Home / Forum / Mein Baby / ich MUSS heute abstillen das macht mich sooo traurig

ich MUSS heute abstillen das macht mich sooo traurig

19. August 2010 um 19:11

hallo,

leider hab ich heut erfahren das ich eine vereiterte angina hab und desswegen antibiotiker nehmen muss und desswegen heute abstillen muss.

das fällt mir so schwer. meine maus ist zwar schon "gross"(23 mon), aber ich habe sie immer noch nachts und 1-2 mal tagsüber gestillt, und ich hab das gerne gemacht. das hat mir bei vielen geholfen, grad wo sie jetzt in die kita kam und meine nähe brauchte, hing sie oft an mir.

oder wenn sie abends einfach nix essen wollte, stillte ich sie und ich wusste sie is satt....

und nun von jetzt auf gleich darf ich sie nicht mehr stillen.....
ach man wie mach ich das denn nun alles?

was is wenn sie abends nix essen mag, und in der nacht hunger bekommt?

und nun is sie auch noch krank und sagt die ganze zeit "mama titti"..........ich könnt heulen...sie versteht das natürlich noch nicht. ich hab ihr gesagt das mama medizin nehmen muss und sie desswegen keine titti mehr trinken darf....aber woher soll so ein kleines wesen wissen was das bedeutet.

und dadurch das sie krank ist hing sie die letzten tage nur an meiner brust, das heisst. die brust hat sie dran gewöhnt und is innerhalb kürzester zeit wieder prall. wie soll ich das denn machen...meine handpumpe hab i glaube entsorgt....und nur mit ausstreichen geht das doch auch nicht weg....und diese abstilltabletten will ich nicht nehmen.

ach man, hab i schon gesagt das heulen könnte. wenn die ärztin nicht gesagt hätte das es hächste eisenbahn ist, hätt i die tabletten noch nicht genommen.

ich wollte zwar dieses jahr sowieso noch abstillen, aber nicht wenn sie krank ist, und nicht so, sondern laaaangsam

hat hier jemadn ähnliche erfahrungen gemacht? wie war das bei euch? wie lange brauchen die kidis bis sie das aktzeptieren?

ich will garnicht wissen wie die nacht wird

vll könnt ihr mich ja ein wenig aufmuntern , mir mut machen und mir helfen...

ich werd jetzt erstmal mein kind gleich in bett bringen und hoffen das sie schläft

lg Dana

Mehr lesen

19. August 2010 um 19:17


Wenn du unbedingt noch Stillen willst dann besorg dir doch ne Pumpe und Pump ab bis die Kleine wieder darf.... Hmm, ist echt doof...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 19:17

Hallo Dana...
warum hast du dir nicht einfach ein Stillfreundliches Antibiotika verschreiben lassen.
Ich glaube Penicillin darf man während des Stillens nehmen?
Und wenn ich mal ne Angina hab, reicht das bei mir völlig aus!

Ich hoffe das ihr die Nacht erstmal gut übersteht....also auch du.

LG Ulrike mit Felix und Phillip

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 19:24

Du darft stillen!!!
Mit dem richtigen Antibiotikum. Ich hab schön öfters wärend der Stillzeit AB nehmen müssen.

Schau doch mal hier
http://www.embryotox.de/amoxicillin.html

Bei der Embryotox kannst du alles nach lesen. Ich finde es immer wieder erschreckend wie viel Ärzte nicht informiert sind, oder sich auch nicht informieren wollen und so dann den Stillmüttern sagen das sie sofort abstillen müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 20:50

So nun ist sie endlich eingeschlafen
also ich hab meiner ärztin extra gesagt das ich noch gerne weiterstillen würde, aber sie meinte es gibt kein antibipotiker welches man in der stillzeit nehmen dürfte.

sie verschrieb mir von ratiopharm Penicillin V 1 Mega

hab auch schon in der beschreibung geschaut, da steht das es auf jeden fall in die mumi übergeht und das sie bakterielle darmbesiedelung beinflusst werden kann, was zu einer sprosspilzbesiedlung führen kann

ach nun weiss i net..ob ich die nun stillen kann oder nicht.

wenn nicht, sollte ich dann abpumpen oder ausstreichen. denke mal wenn ich die 7 tage ohne stillen rumhabe, werd ich auch nicht mehr anfangen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 21:01
In Antwort auf silje_12055427

So nun ist sie endlich eingeschlafen
also ich hab meiner ärztin extra gesagt das ich noch gerne weiterstillen würde, aber sie meinte es gibt kein antibipotiker welches man in der stillzeit nehmen dürfte.

sie verschrieb mir von ratiopharm Penicillin V 1 Mega

hab auch schon in der beschreibung geschaut, da steht das es auf jeden fall in die mumi übergeht und das sie bakterielle darmbesiedelung beinflusst werden kann, was zu einer sprosspilzbesiedlung führen kann

ach nun weiss i net..ob ich die nun stillen kann oder nicht.

wenn nicht, sollte ich dann abpumpen oder ausstreichen. denke mal wenn ich die 7 tage ohne stillen rumhabe, werd ich auch nicht mehr anfangen.

lg

Nicht aufgeben!
Das steht bei embryotox unter Penicillin V

Klinik: Die meisten Kinder haben keine Symptome. Im Einzelfall kann es zu dünnerem Stuhlgang, selten zu Durchfall kommen.

Empfehlung: Penicillin V gehört zu den Antibiotika der Wahl in der Stillzeit.

Das klingt doch absolut danach, dass du weiterstillen darfst. Man kann glaube ich auch bei Embryotox anrufen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 21:07

Oh ich dankeeee euch
das heisst wirklich das ich weiterstillen kann...juppiii....meine maus wird sich freuen

danke für eure hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 21:21

Du
darft mit diesem Medikament weiter stillen.

Ausserdem ist dein Kind eh schon älter und stillt ja nicht mehr voll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 21:27

Du musst meine aufregung ja auch nicht verstehen
sicher gibt es schlimmeres, aber im moment ist es DAS was für mich und meine tochter grad schlimm ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 21:32

Warum denn?
Weil sprechende Kinder nicht gestillt zu werden haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 21:42

Wenn man keine Ahnung hat...
...einfach mal die Fresse halten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 21:52

Naja, mit zwei
ist das aber noch kein KiGa-Kind.

Die meisten Kinder trinken noch mit zwei regelmäßig ihre Milch. Wieso dann nicht Muttermilch sondern Kuhmilch. Ich mein, wenn der liebe Gott uns Zähne gegeben hat, dann doch bitte gar keine Milch mehr... .
DAS versteh ich immer nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 22:10


Naja der Assi bist ja wohl du!

Wie kann man nur so abfällig übers stillen reden?

Vielleicht hättest du dir ja mal die Frage der TE durchlesen sollen.
Für sie ist es schlimm, und da kommst du mit solchen ASSI Bemerkungen.

Pfui schäm dich und stell dich in die Ecke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 22:19


He Oide bist a no wach?

Wia ko ma den a Kind stuin, wos doch fui wos bessas gibt, nämlich Didi und Flascherl!! Des kommt doch nia ans Original ro Mensch du host ja go koa Ahnung

Du weist doch das ich so Assi bin!!
Mein Kind sitzt den ganzen Tag vor Spongespop Schwammkopf, futtert dabei Schokolade und Chips und zum Trinken gibt es nur Eistee und Cola.
Ausserdem muss meine Kleine in einem ausrangierten Hundekorb schlafen. Und wenn sie brav ist, darf sie sogar mal mit dem Knochen spielen

In diesem Sinne, wünsch i dir a guads Nächtle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 22:21


Danke für das Kompliment, das kommt gleich nach meinem Titel des unbeliebtesten User im Forum!!

Und jetzt steck deinem Kind am besten den Schnuller in den Mund und gib ihm die Pulle, ist doch viel besser als das Original

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2010 um 1:13

Hab den rest jetzt nicht gelesen ..
...aber ich hatte vor kurzem auch eine böse erkältung mit allem drum und dran udn muste auch antibiotika nehmen ..
es gibt antibiotika, die man auch in der stillzeit nehmen darf z.b. Penicillin ...
schau mal auf www.embryotox.de. die kannst du auch mal deinem arzt zeigen, er kann dort anrufen und sich rat wegen deiner behandlung einholen ...

ich hab meiner ärztin damal sgesagt, dass ich mit sicherheit nicht abstillen werde und schon gar nicht von heute auf morgen ...

meinem kleinen hat man übrigens nix angemerkt... er hatte keinerlei symptome - nicht eimal dünneren stuhlgang

mach dir keinen stress - du überstehst das schon und kannst sicher noch weiterstillen (ich hoffe meine antwort ist noch nicht zu spät)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2010 um 8:01


Ja ja... in der Muttermilch sind nach 6 Monaten keine Nährstoffe und Lanzeitstillen ist schädlich. Die Erde ist eine Scheibe und in Spinat ist viel Eisen.

http://www.urbia.de/magazin/baby/stillen-und-ernaehrung/langzeitstillen-warum-muetter-sich-dafuer-entscheiden

Auch nach der Einführung von Beikost sind gestillte Kinder besser mit Nährstoffen und Kalorien versorgt:
Studien aus vielen Ländern machen deutlich, dass die Menge der täg-lich produzierten Muttermilch zwischen dem 6. und 24. Lebensmonat des Kindes zwar abnimmt, aber dennoch durchschnittlich rund 500 ml beträgt und nach Bedarf erhöht werden kann. Kinder im 2. Lebensjahr decken ihren Energiebedarf zu 31% durch Muttermilch. Stillkinder im Alter von 13-18 Monaten erhalten bei gleicher Nahrungsmenge 25% mehr Energie als nicht gestillte. Ältere gestillte Kinder erhalten dadurch 17% mehr Energie.
Weiter decken Kinder im 2. Lebensjahr aus der Muttermilch ihren Eiweißbedarf zu 38%, außerdem ihren Vitamin- und Mineralienbedarf anteilig folgendermaßen:
Vitamin A zu 100%, Vitamin C zu 95%, Niacin zu 41%, Riboflavin zu 21%, Folsäure zu 26%, Kalium zu 44%, Eisen zu 50%.
Die Vitamin C-Konzentration der Muttermilch für ein Kind gegen Ende des 1.Lebensjahres ist 3,3 mal höher als im Blutplasma seiner Mutter. Selbst wenn die Mutter erniedrigte Vitamin-C-Werte hat, wird es in der Milch 6-12-fach angereichert. Stillkinder erhalten so höhere Konzen-trationen an Vitamin C als Kinder, die mit Vitamin-C-angereicherter künstlicher Babynahrung, Gemüse und Früchten ernährt werden.

http://www.stillkinder.de/fragen_langzeitstillen.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club