Home / Forum / Mein Baby / Ich hab angst - vor meiner eigenen hochzeit sprecht mir mal mut zu bitte

Ich hab angst - vor meiner eigenen hochzeit sprecht mir mal mut zu bitte

18. August 2010 um 16:09 Letzte Antwort: 18. August 2010 um 17:01

also erst mal vorweg: es geht nicht um den mann, der ist mein absoluter traummann und ich bin mir zu 100000% sicher das ich ihn liebe und ihn heiraten will.

es geht um die feier, um den tag!!!!!
als wir das mit dem heiraten entschieden haben, war mein erster gedanke: wir lassen uns in jeans und t-shirt aufm standesamt trauenund dann ab zum flughafen und 14 tage urlaub, nur wir beide und unser sohn. nix feier, nix chaos, nix stress. nur entspannen....
das wollte er aber nicht, er meinte, dann wären alle enttäuscht und er würde mich gerne richtig klassisch im brautkleid heiraten und dann richtig feiern. mein vater war auch sofort begeistert und meinte das er uns das auch alles zahlt. da hab ich dann natürlich klein bei gegeben....

naja, daraus ist jetzt folgendes geworden: trauung im schlossturmzimmer inklusive darauf folgendes spalier von seiner kompletten bundeswehreinheit (PEINLICH!!!!!), dann ein a-la-carte-mittagessen in einem schicken restaurant mit 20 geladenen gästen. abends dann eine feier in einem großen saal mitten im wald, mit buffet, dj, kellnern.... ich trage ein super teures kleid, mein freund nen maßgeschneiderten anzug, 40 von den 90 gästen übernachten vor ort.... und alles bezahlt meine familie.... alle freuen sich wie irre auf den tag.... nur ich nicht!!!!!!

unser sohn ist gerade mal 6 monate alt wenn wir feiern, ich stille noch, er kennt solchen trubel gar nicht! er kennt es das mama da ist, 24 stunden. und wenn nicht ist papa da. und zwar nur die beiden, maximal unternehmen wir mal was, aber ne feier mit 90 personen, das ist doch viel zu viel stress für ihn! und wie soll das mit dem stillen klappen?

alle sagen "stell dich nicht so an" und "das verkraftet der schon" aber ich glaube so einfach wird das nicht.... er nimmt nur brei von mir, er lässt sich nur von mir in den schlaf schaukeln, ich stille ihn, er braucht mich! und ich will ihn bestimmt nicht bei 90 leuten von einem arm auf den anderen reichen....

oh mann, ich möchte so gerne einfach alles absagen.... wenn ich schon dran denke das dieser tag morgens um 5 beginnt und wahrscheinlich erst nachts um 3 oder 4 endet.... der arme kleine kerl! und meine armen nerven.... es wird ja erwartet das ich gut drauf bin, immerhin soll es ja angeblich der schönste tag im leben sein....

ich hab grad die zimmer reserviert.... der tag rückt immer näher und alles ist so definitiv.... ich muss da durch, es gibt kein zurück mehr....

ich könnte mich so in den a**** beissen das ich mich auf sowas eingelassen hab....
bitte bitte beruhigt mich mal.... ist das normal so kurz vorher? übertreibe ich? spinne ich rum?
wie würdet ihr das mit ben an diesem tag organisieren? wie mache ich es ihm erträglicher?

sorry für den langen text, aber von meiner mutter kam eben nur ein ganz kühles "da musste jetzt durch" - wie fies!!!!
ich könn grad heulen....

Mehr lesen

18. August 2010 um 16:15

Hihi!!!
Also um Dir eins vorneweg zu nehmen:
Du wirst den Tag gar nicht richtig mitbekommen.
Der wird so an Dir vorbei fliegen.
Ich hab die Nacht vor meiner Hochzeit mit Durchfall aufm Klo verbracht und war da im 6. Monat. Aber ne strahlend schöne Braut war ich trotzdem. Und daß ich völlig neben der Spur war hat auch keinen gekümmert, da hatte jeder Verständnis für.

Naja, was Deinen Sohnemann angeht:
Da muss er echt durch. Du könntest Dich ab und zu mal hinsetzen oder ne ruhige Ecke aufsuchen wenn der Trubel zu viel wird, aber ansonsten hilfts ja nix. Da wird auch keiner komisch gucken wenn auf einmal die BRaut verschwunden ist. Ich hab mich an meiner Hochzeit auch kurz hingelegt, weil ich Füße wie ein Elefant hatte. - Hatte auch jeder Verständnis für.

Relax einfach und lass es auf Dich zukommen. Du hast schließlich ne Geburt geschafft und da konnteste auch nicht sagen "Neee, doch nicht! Ich sag das alles ab!"

Gefällt mir
18. August 2010 um 17:01

Dankeschön erstmal
also gehen lassen werde ich ihn definitiv nicht, mit niemandem, dann hätte ich keine ruhige sekunde.
es gibt dort einen nebenraum, dort werde ich für ihn und mich alles einrichten. und ich werde mich dort mit ihm zurück ziehen wenn es nötig ist. und wenn ich den halben tag da drin hocke und mein kleid hinterher voller möhrchenflecke ist - mir egal!

meine beste freundin (und bens patentante) wird dann immer mit kommen um mir mit dem kleid zu helfen wegen dem stillen.

meine schwester ist zur kinderbetreuung eingeteilt (also bens tante, die liebt er total und freut sich immer nen ast wenn er sie sieht) aber letztens hat sie schon so nen komischen spruch gebracht.... von wegen sie könnte sich auch nicht dran erinnern was war als sie ein baby war, also würde er den einen tag auch ruhig mal auf so viel aufmerksamkeit verzichten können das hat sich jetzt für mich erledigt!

klar ist er gerne bei seinen omas und opas, aber die wollen alle was trinken.... und ich bin da sehr pingelig was alkoholfackeln und baby aufm arm angeht....

ich glaube ich übertreibe, oder?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers