Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ich muss es mal loswerden...

Ich muss es mal loswerden...

15. April 2012 um 23:49 Letzte Antwort: 16. April 2012 um 0:12

... den Grund warum ich seit Tagen kaum noch schlafen kann.
Es geht um meine Family, besonderst um meine Mutter und meinen Vater.

Erstmal muss ich ein wenig ausholen.

Meine Eltern waren etwa 28 Jahre lang verheiratet, sie haben 2 Kinder bekommen und eigentlich war alles schick. Bis zum dem Tag 1996 als mein Opa starb, ab dem Tag hat sich alles verändert. Mein Vater konnte den Tot seines Vaters niemals verkraften... er wurde alkoholkrank. Es schlich sich über Jahre ein, erst täglich ein Bier, dann 5, dann 10 und später hat er sogar seinen Vodkaflaschen im Haus versteckt. Wie das bei vielen Alkoholikern so ist hat sich sein Charakter sehr verändert, er wurde agressiv, verbal wie auch physisch. Meine Mutter hat das lange mitgemacht, hat mit ihm gesprochen das er sich ändern soll (ich weiß nicht was bei den beiden in der Zeit noch so alles vorgefallen ist) aber es hat nichts geholfen. Vor 3 Jahren ist sie ausgezogen, hat die Scheidung eingereicht. Meine Mutter wurde schwer depressiv, wandert eigentlich nur noch von einem Psychologen zum nächsten. Aber meiner Meinung nach, ich liebe meine Mutter, aber sie lässt sich selber hängen anstatt ihren Hintern hochzukriegen und ihr Leben zu leben. Jedefalls streiten die 2 sich nur noch über ihre Anwälte... ausgewachsener Rosenkrieg eben.

2 Jahre lang habe ich nicht mehr mit meinem Vater gesprochen, ich war sauer weil er oft so ein A***** war, er hat mich geschlagen (bis ich zu stark wurde) und beschimpft. Aber er war eben krank... und auch wenn ich das niemals vergessen werde habe ich ihm weitestgehend verziehen.

Noch nie hatte er seinen Enkel gesehen, aber das wollte ich ändern, ich wollte nicht irgendwann in (naher?) Zukunft an seinen Grab stehen und mir deswegen vorwürfe machen müssen das mein Sohn seinen Opa nicht kennenlernen durfte und das mein Vater unglücklich gestorben ist weil er gerne seinen ersten männlichen Nachfahren kennenlernen wollte aber es nicht durfte.

Ich wusste das meine Mum nicht begeistert sein würde wenn ich zu ihm fahren würde, aber ich beschloss es doch zu tun ihr jedoch nichts davon zu sagen.

Trotz allem was passiert war war der erste Besuch bei Magnus Opa trotzdem schön, mein Vater hatte Tränen in den Augen so sehr hat er sich gefreut - bis dahin habe ich meinen Vater nur einmal weinen sehen, an dem Tag als mein Opa starb... er hat sich wirklich mühe gegeben, hatte sogar Kuchen gekauft und Kaffee gemacht.
Aber man hat ihm auch deutlich angemerkt wie krank er inzwischen ist, nach 2 Stunden hat er zu zittern begonnen (Alkoholentzug) und musste was trinken, seine Augen sind knallgelb was ein eindeutiges Zeichen ist das seine Leber total hinüber ist und weil man ihm kaum helfen kann wird er wohl die nächsten Jahre nicht mehr überleben... Scheiße man!

Jetzt das Problem an der Sache:
Meine Schwester (das hinterhältige Biest) hat es spitz bekommen das ich bei meinem Vater war. Angeblich hat sie selbst keinen Kontakt mehr zu ihm, das glaube ich ihr aber nicht, mein Vater hat ein aktuelles Foto ihrer Tochter im Wohnzimmer hängen und woher hätte sie sonst wissen sollen das ich bei ihm war außer von ihm. Sie hat es natürlich sofort meiner Mutter auf die Nase gebunden die jetzt beleidigt ist und sich anscheinend von mir hintergangen fühlt. Sie meldet sich nicht mehr bei mir, offensichtlich will sie deswegen mit mir nichts mehr zu tun haben...

Danke fürs Lesen....

Mehr lesen

16. April 2012 um 0:12

Traurige geschichte
Oh je eine sehr traurige geschichte..
Ah was alkohol alles kaputt macht..
Bei mir war es fast das selbe.. Mein vater hatte angefangen zu trinken und meine mutter verlasste ihn nach jahren, durfte aber mein vater nicht sehen, ich durfte neben ihr nicht einmal seinen namen erwähnen und ich war 5.
Nach 10 jahren habe ich alles in kauf genommen trotz das ich wusste das meine mutter mit mir danach nicht spricht bin ich zu ihm gegangen.. Und das nach 10 jahren. Tja und dann hat mich meine mutter rausgeworfen.. Mit 15!!! Dann musste ich natülich wieder zu meinem vater.. Doch er starb dan leider nach einem jahr.. Grund krebs!!
Also hör auf dein herz, gib deiner mutter die zeit es zu verstehen das er dein vater ist und genieß die zeit mit ihm.. Denn ich konnte es leider nicht . Er wusste nicht mal das er krebs hatte und erfuht es und hatte noch 3 wochen zu leben..
Und meine mutter ist sehr enttäuscht für damals was sie gemacht hat..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers