Home / Forum / Mein Baby / Ich kann nicht mehr.

Ich kann nicht mehr.

14. Juni 2015 um 16:40

Ich bin im Moment wirklich am Ende. Wie vielleicht manche wissen bin ich im Moment alleine mit zwei kleinen Kindern. Und was mi den Besuchstagen so gut geklappt hat, klappt leider gar nicht mehr. Entweder er meldet sich nicht, sagt vorher hab oder kommt einfach nicht. Ich mein Studium unterbrochen weil ich das einfach nicht mehr schaffe. Ich hab seit Tagen Kopfschmerzen und Übelkeit und hab seit mehreren Tagen nicht mehr als 3-5 Stunden geschlafen. Ich weiß auch gar nicht mehr wie ich weiter machen soll. Meine Eltern leben weit weg. Die Schwiegereltern und den Vater kann man komplett vergessen und meine Freunde und Bekannten haben auch viel zutun. Ich weiß hier gibt es welche die in schwierigeren Situationen sind aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps oder einfach ein paar liebe Worte. Danke fürs lesen!

Mehr lesen

14. Juni 2015 um 16:44

Kannst du vielleicht zu deinen
Eltern gehen für 2 3 Monate?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 16:48

Meine kinder sind ähnlich alt wie deine
und den Vater der beiden... kann man aber sowas von in die Tonne treten. Vater kann der sich garnicht mehr nennen. Gut, ich hab viel familiäre Unterstützung und der Große geht in den Kindergarten. Vielleicht suchst du dir jemanden, der mal mit der kleinen spazieren geht 2 Stunden und du kannst schlafen. das Geld ist es wert. Irgendwann ist es auch so, grade alleine, dass man nicht nur für die Kinder leben kann. Daran geht man echt kaputt. Lg und ich verstehe dich !!! Lass dich nicht unterkriegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 16:52

...
Können sich deine Eltern unterstützen, indem sie ein paar Tage zu dir kommen und du wenigstens ein bisschen Kraft tanken kannst?
Schau mal, ob es in deiner Nähe so etwas wie das Projekt "welcome" gibt. Da gibt es ehrenamtliche Helfer, die regelmäßig kommen, um die Mutter zu unterstützen.
Du könntest dich auch an dein zuständiges Jugendamt wenden, ob dir von dieser Seite Hilfe zusteht.
Und tritt deinem Ex in den Hintern. Es sind ja schließlich auch seine Kinder.
Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 16:55
In Antwort auf annika25b

Kannst du vielleicht zu deinen
Eltern gehen für 2 3 Monate?

Das habe ich auch schon überlegt. Aber ich hätte da ein kleines Zimmer und das würde mit den beiden zu eng werden. Meine Mutter hat mir schon angeboten vorbei zukommen aber sie ist noch berufstätig also würde es nur am Wochenende gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 17:39
In Antwort auf adhle_12455554

Meine kinder sind ähnlich alt wie deine
und den Vater der beiden... kann man aber sowas von in die Tonne treten. Vater kann der sich garnicht mehr nennen. Gut, ich hab viel familiäre Unterstützung und der Große geht in den Kindergarten. Vielleicht suchst du dir jemanden, der mal mit der kleinen spazieren geht 2 Stunden und du kannst schlafen. das Geld ist es wert. Irgendwann ist es auch so, grade alleine, dass man nicht nur für die Kinder leben kann. Daran geht man echt kaputt. Lg und ich verstehe dich !!! Lass dich nicht unterkriegen!

Ich habe ab Ende August einen Kitaplatz. Bis dahin werde ich mir vielleicht eine Haushaltshilfe beantragen. Die Kinder sind der einzige Grund warum ich überhaupt noch aufstehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 21:23

Sie sind 4 Monate und 1 1/2 Jahre. Einmal die Woche kommt die Nachbarin hoch und kümmert sich um die Große während ich mit der kleinen schlafe oder sie nimmt die kleine auch noch je nachdem. Das mit den 2-3 die Woche zu meinen Eltern wird nix, die wohnen 5 Stunden entfernt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 21:25

Kannst du das Studium auch in der Nähe deiner Familie zu Ende bringen
und komplett in die alte Heimat ziehen? Da hättest du wenigstens ehrliche Unterstützung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 21:35
In Antwort auf xylia_11974740

Sie sind 4 Monate und 1 1/2 Jahre. Einmal die Woche kommt die Nachbarin hoch und kümmert sich um die Große während ich mit der kleinen schlafe oder sie nimmt die kleine auch noch je nachdem. Das mit den 2-3 die Woche zu meinen Eltern wird nix, die wohnen 5 Stunden entfernt

Und
wenn sie dich ggf abholen? Hast du denn ein Auto? Könntest du dort hin kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 21:39

Darf ich fragen,
wo Du herkommst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 21:42

Wenn Du in meiner Naehe wohnst,
koennten unsere Maeuse ja miteinander spielen, meine kleine Tochter ist auch 1,5 Jahre. Dann koenntest Du mit dem Baby mal schlafen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2015 um 11:31

Hallo
Ich verstehe deine Situation sehr gut. Ich hab ehrlich gesagt schon damals im "Studieren mit Kind"- Thread gedacht "hoppla, Hut ab aber ob das gut geht". Du studierst Jura, richtig?
Ich war damals im Studium 4 Monate allein mit meiner Großen und das ging nicht gut. Ich habe mir eine Tagesmutter gesucht und bin sehr bald dann mit meinem neuen Partner gemeinsam in eine andere Stadt gezogen, um dort weiter zu studieren. Ich hätte sonst wohl ewig srudiert und war kräftemäßig echt schon mit einem Baby am Ende.
Such dir Unterstützung. Wende dich vll ans Jugendamt wegen Vermittlung einer Tagesmutter, wenn das für dich in Frage kommt. Du erhältst als Studentin die volle Unterstützung für die Kosten. Wende dich auch an die Beratungsstelle der Uni. Die helfen dir dabei zu planen wie es mit deinem Studium weitergehen kann z.B. Urlaubssemester, finanzielle Unterstützung etc. Wenn deine Kräfte sehr am Ende sind kümmere dich auch um dich und hol dir Unterstützung von Lebensberatungsstellen z. B. Caritas. DDort zahlst du nur so viel wie du kannst. Deine Kids brauchen dich. Lass es nicht soweit kommen, dass du völlig kaputt bist.
Wenn du niemanden hast würde ich dir tatsächlich raten ein Urlaubssemester einzulegen und dich um alles in Ruhe zu kümmern. Dann hättest du auch etwas Zeit dir ein soziales Netzwerk aufzubauen z.b. in Alleinerziehendentreffs etc. Was dich eben anspricht.
Ich kann es sehr nachfühlen und wünsche dir das Beste. Hol dir bitte schnell Hilfe und Unterstützung.
Herzliche Grüße
Manguuu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2015 um 16:00
In Antwort auf sarita_12325271

Hallo
Ich verstehe deine Situation sehr gut. Ich hab ehrlich gesagt schon damals im "Studieren mit Kind"- Thread gedacht "hoppla, Hut ab aber ob das gut geht". Du studierst Jura, richtig?
Ich war damals im Studium 4 Monate allein mit meiner Großen und das ging nicht gut. Ich habe mir eine Tagesmutter gesucht und bin sehr bald dann mit meinem neuen Partner gemeinsam in eine andere Stadt gezogen, um dort weiter zu studieren. Ich hätte sonst wohl ewig srudiert und war kräftemäßig echt schon mit einem Baby am Ende.
Such dir Unterstützung. Wende dich vll ans Jugendamt wegen Vermittlung einer Tagesmutter, wenn das für dich in Frage kommt. Du erhältst als Studentin die volle Unterstützung für die Kosten. Wende dich auch an die Beratungsstelle der Uni. Die helfen dir dabei zu planen wie es mit deinem Studium weitergehen kann z.B. Urlaubssemester, finanzielle Unterstützung etc. Wenn deine Kräfte sehr am Ende sind kümmere dich auch um dich und hol dir Unterstützung von Lebensberatungsstellen z. B. Caritas. DDort zahlst du nur so viel wie du kannst. Deine Kids brauchen dich. Lass es nicht soweit kommen, dass du völlig kaputt bist.
Wenn du niemanden hast würde ich dir tatsächlich raten ein Urlaubssemester einzulegen und dich um alles in Ruhe zu kümmern. Dann hättest du auch etwas Zeit dir ein soziales Netzwerk aufzubauen z.b. in Alleinerziehendentreffs etc. Was dich eben anspricht.
Ich kann es sehr nachfühlen und wünsche dir das Beste. Hol dir bitte schnell Hilfe und Unterstützung.
Herzliche Grüße
Manguuu

Ich bereits ein Urlaubssemester genommen und werde ab nächster Woche auf eine unbestimmte Zeit zu meiner Oma ins Haus ziehen. Dort habe ich ich für mich und die Kinder viel Platz und meine Mutter wohnt gegenüber. Ich freue mich schon richtig drauf mal wieder etwas schlafen zu können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen