Home / Forum / Mein Baby / Ich mache mir so Sorgen...Blutwerte niedrig, zwei Monate schon krank Keiner hilft...

Ich mache mir so Sorgen...Blutwerte niedrig, zwei Monate schon krank Keiner hilft...

14. Dezember 2014 um 13:42 Letzte Antwort: 15. Dezember 2014 um 1:41

Hallo ihr Lieben,
ich versuche mich mal kurz zu halten...
Mein Kleiner geht seit August in den Kindergarten und ist jetzt 4 Jahre alt geworden...
Seit mehr als zwei Monaten schlägt er sich jetzt mit einem Schnupfen und seit ein paar Wochen auch mit starkem Husten rum...Heute Morgen war er völlig nass und voller flüssiger Durchfall beim aufwachen...Der Husten wird auch immer schlimmer, sitzt richtig fest und ihm tut die Brust beim Husten weh...Er hat Wasser in den Ohren und eine Mittelohrentzündung hinter sicher...

Ja und die Ärzte die unternehmen gar nichts...Ich renne seit über zwei Monaten jede Woche mit ihm zum Arzt...Erst war es angeblich nur eine Erkältung, dann ein grippaler Infekt,zwischendurch weil sie keine Erklärung für diese langanhaltende Erkältung mehr hatten wurden wir zum HNO überwiesen.

Dieser stellte dann in beiden Ohren Wasser fest, verschrieb einen Nasenballon und sagte das wenn wir das Wasser nicht rauskriegen er Paukenröhrchen eingesetzt bekommt...Eine Mittelohrentzündung hatte er auch, das ist mittlerweile ok, das Wasser ist immer noch drin und er hört auch extrem schlecht...Beim HNO haben wir morgen einen Termin um zu schauen wie wir jetzt weiter verfahren...Doch auch er sagt das zb. der starke Husten nicht an dem Wasser in den Ohren lietgt...

Ja und der Kinderarzt, ich musste jetzt 2 Monate BETTELN für eine Blutuntersuchung. Zwei Monate haben sie mich vertröstet mit Salbutamol, etlichen Hustensafts und Nasensprays, Nasensalbe, Antibiothika, Hustenstiller und Salbubronch Tropfen....Immer was anderes und nichts half und wenn nur für zwei Tage und dann brach es wieder aus und meist schlimmer...Fieber hatte er bisher keines...Nach zwei Monaten meinten sie jetzt mal einen Nasenabstrich zu nehmen, dieser war wie sie meinten vollr hochgradiger Bakterien und darauf hin bekam er ja auch das Antibiothika, was die allgemeine Situation verbesserte aber auch nur für 5 Tage...Am Freitag ist mein Mann dann wütend hin und hat auf einen Bluttest bestanden, nicht mal ein Nasenabstrich wurde nochmal zur Kontrolle genommen...Diesmal waren wir dann bei dem Arzt wo wir bisher noch nicht waren(die Praxis hat drei Ärzte), er verstand es auch nicht warum bisher nichts weiter gemacht wurde...Er wurde nie richtig untersucht...Am Freitag wurde dann ein kleines Blutbild genommen und da waren die Leukozythen Werte deutlich zu niedrig...Morgen sollen wir für ein großes Blutbild reinkommen. Er sagte man müsse sich keine Sorgen machen das sei wahrscheinlich ein Virus, nichts schlimmeres...Verschrieben hat er uns aber noch nichts...

Und genau das ist es was ich nicht verstehe...Er ist sich ja so sicher das es ein Virus ist will aber nochmal ein großes Blutbild nehmen und hat uns nichts verschrieben...

Mache mir langsam echt totale Sorgen
Googel darf man ja gar nicht befragen, da erscheinen dann sofort so Dinge wie Knochemarkserkrankungen, Milzerkrankung, Leukämie usw...Habe so Angst das es was schlimmeres sein könnte...So ein langanhaltender Infekt oder was auch immer ist doch nicht normal und die Ärzte...Naja jetzt weiss ich immer noch nicht was der arme Schatz hat..Habe wirklich Angst...

Mehr lesen

14. Dezember 2014 um 20:15

Hallo.
Ohje, ich verstehe dich so gut, es ist so belastend wenn kinder krank sind. Werde auch jedesmal wahnsinnig.
Aber bitte beruhige dich.
Wann hast du das kleine blutbild den gemacht? Und wann hast du die ergebnisse gekriegt?
Mach dich nicht verrückt, wenn der arzt etwas schlimmes vermuten würde hätte er dich bestimmt direkt noch zum bluttest geschickt?! Denkst du nicht?
Das klingt echt übel. Hasse das auch wenn einen die ärzte immer vertrösten mit schnupfen, virus...
Mit dem wasser in den ohren kenn ich mich gar nicht aus. Aber wenn ihr beim spezialist seit wird er es sicher hinbekommen.
Hatte meine grosse 3 tage im kindergarten und dann für 6 wochen nur krank, mittelohrentzündung, grippe, wieder ohrenscherzen... Bis ich irgendwann zum privatarzt gegangen bin. Mir hats echt gereicht. Hab manchmal das gefühl als ob die ärzte ein tonband ableiern...
Ja also zum Kinderarzt meiner wahl, und meines vertrauens.
Und seit dem gehts ihr besser. Sie hat zwar wieder ne erkältung, aber sonst fehlt nix mehr.
Nur schade dass mann muss geld hinlegen um richtig behandelt zu werden.
Ich drücke fest die daumen dass es deinem sohn schon balld besser geht und ihm endlich mal ne terapie verschieben wird die was bringt und ihm hilft ....
Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2014 um 22:19

So ist es leider oft
wenn Kinder in den Kindergarten kommen, da nehmen dieerst mal einiges mit.
Und das nach wenigen "guten" Tagen direkt wieder der nächste Infekt ins Haus kommt, ist wirklich keine Seltenheit.

Ich finde es nicht verwunderlich, wie die Ärzte gehandelt haben. Anfangs gab es keinen Grund Blut abzunehmen, das will man den Kleinen ja meist lieber ersparen.
Zum Nasenabstrich, was wurde denn genau gefunden??

Das nun gemachte Blutbild passt ziemlich gut, denn verminderte Leukozyten sprechen für eine Virusinfektion, bei dieser kann man kein Antibiotika geben und "muss da eben durch", Symptome werden gelindert durch Hustensäfte etc, aber viel mehr kann man da eben nicht machen.
Das nun folgende große Blutbild Unterscheidet sich kaum vom kleinen, nur werden hier die Leukozyten genauer betrachtet.
Das kann noch mal absichern, dass die Leukopenie tatsächlich durch einen viralen Infekt zustande gekommen ist.

Ist natürlich alles nicht gerade toll, aber so geht es leider ganz vielen Kindern :/


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2014 um 1:41

...
Der Zustand hat sich extrem verschlechtert heute im Laufe des Tages, Übelkeit und Erbrechen und starke Bauchschmerzen...
Mir hat es entgültig gereicht, habe diese Ungewissheit nicht länger ausgehalten...Und ich habe Recht behalten...Wir sind in die Kinderklinik, haben alles genaustens erzählt und er wurde sofort stationär aufgenommen um bösartige Erkrankungen auszuschliessen...
Er wurde komplett untersucht...Also er hat einen Magen Darm Infekt und liegt auf der Iso...Blutwerte waren soweit ok, es fehlt nur Flüssigkeit im Körper, dafür hat er jetzt einen Tropf...Ausserdem fühlt sich die Leber wohl leicht vergrößert an, da wird morgen nochmal ein Ultraschall gemacht...Ich bin einfach froh das er jetzt in guten Händen ist und ich endlich Gewissheit bekomme und wegen der vielen Infekte hattet ihr alle wohl auch Recht, die Ärzte dort sagten auch das es normal sei..Bin echt froh hier zu sein. Er wurde von zwei Ärzten getrennt richtig durchgechekt, morgen dann der Rest und dann geht es hoffentlich bergauf..Und mit der Leber hoffe ich einfach mal das es nichts schlimmes ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest