Home / Forum / Mein Baby / Ich möchte einen schlafsack für das baby - schwiegereltern wehren sich

Ich möchte einen schlafsack für das baby - schwiegereltern wehren sich

18. März 2015 um 12:33

Ich werde demnächst Mutter und habe mir natürlich schon Gedanken gemacht, was ich wie machen möchte und mit meinem Mann darüber geredet. Wir waren uns zu dem Zeitpunkt auch noch über das meiste einig, oder er hat mir die Entscheidung überlassen, weil ich mich aus Berufswegen einfach mehr damit beschäftigt habe. Unter anderem durch meinen Beruf und Ausbildung als Erzieherin habe ich natürlich allerlei Methoden und Tips bekommen und gelernt, die zur Sicherheit gerade in den ersten Lebensmonaten beiträgt, zwecks plötzlicher Kindstod. Unter anderem wird eben auch der Schlafsack empfohlen, einerseits wegen wegstrampeln und frieren in der Nacht, andererseits eben wegen der Gefahr des erstickens. Ich will mein Kind nicht überbehüten und es damit womöglich in seiner Entwicklung hemmen, aber meiner Ansicht nach spricht doch nichts gegen einen Schlafsack in der Nacht, auch einfach damit ich beruhigt schlafen kann. Bin ich da zu hysterisch? Naja, jedenfalls sprach ich das natürlich an als es darum ging, was wir alles für das Baby brauchen. Wir saßen gerade am Esstisch mit seinen Eltern. Ich dachte eigentlich wir wären uns darüber einig gewesen, doch als ich es ansprach tat seine Mutter es, wie erwartet, mit einer Handbewegung und dem Satz "Ach, wir sind alle mit Decken groß geworden! Da wird er es auch schaffen!" Todschlag-Argument schlechthin, also, so wie immer, wenn man "älteren" Menschen neue Methoden oder Erkenntnisse vorstellt. Wie viele Kinder zu der Zeit wo sie groß geworden ist mit der Decke aber auch an plötzlichem Kindstod gestorben sind habe ich ihr mal erspart. Klar, es muss nicht sein, aber wenn es passieren würde würde ich mir ewig Vorwürfe machen, dass ich mich hab breitschlagen lassen. Es ist ja nicht so, dass ein Schlafsack dem Kind schaden würde. Mein Mann schlug sich daraufhin leider auf ihre Seite und meinte sie hätte Recht und ich solle mich nicht so anstellen. Das hätte noch keinem Kind geschadet.

Was meint ihr? Ist es wenn ich Angst habe, dass da etwas passiert so unverhältnismäßig dem Kind nachts einen Schlafsack anzuziehen? Bloß, "weil man das früher ja auch nicht gemacht hat"? Ich weiß nicht, wie ich das meinen Schwiegereltern und insbesondere meinem Mann klar machen kann, dass das - selbst wenn nix passiert wäre sonst - doch dem Kind nicht schadet. Sie haben nämlich schon angekündigt, dem Kind Decken zu geben wenn sie es haben und sich nicht an meine Bitte halten werden. Das gleiche bei meinem Mann. Ich finde das wirklich schade, dass das so völlig abgetan wird, überhaupt mit so einer Begründung. Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr da gemacht? Kontet ihr es ihnen erklären oder habt ihr notfalls einfach euren Kopf durchgesetzt? Ich möchte mir ja auch nicht ewig anhören müssen, dass ich viel zu hysterisch wäre, weil ich mich für einen Schlafsack statt eine Decke entscheide. Ich fühle mich seitdem wirklich etwas wie diese unnötig übervorsichtigen Mütter.

Mehr lesen

18. März 2015 um 12:44

.
Zugegeben, meine Tochter hatte nie wirklich einen Schlafsack an. Sie hat sooo unruhig darin geschlafen, dass ich sie schnell mit einer Decke zugedeckt hab. Bis zum Bauch, Decke unters Kind gedrückt.

Ob ich es nochmal so machen würde? Nein. Im September kommt mein zweites Baby und dort werde ich vom ersten Tag an einen Schlafsack nutzen.

Wenn deine Schwiegereltern sich querstellen, würde ich das Kind zum Schlafen nicht dort lassen.
Deinen Mann kannst du sicher irgendwie überzeugen und zur Not einfach dein Ding durchziehen.

Nicht umsonst wird zum Schlafsack geraten. Das hat schon seinen Grund.
Und den Satz "wir sind auch alle mit Decke groß geworden" hätte ich an deiner Stelle deiner Schwiegermutter um die Ohren geschlagen.

Früher haben die Kinder beim Autofahren auf Muddis Schoß gesessen. Früher war Vieles anders.
Ist ja toll, wenn bei deinen Schwiegereltern auf diese Weise alles gut ging, aber dein Kind ist DEIN Kind und da hast DU das letzte Wort.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 12:48

Boah
Also zuallererst bist DU ja die Mutter, und tust das, was du für richtig hältst. Da haben sich die Schwiegereltern nicht einzumischen. Du willst ja immerhin nur das Beste für das Baby.
Ich finde es echt ein starkes Stück, dass sie dir sogar unter die nase reiben, dass das Kind eine normale Decke bekommt, wenn es mal bei ihnen sein sollte. In Fall würde ich ihnen klar machen, dass sie dann das Baby nicht bekommen werden, wenn du nicht dabei bist. Ein Schlafsack ist einfach super praktisch und beugt zudem dem plötzlichen Kindstod vor.
Früher gab es auch viele andere Dinge noch nicht, auf die man heute trotzdem nicht mehr verzichten wollen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 12:48

Was geht das deine Schwiegereltern überhaupt an?
Wenn man um Rat fragt, ist es ja o.k., seine Meinung zu sagen. Aber Mitspracherecht haben in solchen Dingen weder meine Eltern noch meine Schwiegereltern.
Zur Frage selbst: ganz klar ein Schlafsack.
Zur Vermittlung (denn das ist wirklich keine Frage, über die man sich streiten sollte ): Sag freundlich, dass ein Schlafsack von Arzt/Hebamme/Wissenschaft ... wem auch immer ... momentan empfohlen wird und du dem Rat folgen wirst - und es zwar schon stimmt, dass sich solche Empfehlungen immer schon mal wieder ändern, aber du dich eben nach dem jetzigen Wissensstand richten willst.
Bemerkungen über "besorgtes-Übermutter-Dasein" musst du lernen zu ignorieren. Die kommen sofort wieder, wenn du das Baby nicht schreien/ lange stillen / spät mit Beikost füttern willst ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 12:55

Es gibt für deine Schwiegermutter keinen grund zur "Wehr "
Kauf einen Schlafsack, pack dein baby rein und fertig. Biete ihr doch gar nicht erst die Plattform sich einzumischen. Man kann sowas echt umgehen, indem man einfach tut, was man für richtig hält. Du sagst ja selbst, dass du diese Reaktion erwartet hast , warum bringst du dich dann in solche situationen?nicht böse gemeint, aber biete ihr keine möglichkeit dazu. Sie hat nicht zu entscheiden, worin dein kind schläft. Drops gelutscht. umgeh den stress und entspann dich.der stress mit dem baby kommt noch früh genug..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 12:56

Erstaunlich, dass du hier deinen schwiegereltern
so viel Raum lässt bei solchen Dingen mitzuentscheiden.

Du empfindest einen Schlafsack als sinnvoll und richtig? Dann benutze einen! Ganz egal was die Schwiegereltern davon halten. Und ehrlich, würden sie bei mir mit sowas kommen wie "Wenn wir das Kind haben bekommt es eine Decke" (echt lachhaft), dann können sie gerne auf ihr Enkelkind verzichten, wenn das schon bei so Themen anfängt. Klingt hart, aber ich hab da auch schon meine Erfahrungen mit gemacht. Da gibts garnichts zu diskutieren. Du willst, dass euer Kind im Schlafsack schläft, dann schläft es im Schlafsack.

Lass dich da bitte nicht unterkriegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 13:09

Hallo
Ich hatte das auch durch mit meinen Eltern und schwiegereltern .
Meine Mutter fast genau das selbe Argument "Ach du bist ja auch mit Decke großgeworden,du lebst ja auch noch .! usw

Als meine Schwiegermutter mit meinem Mann das kinderbett geholt hat kam sie mit allem drum und dran Dickes Kopfkissen ,eine Dicke Decke ,nestchen usw . und meinte damit die kleine es schön warm hat Der Schlafsack würde ja nicht reichen .

Ich habe sowas einfach ignoriert und mein Kind in den Schlafsack gelegt ohne drum und dran.
Denn da hat einem keiner reinzureden auch nicht die Großeltern .

Also du weißt was für dein Baby am besten ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 13:19

Kauf
Dir doch einfach einen Schlafsack, die decke kannst du benutzen, wenn dein kind über ein Jahr alt ist.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 13:28

Ganz klar pro schlafsack
Hatte ich bei meinem Sohn auch solange bis er sich mit einem halben Jahr dagegen wehrte. Die ersten Nächte konnte ich echt vor Angst nicht schlafen. Erst als er ein Jahr alt war, wurde ich ruhiger. Hätte ihn gerne länger im Schlafsack hingelegt. Aber das Gebrüll war nicht mehr feierlich.
Auch das zweite kommt erstmal in einen Schlafsack. Ganz klar. Da gibt es keine Diskussion. Und erst recht nicht mit Eltern und Schwiegereltern. Mein Kind - meine Entscheidungen! Wer sich nicht dran halten will, hat Pech gehabt. Bekommt halt nicht das Kind nicht allein.

Und zu deinem Mann. Warte ab bis das Kind da ist. Wenn er es erstmal im Arm hält, möchte er auch nur noch das Beste für den Zwerg.

Bersorg einfach die Schlafsäcke. Und fertig.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 13:28

Hmm..
also ich würde mich an deiner Stelle gar nicht so verunsichern lassen! Es ist dein Baby und deine Entscheidung, wie es schläft.

Auf solche Diskussionen würde ich mich gar nicht erst einlassen. Schon gar nicht mit den Eltern oder Schwiegereltern. Sind die denn Nachts vor Ort? Oder warum lässt du dich so verunsichern? Zieh deinem Kind an, was du für das Beste hälst und gut ist.

Mit deinem Mann würde ich an deiner Stelle nochmal sprechen, ihm die Vorteile nochmal aufzeigen und dann wäre das Thema für mich erledigt.

Du wirst bald Mutter. Dir werden noch so viele Menschen in deine Erziehung reinreden, und du solltest lernen das direkt zu unterbinden. Du bist die Mutter und du musst hinter deinen Entscheidungen stehen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 13:30

Was ist denn daran übervorsichtig
Mein Sohn hatte am Anfang auch Schlafsäcke, nur das einzige Manko war, er hatte sie von Anfang an gehasst. Er brüllte in den Teilen solange bis er da raus war.

Mein Mutter oder Schwiegermutter wären da nie auf die Idee gekommen zu sagen er muss eine Decke haben.

Ich musste dann Decken nehmen, er schlief mit einer kleinen Fleecedecke, die sind sehr dünn, aber ohne Kissen, er strampelte sich aber immer frei, das macht er heute noch mit 7 Jahren, nur das er inzwischen sich Nachts alleine zudeckt wenn Ihm kalt wird.

Also Euer Kind und Ihr macht Euer Ding, wenn Du sagst es bekommt einen Schlafsack ist es so, das Kind wird gestillt dann ist es so, usw.

Höre auf Deinen Bauchgefühl und Deinen Instinkt.

Alles gute für Euch.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 13:34

Bei mir
hätten sie sich mit dem Satz wir machen einfach was wir denken und was ihr/Du denkst interessiert uns nicht das recht verwährt das Kind ohne meine Aufsicht zu sehen. Schlafsack ist da nämlich noch das harmloseste.

Zum Mann: Ich habe da relativ schnell klar gestellt das mein mann zwar eine Meinung haben darf udn nachfragen darf, aber solange er sich nicht mit dem Thema beschäftigt ich entscheide, denn ich beschäftige mich damit und habe mehr Hintergrundwissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 14:12

Hm
Ich verstehe garnicht das du da ünerhaupt drüber nachdenkst ob deinr schwiegereltern recht habeb oder nicht.

Wenn du für dein baby einen schkafsack möchtest, dann kauf dir einen! Du bist die mutter und du musst dich für nichts rechtfertigen.

By the way, son schlafsack ist einfach mega praktisch! Nicht nur aus sicherheitsgründen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 14:29

Sag einfach
dass Dein Kinderarzt es Dir so mehrfach empfohlen hat, weil in seiner Praxis schon Kindstodfälle vorgekommen sind bei Verwendung einer Decke.
Die "der Kinderarzt hat gesagt" - Methode zieht bei manchen recht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 16:24

Sagte
die kinderlose Frau im Baby-Forum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 16:54

Hey
Ohne mir nun alle antworten durchgelesen zu haben:

Das ist DEIN kind! DU bist die mutter! DU entscheidest!

Es ist auch völlig egal warum du einen Schlafsack verwenden möchtest. Denn du musst ein gutes Gefühl damit haben.
Wenn deine Schwiegereltern eine Decke verwenden möchten müssen sie sich eben gedulden bis dein Kind in einem Alter ist wo Decken unbedenklich sind. Ganz einfach.

Mit deinem Mann solltest du nochmal in Ruhe reden. Ohne die Eltern

Ich wollte auch von anfang an einen schlafsack verwenden. Schlussendlich habe ich meine Tochter die ersten wochen gepuckt. Danach mit schlafsack schlafen gelegt. Und nur tagsüber unter Aufsicht mit Decke zugedeckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 18:25

Was haben schwiegerleute mit dem schlaf deines kindes zu schaffen?
... richtig... nichts!!!

manchmal frag ich mich ob die mamas von heute alle kein arsch in der hose haben das sie vor ihren eltern und schwiegereltern kuschen.

auf solche diskussionen würd ich mich gar nicht einlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 18:38

.
Dein kind, deine entscheidung! punkt! Was haben die schwiegereltern mit deiner entscheidung zum schlafsack oder decke zu tun? Die haben sich gar nicht in deine entscheidungen einzumischen, egal was. Würde ich sofort klar stellen, sonst gehts, wenns baby da ist ungehemmt weiter. Tragen oder kiwa, po eincremen oder nicht, einmal die woche baden oder jeden tag usw usf. Stell das von anfang an klar!
Und mit deinem mann würde ich auch nochmal sprechen. Kann ja nicht sein, das er sich sofort auf die seite seiner eltern stellt obwohl es vorher ja schon abgeklärt war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 19:18

Ich würde da auch nicht drauf hören
Ich werde auch bald Mutter, bin ebenfalls Pädagogin und werde mein Kind auch im Schlafsack legen hab hier such schon mehrere da

Hör nicht drauf was andere sagen es ist DEIN Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 20:39

Hallo,
ich habe hier so was ähnliches in einem geschäft gesehen, man kann an jeder seiten oben einen reißverschluß öffnen und unten ist eine kordel um ihn zu schließen, wenn man mal zur toi muß braucht man nicht rausklettern, nur aufmachen und mal schnell gehen, wollte es mir für die terasse holen wenn es abends kälter ist ist man warm eingepackt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 21:18

Nein nicht alle
sicher ist das überspitzt gesagt.

ich bin jetzt hier seit bestimmt 6 jahren im forum und es taucht immer wieder auf...

"schwiegermutter sagt dies, meine mutter sagt jenes, ich hab zwar auch ne meinung, interessiert nur keinen..."

denke du weist wie ich das meine.

und ja, es gibt auch genug mütter mit arsch in der hose.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2015 um 6:57

Ganz einfach
Du bist die Mutter,du entscheidest. Würde mir da nicht reinreden lassen. Vorallem nicht bei so einer winzigen Entscheidung! Was meinste wie das weiter geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2015 um 7:55

Dass du dir darüber Gedanken machst
Lass dich doch von einem so dahingesagten Kommentar nicht verunsichern! Bei einem Ohr rein, beim anderen raus. Auf sowas würde ich nicht mal antworten, so unwichtig ist das. Nach der Überschrift zu urteilen hätte ich da mit einem mittleren Streit 'a la "Mein Enkelkind schläft nur über meine Leiche in einem Schlafsack" gerechnet.

Du bist da echt viel zu empfindlich. Das würde ich mir schnellstens abgewöhnen, wie soll das sonst werden, wenn das Kind erst mal da ist.

Kauf einen Schlafsack und fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2015 um 9:56

Ehrlich gesagt
verstehe ich deinen langen Text keineswegs.
DU ENTSCHEIDEST und nicht deine Schwiegermutter. DU WEISST selbst bereits, was durch Benutzung von Decken passieren könnte.
Für mich gibt es da gar keinen Grund so tiefgründig nachzugehen. Wenn du das willst, soll es so gemacht werden. Fertig aus.
P.S.: Noch schläft mein Baby mit Schlafsack und einer Decke drüber, die unten im Bett festgesteckt ist. Kommt aber weg, sobald sie mobiler ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT: Erfahrungen mit der Klinik am Kurpark grafenau
Von: jia_12335293
neu
18. März 2015 um 21:06
OT: Erfahrungen muki-kur: klinik am kurpark grafenau
Von: jia_12335293
neu
18. März 2015 um 21:02
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen