Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Ich muss mich wohl trennen - beauche hilfe!

9. August 2013 um 12:47 Letzte Antwort: 11. August 2013 um 4:34

Jetzt ist das Fass wohl übergelaufen:

Also ich beschreibe mal wie es anfing:
Mittwoch Abend: Er musste nochmal kurz ins Büro, dann rief er an, ob er was zu Essen mitbringen soll. Ich schlug erst vor das wir Sandwichtoast machen und fragte ob er mir noch glutenfreies Toast mitbringen kann (ich darf kein Gluten essen)... Es war aber schon nach 21 Uhr und bei uns hatte nur noch der Rewe offen und da gab es keins. Also meinte er, er kann ja Gyros und Salat mitbringen. Ich war einverstanden. Ich hatte schon vorher den Tisch gedeckt, für Sandwichtoast, also hatte schon Wurst, Käse, Saucen und so weiter auf dem Tisch stehen und hab das dann einfach erstmal so stehen gelassen.
Dann kam er mit dem Essen, als erstes sagte er nur: "das ist jetzt aber falsch gedeckt.." Ich hab nichts dazu gesagt.. Dann stellte er das geholte Essen auf den Tisch, es war noch in einer Tüte und in den Plastikbehältern eingepackt und Stefan meinte ich kann das ja schonmal auspacken. Ich saß auf dem Sofa im Wohnzimmer, die "Essecke" ist auch im Wohnzimmer. Er lief noch mit Schuhen durch die Wohnung und ging noch auf die Toilette, ich dachte mir ich komm zum Tisch wenn er auch kommt, ich muss ja nicht ewig da rumsitzen und auf ihn warten. Als er kam, kam ich dann auch zum Tisch und wir wollten gerade essen, da hab ich gemerkt das er total blöd wieder drauf war, er war stinksauer, weil ich nicht schon am Tisch auf ihn gewartet hatte... Dann fing der Streit an, er würde ja immer alles für mich machen und ich bin total undankbar... ich fragte was jetzt schon wieder los ist und was ich schlimmes gemacht habe... naja es führte eins zum anderem bis er das Essen durch die Gegend warf und richtig ausrastete... Es war so heftig!! Ich verstand nicht wieso... was mit dem los war! Wie kann er so ausrasten, nur weil ich nicht sofort zum Tisch bin... ?!
Auf jeden Fall hab ich ihn dann aus dem Wohnzimmer verdrängt, ich wollte wegen dem Kleinem (Baby in mir) auch, dass ich Ruhe vor ihm hab! Ich schloss die Tür vom Wohnzimmer zu. Und dachte erst das schon irgendwann Ruhe einkehrt, dass ich vielleicht im Wohnzimmer schlafe... Aber auf einmal fing er an wie Wild an der Tür zu Hämmern, er wollte unbedingt rein, er wollte die Tür aufbrechen.. Ich bekam Panik, er war so krank drauf, ich wollte weg da.. irgendwann rief ich die Polizei an, die sollten mir helfen oder ihn mitnehmen dachte ich.
Er hatte dann aber fast die Tür aufgebrochen, es war eine Glastür. Ich wollte mit meinem Bein gegen dir Tür stemmen um sie zuzuhalten. Dann brach auf einmal das Glas, mein ganzes Bein hatte tiiiefe Schnittwunden! Ich blutete über all... es war so ein schreckliches Erlebnis, die Bilder verfolgen mich noch!! Es war furchtbar! Ich schrie, er schrie, das er sterben will, die Polizei war dann da. Stefan machte die Tür auf, rief einen Rettungswagen an.. die Polizei wollte wissen was passiert ist, ich lag nur blutend und heulend am Boden, ich hatte Extreme Schmerzen, ich hatte furchtbare Angst!
Irgendwann kam der Rettungswagen...
... Ich wurde 3 Stunden operiert, Muskeln, Nerven und Sehnen waren durchtrennt...
Ich bekam eine PDA bei der OP, wegen dem Baby, also war bei Bewusstsein nur Taub ab dem Bauch. Ich war am CTG angeschlossen, eine Hebamme untersuchte die ganze Zeit das Baby, es war Seeehr aufgeregt (naja wie ich eben auch!) aber alles ok, es geht ihm gut!
Ich liege jetzt erstmal noch ne Weile im Krankenhaus...

Meine Familie sagt ich soll mich trennen!
Ich weiß nicht, ich bin jetzt arbeitslos
(hatte ne Ausbildung gemacht, wurde Schwanger und deswegen dann nicht übernommen, die Ausbildung hab ich diesen Sommer abgeschlossen),
bekomme ein Kind, ich hab Angst, dass ich das alles nicht schaffe, aber wahrscheinlich ist eine Trennung der einzig richtige Weg. Oder? Ich weis überhaupt nicht was ich machen soll...

Habt ihr Tipps wid ich das hinbekomme, was für Gelder ich beantragen kann, ich brauch ja auch ne Wohnunh für mich und das Baby, muss umziehen... hab kein Erspartes, bekomme grad 400 Arbeitslosengeld, sonst nichts!

Mehr lesen

9. August 2013 um 13:16

Oh gott, was ist denn mit dem los???
so einen eindruck hatte ich gar nicht von ihm! aber ja, wenn er das macht, noch zudem das du hochschwanger bist, würde ich sofort gehen.der kann nicht wegen jedem scheiss nen cholerischen bekommen.
du hast ja familie, wie wäre es, wenn du erstmal nach dem krankenhaus zu denen ziehst? und dann würde ich schauen, was du alles beantragen kannst.vielleicht machst du mal ein paar termine aus, z.b. caritas, diakonie oder profamilia? die können dir sicher sagen, was du alles bekommen kannst!
aber ehrlich, , zurück zu ihm würde ich niemals!!! was macht er erst, wenn der kleine da ist???

lg wuzzel

Gefällt mir

9. August 2013 um 13:59

Es kommt darauf an was Du willst?
Es tut mir sehr Leid, das Erlebnis muss schrecklich gewesen sein.

Wenn Du ausziehst, wirst Du mehr als die 400 Euro vom Staat bekommen und Dir steht auch eine Wohnung zu. Allerdings bedeutet das ganze einen großen Aufwand.

Wäre es eine Möglichkeit dass er auszieht, so dass Du die Wohnung behalten kannst und sie vom Staat finanziert wird?

Trennung oder nicht: Diese Frage solltest Du nur für Dich beantworten. Lass Dich nicht von außen beeinflussen. Wenn Du nicht willst, bleib mit ihm zusammen und versuche einen Weg zu finden wie ihr es hinbekommen könnt. Willst Du Dich trennen, dann ziehe es durch.
Aber keiner hat hierbei Recht auf Dich Druck auszuüben.
Ich schätze dass auch hier im Forum die Mehrheit sich drastisch für eine Trennung aussprechen wird, aber wie gesagt, Du entscheidest.

Von Gewalt kann man bereits sprechen, als er mit dem Essen herum geworfen hat und erst recht als er die Türe kaputt machen wollte. Es ist eine indirekte Form der Gewalt, aber dennoch Gewalt.
Dass Dein Bein derart verletzt worden ist, hat er direkt zu verantworten, da Du Angst vor ihm hattest und es sich um eine Glastüre handelte und man damit rechnen muss, dass es zum Äußersten kommen kann.
Das ganze ist im Ausmaß eskaliert.

Die Antworten auf diese Fragen könnten Aufschluss bringen:

Liebst Du ihn noch? Willst Du nur wegen der finanziellen Lage mit ihm zusammen bleiben oder auch wegen mehr?
Hatte er vorher schon solche Aussetzer oder ist es zum ersten mal passiert? Hattet ihr sonst Probleme?
Wie war seine Reaktion, besucht er Dich im Krankenhaus, kümmert er sich um Dich oder willst Du es nicht? Hast Du die Trennung bereits ausgesprochen? Hattet ihr danach Kontakt?
Ist er mit einer Trennung einverstanden oder will er Dich umstimmen? Tut es ihm leid? Hat er sich entschuldigt?

Gefällt mir

9. August 2013 um 14:09

Ich bin jetzt im 8. monat
Meine Ausbildung hab ich in der Gastronomie gemacht, aber dahin will ich eig nicht mehr zurück. Weil immer Feiertags, Wochenende, Nachtschichten, Überstunden jeden Tag...
In der Berufsschule hatte ich aber Fächer wie Controlling und Buchhaltung, also würde ich gerne sowas im Büro dann machen..

Meine Familie ist gerade bei mir im Krankenhaus und sie meinen sie kommen mit Umzugswagen und holen meine Sachen alle raus und die vom Baby und ich geh erst mal zu meiner Mutter. Und dann beantragen wir alles...

Gefällt mir

9. August 2013 um 14:33

Aber echt...
arbeitslos, weil wegen schwangerschaft nicht übernommen...und an die ist ja bekanntlich nur einer schuld!
und im 8.monat auf der couch liegen...frechheit!!!
das ist vollkommen normal, dass MANN essen durch die bude pfeffert oder eine glastür zum bersten bringt! und die te als hochschwangere frau von IHM ist da natürlich selber schuld!*ironieoff*

by the way, ich kenne die te und ihren partner.er ist mindestens 2 Köpfe größer als sie und wiegt locker das doppelte! mag sein, dass er sauer war und genervt war, wie es genau kam wissen wir alle nicht, aber eine hochschwangere frau, die körperlich sowieso schon unterlegen ist, angreifen, findest du okay???

und halt dich endlich mit deinen beleidigenden aussagen zurück edipaula, du hast es hier mit menschen zu tun, auch wenn du meinst, du stehst über allem, ist es unfair und gemein, auch noch verbal auf die te los zu gehen...als ginge es ihr nicht schon mies genug! !!

Gefällt mir

9. August 2013 um 14:34

Mmhhh..
ich finde es schwer, dir einen Rat zu geben.
Es ist doof gelaufen und mehr als das....und er trägt laut deiner Beschreibung die Hauptschuld.
Leider hast du aber wenig zu eurer Vergangenheit geschrieben! War das eine einmalige Aktion oder rastet er oft aus? Wie ist eure Liebe zueinander?

Ich schreib dir mal, wie ich das machen würde...
Ich würde an deiner Stelle erstmal eine räumliche Trennung anstreben, damit ihr Abstand voneinander habt und jeder die Möglichkeit hat, sich klar zu werden, wie es mit euch beiden weiter geht. Neigt er generell zu so einem Verhalten, dann würde ich keine Zweifel haben und mich endgültig trennen und alles dafür in die Wege leiten. War das nur einmal, dann würde ich einige Zeit räumlich getrennt wohnen und eine Paartherapie oder sowas machen.

Du hast es bis zur Geburt nicht mehr lange...ihr müsst ja auch für später, für euer Kind einen Weg finden, miteinander umzugehen! Und was mir gerade noch einfällt: Überlege dir auch, wie du das mit der Sorgepflicht und dem Behördenkram machen willst.
Ich wünsche dir viel Weisheit und gute Besserung!

Gefällt mir

9. August 2013 um 17:23

An die leute die meinen ich liege nur faul rum..
ihr solltet euch schämen, mich hier noch runter machen zu wollen und mich schlecht machen zu wollen. Ich bin überhaupt nicht faul, ich mache den ganzen Haushalt und alles allein, ich koche auch jeden Tag. Aber an diesem Tag waren wor beide die ganze Zeit zusammen unterwegs, er hatte frei. Er ist nur Abends nochmal kurz ins Büro! Und es war seine Idee unbedingt nochmal Döner essen zu wollen, normalerweise gibt es Abends halt Brot oder sowas... Und ja das Essen auf die Teller zu tun ist sicherlich zu viel... Nee aber wieso soll ich mich an den Tisch setzten und noch ne halbe Stunde da warten bis er kommt?
Aber nehmt den ruhig in Schutz, ich weis was bei uns immer los ist. Und das ich die Polizei nicht aus Spaß angerufen habe...

Aber krass was es hier für Leute gibt... Wenn ich nicht grad andere Sorgen hätte...

Gefällt mir

9. August 2013 um 17:26

Und mein kind
Muss dir überhaupt nicht leid tun!

Gefällt mir

9. August 2013 um 17:28
In Antwort auf stina_12347685

Aber echt...
arbeitslos, weil wegen schwangerschaft nicht übernommen...und an die ist ja bekanntlich nur einer schuld!
und im 8.monat auf der couch liegen...frechheit!!!
das ist vollkommen normal, dass MANN essen durch die bude pfeffert oder eine glastür zum bersten bringt! und die te als hochschwangere frau von IHM ist da natürlich selber schuld!*ironieoff*

by the way, ich kenne die te und ihren partner.er ist mindestens 2 Köpfe größer als sie und wiegt locker das doppelte! mag sein, dass er sauer war und genervt war, wie es genau kam wissen wir alle nicht, aber eine hochschwangere frau, die körperlich sowieso schon unterlegen ist, angreifen, findest du okay???

und halt dich endlich mit deinen beleidigenden aussagen zurück edipaula, du hast es hier mit menschen zu tun, auch wenn du meinst, du stehst über allem, ist es unfair und gemein, auch noch verbal auf die te los zu gehen...als ginge es ihr nicht schon mies genug! !!


Danke Wuzzel!

Gefällt mir

9. August 2013 um 17:41

Lass dich nicht ärgern von den aussagen
Lustig .... Manche aussagen treiben zum fremd schämen an ... Also wer einmal schlägt und gewalttätig wird , wird es immer wider ist leider so ... Mache dir und baby einen gefallen und trenne dich ... Irgendwann wird der mal auf das baby los gehen und das kannst du dir mich mehr verzeihen... Und vill ist der Anfang etwas schwierig aber wenn du ne Liebe Familie hast und Liebe Freunde dann bekommst du das ganz bestimmt hin

Gefällt mir

9. August 2013 um 17:41
In Antwort auf an0N_1296141099z

Es kommt darauf an was Du willst?
Es tut mir sehr Leid, das Erlebnis muss schrecklich gewesen sein.

Wenn Du ausziehst, wirst Du mehr als die 400 Euro vom Staat bekommen und Dir steht auch eine Wohnung zu. Allerdings bedeutet das ganze einen großen Aufwand.

Wäre es eine Möglichkeit dass er auszieht, so dass Du die Wohnung behalten kannst und sie vom Staat finanziert wird?

Trennung oder nicht: Diese Frage solltest Du nur für Dich beantworten. Lass Dich nicht von außen beeinflussen. Wenn Du nicht willst, bleib mit ihm zusammen und versuche einen Weg zu finden wie ihr es hinbekommen könnt. Willst Du Dich trennen, dann ziehe es durch.
Aber keiner hat hierbei Recht auf Dich Druck auszuüben.
Ich schätze dass auch hier im Forum die Mehrheit sich drastisch für eine Trennung aussprechen wird, aber wie gesagt, Du entscheidest.

Von Gewalt kann man bereits sprechen, als er mit dem Essen herum geworfen hat und erst recht als er die Türe kaputt machen wollte. Es ist eine indirekte Form der Gewalt, aber dennoch Gewalt.
Dass Dein Bein derart verletzt worden ist, hat er direkt zu verantworten, da Du Angst vor ihm hattest und es sich um eine Glastüre handelte und man damit rechnen muss, dass es zum Äußersten kommen kann.
Das ganze ist im Ausmaß eskaliert.

Die Antworten auf diese Fragen könnten Aufschluss bringen:

Liebst Du ihn noch? Willst Du nur wegen der finanziellen Lage mit ihm zusammen bleiben oder auch wegen mehr?
Hatte er vorher schon solche Aussetzer oder ist es zum ersten mal passiert? Hattet ihr sonst Probleme?
Wie war seine Reaktion, besucht er Dich im Krankenhaus, kümmert er sich um Dich oder willst Du es nicht? Hast Du die Trennung bereits ausgesprochen? Hattet ihr danach Kontakt?
Ist er mit einer Trennung einverstanden oder will er Dich umstimmen? Tut es ihm leid? Hat er sich entschuldigt?


Liebst du ihn noch: ja eigentlich schon.
Willst du nur wegen der finanziellen Lage mit ihm zusammen bleiben: nein, auch weil ich ihn ja liebe und auch weil wir ein Kind bekommen und ich es natürlich schöner fände mit ihm eine richtige Familie zu sein.
Vorheriges Verhalten: diesmal ist es richtig eskaliert, aber er fängt oft streit an, der meiner Meinung nach nicht seien muss, wo man auch normal drüber reden könnte, rastet er gleich aus...
Weitere Probleme sind seine krankhafte Eifersucht ohne Grund und auch sein Alkoholkonsum...
Seine Reaktion: es tat ihm leid, er kam mit ins Krankenhaus und hat während der 3 stündigen OP gewartet und hat mich immer besucht.
Ich hab die Trennung noch nicht angesprochen, aus Angst vor seiner Reaktion, nicht das er noch zu Hause was mit meinen Sachen anstellt oder das Babyzimmer zertrümmert oder so...? Ich rede erst mit ihm wenn ich aus dem Krankenhaus bin....
Ich denke er will auf gar keinen Fall eine Trennung, ich wollte schon öfter mich trennen, bis her bin ich immer wieder zurück. Aber jetzt habe ich Angst das sein Verhalten einfach immer schlimmer wird und er vielleicht noch dem Kind was antut? ...

Gefällt mir

9. August 2013 um 17:48

Also sein
Verhalten ist für mich unverständlich und ich kann nicht verstehen, wie er hier auch noch in Schutz genommen wird. Nicht serviertes Essen rechtfertigt keine solche Verletzung, die schon sehr heftig ist. Alleine das Essen RUMSCHMEISSEN ist zuviel. Wenn er will, dass das Essen serviert wird, dann soll er es nicht durch die Gegend schmeißen
Dann soll er es wie ein normaler Mensch sagen und nicht zum Hulk mutieren

Du bekommst vom Jobcenter unterstützung. Vielleicht solltest du zu einer Beratung gehen.

Gefällt mir

9. August 2013 um 19:17


Leute..
wenn ich hier schon wieder lese: faul, arbeitslos = selber Schuld, bekomm ich schon wieder ne Hassmaske.

Sie hat nie gesagt, sie wäre faul. Ihren Job hat sie verloren, weil sie nach der Ausbildung nicht übernommen wurde, und schwanger bekommt man nun mal in den aller seltensten Fällen eine neue Stelle. Sie deckt den Tisch bevor ihr Mann heim kommt und sitzt nicht einfach irgendwo in der Ecke. Also kommt mal wieder von eurem hohen Ross runter. Ihr seid sicher - auch wenn ihr das niemals zugeben würdet - auch nicht perfekt.

So zum eigentlichen Thema:
Ich möchte dir weder zur Trennung raten, noch dazu bei ihm zu bleiben. Dazu kenne ich den gesamten Hintergrund zu wenig und kann nicht beurteilen, wie dein Freund sonst tickt. Letztendlich musst du entscheiden, was für dich und das Kind das beste ist. Viele behaupten ja immer Menschen ändern sich nicht, aber wenn erst einmal so ein kleines Würmchen mit dabei ist, werden auch viele Männer plötzlich vom harten Brocken zur schnurrenden Mietzekatze. Genauso wie Frau während der Schwangerschaft anders ist, kann eben auch ein Mann darunter "leiden". Sowas solltest du vorher bedenken, genauso wie die andere Seite der Medaille: Würde er eurem Kind gegenüber aggressiv werden? Kommen solche Aussetzer dir gegenüber häufiger vor? Ist er in der Lage sich zu ändern?

Ich weiß nicht, warum immer alle so schnell nach Trennung brüllen. Gerade, wenn ein Kind unterwegs ist, sollte man nach Möglichkeit erst mal versuchen wieder zueinander zu finden, statt gleich die Flinte ins Korn zu werfen. Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit einer Paarberatung etc.

Aber wie schon erwähnt, die Entscheidung desbezüglich liegt bei dir, und du musst dir sicher sein, was du willst. Hilfe bekommst du in jedem Fall vom Staat, die Wohnung wird dir gezahlt und dein Kind bekommt genauso einen Regelbedarf. Zusätzlich bekommst du dann noch Kindergeld und der Vater wäre natürlich auch unterhaltspflichtig eurem Krümel gegenüber. Also da brauchst du dir keine großen Gedanken machen. Profamilia oder das Jugendamt können dir da sicher weiter helfen, wenn du dich für eine Trennung entscheidest.

Gefällt mir

10. August 2013 um 20:55

Ich trenn mich!
Dieser Mann war psychisch krank, ich habe immer versucht ihm alles recht zu machen um seine aggressiven Ausbrüche zu vermeiden. Aber dies kann ich nicht. Da kann ihm nur ein Therapeut helfen und er selbst muss einsehen das er krank ist! Er hatte natürlich auch gute Seiten, keine Frage. Aber deswegen kann ich ja nicht diese Aggressivität über mich ergehen lassen. Und meinen Sohn muss ich auch davor schützen. Meine Familie wird mir bei allem helfen und beim Staat hole ich mir erstmal finanzielle Unterstützung.

Danke an alle die mir hier Mut gemacht haben!

Gefällt mir

10. August 2013 um 20:59

Gute Entscheidung....
wenn es dir damit gut geht!

lg

Gefällt mir

11. August 2013 um 4:34

...
Hallo Carm,

Tut mir sehr leid, was dir passiert ist.
Zumindest wegen dem Geld möchte ich dir ein wenig die Sorgen nehmen.

Du solltest unbedingt so schnell wie möglich eine Schwangerenberatungsstelle in deiner Nähe aufsuchen. Dort hilft man dir nicht nur kompetent und lieb weiter, sondern die können über Stiftungen etc, sogar noch einiges an finanzieller Unterstützung für dich organisieren.

Ich bin gerade auch Hartz-IV-Empfängerin. Dafür brauchen wir uns nicht zu schämen! Wir haben beide Zeit, Mühe und Fleiß in eine Ausbildung investiert und jetzt brauchen wir eben temporär (!) etwas Unterstützung bis wir wieder arbeiten gehen können. Dafür sollte der Sozialstaat da sein.
Und ich kann dich beruhigen: Es ist gar nicht sooo wenig Geld. Klar kann man jetzt nicht die riesen Sprünge machen. Aber es reicht zum Leben, wirklich. Neben dem Regelsatz für dich erhält auch dein Kind (auf Antrag) Sozialleistungen. Das sind so um die 275 Euro im Monat. Außerdem kannst du einen Mehrbedarf aufgrund der Schwangerschaft beantragen (falls du den nicht schon bekommst), das sind zwar nur nur 60 Euro im Monat, aber immerhin. Und die sind bei mir sogar rückwirkend bezahlt worden. Dir steht außerdem Geld für die Säuglingserstausstattung zu. Zusammen mit dem Geld der Mutter-Kind-Stiftung Bayern, das die Donum vitae für mich organisiert hat, habe ich so 1300 Euro an Säuglingserstausstattung erhalten!

Elterngeld und Kindergeld werden vom Hartz IV leider abgezogen. Aaaaaber: Das Elterngeld wird anhand deiner Einkünfte in den letzten 12 Monaten vor deiner Geburt berechnet. Solltest du mehr als 300 Euro pro Monat verdient haben steht dir vom Jobcenter aus ein Freibetrag von 300 Euro im Monat zu! Ich hatte Glück, da mein Praktikum im letzten Studienjahr vor Geburt und Sozialhilfe geringfügig bezahlt worden ist. Ich kam daher ganz knapp über die Grenze, und kriege 306,irgendwas pro Monat an Elterngeld (statt Mindestsatz 300 Euro). Davon dürfen mir 300 Euro im Monat als Freibetrag nicht abgezogen werden, die mir dann zusätzlich zum Hartz IV zur Verfügung stehen! Drücke dir die Daumen, dass das vielleicht auch auf dich zutrifft. Aber selbst wenn nicht ist es mit dem Geld zu schaffen.

Hoffe ich hab das einigermaßen verständlich geschrieben. ist eh schon so kompliziert, und Ich kann das irgendwie auch nicht schön formulieren. Falls du noch Fragen hast kannst du mich jederzeit anschreiben.
Aber wie gesagt, am wichtigsten ist jetzt so so ein Termin bei einer Schwangerenberatungsstelle. Die gibt es selbst hier in der niederbayrischen Einöde gleich um die Ecke . Die hören auch toll zu und kümmern sich ganz lieb, tut also auch unabhängig von der finanziellen Hilfe total gut.

Wünsche dir alles Liebe, viel Kraft und trotz allem einen schönen Start mit deinem kleinen Wunder.

Liebe Grüße!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers