Home / Forum / Mein Baby / Ich verkrafte eine Trennung nicht

Ich verkrafte eine Trennung nicht

23. Mai 2013 um 8:02

Ich habe vor einer Weile schon einen Thread zu dem Thema eröffnet. Nachdem jetzt etwas Zeit vergangen ist geht es mir trotzdem kein bisschen besser. Wir wohnen noch zusammen und getrennt hat er sich so noch nicht ganz. Spricht aber immer wieder davon und sagt er wäre dafür. Er ist nur zu nett sich endgültig zu trennen weil er weiß wie sehr ich darunter leiden würde. Ich bin einfach nicht stark genug.

Also wir wohnen noch zusammen und schlafen im selben Bett. Tagsüber ist er immer kurz angebunden oder laut wenn ich das Thema anspreche. Bei anderen Themen redet er fast normal. Nachts kuschelt er sich auch an. Zwar nicht mehr so sehr wie es sonst war aber er tut es. Ohne ihn kann ich einfach nicht. Der Gedanke er könnte irgendwann eine andere finden und mit ihr Sex haben bringt mich fast um. Ich habe mich wegen ihm fast von meiner gesamten Familie isoliert weil sie so fiese Vorurteile hatten. Dabei ist er wirklich so ein lieber Partner eigentlich. Zur Zeit bringt er mich mit seinemVerhalten um den Verstand. Ich habe das einfach nicht verdient, ich habe alles für ihn gemacht und jetzt ist er so undankbar. Ausziehen kann ich noch nicht, dafür bin ich noch nicht bereit. Ich versuche ihm Abstand zu geben und hoffe ihn zurück zu gewinnen. Es ist so erbärmlich, ich sitze hier wie ein Häufchen Elend. Er ist meine große Liebe und mein bester (und einziger) Freund

Mehr lesen

23. Mai 2013 um 8:17


Ich war schon fast 3 Wochen weg seitdem, bei meinen Eltern im Urlaub. Jetzt bin ich wieder da und er scheint so sicher dass er nicht mehr will und ich halte das nicht aus. Du hast vielleicht Recht, aber ich genieße die Nächte ja ich möchte gar nicht dass das aufhört sondern dass es wieder wird mit uns. Ich bin so unendlich traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 8:17

Wieso undankbar???
Hat er sich zu irgendetwas verpflichtet???

Wenn die Gefühle weg sind, sind sie weg...so hart es auch ist!!!!

DU hast Dein Leben komplett um ihn herum gebaut....nun ist der Supergau da...er will nicht mehr und Du verlierst den Lebensmittelpunkt...

Zieht einen endgültigen Schlußstrich!

Je eher desto besser...die Trennung tut so oder so weh...künstlich in die Länge ziehen macht die Sache nicht besser!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 8:25
In Antwort auf fraupups

Wieso undankbar???
Hat er sich zu irgendetwas verpflichtet???

Wenn die Gefühle weg sind, sind sie weg...so hart es auch ist!!!!

DU hast Dein Leben komplett um ihn herum gebaut....nun ist der Supergau da...er will nicht mehr und Du verlierst den Lebensmittelpunkt...

Zieht einen endgültigen Schlußstrich!

Je eher desto besser...die Trennung tut so oder so weh...künstlich in die Länge ziehen macht die Sache nicht besser!!!


Er hat ja auch oft genug gegen meine Familie geredet auch wenn er Recht hatte. Letzendlich habe ich es ja wegen ihm gemacht. Er hat mir Hoffnung gegeben dass es mit uns hält, sonst hätte ich den Kontakt nie so weit eingeschränkt... Ich glaube nicht dass er NICHTS mehr fühlt und das hat er so auch noch nie gesagt. Dass es bei ihm bröckelt kann ich mir vorstellen aber es ist doch noch nicht zu spät

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 8:27


Ich weiß dass du bestimmt Recht hast aber ich kann nicht ich brauche ihn doch so sehr. Wir hatten so schöne Zeiten zusammen und dass er jetzt so unglücklich ist schiebt er doch nur auf mich... Ich glaube dass eigentlich seine Schulden das Problem sind und nicht ich... Ich habe ihm immer versucht den Rücken freizuhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 8:33


Ich weiß dass es besser wäre... Wirklich. Ich kann einfach nicht. Glaubst du nicht dass es noch eine Chance gibt. Er sagt er braucht Abstand.und muss drüber nachdenken wie es weitergehen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 8:36


Ich weiß dass es ein Fehler war... Wenn ich gewusst hätte dass er mich einfach fallen lässt hätte ich es nie so weit kommen lassen... Aber er hat mir doch Hoffnung gegeben dass es hält und wir hatten eine wirklich schöne Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 8:48


Nein ich hatte davor schon eine Beziehung die auch ein paar Jahre ging, da habe ich mich dann aber getrennt (für meinen jetzigen Freund sozusagen.) Aber für den davor hatte ich nicht solche Gefühle, er jetzt ist wirklich meine große Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 8:51


Sag doch sowas nicht... Ich glaube wirklich dass es an seinen Schulden liegt dass er unglücklich ist. Er wälzt es einfach auf mich ab weil das einfacher ist Er zögert doch auch und er kuschelt von sich aus, ich mach das doch gar nicht (traue mich nicht zur Zeit.) klar bin ich unglücklich aber nur weil er dieses Problem hinwirft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 9:03


Du könntest wirklich Recht haben. Ich glaube das ist der Punkt, der ihn hauptsächlich gestört hat. Dass ich immer da war und am liebsten alles mit ihm zusammen gemacht habe. Ich muss wirklich was für mich finden. Ich habe zwar Hobbys aber die finden auch nur zu Hause statt und wenn er abends kommt bin ich natürlich da und breche ab oder bin fertig. Ich muss mir was außer Haus suchen. Vielleicht gehe ich auch mal zur Kosmetik endlich, das hatte ich lange vor. Ich bin Anfang 20 und ja ich arbeite, und er auch. Meinst du wenn ich ihm dann zeige dass ich ohne ihn was mache und zu Hause versuche stark zu sein, dass ich ihn damit doch noch mal zurück kriege?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 9:04

Mit meinem Ex war es auch so
und er ist dann gegangen... und hat mich und die Kinder verlassen. Das war eine sehr schwere Zeit für mich. Das erste Jahr war besonders schlimm... ich hab soviel geweint,dachte es geht nicht mehr auswärts usw.
ABER es geht wieder weiter und es geht einem auch irgendwann besser. Und jetzt,fast 2 Jahre später muss ich mich selbst belächeln,was für einen Aufstand ich da um ihn gemacht habe.

Aber alles dauert so seine Zeit. Ich hoffe für dich,das er bald auszieht. Dann wird es dir Stück für Stück besser gehen. Wie lange das dauert,kann keiner sagen. Das was er jetzt mit dir macht ist nicht richtig und zeigt das er kaum noch Gefühle für dich hat. Er quält dich unnötig und macht dir das Leben schwer. Sorry,aber anders kann ich die Situation nicht beurteilen.
Selbst wenn er sagt,ok ich bleibe doch... du lebst in ständiger Angst,dass er wieder geht. Das ist kein Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 9:15
In Antwort auf yelena_12119032

Mit meinem Ex war es auch so
und er ist dann gegangen... und hat mich und die Kinder verlassen. Das war eine sehr schwere Zeit für mich. Das erste Jahr war besonders schlimm... ich hab soviel geweint,dachte es geht nicht mehr auswärts usw.
ABER es geht wieder weiter und es geht einem auch irgendwann besser. Und jetzt,fast 2 Jahre später muss ich mich selbst belächeln,was für einen Aufstand ich da um ihn gemacht habe.

Aber alles dauert so seine Zeit. Ich hoffe für dich,das er bald auszieht. Dann wird es dir Stück für Stück besser gehen. Wie lange das dauert,kann keiner sagen. Das was er jetzt mit dir macht ist nicht richtig und zeigt das er kaum noch Gefühle für dich hat. Er quält dich unnötig und macht dir das Leben schwer. Sorry,aber anders kann ich die Situation nicht beurteilen.
Selbst wenn er sagt,ok ich bleibe doch... du lebst in ständiger Angst,dass er wieder geht. Das ist kein Leben.


Wenigstens bin ich nicht die einzige der es so geht. Aber ich bin zu ihm gezogen. Also müsste ich ausziehen bzw, müsste er sagen ich soll ausziehen. ich wünschte ich wäre stärker aber ich bin einfach in sowas von der schwächeren Sorte. So hat er mich aber nicht kennen gelernt und vielleicht wäre es wirklich noch eine Chance wenn ich ihm erst mal zeige dass ich nicht immer da bin, so wie die andere Userin schrieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 9:18


Ich wäre wirklich gern so stark wie ihr alle schreibt dass ich es sein soll! Für mich ist aber der Punkt noch nicht erreicht an dem ich stark sein kann... Ich versuche mal wenn es sich ergibt noch mal über die Schulden zu sprechen. Es ist für mich wirklich so dass ich dem die Schuld gebe denn als wir uns kennen lernten hatte er keine Schulden und war dadurch entspannter und offener. Jetzt sieht er schwarz und arbeitet so viel weil er da nicht raus kommt und ich mit meinem Kinderwunsch und lass uns wegfahren, Auszeit nehmen nerve ihn damit vielleicht. Dabei bräuchten wir so dringend ein paar Tage gemeinsam weit weg von all dem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 9:22


Okay das gibt mir ein bisschen Hoffnung da ich auch denke dass du Recht hast. Als erstes mache ich wieder viel Sport. Ich hoffe wirklich dass es dann klappt aber ich könnte es mir schon vorstellen. Er tickt auch so denke ich. Er will niemanden der wie ein Häufchen Elend zu Hause sitzt sondern jemanden der was aus seinem Leben macht und ihn dadurch motiviert. So probiere ich es! Vielleicht ist ja doch noch nicht alles verloren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 12:38


So ganz detailliert möchte ich das hier nicht schreiben, er hat sich damit jedenfalls total in die Nesseln gesetzt und das belastet ihn und uns ganz schön. Dadurch sind wir mit unseren Möglichkeiten viel mehr eingeschränkt als am Anfang und dadurch ist er auch so pessimistisch geworden. Ich glaube ein Stück weit will er mich auch nicht "aufhalten" weil er weiß dass er mir auch finanziell in den nächsten Jahren nicht mehr das bieten kann was er ursprünglich wollte. Es ist irgendwie ein Teufelskreis wenn ich so drüber nachdenke. Wir sind unzufrieden weil wir nicht viel machen können und dadurch baut sich bei ihm vielleicht was an, weil er bereut dass er es mit dem Geld so weit hat kommen lassen und ich ihn trotzdem immer wieder versuche aus dem Alltag rauszuholen (was wir uns ja nicht in dem Maß leisten können wie es nötig wäre)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 12:58

Hallo
tut mir leid, dass du in solch einer Situation steckst. Ich denke aber, dass du auf diese Art von Trennung - nämlich nur so teilweise, immer mehr und mehr verletzt wirst und dich gar nicht lösen kannst. Nicht er braucht Abstand, sondern du. Die Nähe tut dir in deinem Fall nicht gut, sondern gibt dir ständig neue Hoffnung, die vielleicht nicht erfüllt werden wird. Auch wenn du meinst, dass du nicht ausziehen kannst, ist das aber für dich notwendig und deine Chance wieder ein bisschen zu dir zu finden um dich neu zu ordnen. Natürlich ists am Anfang mies und schrecklich, aber wenn er dir nicht die ganze Zeit vor der Nase rumtanzt, kannst du leichter an was anderes denken. Und das brauchst du!



Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper