bio kaufen.
Fertigprodukte gibts extrem wenig (ab und zu Pommes), Pizza machen wir selbst...
Außer die Kaffeemaschine zu wechseln sehe ich da wenig Möglichkeiten

Ich hab nicht mal
eine teure Kaffeemaschine, sondern eine French Press, für die ich meinen Kaffee selber mahle. Allerdings will ich aber dann auch nicht unbedingt einen billigen Kaffee nehmen... wobei ich meistens zu Angeboten oder Eigenmarken geife. vor der Elternzeit habe ich gar keinen Supermarkt-Kaffee getrunken, da habe ich mich schon umgewöhnt, aber dennoch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 17:11

Also wenn
ich einen Saft z. B. zum Frühstück dazu haben möchte, dann ersetze ich das doch nicht durch so ein künstliches Vitamingedöhns. Abgesehen schmecken die doch gar nicht.
Außerdem kann es doch zum Sparen nicht der Weg sein, frische Produkte durch künstliche zu ersetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 17:21

Das stimmt
aber auch gesünder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 17:32
In Antwort auf lilaweisskariert

Ich hab diesen Monat
Versuchsweise nur Bio gekauft.
Und wir haben knapp 600franken (also 550euro) und 1100euro bezahlt.
Echt heftig.
Wir sind 3 erwachsene und 3 Kinder

Normal geben wir im Schnitt 300franken und 700euro im Monat aus,viele regionale Produkte und Obst und Gemüse beim Bauern.

In den 700euro
Sind aber Windeln für 2kinder,Milchpulver und drogeriesachen drin. Also komplett.
Die 300fr sind für den wöchentlichen Einkauf beim Bauern oder eben für Produkte die es nur in der Schweiz gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 19:26

Ich glaube
In einigen Teilen in DE ist der Netto Gelb/Schwarz und bei uns in Bayern Gelb/rot

Vll sowas wie Aldi Süd und Nord?

Ich weiss es nicht xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 20:36

Ja
Bei uns braucht man keinen Filter, die Wasserqualität ist super.
Icb habe jetzt seit 3 Minaten die gleiche Patrone, benutze es aber nicht täglich.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 20:51
In Antwort auf alissa08

...
Defintiv zu teuer sind die Kaffeepads...
Wenn es ein Produkt in Bio Qualität gibt, wird dieses bevorzugt. Da habe ich schon meine Ansprüche runtergeschraubt, sonst würden wir ausschließlich Bio kaufen.
Fertigprodukte gibts extrem wenig (ab und zu Pommes), Pizza machen wir selbst...
Außer die Kaffeemaschine zu wechseln sehe ich da wenig Möglichkeiten

Die hatte ich früher auch
Aber immer noch billiger als die Kapseln. Mit denen kostet ein Kilo ca 35-80 euronen...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 20:58

Wir machen
1x pro Woche einen Großeinkauf, ich plane für die Woche vor was wir essen wollen. Ich fahre immer zuerst zu Aldi, was ich da nicht bekomme oder nicht möchte kaufe ich bei real oder Kaufland. Fleisch und Aufschnitt holen wir bei Bedarf beim Fleischer, Gemüse auf dem Markt. Wir kochen jeden Tag frisch und ohne Fertigprodukte. Ich kaufe ganz selten Angebote, es sei denn mich springt wirklich was an. Wir kommen so auf ca. 400 Euro pro Monat, dazu noch ca. 20-40 Euro für Drogerieartikel. Sind 2 Erwachsene und 1 Kind (bald 2).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 21:50

Wir kommen auch auf 700 Euro
Wir sind 2 Erwachsene und 3 Kinder (5, 3 und 1 Jahr) und geben ca. 700 Euro im Monat für Lebensmittel aus. Dabei sind. z.T. auch Windeln und Hygieneartikel und das Kantinenessen von meinem Mann, sowie das Kitaessen für die beiden Großen.

Ich kaufe bei Kaufland, Edeka oder Aldi ein, bei Fleisch, Wurst, Milchprodukten und Eiern bevorzugt Bio.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2016 um 11:09

Wir geben
derzeit nicht mehr als 50-75 Euro pro Woche für unsere Einkäufe aus. Allerdings - und ohne das würde es auch nie so günstig sein - wir leben auf dem Land, Schwiegermutter hat einen riesigen Gemüsegarten und die Nachbarn sind Viehbauern. So haben wir auch zwei prallgefüllte Fleisch- und Gemüsekühltruhen, an denen wir uns bedienen können. In den entsprechenden Erntemonate gibt es dementsprechend auch reichlich frische Sachen. Aus der Tomatenernte des letzten Sommers haben wir Tomatensugo auf Vorrat eingekocht. Außerdem haben wir Gemüsebrühe hergestellt und Kräuter in Eiswürfelbehälter eingefroren. Wir haben Kartoffeln, Zwiebeln und Äpfel eingelagert. Hühner im Garten hat Schwiegermutter auch, also ist da der Nachschub auch gesichert Zusätzlich habe ich mir noch einen großen Vorrat an Grundnahrungsmitteln angelegt, die man immer braucht (Nudeln unserer Lieblingsmarke, Reis, Mehl, Zucker, Marmeladen, Öl, Gewürze, sowas eben). So brauchen wir nur noch wenige Dinge dazu kaufen, frisches Obst, mal ein wenig Wurst, Käse, ein paar weitere Ergänzungen und da bin ich mittlerweile so weit, dass ich keine Markenprodukte mehr kaufe, sondern Hausmarken. Genauso gut und viel günstiger.
Ich gehe immer zum örtlichen Tengelmann, der wohl bald ein Edeka wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2016 um 13:18

Oha das ist krass
wenn ich soviel ausgeben würde nur für essen, wäre ich jeden Monat total pleite. Ganz genau ausgerechnet habe ich das noch nicht, aber mehr als 300 sind das nicht. (würde auch finanziell nicht gehen)
Wir kaufen auch öfters Biosachen ein, aber essen nicht so regelmäßig. Mein Sohn isst im kindergarten,dh. richtig groß essen tun wir unter der woche nur einmal am tag, tatsächlich. Wir kaufen auch nicht viel ein, weil es schon so oft passiert ist,dass wir die Sachen wegschmeißen mussten.
Wir kochen immer frisch, Fertiggerichtge aus dem Supermarkt kaufen wir nicht mehr ein ( außer mal ne Pizza oder Schlemmerfilet)

Wir haben auch einen echt kleinen Kühlschrank ( und keine extra Tiefkühltruhe ) und eine kleine Küche, da ist nicht viel Platz für Vorrat

Aber wir kommen im Moment ziemlich gut klar damit. Wahrscheinlich wird sich das finanziell noch ändern, wenn die Kinder (5+1) älter werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 11:06

Ich bin auch hin und wieder überrascht, wie
Viel Geld wir für Lebensmittel und Getränke ausgeben.
Also 200 bis 250 Euro pro Woche geben wir auch aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2016 um 11:53

Hm
ich war gerade bei Rewe und habe das zweite Mal diese Woche ca. 50 Euro gezahlt - trotz Angebotskäufen. Beim Gemüsehändler habe ich diese Woche schon ca. 10 gezahlt. Also 110 Euro für eine Woche, für 2 Personen (plus ein Baby), und ich habe fast nur das Nötigste gekauft. Anscheinend kann ich echt nicht gut sparen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2016 um 19:53

Ich
finde das eig. ganz normal. vor den Kindern haben wir max! 50 Euro die Woche ausgegeben. Viel Bio, min. 1x am tag warm, ne Mischung aus Markenprodukten und eigenware, kaufe z.b. nur Seitenbacher oder Alnatura Müsli und alle Fette in Bioqualität etc... Kaufen in der Regel beim Kaufland ein. Der einzige Vorteil ist, dass wir bio Rind und Bio Kartoffeln umsonst kriegen. Ich frage mich echt wie man hier manche Beträge zusammen lriegt. Das ist gar nicht böse gemeint, bin nur echt erstaunt... Unsere Babies sind erst 8 Wochen alt, kann also zum einkaufen mit kindern nicht viel beitragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper