Home / Forum / Mein Baby / Ich kann den Vater meines Kindes nicht vergessen!!

Ich kann den Vater meines Kindes nicht vergessen!!

3. September 2008 um 3:45 Letzte Antwort: 5. September 2008 um 21:05

Hallo,
benötige dringend Eueren Ratschlag, wie ich den Vater meines Kindes wieder zurück bekomme!!

Kurze Vorgeschichte:
Wir waren 2 Jahren zusammen und eine gemeinsame Wohnung gehabt. Er hat 2 Kinder und ist geschieden(ich war nicht der Grund der Scheidung) und ist eigentlich der volle Familienmensch. Unsere Beziehung war intakt, auch sexuell.

Nun zu der eigentlichen Geschichte:
Ich bin von Ihm ungeplant schwanger(25. Woche)geworden, der Zeitpunkt war relativ schlecht und ich habe bis zur 10.-11. Woche über Abtreibung nachgedacht. Am Anfang sagt er noch, dass wir das schaffen werden. Ich habe mich dann für das Kind, für eine Familie entschieden und Ihm es gesagt. Seitdem (Mitte Juni) war auf einmal alles anders und er sagte dann, er könne es sich nicht vorstellen. Nach einigen Wochen habe ich Ihn dann dazu gedrängt eine Entscheidung zu treffen, ob er zu uns steht oder nicht. Leider war er nicht sicher und ich habe Ihn daheim rausgeworfen. Im Anschluss daran, hat er dann nach etwa 14 Tagen eine neue Frau kennengelernt, mit der er nun zusammen ist. Er wollte aber wieder zurückkommen, nur er konnte auf einmal nicht mehr.
Ich denke, dass er vor seiner Angst (zu sehr gebunden zu sein, es so endet wie in seiner Ehe, da er unter der Trennung von seinen 2 Kindern leidet) davon läuft.
Genau wissen, tu ich es leider nicht, da wir noch nie richtig darüber gesprochen haben.
Er weicht dem Gespräch ständig aus. Ebenso haben wir zurzeit wenig Kontakt miteinander und er ist bereits in eine neue Wohnung gezogen.

Fakt ist:
ich bin echt am Ende, kann mich auch über das Kind nicht mehr sehr freuen. Ich denke jeden Tag an Ihn.

Irgendwie lebe ich in einer Traumwelt. Wünsche und hoffe, dass er wieder zu mir zurückkommt.
Ist wahrscheinlich sehr naiv: er hat eine neue Freundin, eine neue Wohnung. Was sollte Ihm noch fehlen?
Ich hätte mir nie vorstellen können, dass er mich einfach so sitzen lässt.

So und jetzt ist guter Rat teuer. Ich liebe Ihn. Vielleicht ist er es ja garnicht wert.
Aber ich möchte Ihn wieder haben.
Wie könnte ich Ihn wieder zurückbekommen??
Soll ich warten bis er sich bei mir meldet, das kommt jedoch zurzeit sehr selten vor, oder soll ich mich öfters bei Ihm melden (ich habe Ihm bereits mehrere Briefe geschrieben, erfolglos)??

Ich würde mich über alle Kommentare und vorallem Ratschläge sehr freuen.

Mehr lesen

3. September 2008 um 12:13

Hallo Krischi!
Erstmal tut es mir sehr leid für Dich! Es muß der Horror sein in so einer Situation alleine gelassen zu werden.
Dein Satz "er wollte zurück kommen, konnte es aber nicht mehr", verstehe ich nicht.
Wenn er gewollt hätte wäre er zurück gekommen.

Dass er ne Neue hat ist natürlich ein harter Brocken!
Man kann auch nicht viel dazu sagen wenn man ihn nicht kennt.

Interessiert er sich denn gar nicht für das Kind?
Wie wäre der Vorschlag ob er mal mit zum FA kommen möchte? Vielleicht baut sich ja dadurch was auf!!

Viel Glück!
LG Nora

Gefällt mir
5. September 2008 um 21:05
In Antwort auf berlin_13021259

Hallo Krischi!
Erstmal tut es mir sehr leid für Dich! Es muß der Horror sein in so einer Situation alleine gelassen zu werden.
Dein Satz "er wollte zurück kommen, konnte es aber nicht mehr", verstehe ich nicht.
Wenn er gewollt hätte wäre er zurück gekommen.

Dass er ne Neue hat ist natürlich ein harter Brocken!
Man kann auch nicht viel dazu sagen wenn man ihn nicht kennt.

Interessiert er sich denn gar nicht für das Kind?
Wie wäre der Vorschlag ob er mal mit zum FA kommen möchte? Vielleicht baut sich ja dadurch was auf!!

Viel Glück!
LG Nora

Ich glaube
das er ein Mann ist, der Zeit braucht um gewisse Dinge zu verarbeiten....

das Problem ist, er steckt den Kopf in den Sand und verdrängt...

Er versucht durch die neue Frau, dich und das Kind zu verdrängen... er hat auch Schuldgefühle, die er aber nicht zu lassen will.... Müsste er sich ja auch einige Sachen eingestehen...

Er hat Angst, vor Verantwortung, vor zu viel Druck, vor Leid, vor der Zukunft...

er will alles planen, aber so wie er es am angenehmsten hat...

Denke mal das er mit seinen Altlasten, Verlustängsten sehr stark zu kämpfen hat..

Er überschätzt sich und hat dann Probleme damit wenn er seinen eigenen Erwartungen nicht erfüllt...

Und ich denke, dass er immer noch sehr starke Gefühle hat, die er einfach im Moment nicht sich selbst eingestehen kann...

Lass einfach den Kopf nicht hängen....

Bei dir glaube ich sogar, er kommt zurück.... warte noch ein bischen und er wird merken was er da verloren hat....

Drück dich

Saraa

Gefällt mir