Home / Forum / Mein Baby / Ich tu mir so schwer

Ich tu mir so schwer

29. Oktober 2017 um 21:41

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt, momentan schläft er in seinem Bett, sein Bett steht an meinem dran und an der Seite ist das Gitter weg (also quasi wie ein großes Beistellbett). Er trinkt morgens eine Flasche und schläft dann weiter, außer dass er seinen Schnuller mal verliert braucht er mich nicht wirklich.
Demnächst soll er in sein Kinderzimmer umziehen und ich tu mir ganz schwer damit, ich genieße es einfach so wenn er neben mir schläft.
Mein Mann denkt der Umzug ist nötig weil wir sonst den Absprung verpassen und er nicht lernt allein zu schlafen.
Habt ihr euch da auch so schwer getan?

Mehr lesen

29. Oktober 2017 um 22:24
In Antwort auf predni

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt, momentan schläft er in seinem Bett, sein Bett steht an meinem dran und an der Seite ist das Gitter weg (also quasi wie ein großes Beistellbett). Er trinkt morgens eine Flasche und schläft dann weiter, außer dass er seinen Schnuller mal verliert braucht er mich nicht wirklich.
Demnächst soll er in sein Kinderzimmer umziehen und ich tu mir ganz schwer damit, ich genieße es einfach so wenn er neben mir schläft. 
 Mein Mann denkt der Umzug ist nötig weil wir sonst den Absprung verpassen und er nicht lernt allein zu schlafen.
Habt ihr euch da auch so schwer getan?

Hallo! Ich kann dir nur von uns berichten: meine drei Mäuse haben jeweils von Geburt an bei mir im Bett geschlafen bzw als es immer mehr wurden verteilt im Familienbett. Der Mann hat ab und zu gejammert sich aber meinem und v.a. dem Wunsch der Kinder gebeugt 😬 - mein großer hat mit 5 gesagt er will ins eigene Bett (das er schon 2Jahre in seinem Zimmer hatte), seine Schwester war da 4 und ist ihm zeitgleich freiwillig gefolgt. Beide schlafen jetzt in ihrem eigenen Bett, der große kommt gar nicht mehr (jetzt 6), die mittlere ganz selten (jetzt 5). Der babybub 19 Monate schläft bei mir und da bleibt er auch bis er weg will. Meine haben nie alleine schlafen gelernt sondern wurden/werden immer gekuschelt und trotzdem können die großen (und der kleine im kiga beim Mittagsschlaf auch) jetzt ganz alleine und „normal“ schlafen. Hör auf dein ❤️ und lass dir nicht reinreden!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2017 um 6:49

Meine schlafen auch abgesehen von den ersten drei, vier Monaten bei sich im Bett in ihrem Zimmer. Die kleine auch viel ruhiger als bei uns. 

Es es gibt auch Ausnahmen wo sie mal ne Nacht ganz bei uns sind, oder einen Tag am Wochenende darf der große hier einschlafen und wird dann rüber getragen. 

Aber ich bin froh drum, ich schlaf deutlich besser wenn wir alleine im Ehebett sind, und ich nicht drauf achten muss dass die Kinder entweder unter mir liegen, kalte Beine haben oder bei der geringsten Bewegung aufwachen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2017 um 7:38

Also ich kann dich verstehen weil mir fiel es auch unheimlich schwer das Beistellbett abzuschaffen und das Baby, was damals schon 14 Monate alt war, in sein eigenes Bettchen im eigenen Zimmer umziehen zu lassen 😂 die ersten Nächte hat mir echt was gefehlt und ich hab auch voll oft unbewusst ins Leere gegriffen...
Aber es war gut so, ich schlafe seitdem wesentlich besser und sie auch. zum Kuscheln hole ich sie mir morgens einfach in mein Bett

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2017 um 12:03

Beim ersten Kind hatte ich solche Gedsnken wie "er muss es lernen alleine zu schlafen, ich darf ihn nicht verwöhnen etc."
Das hat sich beim 2. bereits erledigt. 
Unser 2. schläft häufig bei uns und ich genieße das sehr.
Ich würde mir wirklich keinen Stress machen. 
Wenn du es genießt und ihr alle gut schläft dann würde ich ihn nicht ausquartieren. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2017 um 12:38

Es ist ja auch nicht für immer 
Meine haben beide ein eigenes Zimmer und dennoch schläft immer irgendeiner von beiden oder gar beide bei mir im Bett, denen beiden ist es auch egal ob ich alleine bin oder mein Freund bei uns übernachtet. Ich finde man muss dieses Thema auch nicht so schrecklich verbissen sehen... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 7:26

Versteh njcht warum sich hier alle aufregen dass das Baby im ElternBett schläft, es schläft im Beistellbett daneben, das ist ein kleiner Unterschied... Und ich kann auch die TE verstehen, es ist einfach schön wenn alle miteinander im Bett liegen und man sowohl mit Mann als auch Baby gemeinsam kuscheln kann, das hab ich auch ungerne aufgegeben, es war besser so, ich konnte besser schlafen und würde noch viel besser schlafen, wenn der große Schnarcher neben mir weg wäre, aber das ist ein anderes Thema  Anyway, ich hol mir die Kleine jetzt einfach immer morgens nach dem Aufwachen und der ersten Flasche ins Bett und wir poofen dann noch so ein zwei Stündchen weiter was auch ok ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 7:36

Achja stimmt, business as usual hier 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 8:05

Solche Beiträge finde ich total übergriffig. Was mischst du dich in das Sexleben fremder Menschen ein? Das werden predni und ihr Mann schon unter sich geregelt haben 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 8:09

Ich wollte es nicht schreiben aber ja... Kann auch sein 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 8:10

Ja, aber das war keine Meinung 😁
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 8:11

Die, die am meisten darüber reden, haben ja bekanntlich den wenigsten Sex  Der Rest genießt und schweigt 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 11:29

Ach Mädels, ihr seid lustig!
Noch zur Info: unser Sexleben leidet keineswegs da wir definitiv nicht nur im Bett Sex haben
und mein Mann sagt selber er findet es schade wenn der Kleine umzieht weil er es schön findet ihn bei uns zu haben, das einzige Argument für den Umzug ist: weil man es so macht ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 21:51

Oder wie ich neulich im Schwangerenforum las: am Tag nach der Geburt. Ehrlich, da hatte ich andere Gedanken und mein Mann bestimmt auch 😂

Manche müssen sowas halt raushängen lassen... Schaut her, ich hab Sex! Was ne Keistung, das haben Milliarden anderer Menschen auch , nicht nur du 😁

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 22:22

Ihr habt ja wieder mal voll Langeweile 😂
Das Kind schläft im Beistellbett! Schnell die Beziehung analysieren!!!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2017 um 22:36

Und manche hier haben auch nur einen Partner, damit sie einen Partner haben.. denen geht es dann nur um die Pflichterfüllung und alles andere, v.a. der Spaß, bleibt auf der Strecke. Heraus kommen verbitterte, zänkische Weiber, die hier nichts besseres zu tun haben als ständig auf anderen herumzuhacken. Wahnsinnig toll, jaja 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2017 um 11:55

Ich könnte jetzt so viel schreiben aber... lieber nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2017 um 21:59

Ist auch nicht schlimmer als für seinen Mann eine Putzfrau plus zu sein...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2017 um 15:52
In Antwort auf predni

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt, momentan schläft er in seinem Bett, sein Bett steht an meinem dran und an der Seite ist das Gitter weg (also quasi wie ein großes Beistellbett). Er trinkt morgens eine Flasche und schläft dann weiter, außer dass er seinen Schnuller mal verliert braucht er mich nicht wirklich.
Demnächst soll er in sein Kinderzimmer umziehen und ich tu mir ganz schwer damit, ich genieße es einfach so wenn er neben mir schläft. 
 Mein Mann denkt der Umzug ist nötig weil wir sonst den Absprung verpassen und er nicht lernt allein zu schlafen.
Habt ihr euch da auch so schwer getan?

Hallo Ihr Lieben,

Hab des Öfteren jetzt gelesen, dass eure Kleinen nicht einschlafen können.Bei meinem Mann Rob. und mir war es anfangs genauso. Haben über 4 Monate nach ner Lösung gesucht, weil wir kaum eine Nacht durchschlafen konnten.Mein Mann hat durch einen Freund dann erfahren, dass es ein Produkt gibt um Babys eine Schlafroutine zu ermöglichen. Naja hab es am Anfang sehr skeptisch behandelt und es mir auch nicht selbst zugelegt und nur durch Mark* (Name geändert) benützt. War nur knapp 2-3 Wochen Arbeit und dann hat unser jetzt 22 Monate Junges einen Schlafrhythmus entwickelt der perfekt ist. Lange Rede kurzer Sinn falls Ihr unter dem selben Problem leidet, hier ist der Link, falls nicht schätzt euch glücklich. Kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und bei uns hat es funktioniert. http://go.SDSuccessfulDecisions.110769.digistore24.com/
NUR BEI KINDERN VON 3-36 MONATEN
Bitte seid vorsichtig falls Ihr euren Kindern eigene Schlafrhythmen beibringen wollt kann dermaßen schief gehen.
Falls Fragen bestehen meine "Tür " steht euch offen.

LG, Eure Linda

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen