Home / Forum / Mein Baby / Ich hab so eine Angst das es ein Tumor ist

Ich hab so eine Angst das es ein Tumor ist

3. Dezember 2010 um 10:50

Ich habe sein Januar ab und zu einen leichten Druck und pochen um Bauch. In etwa in der Höhe des linken Eierstocks.
Da es nicht immer da war, dachte ich an eine Zyste, weil ich damit schon mal Schwierigkeiten hatte. Dann hab ich es lange nicht mehr gemerkt (oder einfach nur nicht mehr drauf geachtet) und im August merkte ich es dann wieder. Hab mir einen Termin beim Gyn geben lassen. Mußte 2 Wochen warten und dann wurde er Ternim von der Praxis aus verschoben. Noch mal 1,5 Monate. Ich bin bald wahnsinnig geworden.
Dann die Untersuchtung. Sie konnte absolut nichts finden und sagte das ich gynäkologisch top i.o. bin. Ich sollte zu Hausarzt um die Aorter untersuchen zu lassen.
Also nächster Termin eine Woche später beim HA (Internist). Der hatte wegen Auffälliger Leberwerte alles im Juli schon geschallt und sagte, das es nicht von der Aorter kommen kann. Und war zudem auch sehr Ratlos. Er tastete mich ab und fragte ob ich Schmerzen hätte, was ich verneinen konnte. Auch so merke ich nur den leichten Druck und das Pochen.
Er sagte, das ich ein CT und/oder eine Darmspiegelung machen lassen sollte.

Es wird wohl beides gemacht. Jetzt hab ich am Montag einen CT-Termin. Sollten sie da nichts finden, wird noch eine Darmspiegelung gemacht.

Ich hab so schreckliche Angst, weil ich eindeutig was merke (die Psyche kann einem doch nicht so einen Streich spielen). Mit niemandem kann ich darüber reden, weil alle immer nur sagen:,,AAAAAch da ist nichts, du bist kerngesund!" Ist ja schön das sie mir Mut machen wollen, aber ich bin nicht blöd. Ich merke da was.

Ich hab so eine Angst das ich meinen Sohn hier auf dieser Welt allein lassen muß. Er ist doch noch so klein und wird mich nie richtig kennen lernen. Er wird sich nicht an mich erinnern können. Ich kann nur noch weinen. Ich hab so eine wahnsinnige Angst!

Danke das ihr mir zugehört habt.

Mehr lesen

3. Dezember 2010 um 10:58

Hast du mal
auf den zeitraum geachtet wo du diese schmerzen merkst? schon mal dran gedacht das es dein eisprung sein kann? denn so fühlt sich das bei mir an!
wenn der schmerz nicht dauerhaft da ist und immer wieder verschwindet würde ich von nichts ernsten ausgehen! denk positiv! ich könnte mir gut vorstellen das es wirklich dein eisprung ist den du da spührst!
lg petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2010 um 11:00

Nein
Mit Pochen meinen ich meinen Herzschlag an der Stelle.

Wenn du schon mal eine Entzündung hattest, so fühlt es sich in etwa an. Druck und Pochen.

Wie gesagt, beim Gyn war ich und da ist nichts auffälliges.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2010 um 11:03

Mach dich nicht irre
Wenn die alles untersucht haben und nichts finden, dann ist auch nichts.

Wenn es ein Tumor wäre-dann hättest du inzwischen- auch andere Smptome. Das geht ja seit Januar, also schon fast 1 Jahr. Das wäre in irgendeiner Form fortgeschritten.

Ja, die Psyche kann Vieles machen. Auch Schmerzen und richtige körperliche Leiden. Ich bin auch ein Typ, wo der Körper immer stark auf Streß und Probleme reagiert.

Versuch dich nicht reinzusteigern, das macht es nur schlimmer.

lg sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2010 um 11:03
In Antwort auf darla_12688860

Hast du mal
auf den zeitraum geachtet wo du diese schmerzen merkst? schon mal dran gedacht das es dein eisprung sein kann? denn so fühlt sich das bei mir an!
wenn der schmerz nicht dauerhaft da ist und immer wieder verschwindet würde ich von nichts ernsten ausgehen! denk positiv! ich könnte mir gut vorstellen das es wirklich dein eisprung ist den du da spührst!
lg petra

Der Eisprung ist es nicht
Den merke ich sein einer Eierstocks OP 1999 jeden Monat. Es gibt Tage wo ich es nicht merke und dann wieder Tage wo ich es ständig merke.

Seit dem ich auf den CT Termin warte, merke ich es natürlich jeden Tag, weil ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2010 um 12:30

Sie haben ja leider
noch nicht alles untersucht. Der Gyn war erst meine erste Anlaufstelle.

Nun ist der Darm dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest