Forum / Mein Baby

Ich kann nicht mehr... Stillen mit mit Hüttchen und er bekommt nicht genug

20. April 2007 um 9:58 Letzte Antwort: 20. April 2007 um 16:33

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich bin völlig fertig. Mein kleiner (6 Wochen alt) Trinkt nur mit Stillhütchen von Anfang an.

Ich hab ihn als 5 Stunden an der Brust und danach ist er immer noch nicht satt. Nun muß ich immer noch danach abpumpen damit er genug bekommt. Mir tut schon alles weh. ICh weiß einfach nicht mehr weiter.
Wenn ich ihm nur die Brust geben will wird er ganz nervös, fängt an zu schreien und regt sich fürchterlich auf.

Er wird einfach nicht an meiner Brust satt. Leider merke ich auch durch die Hüttchen nicht ob er nur schnullert oder trinkt.

Habt ihr event. Tipps für mich??

Am Montag- Mittwoch hab ich ihm nur die Brust gegeben und er hat den ganzen Tag nur geschrien. Hab ihn auch immer nur 30 Minauten an jede Seite gelassen.

Gestern hab ich dann wieder abgepumpt und bekomme nicht mehr viel Milch raus... 100 Ml. Normal waren nachts immer meine Brüste voll... nun seit heute nacht nicht mehr... Was soll ich bloß machen?? Ich bin kurz davor auf Babynahrung umzusteigen obwohl ich mir so sehr wünsche stillen zu können.

Danke Marlene

Mehr lesen

20. April 2007 um 11:55

Tipps
Wenn du Stillen willst, dann halt noch ein bisschen durch und es wird bestimmt bald besser!!!
Hier ein paar Tipps:
-such dir unbedingt eine Stillberaterin (www.lalecheliga.de). Die arbeiten ehrenamtlich, sind total super
-geh in eine Stillgruppe
Wenn du selbst keine Stillberaterin findest, kann ich dir eine suchen. Dann müsstest du mir per PN deine Postleitzahl schicken

Am besten veruchst du weiter, ihm die Hütchen abzugewöhnen. So hats bei mir geklappt:
-nachst, wenn er im Halbschlaf trinkt, biete ihm die Brust ohne Hütchen an
-Wenn das klappt, versuch es auch tagsüber, wenn er schon ein bisschen getrunken hat und der Hunger nichtmehr so groß ist
-achte darauf, dass ihr immer eine entspannte Stimmung habt, wenn du ihn stillst
Du kannst auch versuchen, die Hütchen mehr und mehr abzuschneide, bis du sie dann schließlich weglässt. Dann kann er sich nach und nach daran gewöhnen.

Da müsstest du aber gut darauf achten, dass du solche Hütchen nimmst, die nach dem Abschneiden keinen scharfen Kanten haben.

-wenn es get, lass Schnuller und Flasche weg, damit er nicht zusätzlich saugverwirrt wird


Wegen deiner Milchmenge brauchst du dir gar keine Gedanken zu machen, denn die wird sich ganz schnell wieder dem Bedarf anpassen. Du musst dein Baby einfach nur so oft anlegen, wie es möchte. Es gibt auch Babys, die in Stressituationen den ganzen Tag an Mamas Brust sein möchten, denn da fühlen sie sich am sichersten Das hat dann aber gar nix mit deiner Milchmenge zu tun .
Wenn du Brust weich ist, ist das ein gutes Zeichen: sie hat sich an die Milchbildung gewöhnt und ist darum nicht mehr geschwollen.
Bei mir ist die Brust nie gescwollen, sondern immer weich und ich konnte(musste ) meinen Sohn mit 11 Monaten eine zeitlang vollstillen, da er so krank war und nix essen wollte.

Noch Fragen?

Alles Liebe und meld dich, wenn du Hilfe brauchst!
Anna

Gefällt mir

20. April 2007 um 16:33

...
Die Menge wo du abpumpst sagt auch nichts über die Tatsächliche Milchmenge aus, denn keine Pumpe ist so gut wie ein Saugendes Baby...

Dann viel trinken...

Wie lang sind denn Deine Stillpausen?

Lg

p.s. ich schicke dir noch eine pn

Gefällt mir