Home / Forum / Mein Baby / Ich liebe unser baby nicht

Ich liebe unser baby nicht

13. März 2016 um 22:41

Hallo ich bin Vater einer 5 Monate alten Tochter leider muss ich sagen das ich keine Gefühle für dieses Kind habe ich verpflegen und Windel es zwar aber es ist für mich einfach nur eine Pflicht die getan werden muss . wenn sie schreit oder einfach nur kuscheln will finde ich es einfach nur nervig und könnte ausrasten manchmal wünschte ich sie wäre nie da ich hoffe hier ist jemand der mir helfen kann das ich sie lieben lerne

Mehr lesen

19. März 2016 um 19:04

Unverständlich
mehr kann ich dazu nicht sagen

Gefällt mir

21. März 2016 um 10:30

Lass dir helfen
Such dir bitte ganz schnell hilfe. Entweder mit deiner Partnerin zusammen oder allein. Aber mach ganz schnell was, bevor du deiner Tochter womöglich noch was antust. Deine Tochter kann am wenigsten was für ihr Dasein. Bitte lass dir helfen!!

Gefällt mir

29. März 2016 um 0:08

Hallo
Hallo, normalerweise freuen sich die Väter auf ihre Kinder.
Ich habe mit meinem Mann gesprochen, er sagte, dass du deine Frau anscheinend nicht genug liebst, denn sonst würdest du das gemeinsame Kind lieben.

Habt ihr vielleicht keine Zeit füreinander bzw. keine Zweisamkeit ? Wolltest du einen Jungen statt einem Mädchen?
Oder bist du generell mit deinem Leben unzufrieden ? Liebe Grüße

Gefällt mir

9. April 2016 um 8:26


Ich finde es hier nicht okei, diesem Mann zu sagen, dass es eine Schande ist. Es gibt sicherlich viele Männer, wie Frauen, die solche Gefühle hegen. Doch gerade wegen den Vorwürfen verschweigen sie es.
Toll also, dass du dir Hilfe suchst. Jedoch denke ich, dass dieses Forum nicht der geeingnete Ort ist - wie du ja auch an den Reaktionen an siehst.
Suche dir doch profesionelle Hilfe. Trau dich!
Sie werden Dich verstehen und dir helfen. Auch Frauen haben diese Gefühle manchmal nach der Geburt - wiele sprechen nicht darüber, weil sie sonst als Rabenmutter bezeichnet werden.
Ich wünsche dir viel Mut diesen Schritt zu tun und lass dir von niemandem sagen, dass du ein schlechter Mensch bist!

Gefällt mir

3. Mai 2016 um 12:49

Das ist okay aber bleib unbedingt dran die Verbindung herzustellen!
Es gibt einige Männer den es so geht, also es ist gut, dass du das ehrlich feststellst. Wichtig ist aber jetzt in den ersten Jahren diese Verbindung herzustellen. Das geht mit vorallem Zeit und Geduld, verbringe aktiv Zeit mit deinem Kind, geh spazieren, in den Park, les ihm was vor und du wirst sehen wie viel Freude dir entgegengebracht wird, was wiederrum ein positives Gefühl und das Gefühl gebraucht zu werden in dir hervorruft.

Suche am besten mal eine Psychotherapie auf/ Verhaltenstherapie, nicht dass du denkst du hättest ein psychisches Problem oder bist krank aber einfach nur um Ratschläge zu bekommen, wie man sich in dieser Situation verhält.

LG!

Gefällt mir

5. Mai 2016 um 12:40

Was vielleicht hilft...
Ich kann mir gut vorstellen, dass (für einen vater) die gefühle nicht einfach mit der geburt da sind, sondern dass man erst eine bindung braucht um positive gefühle zu entwickeln - so wie bei jedem anderen menschen auch

Nimm dir bewusst zeit für dein baby! Spielt, geht spazieren und erlebt etwas gemeinsam. Suche blickkonakt und lerne dein baby kennen. Und nimm dir zeit für deine frau. Alleine. Das ist auch wichtig.

Gefällt mir

5. Mai 2016 um 12:44
In Antwort auf volimtebre

Hallo
Hallo, normalerweise freuen sich die Väter auf ihre Kinder.
Ich habe mit meinem Mann gesprochen, er sagte, dass du deine Frau anscheinend nicht genug liebst, denn sonst würdest du das gemeinsame Kind lieben.

Habt ihr vielleicht keine Zeit füreinander bzw. keine Zweisamkeit ? Wolltest du einen Jungen statt einem Mädchen?
Oder bist du generell mit deinem Leben unzufrieden ? Liebe Grüße

Nicht "genug" lieben?
Wie soll dass denn gehen? Liebe ist nicht messbar? Oder welche einheit gibt es da? Gramm? Bar? Zum mond? Und wo liegt der grenzwert? Bei 1/16 der distanz zwischen erde und mond?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen