Home / Forum / Mein Baby / Ich hab mir meine zukunft versaut

Ich hab mir meine zukunft versaut

22. November 2012 um 23:36

Guten Abend ihr lieben
Ich habe im moment ein grosses Problem und schreibe mir das einfach mal von der Seele Ich versuche es auch so kurz wie möglich zu halten.
Ich wurde mit 17 schwanger und habe mit 18 meinen Sohn bekommen. Ich bin alleinerziehend und der Erzeuger meines Sohnes interessiert sich auch nicht für seinen Sohn.
Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und ich hole gerade mein Abitur nach. Und genau da liegt mein Problem. Es lief eigentlich alles ganz gut,ich hab überwiegend einsen und zweien in den Klausuren geschrieben ...
Aber die letzten 2 Wochen haben einfach alles durcheinander gebracht Ich war die ganzen letzten 2 Wochen nicht in der Schule. Erst ist mein Opa verstorben, dann war mein Sohn so krank und naja dann noch meine alkoholkranke Mutter Aber dazu komme ich gleich.
Mein Sohn geht seit Sommer diesen Jahres zur TM und er war schon so oft krank seitdem ... Und dementsprechend oft habe ich auch gefehlt. Naja in den letzten zwei Wochen wo ich nicht in der Schule war habe ich ausserdem einen Test und 2 Klausuren verpasst - ohne ärztliches Attest darf ich die auch nicht nachschreiben.
Nun zu meiner Mutter: Sie ist alkoholkrank, trinkt jeden Tag ... Oft eine ganze Flasche Ramazotti Naja es ist mal besser und mal schlimmer ... Die letzten beiden wochen war es halt schlimmer ... Ich habe mich neben meinem Sohn und meinem Haushalt noch um meine Mutter gekümmert, sowie um ihren Haushalt und ihre Tiere. Ich konnte einfach nicht mehr, ich konnte abends nicht einschlafen ... Bin teilweise erst um 4 Uhr morgends eingeschlafen und dementsprechend auch morgends um 6 nicht aus dem Bett gekommen
Naja nachdem ich ja (neben meinen eh schon vielen Fehlzeiten) nun 2 ganze Wochen gefehlt habe,kann ich das mit meinem Abi wohl vergessen Ich denke mal das ich da gar nicht wieder aufkreutzen brauch. Oder meint ihr ich könnte evtl noch mal das Gespräch mit meiner Lehrerin suchen?
Ach man ich sitze hier und heule, ich hab gedacht ich schaff das schon alles ... Aber ich hab es nicht geschafft ... Vor allem weiss ich nicht wie es jetzt weitergehen soll ...

Ich weiss gar nicht warum ich das hier schreibe ... Aber ich habe sonst niemanden mit dem ich darüber reden könnte

Mehr lesen

22. November 2012 um 23:58

Erzähl
deiner Lehrerin, was passiert ist, wie es dir damit geht, etc. Dein Abi hast du damit noch lange nicht verloren Ich habe in der 12 aus gesundheitlichen Gründen bestimmt zusammengerechnet 2 Monate gefehlt, vielleicht mehr. Doch auch ich habe das Abitur ohne Mühe bestanden. Das einzige, was ich dadurch verlor, was natürlich auch tragisch war, waren die Freundschaften, da viele mich einfach nicht verstanden. Dein Abitur jedoch kannst du trotz dem schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 6:08


vergiss deine mutter... sry, so blöd das auch klingt..sie ist trinker und solchen leuten kann eh nicht geholfen werden.
meine mutter war auch krank und ist mittlerweile seit gut 10 jahren trocken..

was ich damit sagen will.. es ist im moment einfach NICHT deine baustelle was deine mutter betrifft.
du hast wichtigeres vor. du willst dir eine gottverdammte zukunft aufbauen.
geh zur schule, red mit deinem lehrer, guck das du das noch geregelt bekommst. steck die zeit, die du bis jetzt bei deiner mutter warst, ins lernen und in deinen sohn.

du schaffst das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 6:16
In Antwort auf emmasmamma


vergiss deine mutter... sry, so blöd das auch klingt..sie ist trinker und solchen leuten kann eh nicht geholfen werden.
meine mutter war auch krank und ist mittlerweile seit gut 10 jahren trocken..

was ich damit sagen will.. es ist im moment einfach NICHT deine baustelle was deine mutter betrifft.
du hast wichtigeres vor. du willst dir eine gottverdammte zukunft aufbauen.
geh zur schule, red mit deinem lehrer, guck das du das noch geregelt bekommst. steck die zeit, die du bis jetzt bei deiner mutter warst, ins lernen und in deinen sohn.

du schaffst das.


örgs... das klingt jetzt beim lesen schon bissel hart. wegen deiner mum..

aber ich werd dann immer so sauer weil ich ja weis wie das ist. man fühlt sich so machtlos und will helfen, kann es aber nicht.
wenn man aufwacht und sieht seine mutter morgens um 10 im wohnzimmer mit einer vodkaflasche auf dem tisch... ne da könnt ich kotzen.

wir haben wirklich lange gebraucht bis sie sich hilfe holte. sie musste in der tat erst ganz tief unten ankommen.
deswegen.."vergiss" für den zeitraum bis das abi geschaft ist, die sorgen um deine mutter.
vielleicht ist es für sie ja auch der letzte anstoß wenn sie merkt, meine tochter kommt nicht mehr zu mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 8:11

Ich
finde du hast großen Respekt verdient! und ich denke wenn du das Gespräch zum Lehrer suchst,wird er/sie dich verstehen.
du warst richtig gut,richtig sehr gut in der Schule,und da werden dir die fehtage nicht im Wege stehn! klar du wirst einiges zum aufholen haben aber das Meisterst du! Wünsche dir viel Glück! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 10:55

Auf diese Weise bin ich auch zu meinem Abi gekommen
Ich schleppte mich eigentlich von einem Misserfolg zum nächsten und hatte auch einige Ausfallzeiten, da ich nebenher Vollzeit gearbeitet habe und mich alleine finanziert habe.

Immer dann wenn ich dachte, dass es nicht mehr weiter geht, habe ich mit den Lehrern gesprochen. Sie hatten Verständnis. Gerade in der Erwachsenenbildung ist es einfach so, dass man auch noch andere Lasten hat und man kein undisziplinierter Teenager mehr ist, den man erziehen muss, sondern ein erwachsener Mensch mit eigenem Leben.

Also geh zu Deinen Lehrern und trage ihnen vor was war, gelobe Besserung und bitte sie um Nachsicht.
Ich habe dann immer angeboten ob ich ein Referat oder irgend etwas ausarbeiten kann, damit ich das wieder gut machen kann. Meist waren sie einverstanden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 11:07


frag doch mal deinen hausarzt ob er dir ein arttest für die tage schreibt an denen du die klausuren hattest auch wegen psychischen problemen kann man krankgeschrieben werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 11:39

Das klingt anstrengend!
Aber noch ist nichts vorbei!
Kümmere Dich um Dein Kind, lass im Zweifel Deine Mutter im Suff im Haushaltschaos zurück und kümmere Dich um Deine Zukunft! Das ist sicher nicht leicht, aber msnchmal muss man Prioritäten setzen und Du und Dein Kind gehen vor!
Du hast schon so viel geschafft und bist eine gute Schülerin, da gibts doch immer Möglichkeiten.
Geh zum Hausarzt, erklär ihm die Lage und bitte um ein Attest. Und dann suf zur Lehrerin, erklär auch ihr die Situation, lehrer sind seltener doof als man so denkt
Auch ohne Attest solltest Du mit ihr reden, ich durfte beispielsweise mal ein Referat halten, statt der Klausur, weil es mich sonst das Schuljahr gekostet hätte...

Ich drück Dir fest die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 14:30

Puh ...
Erst einmal danke für eure vielen Antworten. Ich hoffe ich vergesse jetzt nicht auf etwas zu antworten.
Also ja einen Vertrauenslehrer haben wir natürlich, daran hab ich gar nicht gedacht. Danke für den Tip, ich denke mit ihm werde ich mal als erstes reden.
Wegen der finanziellen Situation meiner Mutter. Es geht ihr nicht gerade schlecht, also finanziell. Sie arbeitet in der Firma von ihrem Bruder (von Mittags 12 bis nachmittags 17 Uhr). Und selbst wenn sie da das ein oder andere mal fehlt ist das auch nicht schlimm - ist ja schliesslich Familie. Als sie noch mit ihrem Ex Freund zusammen war (er war/ist Alkoholiker und hat sie erst da mit reingezogen) haben ihr Brüder halt auch gemerkt das etwas nicht in Ordnung ist, sie haben auch versucht ihr zu helfen. Aber sie hat alles abgeblockt. Mittlerweile kann sie das aber anscheinend ganz gut verstecken, denn niemand würde denken das sie Alkoholabhängig ist :/

Wegen den Tieren, weil das jemand schrieb. Da hab ich mich vielleicht etwas doof ausgedrückt. Natürlich füttert sie die Tiere, ansonsten hätte ich längst was unternommen. Aber sie kümmert sich halt nicht richtig, ich gehe mit dem Hund spazieren (gut das ist gar nicht mal so tragisch, da sie einen Garten hat wo der Hund laufen kann) und bürste ihn (langes Fell), da er ansonsten verfilzt :/

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Aber ich wollte nochmal allen danke sagen für die vielen lieben Antworten Wie gesagt sonst weiss niemand davon und ich kann auch sonst mit niemandem darüber reden. Deswegen Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram