Home / Forum / Mein Baby / Ich muss im Januar operiert werden

Ich muss im Januar operiert werden

17. November 2016 um 8:42

Ich habe ja schon seit Jahren an einen Bein Krampfadern, die mir nun auch beruflich bedingt probleme machen, laufe den ganzen Tag hin und her.

So nun habe ich gestern endlich einen Termin bei einen Venenarzt gehabt und ja ich muss operiert werden, das ganze wird unter Vollnarkose gemacht und soll ca. 30 Minuten dauern, nach 3 Stunden darf ich wieder nachhause und werde so 3 Wochen dann krank geschrieben.

Ehrlich gesagt ich habe ein bischen bammel vor den Eingriff, am meisten vor der Narkose, ich weiß ein kurzer Eingriff nur aber trotzdem der Gedanke ist da.... und was ist danach? Mein Mann muss ja arbeiten und Kind muss zur Schule gebracht werden, zumindestens zum Schulbus.

Hat hier jemand schon so einen Eingriff hinter sich und wie schnell danach konntet Ihr euren Alltag wieder meistern.?



Mehr lesen

17. November 2016 um 8:55

Ein Mädchen aus seiner Klasse wohnt 3 Häuser weiter, vielleicht ist die Mama ja so nett und nimmt Ihn mit zur Haltestelle wo der Schulbus hält, kenne sie vom sehen wenn ich meinen zum Bus bringe.

Er könnte auch alleine hin, nur muss er über die Hauptstrasse, ist zwar eine Ampel, aber die Autofahrer fahren hier mal gerne über Rot rüber, ist die Durchgangsstrasse durch den Ort. Da ist mir echt ein bischen mulmig, aber ich werde mal die Mutter ansprechen die Tage, die Eltern sind glaube ich ganz nett  grüßen jedenfalls immer.

Danke für den Tipp, daran habe ich noch gar nicht gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2016 um 10:06

Du solltest auch mal an deine Gesundheit denken, und dich an erster Stelle stellen 

​Für deinen Sohn wird sich schon eine Lösung finden. notfalls muss sich dein mann eben mal ein paar Tage krank schreiben lassen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2016 um 10:57

Danke erstmal, lese mir das heute abend mal durch, muss jetzt zur Arbeit.

vielen lieben Dank erstmal für Eure Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2016 um 12:54
In Antwort auf bubenmama3

Ich habe ja schon seit Jahren an einen Bein Krampfadern, die mir nun auch beruflich bedingt probleme machen, laufe den ganzen Tag hin und her.

So nun habe ich gestern endlich einen Termin bei einen Venenarzt gehabt und ja ich muss operiert werden, das ganze wird unter Vollnarkose gemacht und soll ca. 30 Minuten dauern, nach 3 Stunden darf ich wieder nachhause und werde so 3 Wochen dann krank geschrieben.

Ehrlich gesagt ich habe ein bischen bammel vor den Eingriff, am meisten vor der Narkose, ich weiß ein kurzer Eingriff nur aber trotzdem der Gedanke ist da.... und was ist danach? Mein Mann muss ja arbeiten und Kind muss zur Schule gebracht werden, zumindestens zum Schulbus.

Hat hier jemand schon so einen Eingriff hinter sich und wie schnell danach konntet Ihr euren Alltag wieder meistern.?



 

Wir hatten vor kurzem einen Thread darüber.
Kannst ja mal suchen wenn du Lust hast.
Sind nämlich einige die zu dem Thema was sagen können.
Bei mir ist es nächste Woche soweit. Allerdings bekomme ich keine Vollnarkose....
So wie ich es aber von den anderen bisher lesen konnte, kannst du deinen Sohn sicherlich selbst zum Schulbus bringen wenn es nicht zu weit ist. Man soll sich ja auch bewegen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2016 um 13:17

Danke dir 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen