Home / Forum / Mein Baby / Ich vermisse mein Baby

Ich vermisse mein Baby

20. September 2013 um 10:08

Hi im April auf dem Geburtstag meiner Schwester musste ich einen Zwilling in der 20.ssw gehen lassen. Ein Schlag für uns. Unser Baby ist bald 9 wochen alt und der Altag spielt sich so langsam ein.
Und ich habe etwas Zeit zum Nachdenken.
Ich bin so unendlich froh und dankbar für das eine Baby, das sie es geschafft hat und gesund zur welt gekommen ist. Kleine starke Kämpferin ist sie. Ist in der 35.ssw wg Blasensprung geboren hatte ein schweren Anfang auf dieser Welt. Musste sondiert werden, hat bald jeden schluck erbrochen die körpertemperatur viel ständig ab.
Ihr Brüderchen oder Schwesterchen fehlt mir schrecklich, ich vermisse es so sehr...
Warum wurde mir nur mein baby genommen ich begreife es nicht. Ich kann nicht weinen nur selten. Kann den schmerz schwer an mich heranlassen, denke gönne mir deshalb wenig Ruhe denn dann fange ich an nachzudenken und der schmerz bricht aus mir heraus. Ich frage mich warum und gibt es ein leben danach, hat das baby schmerzen gehabt als es gehen musste?
Sieht es mich und denkt: Mama warum mussteich gehen, hast du mich nicht lieb?
Ich weiß nicht hab ich ein kleines mädchen oder ein jungen. wollte es wissen, geschlecht nicht mehr darstellbar. Hätte es gerne gewusst..
Die meisten verstehen mich nicht, sagen ich soll dankbar für das eine baby sein, trotzdem ist mein baby tot. Ich hoffe es gibt engel und mein engel verzeiht mir. Ich muss stark sein für mein mann das baby und unserer 4jährigen tochter. Es muss alles funktionieren und das leben muss weitergehen.
Mein mann sagt ich hätte depressionen, dabei weiß er nicht wie es mir geht wenn ich mal allein bin. Ich weiß nicht ob ich normal ticke oder schon krank bin.
Danke fürs zuhören, ich musste mich einfach mal mitteilen.

Mehr lesen

20. September 2013 um 10:40

Danke
das ist lieb von dir. Was meinst du mit Familienaufstellung?
Ich hab manchmal geträumt das ein kind seine Hand nach mir ausstreckt und nach mir weint , ruft.
Ich kann das Kind nicht erreichen. Das ist ganz schrecklich für mich. Mir sagt dieser Traum das dass Baby bei mir sein wolle und ichs im stich gelassen habe.
Mir meinen Arzt kann ich darüber nicht reden, der versteht mich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2013 um 10:57

Mein
Arzt hat mir schon zu Beginn der zwillingsschwangerschaft deutlich zu verstehen gebeben das ich mich nicht auf diese schwangerschaft zu sehr versteifen soll denn es sind immer risikoschwangerschaften. seine tochter hatte vor zwei wochen ihr baby verloren. Jetzt wo ich ein baby verloren hab ist seine tochter im 8. oder 9. monat mit twins schwanger. Ich freue mich für ihn aber vertrauen kann ich ihn nicht mehr. Er sagte mir letztens als er sich nach dem gesunden baby erkundigte jetzt ist alles vorbei und überstanden ich soll froh sein das ich nicht beide verloren habe. Solch Aussagen brauch ich nicht.
Vielleicht ists wirklichb besser ich versuche es zu akzeptieren und vertraue darauf das die zeit alle wunden heilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2013 um 10:59

Hatte zu anfang eine kerze aufgestellt
das konnten wir nicht ertragen. Will unsere Tochter damit nicht wieder konfrontieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2013 um 11:01

Danke mungokatze
das ist schön das es dir besser geht.
Solange ich noch stille will ich aufkeinenfall tbl nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2013 um 11:05

Denkt ihr
es sind depressionen die ich ohne Hilfe nicht mehr im griff bekomme oder ist es ein "normal" wie ich denke weils ein natürlicher Prozess ist wo ich durch muss? Es irgendwann besser wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2013 um 14:05


Erstmal tut es mir sehr leid für dich!

Die Frage warum und ob es ein Leben danach gibt, kann dir leider niemand beantworten...ich selbst glaube an ein Leben danach, unter Anderem weil es mir hilft...habe ich auch schon in einem anderen Thread gesagt...vielleicht hilft es dir ja auch daran zu glauben.

Aber dein Baby weiß sicher, dass du es geliebt hast und dass du nichts dafür kannst, dass es gehen musste!

Vielleicht hilft es dir mal deine ganzen Gedanken nieder zu schreiben? Also einfach auf ein Blatt Papier oder wo auch immer du willst...

Hör nicht auf die Leute, die sagen du sollst dankbar für deine beiden Kinder sein und dafür, dass ja ein Kind leben darf...sie wissen nicht wie es sich anfühlt und du bist ja sicher dankbar für deine beiden Kinder...trotzdem musstest du eins gehen lass.

Ob du Depressionen hast oder nicht kann ich dir so leider nicht beantworten...

Du hast dein Kind nicht im Stich gelassen, du kannst nichts dafür, es musste gehen und es weiß, dass du es liebst!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen