Home / Forum / Mein Baby / Ich kann nicht mehr. .Ex verlässt die Wohnung nicht

Ich kann nicht mehr. .Ex verlässt die Wohnung nicht

26. Juli 2016 um 16:46

Hallo

Ich kann nicht mehr. Ich War am Wochenende mit meinen Kindern verreist. Als ich wieder kam haBen mir nachbarn erzählt, dass der Vater meiner Kinder Frauenbesuch hatte. Im bett lag sogar noch Kleidung von ihr. Ich bin völlig ausgerastet. Er War nicht da. Hab ihn angerufen und er meinte immer nur ich bin verrückt und bla. Hab seine Klamotten alle in Koffer geschmissen und gesagt, das er gehen soll. Tsja. Gestern nachmittag kam er dann . Völlig zerstört. Ich hab nix gesagt wegen der Kinder. Heute morgen bin ich zur Arbeit und habe mein Handy vergessen. Er natüe5erstmal geschnüffelt und konnte sehen das ich mit meiner besten Freundin und meiner Schwester über ihn geschrieben habe. Was er getan hat...als ich nach hause kam ging es los. Ich bin gestört verlogen usw. Ich denke mir Sachen aus und erzähle so einen scheiss anderen Leuten. Er hat mich aufs übelste beleidigt. Die fiesesten Sachen gesagt die man der Mutter seiner Kinder nur sagen kann. Vorwürfe meinerseits bzgl o.g. sache geht er gar ncht drauf ein. Es stimmt nicjt. Punkt. Ich bin gestört. Es ist zuviel um alles zu schreiben

Aber er weigert sich zu gehen. Ich steh alleine im Mietvertrag. Aber er ist hier gemeldet. Was kann ich tun? Ich weiss das ihn nicht raus schmeissen darf einfach so. Aber was kann ich tun. Ich will das er geht. Ich kann nicht mehr. Die Kinder haben alles mitbekommen.

Mehr lesen

26. Juli 2016 um 16:51

Geh zum
Anwalt

Gefällt mir

26. Juli 2016 um 16:54

Erstmal
mein herzliches Beileid zu diesem Exemplar Ex!

Wenn du allein im Mietvertrag stehst hast du sehrwohl ein Recht ihn sofort vor die Tür zu setzen! Du bist Mietpartei, er hat mit der Wohnung nichts zu tun rechtlich gesehen! Er war die ganze Zeit nur dein Gast! Also kann ich dir nur raten, pack sein Zeug, nimm ihn den Schlüssel ab oder tausche das Schloss und fort mit ihm!

Melden kann ich mich theoretisch als Bürger wo ich will, ich muss ja noch nicht mal einen Mietvertrag vorlegen. Das tut in diesem Fall nichts zur Sache. Wenn man sich ummeldet ist das innerhalb von 3 Minuten geschehen ...

Ich wünsche dir viel Kraft!

Gefällt mir

26. Juli 2016 um 16:56
In Antwort auf murmelschnecke

Erstmal
mein herzliches Beileid zu diesem Exemplar Ex!

Wenn du allein im Mietvertrag stehst hast du sehrwohl ein Recht ihn sofort vor die Tür zu setzen! Du bist Mietpartei, er hat mit der Wohnung nichts zu tun rechtlich gesehen! Er war die ganze Zeit nur dein Gast! Also kann ich dir nur raten, pack sein Zeug, nimm ihn den Schlüssel ab oder tausche das Schloss und fort mit ihm!

Melden kann ich mich theoretisch als Bürger wo ich will, ich muss ja noch nicht mal einen Mietvertrag vorlegen. Das tut in diesem Fall nichts zur Sache. Wenn man sich ummeldet ist das innerhalb von 3 Minuten geschehen ...

Ich wünsche dir viel Kraft!

Stimmt nicht was du da schreibst
er steht zwar nicht im Mietvertrag hat aber Gewohnheitsrecht,einfach so von jetzt auf gleich darf sie ihn rechtlich nicht rausschmeissen zumal er sich bestimmt auch an der miete beteiligt

Gefällt mir

26. Juli 2016 um 17:00

Meines
Wissens nach kannst du ihn vor die Tür setzen, da du allein im Mietvertrag stehst.
Wenn er sich weigert, kannst du im Zweifel sogar die Polizei rufen, die Sachlage schildern und die Beamten bitten, ihn aus der Wohnung zu geleiten.
Aber ich bin keine Juristin, meine das nur mal gehört zu haben.

Gefällt mir

26. Juli 2016 um 17:01
In Antwort auf thilda1978

Meines
Wissens nach kannst du ihn vor die Tür setzen, da du allein im Mietvertrag stehst.
Wenn er sich weigert, kannst du im Zweifel sogar die Polizei rufen, die Sachlage schildern und die Beamten bitten, ihn aus der Wohnung zu geleiten.
Aber ich bin keine Juristin, meine das nur mal gehört zu haben.

Kann sie eben nicht
da Gewohnheitsrecht und er sich sicher auch an der Miete bisher beteiligte.Der einzig richtige Weg ist der Gang zum Anwalt

Gefällt mir

26. Juli 2016 um 17:51

Laut Berliner Mietverein:
Der Trennungsfall: Ihr Recht in Kürze

Ist eine nichteheliche Lebensgemeinschaft beendet, kann der Hauptmieter von demjenigen, der nicht im Mietvertrag steht, den sofortigen Auszug verlangen.


Die Preisfrage lautet, wer ist der Vertragspartner des Vermieters. Da ist nix mit Gewohnheitsrecht, welches ohnehin immer dem jehweiligen Einzelfall unterliegt und nicht pauschal existiert.

Gefällt mir

26. Juli 2016 um 18:17

Fordere ihn
zunächst, unter Fristsetzung - sagen wir 10 Tage -, am besten unter Zeugen, wenn Dir das möglich ist, ansonsten schriftlich (am besten per Einschreiben), auf, die Wohnung zu räumen.
Falls Du das schon getan hast, und nachweisen kannst, kannst Du auf diesen Schritt auch verzichten.

Dann bzw. auch wenn er die Frist verstreichen läßt, zum Anwalt.
Dieser wird dann Räumungsklage erheben. Falls die Umstände es erlauben, auch einen Antrag im Einstweiligen Rechtsschutz stellen, also ein sog. Eilverfahren.

Eventuell, aber dazu schreibst Du zu wenig, und es klingt auch nicht so, wäre auch ein Vorgehen nach Gewaltschutzgesetz möglich? Dann könnest Du ihn erst mal für 10 Tage durch die Polizei der Wohnung verweisen lassen.
Endgültig wirst Du ihn damit aber auch nicht los.

Aufforderung zur Räumung, und, sollte er verweigern, anschließendes gerichtliches Vorgehen dürften hier deshalb der richtige Weg sein.

Gefällt mir

27. Juli 2016 um 1:31

Also
Geschlagen hat er mich bis jetzt nicht. Er War kurz davor hat es sich aber dann wohl anders überlegt.

Er ist total gestört. Ich glaube er konsumiert Drogen. In den letzten Wochen haz er sich sehr zum negativen verändert. Er wirkt manchmal regelrecht schizophren. Er redet unsinniges Zeug. 10 min später tut er so als ob nix gewesen wäre. Wir hatten viel Streit deshalb. JedeSmal behauptet er, dass ich Lüge und Irre bin. Deshalb War ich am Wochenende auch weg. Ich habe ihm davor öfters gesagt , dass es so nicht geht und er sich eine eigene Wohnung suchen soll.

Ich schlafe im Kinderzimmer. Er liegt seit Montag im Schlafzimmer. Kommt ab und zu raus, beleidigt mich bis zum geht nicht mehr. Gestern nachmittag War ja dann der HöhePunkt. Und abends tut er wieder so als ob nix gewesen wäre für kurze Zeit. Er hat seit Montag nicht geschlafen ich vermute seit Samstag nicht mehr. Er redet ununterbrochen mit sich selbst. Betet da irgendwelche Psalmen und Verse. Singt . Er ist jetzt endgültig verrückt geworden. Wahrscheinlich auf nem Trip und kommt nicht runter.
Ich warte auf den nächsten ausraster. Dann ruf ich de Polizei. Die werden ja merken das er einen Waffel hat.

Habe mir jetzt auch eine Anwältin raus gesucht.für Familienrecht. Da rufe ich morgen früh gleich an.
Habe ihm am Montag ja auch ne SMS geschrieben das er gehen soll. Weiss ja nicht ob das auch als Beweis zählt.

Sowas hab ich noch nie erlebt und nie für möglich gehalten wie sich ein Mensch so verändern kann
Am meisten tun mir meine Kinder leid , die gar ncht wissen was los ist.

Gefällt mir

27. Juli 2016 um 7:58

....
Das Du die Kinder nachwievor und immernoch dieser Situation aussetzt bzw sie wieder da rein bringst, finde ich gelinde gesagt auch unter aller Sau.
Da muss eine Lösung her. Sofort.
Hast Du keine Familie/Freunde bei der Deine Lütten erstmal "Ferien" machen könnten?
Ob Du das mit Deinem Mann unter einem Dach weiter ausfechten willst, das ist Deine Sache. Versteh ich zwar nicht. Aber nun gut.
Die Kinder allerdings....die müssen raus aus dieser katastrophalen Situation!

Gefällt mir

27. Juli 2016 um 9:48

Bitte geh den Weg über einen Anwalt
nicht einfach rauswerfen.

Auch wenn hier viele schreiben, das wäre möglich, weil Dein Mann ja keinen Mietvertrag hätte - das hier ist KEIN mietrechtliches/schuldrechtliches Problem.

Der Mann hat, durch Deine Gestattung ihm das Wohnen zu erlauben, eine Art Mitbesitz an der Wohnung
- die "Auflösung" dieses Besitzes ist ein rein sachenrechtliches Problem - und das löst sich nur, sofern er nicht geht, über eine Räumungsklage, gerichtet auf Herausgabe des Besitzes, Wiedereinräumung des Alleinbesitzes.

1 LikesGefällt mir

27. Juli 2016 um 10:07
In Antwort auf wachsperle3

Bitte geh den Weg über einen Anwalt
nicht einfach rauswerfen.

Auch wenn hier viele schreiben, das wäre möglich, weil Dein Mann ja keinen Mietvertrag hätte - das hier ist KEIN mietrechtliches/schuldrechtliches Problem.

Der Mann hat, durch Deine Gestattung ihm das Wohnen zu erlauben, eine Art Mitbesitz an der Wohnung
- die "Auflösung" dieses Besitzes ist ein rein sachenrechtliches Problem - und das löst sich nur, sofern er nicht geht, über eine Räumungsklage, gerichtet auf Herausgabe des Besitzes, Wiedereinräumung des Alleinbesitzes.

Aber sag mal
Warum ist das so?

Wenn ich täglich acht Stunden bei Aldi einkaufen gehe und mich dann daneben benehme, dann kann die Polizei mich doch rauswerfen, wenn ich mich weigere zu gehen? Da kann ich ja auch nicht kommen und sagen "Gewohnheitsrecht" oder "Mitbesitz", nur weil ich da ständig hocke.

Kann sie ihn durch die Polizei nicht entfernen lassen? Ist das nicht sowas wie Hausfriedensbruch?

Gefällt mir

27. Juli 2016 um 10:12
In Antwort auf wachsperle3

Bitte geh den Weg über einen Anwalt
nicht einfach rauswerfen.

Auch wenn hier viele schreiben, das wäre möglich, weil Dein Mann ja keinen Mietvertrag hätte - das hier ist KEIN mietrechtliches/schuldrechtliches Problem.

Der Mann hat, durch Deine Gestattung ihm das Wohnen zu erlauben, eine Art Mitbesitz an der Wohnung
- die "Auflösung" dieses Besitzes ist ein rein sachenrechtliches Problem - und das löst sich nur, sofern er nicht geht, über eine Räumungsklage, gerichtet auf Herausgabe des Besitzes, Wiedereinräumung des Alleinbesitzes.

Habe
Morgen einen Termin beim Anwalt. Sie sagte auch ich darf ihn nicht raus werfen. Aber soll dir Polizei rufen wenn er wieder aggressiv wird.

Gefällt mir

27. Juli 2016 um 10:15
In Antwort auf reloaded2016

Also
Geschlagen hat er mich bis jetzt nicht. Er War kurz davor hat es sich aber dann wohl anders überlegt.

Er ist total gestört. Ich glaube er konsumiert Drogen. In den letzten Wochen haz er sich sehr zum negativen verändert. Er wirkt manchmal regelrecht schizophren. Er redet unsinniges Zeug. 10 min später tut er so als ob nix gewesen wäre. Wir hatten viel Streit deshalb. JedeSmal behauptet er, dass ich Lüge und Irre bin. Deshalb War ich am Wochenende auch weg. Ich habe ihm davor öfters gesagt , dass es so nicht geht und er sich eine eigene Wohnung suchen soll.

Ich schlafe im Kinderzimmer. Er liegt seit Montag im Schlafzimmer. Kommt ab und zu raus, beleidigt mich bis zum geht nicht mehr. Gestern nachmittag War ja dann der HöhePunkt. Und abends tut er wieder so als ob nix gewesen wäre für kurze Zeit. Er hat seit Montag nicht geschlafen ich vermute seit Samstag nicht mehr. Er redet ununterbrochen mit sich selbst. Betet da irgendwelche Psalmen und Verse. Singt . Er ist jetzt endgültig verrückt geworden. Wahrscheinlich auf nem Trip und kommt nicht runter.
Ich warte auf den nächsten ausraster. Dann ruf ich de Polizei. Die werden ja merken das er einen Waffel hat.

Habe mir jetzt auch eine Anwältin raus gesucht.für Familienrecht. Da rufe ich morgen früh gleich an.
Habe ihm am Montag ja auch ne SMS geschrieben das er gehen soll. Weiss ja nicht ob das auch als Beweis zählt.

Sowas hab ich noch nie erlebt und nie für möglich gehalten wie sich ein Mensch so verändern kann
Am meisten tun mir meine Kinder leid , die gar ncht wissen was los ist.

Boah
Ich würde da aber flugs die Polizei rufen und denen die Lage schildern, der ist doch eine Bedrohung für alle und gehört ärztlich/psychologisch untersucht. Ich würde den durch die Polizei bzw. die Rettung abholen und in die Psychatrie verfrachten lassen. Wie sie dort mit ihm weiter verfahren ist nicht dein Problem. Und wenn er gesund ist und dir nur was vorspielt, dann finden die das raus und er kann wieder gehen. Sollte dem nicht so sein, dann bleibt er dort und du bist ihn los. Und in der Zeit hast du auch die nötige Zeit und Ruhe dich final um die Wohnung durch Anwalt und Polizei zu kümmern.

Gefällt mir

27. Juli 2016 um 23:03

Ganz einfach!
Du rufst die Polizei und sagst, dass er Dich geohrfeigt hat, sie nehmen ihn mit und er wird nicht wieder kommen dürfen.

Solltest Du Dir das nicht zutrauen, bring Dich bitte in Sicherheit.

Alles Gute!

Gefällt mir

27. Juli 2016 um 23:09
In Antwort auf sanni227

Ganz einfach!
Du rufst die Polizei und sagst, dass er Dich geohrfeigt hat, sie nehmen ihn mit und er wird nicht wieder kommen dürfen.

Solltest Du Dir das nicht zutrauen, bring Dich bitte in Sicherheit.

Alles Gute!

Sagmal geht's
noch? Wo bitte ist denn bei manchen die Hemmschwelle? Einfach einer Person zu unterstellen, dass er gewalttätig ist und man geschlagen wurde. Dein Ernst jetzt?

Gefällt mir

28. Juli 2016 um 0:04
In Antwort auf sanni227

Ganz einfach!
Du rufst die Polizei und sagst, dass er Dich geohrfeigt hat, sie nehmen ihn mit und er wird nicht wieder kommen dürfen.

Solltest Du Dir das nicht zutrauen, bring Dich bitte in Sicherheit.

Alles Gute!

Wegen
Frauen wie dir und solch abartigen Ratschlägen werden Frauen, die tatsächlich geschlagen werden nicht ernst genommen und trauen sich nicht, Anzeige zu erstatten...ätzend!!

Gefällt mir

1. August 2016 um 16:15

Wie gehts dir?
Wie war es beim Anwalt?

Gefällt mir

2. August 2016 um 22:07

Wenn er schon ausgeholt hat...
... Und sie Angst vor ihm hat, würde ich es tun.
Die Polizei wird erst tätig werden, wenn etwas passiert ist.
Wie muss ja keine Anzeige erstatten!
Hinterhältig war es doch eher von ihm, sich mit
einer Anderen während ihrer Abwesenheit im gemeinsamen Bett zu vergnügen...

Gefällt mir

2. August 2016 um 22:07

Wenn er schon ausgeholt hat...
... Und sie Angst vor ihm hat, würde ich es tun.
Die Polizei wird erst tätig werden, wenn etwas passiert ist.
Sie muss ja keine Anzeige erstatten!
Hinterhältig war es doch eher von ihm, sich mit
einer Anderen während ihrer Abwesenheit im gemeinsamen Bett zu vergnügen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
War hier jemand schon mal auf Juist?
Von: blablabla174
neu
2. August 2016 um 21:20

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen