Home / Forum / Mein Baby / Ich verkrafte es nicht, wenn jemand heiratet

Ich verkrafte es nicht, wenn jemand heiratet

20. Mai 2012 um 15:07

Hallo,

jedes Mal, wenn jemand aus unserem Bekanntenkreis heiratet, habe ich einen dicken Kloß im Hals und muss zwangsläufig anfangen zu weinen. Mir geht es dann immer so elend... Natürlich freue ich mich für die Verlobten, aber ich möchte selber so gerne heiraten, dass es mir immer weh tut, wenn ich die glückliche Nachricht von anderen höre.

Ich bin mit meinem Freund fast 3 Jahre zusammen und wir wohnen auch zusammen. Ich habe einen Sohn (3 Jahre) aus meiner vorigen Partnerschaft - ungeplant.
Wir sind auch eigentlich sehr glücklich und mein Freund und mein Sohn verstehen sich sehr gut.

Mein Freund möchte allerdings partout nicht heiraten... jedenfalls nicht in den nächsten Jahren. Er meint, wir seien zu jung. Er wäre anders erzogen worden... nämlich dass man erst ab einem bestimmten Alter heiratet oder ab einer gewissen Anzahl von Jahren die man zusammen ist. Konkretes sagt er aber nicht.

Ich bin 25 und fühle mich eigentlich sehr wohl bereit zum heiraten.

Heute erzählte er mir, dass Freunde (welche genauso alt sind wie wir, allerdings schon 9 Jahre zusammen sind) sich verlobt haben und im Herbst heiraten werden.
Ich bin nahezu sofort in Tränen ausgebrochen, obwohl ich mich für beide freue.
Mein Freund hat dann ein paar blöde Bemerkungen gemacht... "nicht schon wieder" ... und ist genervt von mir abgezogen. Er kann meinen "Heirats-Hype" einfach nicht verstehen.... er fühlt sich selber auch noch nicht mal im entferntesten dazu bereit...
Er redet dann auch nicht mit mir, lässt mich ganz alleine und lässt auch offen erkennen, dass er einfach nur genervt ist.

Ich weiß gar nicht was ich mir hier für Tipps erhoffe...
Könnt ihr mich verstehen? Für mich bedeutet eine Heirat so viel! Und ich möchte so gerne auch "unter der Haube" sein. Endlich eine feste Familie haben.
Ich hab auch keine Ahnung, wie ich mein Weinen bei solchen Neuigkeiten abstellen soll....

Freue mich über jede Antwort, jeden Tipp oder jede eigene Erfahrung.

Danke!

Mehr lesen

20. Mai 2012 um 15:20

Bhallo
also vornweg, kopf hoch!

kann dich verstehn aber auch ihn.
wenn er sich nicht bereit fühlt, kannst du nichts machen. jemanden zur heirat zu überreden ist falsch, eine ehe hat viele verpflichtungen, das hab ich auch erst NACH der hochzeit erfahren.

lg

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 15:24

Zwingen kannst du ihn nicht,
das kann nur schiefgehen. Eine Ehe musst von beiden gewollt sein, finde ich. Wenn er nicht will, aus welchen Gründen auch immer, dann will er eben nicht... so weh dir das auch tut.

Meine Mutter war auch nie verheiratet... und ob ich jemals heiraten werde, keine AHnung... es ist einfach ein großer Schritt und man muss sich einfach absolut 100pro sicher sein, damit es klappt.

LG Jenni

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 15:35

Huhu
ich hab mit 23 den vater meiner beiden kinder geheiratet. 2,5 jahre ist das jetzt her.

ich hab das soooo genossen. fühlte mich so toll als ehefrau... und doch war es garnix mehr wert als er dann 1,5 jahre danach fremd ging und uns sitzen lies.

also ich kann das schon bestätigen. ich fühlte mich wohler mit ehemann an meiner seite. er war auch mal ne zeitlang echt mein traummann (mittlerweile natürlich alptraummann )

im märz waren wir dann beim gericht - scheidung.

das hat mich total kalt gelassen. ich war nur froh dass es so schnell und unkompliziert ging und wir beide wieder "bei null" waren.

ich seh das ganze jetzt nicht so verkrampft wie du, glaube dass dein verhalten total abschreckend auf deinen freund wirkt. männer sind eh nicht so empfänglich für solchen "schnick schnack". zumindest nicht viele!

aber ich sehe mich in weiter zukunft, schon wieder in einer ehe. harmonisch... zeittechnisch ist es denke ich egal, ob man nach 2 wochen heiratet oder nach 10 jahren.
wichtig ist dass beide in die gleiche richtung schauen. und keiner den anderen irgendwie verbiegen muss damit es nach "bilderbuch" aussieht.

lg

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 15:55


Lieben Dank für eure bisherigen Antworten.

Warum es für mich so wichtig ist zu heiraten?
Das Gefühl eine richtige Familie zu sein. Für mich gehört zu einer Partnerschaft mit Kind irgendwie eine Ehe dazu. So wurde ich nämlich eigentlich erzogen :/ Keine wilde Ehe zu führen...
Ich würde mich auch sicherer mit Ehemann an meiner Seite fühlen - komplett irgendwie. Nicht das finanzielle, ich bin berufstätig und kann auch auf eigenen Beinen stehen. Mir geht es hauptsächlich um das Gefühl. Und so wie es jetzt ist, nämlich nur in einer Partnerschaft, fühle ich mich noch nicht so "komplett"

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 16:36

Ich versteh, dass er genervt ist...
und denke bei ihm löst dein verhalten eher aus, dass er dir noch lange keinen antrag macht...du setzt ihn unter druck.

ihr seid jung, ihr seid noch nicht ewigkeiten zusammen, ihr habt kein gemeinsames kind...die meisten beziehungen mit diesen voraussetzungen sind nicht verheiratet.

diese tatsachen stellen deine emotionen aber nocht ab, das ist klar. dein wunsch nach "heiler familie" wird sobald nicht kleiner...daher versuch halt in einer ruhigen minute mit ihm zu reden, frag ihn wann in etwa er es sich denn vorstellen könne, versuch ihm zu erklären wieso es dir so wichtig ist etc...aber heul nicht los, wenn andere sich verloben...das würd mich echt auch nerven!

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 17:13

Wo ist...
denn nun der Unterschied ob verheiratet oder nicht? Wegen diesem einen Tag? Klar kanns schon verstehen das man heiraten möchte aber wenn ich ist doch auch kein nWeltuntergang. Bin mit meinem 'Partner auch schon 8 Jahre zusammen und finds ok das wir nicht verheiratet sind. Wichtig ist doch das es BEIDE wollen, gib ihm die Zeit und drängel nicht sonst wirds evtl nie was....

lg

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 19:08
In Antwort auf coolour

Huhu
ich hab mit 23 den vater meiner beiden kinder geheiratet. 2,5 jahre ist das jetzt her.

ich hab das soooo genossen. fühlte mich so toll als ehefrau... und doch war es garnix mehr wert als er dann 1,5 jahre danach fremd ging und uns sitzen lies.

also ich kann das schon bestätigen. ich fühlte mich wohler mit ehemann an meiner seite. er war auch mal ne zeitlang echt mein traummann (mittlerweile natürlich alptraummann )

im märz waren wir dann beim gericht - scheidung.

das hat mich total kalt gelassen. ich war nur froh dass es so schnell und unkompliziert ging und wir beide wieder "bei null" waren.

ich seh das ganze jetzt nicht so verkrampft wie du, glaube dass dein verhalten total abschreckend auf deinen freund wirkt. männer sind eh nicht so empfänglich für solchen "schnick schnack". zumindest nicht viele!

aber ich sehe mich in weiter zukunft, schon wieder in einer ehe. harmonisch... zeittechnisch ist es denke ich egal, ob man nach 2 wochen heiratet oder nach 10 jahren.
wichtig ist dass beide in die gleiche richtung schauen. und keiner den anderen irgendwie verbiegen muss damit es nach "bilderbuch" aussieht.

lg

Hui
Wunderschõn geschrieben

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 20:34

Ich verstehe auch, dass er genervt ist.
an seiner Stelle würde ich mich unter Druck gesetzt fühlen und dann erst recht abblocken. Dass du dir eine "richtig feste Familie" wünschst, kann ich ja gut verstehen. Aber erstens sind sind da seine Wünsche halt genauso wichtig wie deine; zweitens kann man auch ohne Trauschein glücklich sein; und drittens finde ich deine Argumentation, dass eine Partnerschaft mit Kind eine Ehe erfordert, etwas merkwürdig: ist ja schließlich nicht sein Kind. Demnach hätte dich ja eigentlich dein Exfreund heiraten sollen ... (sorry, das hörst du jetzt bestimmt nicht gerne, aber an Stelle deines Freundes würde mich dieses unlogische Argument schon irgendwo ärgern). Es ist doch toll, dass ihr jetzt zu dritt glücklich seid! Mach dir das doch nicht kaputt durch diese Fixierung auf eine Hochzeit! Es tut mir leid, wenn das jetzt vielleicht etwas hart klang, aber ich habe den Eindruck, dass du mit deinen romantischen/konservativen Vorstellungen deine glückliche Beziehung belastest, und das ist doch sehr schade ... alles Gute!

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 20:50

Ein guter Rat!
Wenn Du so extrem reagierst, ich mein ein bisschen Neid hat jeder mal im Leben ob es nun die Hochzeit sein mag oder ein schönes Haus aber das was Du da veranstaltest sprengt das Maß.

Hol Dir professionelle Hilfe, da scheint wirklich was im Argen zu liegen!

lg

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 21:02

Ein bisschen verstehe ich dich
Ich würde auch gern heiraten,mein freund möchte noch warten. Wir sind im juli 6 jahre zusammen,haben eine gemeinsame tochter (10 monate) und wohnen quasi von anfang an zusammen.
Wenn dieses jahr zu ende geht,sind wir das einzige paar im freundeskreis das noch unverheiratet ist...
Aber ich versuchs locker zu nehmen der trauschein ändert an unserer liebe zueinander gar nichts! Ich würde mich nur etwas besser fühlen was die absicherung betrifft, denn es ist nunmal leider so,dass ich wenn ihm was passieren würde streng genommen nichtmal auskunft über seinen gesundheitlichen zustand bekommen würde. Ebenso müsste ich von jetzt auf gleich unsere tochter irgendwie in einer kita unterbringen um so schnell es geht wieder arbeiten zu gehen,da ich ja finanziell keinerlei ansprüche hätte wenn ihm etwas zustösst.

Und irgendwie finde ich es auch schade,dass wir eine familie sind und nicht den selben familien namen tragen (können).

Trotzdem versuche ich es entspannt zu sehen.heutzutage ist heiraten absolut kein muss mehr und die hauptsache ist doch dass wir uns lieben oder?

Mach deinem freund keinen druck, damit wirst du eher erreichen,dass er noch länger wartet,weil er schlicht weg genervt davon ist.
Und nach 3 jahren heiraten ist doch auch noch recht früh.
Meine schwiegereltern (im grunde sind sie es ja,auch ohne trauschein) haben letztes jahr im mai geheiratet,nach 27 gemeinsamen jahren und 2 kindern,die erwachsen sind und einem enkelkind das auf dem weg war

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 23:06

Nee versteh ich nicht
aber deinen Freund versteh ich. Ist doch eh nur ein Blatt Papier,macht die Liebe nicht Größer und nicht Kleiner. Aber süß,dass du so romantisch bist
Also das ist echt kein Grund zum losheulen. Ist doch noch lang genug Zeit zum heiraten. Alles läuft zwischen dir und deinem Freund...was willst du mehr? Manchmal sollte man mit dem zufrieden sein,was man hat

Gefällt mir

21. Mai 2012 um 0:00

Geht mir genau andersrum
wenn mir jemand erzählt er will heiraten frag ich wieso?

wir hatten das auch mal vor,ehrlich. mein freund hat eigentlich in jeder schwangerschaft einen antrag gemacht. 1x hab ich es auch bis zum standesamt geschafft, zum glück nciht weiter.
klingt vielleicht abwertend aber ganz ehrlich:
ich möchte nicht heiraten. ich bin mittlerweile schon so davon überzeugt das ich denke ich werds auch nie tun..aber man weiß ja nie.

so unverheiratet fühl ich mich doch ein stückchen unabhängiger, eine trennung ist denke ich auch leichter.
also so schön es aussehen mag oder vielleicht auch ist...ne.
brauch ich nicht in der heutigen zeit.
wieviele kenne ich die sich rasch nach der hochzeit schon wieder scheiden ließen und das bald mehr feierten
ich bin eigentlich ein optmist aber in den ganzen jahren jetzt hab ich es nicht vermisst, im gegenteil.

wir hatten so einige krisen erlebt wo ich immer dachte "gott zum glück hast du den nicht geheiratet".
wir führen eine totale hass-liebe, können nicht mit aber auch nciht ohne einander.
funktionieren als eltern super,aber als paar recht verschieden
er ist und bleibt der mann mit dem ich kinder wollte,aber dazu muss ich ihn nicht heiraten und mich noch mehr binden.

und das hat ncihts mit neid oder so zu tun...anderen gratuliere ich natürlich und freue mich für sie wenn sie damit glücklich sind,wieso auch nciht?
aber ich für mich jetzt bin froh es nicht getan zu haben
ich glaub auch nciht das ich nochmal einen antrag von ihm bekomme.

also man hat keine feste familie nur weil es auf dem papier steht. man lebt sowas,ob verheiratet oder nicht. ich lass mir damit immer quasi ein türchen offen. hätte ich ihn geheiratet würde er wohl noch bequemer werden und denken er hat einen komplett sicher um den er sich nicht mehr weiter bemühen muss.
aber es gibt natürlich auch paare die glücklich verheiratet sind und die ehe pflegen.
mein typ mann würde allerdings nicht dazu gehören glaub ich

was für gründe hat dein freund denn genannt die für ihn gegen eine hochzeit sprechen?
nur das ihr zu jung seid?
das heißt ja nicht das er garnicht heiraten möchte..schlimmer würde ich es finden wenn du noch weiteren kinderwunsch hast wo er komplett mit abgeschlossen hat..aber heiraten...weiß nciht.

mach dich nciht so verrückt!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen