Home / Forum / Mein Baby / Ich schimpfe nur noch mit ihr

Ich schimpfe nur noch mit ihr

14. Januar 2011 um 11:03

Hey,

muss mal was los werden!

Also meine Kleine ist mittlerweile 13 monate und sie ist im mom. echt schwierig!
Egal aber auch wirklich egal was ich mache, sie bekommt immer Wutausbrüche

Sies anziehen, ausziehn, ihr was wegnehmen, sie nicht selber essen lassen ( manchmal spielt sie nur damit und schmeißt es durch die gegend dann nehme ich ihr den löffel wieder weg)

Keine Ahnung und manchmal motzt sie auch einfach so wenn ihr was nicht passt!
Schmeißt sich auf den Boden und strampelt mit den Beinen, meistens ignoriere ich das und dann hört sie auch auf damit.

Aber irgendwann platzt mir die Hutschnur und ich motz sie an!

Hebe sie finger sage ganz laut NEIN!! Oder halt das es so nicht geht!
Naja sie guckt mich dann immer mit ihren großen Augen an und hört dann auf rumzuspinnen!

Aber mir tuts so leid das ich jedesmal meckere ich sage echt nur noch NEIN!!!!

Hört das irgendwann auf


LG
Stiwen

Mehr lesen

14. Januar 2011 um 11:16

Es
ist ganz normal, dass kinder in dem alter jeden tag erneut die grenzen testen. sie müssen ja gucken, ob das nein (vom vortag) noch gültigkeit hat.
meine kinder haben mit sicherheit auch zeitweise gedacht, dass NEIN ihr vorname ist
ich merke es bei meinem sohn aber leider auch oft, dass ich nicht RICHTIG nein sage, sondern a) von weitem mit ihm schimpfe oder b) es einfach so in den raum sage oder c) nicht konsequent bin.
20 x NEIN hintereinander bringt GAR NICHTS. die kinder werden ja nicht beim 21. mal drauf anspringen am besten ist es immer noch, wenn man sich DIREKT die kleinen auf augenhöhe vornimmt, blick und körperkontakt (also zb am arm) hält und dann noch mal ganz konsequent NEIN erklärt. vielleicht auch noch mal zeigen, was jetzt NEIN ist.
in der theorie ist es eigentlich ganz einfach, bei meiner großen hat es so super funktioniert - aber bei meinem sohn fehlt mir leider oft zeit, geduld und ja, auch die lust
wichtig ist eben auch, dass man konsequent ist und bleibt. das ist manchmal gar nicht so einfach. aber glaub mir, wenn man das erstmal eine zeit gut im griff hat, zahlt es sich schon in ein paar jahren aus.

Gefällt mir

14. Januar 2011 um 11:20

Am
meisten macht sie mich sauer wenn sie so hysterisch schreit, das kann sie gut

Als ob man sie geschlagen hätte oder so
Total schlimm, selbst freunde gucken dann so und fragen was denn passiert ist!
Wenn ich dann sage, ich zieh sie nur an gucken sie dann noch geschockter

Gefällt mir

14. Januar 2011 um 11:26


das erste Wort meines Sohnes war "nein". Noch vor Mama und Papa.

Grundsätzlich habe ich zu Hause oft überlegt, welche "Neins" tatsächlich Sinn machen und bei welchen Dingen ich lockerer sein sollte. Zuviele Neins frustrieren mein Kind und mich gleichermaßen. Aber dennoch gibt es einfach Dinge, die man nicht durchgehen lassen kann, weil es uU auch mit Gefahren verbunden ist. Das sollte man konsequent durchziehen.

Wenn mein Kleiner meint, sich aufgrund eines Neins auf den Boden zu schmeißen und sogar dabei den Kopf auf den Laminat haut, gehe ich aus dem Zimmer und ignoriere es. Erst danach gehe ich wieder zu ihm, nehme ihn auf den Arm und tröste und/oder lenke ihn mit etwas anderem Attraktiven ab. Seitdem ist es viiiiieeeel weniger geworden.

Zu der letzten Frage "hört das irgendwann auf":

JA! DEFINITIV! Wenn sie ausziehen...
Ansonsten, liebe Stiwen, ist das jetzt gerade erst der zarte Anfang...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hilfe, Papa ist unglücklich in Elternzeit
Von: latoya_12849261
neu
13. Januar 2011 um 22:10
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen