Home / Forum / Mein Baby / Ich kann mein Baby nicht zufrieden stellen :'(

Ich kann mein Baby nicht zufrieden stellen :'(

21. September 2012 um 14:45

Hallo...
meine Tochter ist nun 9 Wochen alt. Ich bin allein erziehend und -auch wenns wehtut- scheinbar keine gute Mutter.
Ich bin schon froh,wenn sie 2 mal am Tag lächelt und fröhlich ist...
Ich beschäftige mich den ganzen Tag mit ihr,spreche mit ihr, trage sie herum (selbst beim Haushalt machen dann im Tragetuch), wechsle regelmässig ihre Windeln,stille sie wenn sie hungrig ist.
Trotzdem weint sie oft/viel bzw. "schimpft" (also brüllen ist sehr selten).

Sie ist laut Kinderarzt kerngesund...warum kann ich sie nicht glücklich machen??? Ich bin so traurig...mein Umfeld sagt immer "man hast du ein ausgeglichenes Kind!". Klar,in der halben Stunde wo jemand hier ist...

Ich mag nicht mit ihr rausgehen einkaufen,da ich immer Angst hab das sie weint und ich sie wieder nicht glücklich machen kann (spazieren geh ich natürlich aber ungern und nur im Wald).

Was soll ich bloß machen... Ich bin so unglücklich...:'(

Mehr lesen

21. September 2012 um 14:55

Sie
weint...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:06

Wie denn?
Ich kann doch keinen Babysitter engagieren,sie ist erst 9 Wochen alt...meine Eltern nehmen sie nicht...hatte letztens mal angefragt. Da hieß es : "waaaas,du willst deine Tochter jetzt schon allein lassen???Das kannst du doch nicht machen!!!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:10

Wenn ich sie weg lege
brüllt sie wie am Spieß und hört erst wieder auf wenn ich sie wieder hoch nehme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:11

Puh
ich glaube du machst dir da zu viel Streß! Du willst gerne Alles richtig machen und tust zu viel!

Dein Baby ist doch erst 9 Wochen alt. Da lächeln die Wenigsten bewusst!

Versuch mal nicht soooo viel zu machen.

Wie viel schläft sein Baby denn und wann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:13
In Antwort auf tori_12364654

Puh
ich glaube du machst dir da zu viel Streß! Du willst gerne Alles richtig machen und tust zu viel!

Dein Baby ist doch erst 9 Wochen alt. Da lächeln die Wenigsten bewusst!

Versuch mal nicht soooo viel zu machen.

Wie viel schläft sein Baby denn und wann?

Sie schläft Nachts
etwa 6-8 Stunden mit Unterbrechungen zum stillen natürlich. Tagsüber macht sie immer mal zwischendurch kleine Nickerchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:22

Meine Eltern
glauben mir nicht!! Weil sie nur selten und dann kurz zu Besuch kommen.
Meine Hebi sagt dazu nur:egal wie oft und lange sie weint ich solle sie dann bloß nie weg legen bzw. immer auf den Arm nehmen wegen des Urvertrauens usw. was mir auch einleuchtet und ich es deshalb auch immer so handhabe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:30

Hey du,
erstmal Kopf hoch, das bleibt nicht so!!
Es liegt nicht an dir, denn so wie du es beschreibst, tust du alles für dein Kind! Schieb mal die Schuldgedanken ganz weit weg!!

Unsere beiden Töchter waren auch ähnlich in den ersten Monaten, aber beide sind dann so nach 2-3 Monaten deutlich ruhiger geworden. Nachdem sie anfingen, ihre Umwelt bewusst wahrzunehmen, greifen konnten wurde es deutlich besser. Davor hatte ich sie auch fast den ganzen Tag uf dem Arm und selbst da gab es manchmal Gebrüll.

Ich kann dir nur raten: nimm ihre Bedürnisse ernst, aber sperre dich nicht ein. Versuch 1-2 Mal am Tag raus zu kommen, erstmal nur einen ruhigen Spaziergang, dann an der Straße, dann mal kurz ins Geschäft.
Du verstehst, die Lärmbelästigung langsam steigern und wenn sie weint, dann gehst du eben wieder nach Hause, aber du bist dann rausgekommen und das tut dir und ihr gut!

Ich habe bei unserer Kleinen auch die Erfahrung gemacht, dass sie wenn wir weg waren, ruhiger war, weil es mehr zu gucken gab als zu Hause, wo sich nur die Mama hin und her bewegt.

Mit dem Tragen habe ich das so gemacht: die erste Zeit musste sie nur getragen werden, aber ich habe immer wieder probiert, sie abzulegen. Fing sie an zu weinen, dann wieder hichgenommen. Ok, klappt jetzt noch nicht. Zu einer späteren Tageszeit oder am nächsten Tag wieder probiert und irgendwann klappte es immer öfter, dass sie ruhig war.

Hast du ein Mobile? Damit spielt unsere Kleine total gerne. Versuch sie aber nicht immer zu entertainen wenn sie liegt. Lass sie auch nur zugucken oder lege sie an solche Stellen, wo sie auf farbintensive Gegenstände oder Bilder sehen kann. Sowas schauen die sich in dem Alter gerne an! Ich habe in dieser Zeit ihr oft eine grüne Flasche hingestellt, oder ein buntes Kuscheltier... da konnte sie immer eine Weile liegen und nur gucken.

Vielleicht hilft dir dieser Text:
http://blog.babymio.com/aktiv-mit-baby/ein-kind-will-getragen-werden/

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:36

Osteopath, osteopath, osteopath...
Bist du bei der techniker versichert? Die übernehmen 80% der kosten...

Ich hatte ein nörgeliges kind was schlecht schlief, tagsüber garnicht mehr, und abends hat sie 4-6 stunden am stück geschrien. Nach 2 behandlungen hatte ich ein neues baby. Total fröhlich ausgeglichen und vor allen schlafend! Die zweite behandlung ist nun 4 wochen her und klar hat sie tage da ist sie quengeliger und schläft nicht gut, aber dafür kann ich an den anderen tagen kraft schöpfen. Während sie schläft bekomme ich was geschafft und hab etwas zeit für mich und kann die zeit in der sie wach ist genießen. Und da fordert sie immer noch die volle aufmerksamkeit aber das ist doch auch ganz normal.

Ich drück die daumen dass es besser wird.
Lg kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 15:38
In Antwort auf imelda_12344309

Osteopath, osteopath, osteopath...
Bist du bei der techniker versichert? Die übernehmen 80% der kosten...

Ich hatte ein nörgeliges kind was schlecht schlief, tagsüber garnicht mehr, und abends hat sie 4-6 stunden am stück geschrien. Nach 2 behandlungen hatte ich ein neues baby. Total fröhlich ausgeglichen und vor allen schlafend! Die zweite behandlung ist nun 4 wochen her und klar hat sie tage da ist sie quengeliger und schläft nicht gut, aber dafür kann ich an den anderen tagen kraft schöpfen. Während sie schläft bekomme ich was geschafft und hab etwas zeit für mich und kann die zeit in der sie wach ist genießen. Und da fordert sie immer noch die volle aufmerksamkeit aber das ist doch auch ganz normal.

Ich drück die daumen dass es besser wird.
Lg kati

Danke
das werd ich versuchen! Bin zwar bei der Securvita versichert aber wenn es ihr hilft zahl ich auch privat!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2012 um 16:00

Köpfchen hoch!!!
Du schreibst ja, dass sie noch mehr weint, wenn du sie weg legst, d.h. wenn du sie dann wieder hoch nimmst, ist das das was sie braucht. Du machst das richtig!

Das die Kleine noch nicht viel lacht, ist ganz normal und kein schlechtes Zeichen. Meine Kleine hat sehr selten gegrinst, meistens eher im Schlaf, aber dann ganz plötzlich so mit 19 Wochen fing sie an sehr oft zu lachen und jetzt mit 20 Wochen lacht sie manchmal richtig laut . Mach dir da keine Sorgen!

Ich kann dir auch nur raten, gehe trotz alle dem raus und gehe auch mit ihr einkaufen etc. Manchmal wird es sehr stressig, grade am Anfang weil sie durch dein Herz hört, dass du aufgeregt bist, aber irgendwann wirst du und auch sie ruhiger, und es lenkt ab! Man darf es nicht übertreiben, aber immer nur Wald ist auch nicht gut, denn auch du musst unter Leute und wenns nur Fremde sind. Es gibt da dann gute und schlechte Tage. Ich hatte heute z.b. einen schlechten. Wollt Babysachen in der Stadt kaufen und bin nach 20 Minuten wieder nach Hause gefahren, weil meine Kleine nur gemeckert hat (auch trotz stillen). Aber nächstes Mal klappts vielleicht wieder gut.
Was auch gut ist, sind so Kurse wie Babymassage, Rückbildungsgymnastik mit Baby, Babyschwimmen, FEP etc. Bei uns gibt es z.b. ein Geburtshaus, da werden schöne Kurse angeboten, man kommt raus und unter Müttern denen es eventuell ähnlich geht. Vielleicht entwickelt sich da eine Freundschaft, wo du dein BAby auch nur mal ne Stunde hingeben kannst um einfach mal alleine einkaufen zu gehen.

Ansonsten wäre eine Idee noch sie häufiger anzulegen. Ich lege meine Kleine auch manchmal nur so an, wenn ich sie nicht beruhigt kriege, denn auch wenns nur 5 Minuten sind, es gab ihr Nähe, die ihr nichts anderes geben kann und danach ist sie viel entspannter und kann sich auch mal 10 Minuten allein beschäftigen.

Ich bin mir sicher, du machst deine Sache sehr gut. Ich musste auch erst lernen was meine Kleine braucht und es gibt immer noch Phasen, vorallem die Wachstumsphasen, da steh ich manchmal mit großem Fragezeichen über dem Kopf da . Doch nach ein paar tagen, denk ich mir, ach mensch, ja genau das wars

Ich glaube zweifel an sich hat jede Mami mal. Die eine gibts zu, die andere nicht. Wichtig ist, dass du euch beiden was gutes tust!
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest