Home / Forum / Mein Baby / Ich möchte kotzen...meine Mordgelüste ausleben!!! Ich hab keine Lust mehr!!!

Ich möchte kotzen...meine Mordgelüste ausleben!!! Ich hab keine Lust mehr!!!

14. Juli 2014 um 18:06

Meine Mutter!!!
Ich kann und mag einfach nicht mehr!!!
Mir reicht es!

Letzte Woche hab ich mit ihr telefoniert. Ich hab ihr gesagt, dass ich den ersten Tag nach der Geburt des kleinen nur für uns, also meinen Mann unseren großen Sohn den kleinen und mir, möchte.
Dass sie gerne kommen können aber erst am Tag oder eben zwei Tage nach der Geburt.
Nur Gemotze, ich würde ihr ihre Kinder (!!!) vorenthalten. Sie hätte ein Recht darauf ihre Enkelkinder zu sehen und vorallem das Recht den kleinen direkt am Tag der Geburt sehen zu dürfen!
Ich hab dann geantwortet, dass ich aber einfach den ersten Tag genießen möchte und ich halt notfalls auf die Schweigepflicht zurückgreife, d.h. dass keinerlei Infos weitergegeben werden dürfen, also auch keine Zimmernummer etc...

Dann heute:
meine Tante und mein Onkel haben bald Hochzeitsjubiläum. Ich hab ihr gesagt, dass ich am Samstag spontan entscheiden möchte ob ich hinfahr oder nicht. Ich bin in der 33. Woche schwanger und eigentlich ist es mir zu viel...
Naja sie hat die ganze Zeit auf mich eingeredet von wegen mein Bruder würde mich abholen und meine Koffer packen und wir sollen da mit übernachten und sie nehmen B. dann den ganzen Tag und hier und da.
Ich hab bestimmt 20 mal gesagt, dass ich spontan entscheide ob ich komme oder nicht!
Sie hat mir einfach nicht zugehört!!!!
Danach hab ich ihr noch gesagt, was B. sich zum Geburtstag wünscht (ist noch ne Weile hin, aber letztes Jahr hat sie auch im Juli gefragt...Ich dachte es interessiert sie...)
Hab ihr noch gesagt, dass ich es gut fände, wenn man in Zukunft bitte abspricht, wer den Kindern was schenkt so kommts nicht (wieder) dazu, dass beide Großeltern das gleiche schenken...

Hat sie nicht eingesehen...
Schreit mich an, ich müsse nicht alles wissen, es ginge mich nichts an, sie entscheide ja wohl was sie den Kindern schenken möchte und ich soll ihr doch einfach sagen, was alle anderen schenken, dann kann sie schauen obs das gleiche ist oder nicht

Dann hat sie einfach aufgelegt - sehr reif!!!
Ich habe zurückgerufen und ihr gesagt, dass ich es sehr unhöflich finde einfach aufzulegen und ich doch nur mehr absprache möchte!
Fängt sie wieder an mich anzuschreien!!!
Konnte dann nicht anders und hab zurück geschrien...
Nachdem ich ihr gesagt hab das ich jetzt auch endlich mal was sagen möchte hat sie wieder einfach aufgelegt!!!

AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH
Ich hasse das!
Ich mag nicht mehr!!!
Am liebsten würde ich den Kontakt abbrechen...
Aber dann darf ich meine Brüder und meinen Papa nicht mehr sehen...Dafür würde sie dann sorgen...

Ich hab einfach keinen Bock mehr...Ich darf bei ihr keine Meinung und keine Wünsche haben!
Es ist MEINE kleine Familie!!!
Ich weiß ja wohl was gut für meine Kinder ist!!!


AAAAAAHHHHHHHH echt man...

Sitz grad hier und bin nur noch am heulen...vor WUT...

Ich geh jetzt meinennn kleinen Sohn kuscheln und dann geh ich schlafen...

ICH werde mich NICHT bei ihr melden!!!
SIE hat das Gespräch beendet...sie is am Zug...
Oder?

Wie soll ich mich denn jetzt verhalten????

Mehr lesen

14. Juli 2014 um 18:15

Ja,
ich weiß...klingt alles sehr kindisch...

Ja, ich hab ein Problem mich abzugrenzen...
Ja, ich versuche immer ihr alles recht zu machen...

Mein Mann sagt mir immer, ich muss mir die Macht die sie über mich hat zurück holen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:16

Meine mutter
Hat mir gestern eröffnet, dass ich eine "egoistische, faule Ziege" bin, die "das Geld zum Fenster rauswirft, obwohl sie es nicht verdient"... Also nicht o-ton, aber das war der sinngemäße Inhalt. Außerdem kümmere ich mich überhaupt nicht um meinen Freund.

Wenn sie mal zu uns kommen würde und wüsste, wie es hier abläuft, würde ich vielleicht mal drüber nachdenken. Aber da sie zum letzten mal vor über einem Jahr hier war und auch nie Zeit hat zu telefonieren.... Ich bin sauer und einfach nur total verletzt.

Wie kann man seinem eigenen Kind sowas sagen?

Meine Mutter ist da auch genauso wie Deine... Da krieg ich die Krise...

Kann Dir leider keinen Rat geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:22

Ich würde, wenn es machbar ist, ihr garnicht sagen
wenn es losgeht.Bekomm in Ruhe dein Kind und wenn du soweit bist kannst sie ja anrufen und sagen, dass das Baby da ist.
Wegen dieser Feier, da würde ich ihr immer sagen, natürlich komme ich und an dem Tag anrufen und leider absagen weil krank geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:26

Oh
sorry...

Ich bin fast 30 Jap...und trotzdem behandelt sie mich so...
Sie ist fast 60...

Wie gesagt, ich weiß dass es sehr kindisch ist...Auch von mir...
Abgrenzen ist hier nicht so einfach...
Mir liegt sehr viel an meiner Familie...Wir haben in den letzten 5 Jahren sehr viel durchgemacht und ich möchte meinen Papa und meine Brüder nicht verlieren...
Mein Papa ist neben meinem Mann und meinen zwei Söhnen der wichtigste Mensch in meinem Leben.

Aber danke dir!
Ich werde sie einfach erst einen Tag später informieren...
Du hast recht, hier gehts um mich und um meine eigene kleine Familie...

Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:29
In Antwort auf panda_12888222

Meine mutter
Hat mir gestern eröffnet, dass ich eine "egoistische, faule Ziege" bin, die "das Geld zum Fenster rauswirft, obwohl sie es nicht verdient"... Also nicht o-ton, aber das war der sinngemäße Inhalt. Außerdem kümmere ich mich überhaupt nicht um meinen Freund.

Wenn sie mal zu uns kommen würde und wüsste, wie es hier abläuft, würde ich vielleicht mal drüber nachdenken. Aber da sie zum letzten mal vor über einem Jahr hier war und auch nie Zeit hat zu telefonieren.... Ich bin sauer und einfach nur total verletzt.

Wie kann man seinem eigenen Kind sowas sagen?

Meine Mutter ist da auch genauso wie Deine... Da krieg ich die Krise...

Kann Dir leider keinen Rat geben...

Aber
warum sind die so?
Merken die denn nicht, dass es weh tut? Dass sie es sich so versauen???

Ich mein, für mich ist es wirklich eine Lehre nicht so zu werden wie sie...

Ich drück dich mal!
Ich glaub mein Mann hat da echt recht...
Wir müssen uns die Macht über uns wieder zurück holen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:30

Ich kann dich sehr gut verstehen
Du wirst übergangen und das macht zu recht wütend und teilweise auch hilflos.

Du wirst die Personen nicht ändern können. Du kannst aber dich ändern. Du solltest dich gar nicht auf eine Diskussion einlassen.

Ich würde nicht zurück rufen. Sie hat sich falsch und unreif verhalten.
Man ist nicht immer einer Meinung. Geht es aber wie in deinem Fall um deine wünsche in bezug auf deine kleine Familie haben das alle zu akzeptieren. Ob ihnen das gefällt oder nicht.
Damit sie dich ernst nehmen solltest du deine Vorstellungen äußern, wie du es getan hast und sollte diskutiert werden dann gehst du darauf nicht ein und beendest das Gespräch.

Das ist ein langer Weg für alle, aber nur so kommst du irgendwann zum Ziel und wenn nicht musst du ggf Konsequenzen ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:34

Hm...
Ich finde schon, dass ich da meine Wünsche äußern kann...

Ich mache ihr keine Vorschriften, ich habe sie nur darum gebeten...
Beim großen kam sie am nächsten Tag in der früh um 8 Uhr.
Er kam Nachts um halb zehn!
Es war mir einfach zu viel!

Aber danke dir auch für deine Sichtweise!!!
Vermutlich spielen die Hormone wirklich eine kleine Rolle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:36


findest du echt ich trete das mit Füßen???

Nur weil ich mir wünsche, dass meine Wünsche und Bedürfnisse gehört und beachtet werden???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:53

Puuh
aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass dir dein verhalten nach der geburt leid tun wird.
sicherlich ist deine muttee nicht unschuldig, aber das was du machst ist schon bissel extrem.
finde es völlig akzeptabel seine Wünsche zu äußern, gerade was die ersten stunden nach der geburt betrifft, aber findest du es in Ordnung ihr einen tag späte r bescheid zu geben; dass ihr enkel geboren wurde?
wie würdest du dich umgekehrt fühlen?
meine mutter wollte in der schwanger schaft auch recht viel tun und sich hier und da "einmischen" und ich war teilweise echt ekelhaft zu ihr.
meine mutter war der Meinung, dass wrnn ivh einen ks bevorzuge sie sehwohl das recht hat danei zu sein, ich wäre schließlich ihre tochter...
wir haben es do gemacht, dass alle dachten ich entbinde ganz normal, hatte tag x den ks und mein mann rief meine mutter an, als eir im kreissaal wsren.
keine 10min später stand sie da drin.
sie Gratulierte uns, hatte furchtbare angst ob drt ks gut War, gucktr ihr enkel kurz an und ging. ..
ich wsr überrumpelt aber dennoch so zufrieden. ...
mit der sache der feier.
mh, klar, du bist schwsnger usw aber Natürlich möchte man auch planen und ich finde das eine furchtbar liebe geste, dass man dir den koffer packen möchte usw. ...
aber wie gesagt, ich War auch so als ich schwanger war...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 19:18
In Antwort auf kathie_11984038

Aber
warum sind die so?
Merken die denn nicht, dass es weh tut? Dass sie es sich so versauen???

Ich mein, für mich ist es wirklich eine Lehre nicht so zu werden wie sie...

Ich drück dich mal!
Ich glaub mein Mann hat da echt recht...
Wir müssen uns die Macht über uns wieder zurück holen...

Ich weiss es nicht
Sie meinen es nicht böse.
Vielleicht wollen sie etwas "wiedergutmachen", was sie ihrer Meinung nach falsch gemacht haben oder so...
Es ist schwer... Für Deine Mama bist Du das Kind. Sie sieht nicht, dass Du schon groß und selbstständig bist...

Fühl Dich fest gedrückt. Ich kann ganz genau verstehen, was Du meinst. Ich muss auch diskutieren, weil ich im Krankenhaus keinen Besuch möchte... Dann wären ja alle "so enttäuscht"... Sorry! Aber ich möchte einfach meine Ruhe. Nach der ersten Geburt ging es mir scheiße. Und Besuch war da mühsam. Das will ich jetzt einfach vermeiden. Wer meint, enttäuscht sein zu müssen, hat Pech.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 19:19

Die Antworten hier
sind sehr interessant. Ich vermute ganz stark, dass die meisten die meinen Du übertreibst ein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Mutter haben und sich nicht vorstellen können wie das ist, wenn das Verhältnis nicht gut ist.

Für mich hört sich Deine Mutter sehr dominant an und absolut übergriffig. Da hilft meiner Meinung nach nur Abstand halten und ja, in so einem Fall auch mal erst einen Tag später von der Geburt erzählen. Wer die Wünsche nicht akzeptieren will muss mit den Konsequenzen leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 19:36

Morgaine
ich habe zb alles andre als eine gute bindung bzw kontakt zu meiner mutter....
wünsche muss man akzeptieren kein Thema, jedoch würde ich mir immer den Spiegel vorhalten znd mich fragen wie icg mich in der Situation fühlen würde. ..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 19:46

Ich versuch
nochmal kurz allen Kritiken und Äußerungen gerecht zu werden.
Hab nur grad meinen Sohn ins Bett gebracht...

Zum Thema nach der Geburt im KH besuchen:
Sie darf kommen! Das ist nicht das Thema. Ich möchte lediglich den ersten Tag mit meinem Mann und meinem großen Sohn genießen das der kleine dann da ist.
Wie ich unten schon geschrieben hatte kam der große spät abends. Sie kam am nächsten Tag um 8 Uhr in der Früh und fuhr wieder um 16 Uhr. Das war mir zu viel! Ganz einfach!
Außerdem kam sie alleine...Mein Papa und mein kleiner Bruder durften nicht mitfahren weil sie unbedingt als erste in der Familie das Kind sehen wollte...

Thema Geschenke:
Das Problem hierbei ist, wenn etwas doppelt geschenkt wird (hatten wir ja schon) dann sieht sie es nicht ein, dass sie das Geschenk umtauschen soll. Es ist ihr schlichtweg egal.
Außerdem kommen dann so furchtbare Geschenke raus wie ein wieherndes, galoppierendes Schaukelpferd vor dem mein Sohn heute noch Angst hat. Oder eine elektrische Babyschaukel mit super lauter, gruseliger Musik, wo er jedes mal wenn er drin lag angefangen hat zu weinen...
Außerdem hat er langsam Vorlieben und Wünsche und ich finde die kann man dann auch respektieren...

Zur Feier:
Ich weiß, dass mein Bruder nichts von seinem Glück mich abzuholen und meine Koffer zu packen weiß...
Es geht mir auch gar nicht mal darum, dass er oder sie oder wer auch immer es tun würde, das mir geholfen wird.
Es geht mir darum, dass ich nicht gehört werde.
Ich sage ihr mehrfach, dass ich es bitte spontan entscheiden möchte und ich aber auf keinen Fall über Nacht bleibe weil es mir zu viel Stress ist und sie redet trotzdem weiter als hätte ich nichts gesagt...
Ich werde nicht gehört!
DAS ist es was mich stört...

Thema Dominanz:
morgaine danke!
Du hast es auf den Punkt gebracht!
Mein Bruder bezeichnet meine Mutter oft als Diktatorin...Ja, auch nicht nett aber letztendlich hat er ja recht.

Es muss immer so laufen wie sie es sich vorstellt. Wenn dem nicht so ist, gibts riesen großen Ärger! Und es sind grundsätzlich immer die anderen Schuld.
Sie hat nie auch nur irgendetwas falsch gemacht. Sie ist toll und alle anderen haben das zu machen was sie will...

Manchmal hab ich das Gefühl, sie lebt in ihrer eigenen Welt.
Sie lügt um ihres eigenen Vorteils willen bzw. um ihre Wünsche und Ansichten durchzusetzen.

Ein kleines Beispiel dazu:
Mein Bruder ist Patenonkel meines großen Sohnes. Als klar war welchen Namen unser Sohn bekommt hat sie behauptet wir MÜSSTEN den Namen meines Bruders als zweitnamen nehmen, denn das würde er sich ja so sehr wünschen.
Ich hab ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Bruder und hab ihm zu diesem "Herzenswunsch" befragt.
Er wusste nichts davon...Er hat nie gesagt, dass er sich das wünscht...




Wie auch immer...
Ich danke euch für eure Antworten und Hilfe die Sache auch mal anders zu betrachten...

Ich denke das Hauptproblem ist einfach, dass ich das Gefühl habe mit meinen Wünschen und Bedürfnissen nicht gehört zu werden...

Lieben Dank euch!!

Keri

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 21:18

Ich finde
Nicht, dass du übertreibst. Ich hab ein super Verhältnis zu meinen Eltern und sogar ich habe sie gebeten, erst an Tag 2 oder 3 vorbei zu kommen. Sie haben das aber verstanden.
Das mit den Geschenken kann ich gut nachvollziehen. Deine Mum wäre wahrscheinlich genauso sauer, wenn sie das Gleiche schenk wie alle anderen.
Scheinbar kann man es ihr nicht recht machen. Sie scheint ein Kontrollfreak zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 21:29

Ich habe gerade
meiner mutter am telefon erzählt, dass ich schwanger bin... ihr zweiter satz war:

aaah super, ich habe eh erst kürzlich mit deinem vater diskutiert, dass ich entweder eine welpe oder ein (neues) baby will... irgendwas zum kuscheln weisst du...

äääähh ja... ich weiss nicht ob ich jetzt lachen oder weinen soll... darauf, dass ich echt mit übelkrit zu kümpfen habe ist sie erst gar nicht eingegangen... und das thema hat vielleicht einen fünftel der gesprächszeit ausgemacht... die restlichen vier fünftel haben wir über einen streit von ihr mit ihrer schwester gesprochen. also sie hat gesprochen, ich brauchte bloss zuzuhören...

es geht also um SIE. das lese ich bei dir auch ganz stark raus... und ich verstehe dich voll und ganz! es ist kränkend und anstrengend und irgendwie einfach komisch...

war deine mutter schon immer so? meine nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 22:28


Ich glaube, an deiner Stelle würd ich erst nach einer WOCHE die Geburtsmeldung rausgeben!

Also ehrlich: DU musst das Kind zur Welt bringen - DU entscheidest, wer wann wo wie lange zu Besuch kommt! Das hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern ist völlig normal. Die einen wollens halt gleich allen verkünden und allen das Baby zeigen - andere wollen den neuen Erdenbürger erstmal in Ruhe in seiner neuen Familie ankommen lassen. Ich war auch froh, die ersten Tage mein Baby erstmal selber kennenlernen zu dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen