Home / Forum / Mein Baby / Ich kann nicht mehr... (Mein Mann und ich)

Ich kann nicht mehr... (Mein Mann und ich)

4. Juni 2010 um 17:19

hallo

ich muss jetzt mal was loswerden... ich bin 21 und habe eine 4 1/2 monatige tochter und bin seit mitta januar diesen jahres verheiratet und bereue es momentan total... mein mann ist 26.

es geht schonmal damit los das mein mann NIE geld hat.. wir leben in einer 2 zimmer wohnung von 60 quadratmetern was momentan auch noch ok ist. die miete beträgt 450 warm die mein mann übernimmt.

mein mann verdient 1600 im monat (ausbezahlt). ich bekomme 300 elterngeld + 184 kindergeld für die kleine..

mein mann hat ein sparkonto, eine "autokasse" und einen bausparer.. auf diese konten zahlt er jeden monat den großteil seines geldes und hat dann für den ganzen monat kein geld mehr (meistens überzieht er sein konto auch noch sodass im nächsten monat noch weniger geld da ist und das dauert dann ewig bis er aus den miesen wieder raus ist.)

kurz gesagt ich zahle ALLES. ich zahle das milchpulver für die kleine, ich zahle unser essen, ich zahle die putzmittel etc... einfach alles.

er hat bisher GAR NICHTS was für die kleine gezahlt ausser ein fieberthermometer für 30 . ansonsten hab ich alles gezahlt... meine eltern waren so nett und haben unserer kleinen einen großteil der erstausstattung gekauft und auch noch größere klamotten dazu.

wir haben einen relativ neuen bmw kombi. top in schuss und der steht nur rum!!! mein mann hat nur 5 min zu fuß in die arbeit und ich fahre sehr ungern mit dem auto, weil mein mann schon beim kleinsten dreckskrümel anfängt rumzumeckern...

geld für ein eigenes auto hab ich leider nicht da ich noch in der ausbildung bin und momentan 1 jahr elternzeit genommen habe.. das auto ist also völlig sinnlos... er fährt so gut wie gar nicht mit dem auto, ausser mal zu nem kumpel, zum supermarkt oder mal 10 km weiter wo meine und seine eltern wohnen.. das wars.

ich komm hier also so gut wie gar nicht weg!

das witzigste war ja letztens, als die kleine ein neues bett gebraucht hat. er hat natürlich rumgemeckert, weil er es GEBRAUCHT kaufen wollte und meinte das das ja viel billiger wäre und ausserdem meinte er das das ja noch gehen würde in ihrem stubenwagen (sie hatte nur noch 10cm platz nach oben hin)... (ich hab 2 wochen lang im internet bei ikea.de nach nem bett gesucht und hatte eh schon das billigste für 40 rausgesucht und das war ihm zu TEUER!!!!!) . er wollte noch warten bis was billigeres kommt!!! ich hab dann gesagt "NEIN, wir kaufen das beschissene bett jetzt, die kleine braucht jetzt ein bett und nicht erst in 3 monaten!!!" ich war zwar gar nicht einverstanden das wir so ein billiges bett gekauft haben aber mei, hauptsache er meckert nicht mehr... und was kam dann?!?!?!? er ruft seine mutter an und fragt sie ob sie das bett bezahlen will, weil wir ja kein geld haben!!!! HALLO?!?!?!?!?!?!?!? er kann doch wohl 1x was von SEINEM GELD für SEIN kind ausgeben, oder?!?!?!? wie kommt das denn rüber, wenn der eigene vater einspart wo es geht und nicht mal seinem kind ein bett kaufen will/kann??!?!

wir sind dann also zu ikea gefahren, haben matratze, bettlaken, bett etc alles gekauft... stehen dann an der kasse und was sagt mein mann?? "schatz, kannst du den rest bezahlen, meine mutter hat uns nur 70 mitgegeben." (die rechnug betrug 130)

ich hab also den rest mal wieder selber bezahlt...

ich versteh das nicht!!!!!!!!!! der kerl verdient 1600 im monat und hat NIE geld!!!!!!! er spuckt immer so große töne, dass er uns ein haus kaufen will usw..

aber wir haben nicht mal eine waschmaschine!!! ich rede seit monaten das wir eine brauchen und er labert immer nur "von was sollen wir die denn bezahlen??!!?!?!?"

ich bins leid die wäsche zu meiner mutter zu bringen!!!! seiner mutter scheints egal zu sein...

mich kotzt das alles so an!!! vorallem weil mein mann immer behauptet das er ja immer alles bezahlen würde... HAHAHAHAHHA ich lach mich kaputt!!!!

das wollt ich mal los werden....



Mehr lesen

4. Juni 2010 um 20:18

OK
Ihr seit verheiratet und es ist immer noch sein Geld und dein Geld??
Das würde ich schonmal garnicht akzeptieren!

Es kann doch nicht sein das er Arbeiten geht, du zuhause bist und er das ganze Geld einsäckelt. Ihr habt ein gemeinsames Kind, denke darüber muss er sich mal klar werden!!!

Meine Freund und ich sind nicht mal verheiratet und wir haben ein gemeinsames Konto wo das ganze Geld drauf geht!
Für mich wäre das ein undingt, so wie ihr das handhabt!
Du hast aber recht dich darüber aufzuregen bei ihm scheint einiges falsch zu laufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2010 um 0:30


Oh mein Gott!! Sorry aber bei so einem wäre ich schon lange über alle Berge, wozu heiratet man denn wenn es danach immer noch "mein" und "deins" ist? Versteh ich nicht. Bei uns wird alles Geld in einen Topf geworfen und daraus wird sich dann bedient, je nachdem was man so braucht. Größere Anschaffungen werden besprochen, oder wenn Jemand sich selbst etwas Größeres gönnen will.
Damit bin ich immer ganz gut gefahren. Deinem Mann gehört echt ein Arschtritt, das er von deinen 300 Elterngeld und Kindergeld noch so viel verlangt, das ist meine Meinung

LG
Kyra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2010 um 18:52


hallo

erstmal danke für eure vielen antworten

wir haben 2008 zusammen in einer anderen wohnung gelebt und hatten dort eine waschmaschine und sind dann umgezogen. in unserer neuen wohnung ist der waschmaschinenanschluss in einer kleinen kammer in der küche und da ist die türe so schmal, dass da keine normale waschmaschine durch passt. wir brauchen also einen toplader. und die sind nun wirklich nicht teuer.. die gibt es für 300 euro bei saturn.

ich rede schon sein monaten (!!!) das wir mal endlich aufschreiben was wir alles für ausgaben haben.. (ich führe sowieso ein haushaltsbuch wo ich alles aufliste was ich bei der kleinen für ausgaben habe usw...)

ich hab ja keine ahnung was er mit seinem ganzen geld anstellt! mir ist es absolut schleierhaft wie man NIE geld haben kann! das geht doch so nicht!!

ich finde das total affig mit dem "dein" und "mein" und hätte es auch gerne anders... ich mein wir sind erwachsene leute und keine 14 mehr..

heute war ja wieder mal das geilste überhaupt... wir waren im kaufland und bei dm was einkaufen und ich wollt mir wenn wir schon da hinten sind noch schuhe kaufen gehen... war ja alles kein problem, die kleine war super gelaunt, hatte was zu gucken im einkaufswagen und wetter war auch super.. aber nein der liebe herr hatte natürlich so dermaßen schlechte laune das ich wirklich fast ausgerastet wäre!!!! nichts kann man mit ihm unternehmen, nicht mal einkaufen gehen kann man mit ihm... das muss immer alles am besten in 5 min erledigt sein damit der herr wieder schnell nach hause kann. und dann beschwert er sich immer warum die hälfte fehlt wenn er kochen will. HAHAHAHAHAHA!!!!!

naja wir waren dann jedenfalls als erstes beim dm weil ich ne sonnencreme für die kleine kaufen wollte und ihm ging es natürlich nicht schnell genug . hab dann im endeffekt eine von bübchen genommen mit lsf 50..
schuhe kaufen konnte ich dann natürlich mal wieder total abhaken, weil das dem lieben herr ja nicht schnell genug geht. und dann fragt er mich auch noch warum ICH schlechte laune habe

waren dann um 16uhr ENDLICH mal draussen bei dem schönen wetter und was macht der liebe herr??? sprintet in der gegend rum als wären wir beim marathon... man kann nicht mal spazieren gehen mit ihm in ruhe...

echt ich bin so traurig... könnte nur noch heulen.. so habe ich mir das alles nicht vorgestellt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2010 um 19:41

Hallo!
Erstmal möchte ich Dir ganz grundsätzlich sagen: Dass man in einer Beziehung nach der Geburt des ersten Kindes Probleme hat, ist ganz normal und völlig nachvollziehbar.

All die Dinge, die man vorher für nicht wichtig erachtete - wer wieviel Geld ausgibt, wie zuverlässig wer ist und warum - sind jetzt im Mittelpunkt der Beziehung.

Mein Freund und ich hatten diese Probleme auch. Nicht auf Geld bezogen, aber auf andere Dinge, die in unseren Rollen als Eltern jetzt ganz wichtig wurden (zuverlässige Absprachen über wer-betreut-wann-das-Kind zum Beispiel ).

Es hat einfach Zeit gebraucht, zumindest bei uns. Und viele RUHIGE Gespräche.
Es war beinahe zu spät, als wir begannen, zu sprechen. Es ist sehr viel vorgefallen, was den jeweils anderen verletzt hat - nur, wenn man das nicht sagt, versteht der Partner nicht, was los ist...

Setzte euch zusammen. Redet.

Wenn es irgend geht, überlass Deinem Partner mal das Einkaufen oder einen Teil des Haushaltes. Viele Männer verstehen Dinge erst, wenn sie das Problem erleben, nicht, wenn es beschrieben wird.

Zu den getrennten Kassen: Haben wir auch. Entspricht uns mehr. Das ist keinesfalls ein Zeichen einer kaputten Beziehung, so ein Quatsch.

Aber wir haben eine klare, faire Absprache, wer wie viel von seinem Geld in eine gemeinsame Haushaltskasse tut.

Und selbstverständlich ist das Geld erstmal für das Kind da, und dann für alles andere.

Mir kommt das Denken Deines Mannes gar nicht bösartig vor, ich glaube, er hat einfach seine Rolle als Vater mit allen Konsequenzen nicht begriffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2010 um 22:36

Hmpf
Darf ich fragen, warum du diese Knalltüte dann geheiratet hast?

Abgesehen davon... also warum man kein gebrauchtes Kinderbett geschweige denn kein billges holen kann ist mir auch ein bischen schleierhaft. Kann ja verstehen, dass mein sein Kind verwöhnen will, aber das Bett ist dem Kind soooo egal. Hauptsache ne gescheite Matratze liegt drin. Vor allem, wenn man eh nich soviel Geld hat / ausgeben kann.

Naja, manchmal wundere ich mich hier über nix mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen