Home / Forum / Mein Baby / Ich verschweige meinem neuen Partner 2 Kinder

Ich verschweige meinem neuen Partner 2 Kinder

16. Januar 2010 um 21:52

Hallo Mädels,
ich befinde mich in einer sch... Situation...
Ich habe 2 Jungs aus früheren Beziehungen, die aber nicht bei mir wohnen
Und nun führe ich mit meinem neuen Partner seit 2 Jahren eine fernbeziehung... In dieser Zeit ist auch mein 3. Kind entstanden...

Naja, wie schon in der Überschrift steht, verschweige ich meinem Freund meine beiden Jungs...
Die beiden leben bei meinen Eltern...

Nun will mein Freund, dass ich zu ihm ziehe mit der Kleinen. Aber dann sehe ich meine Jungs nicht mehr (muss leider dazu sagen das die beiden mich als Schwester ansehen und nicht als Mutter)


Ich kann meinem Freund nichts von den Beiden erzählen...
Was ist wenn er mich verlässt, dann stehe ich alleine mit meiner Tochter da...
Welcher Mann will schon eine Frau die 3 Kinder von 3 verschiedenen Männern hat


Was soll ich bloß machen?
Ich fühle mich so schlecht... Ich belüge den Mann den ich liebe und verleumdne meine Kinder


sorry, für den langen Text...

Hoffe ihr könnt mir Rat geben...


lg
Sandi

Mehr lesen

16. Januar 2010 um 22:04


Ja er ist nur der Vater meiner kleinen Tochter...

Ich war jung und naiv... und schäme mich jetzt sehr dafür...
Die Jungs wissen eigentlch das ICH die Mama bin, aber da sie seit kleinauf bei Oma und Opa leben (und die sind auch nicht grad alt) sagen sie halt Mama und Papa zu den...

Meine Eltern wollen die beiden auch nicht mehr hergeben...
Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass sie es bei den besser haben, halt geregelter als bei mir


Mein Freund kommt aus "gutem" Hause, ist ein zielstrebiger junger Mann und ich befürchte das wenn er von meiner Vergangenheit erfährt, mich verlässt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 22:09

Meinen
Ältesten hab ich mit 16 gekriegt und den Mittleren mit 19 naja und die Kleine jetzt mit 23 Jahren...





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 22:12

Dann mach mal hin...
und sage es ihm. Du kannst Deine Kinder nicht verschweigen, denn sie sind ein Teil von Dir und Deinem bzw. Eurem Leben. Da ich Gott sei dank nicht in Deiner Situation stecke, kann ich das auch gar nicht wirklich nachvollziehen.Was ging in den letzten Jahren in Dir vor. Warum sind die Kids bei Deinen Eltern? Es ist doch das erste, was ich einem neuen Mann sagen würde, Du ich habe Kinder. Mich würde es nur MIT meinen Kindern geben oder eben gar nicht, wenn ich alleinstehend wäre. Da gibt es gar keine Kompromisse. Ich verstehe nicht, wie man seine Kinder bei den Eltern lassen kann (muss), dann ein weiteres Kind mit einem Partner bekommt und die anderen beiden verschweigt. Sorry, aber meine Kinder sind das wichtigste in meinem Leben, man kann seine Kinder nicht verschweigen, warum sollte man es auch. Sorry, aber ich stelle mir wirklich gerade in Frage, ob Kind Nr. 3 bei Dir wirklich gut aufgehoben ist

Gruß Ninusch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 22:18

Meine
Eltern haben die Jungs von Anfang an groß gezogen... Ich wurde früher sehr betüttelt und bin dadurch dann auf die "schiefe Bahn" geraten, da ich es einfach nicht mehr aushielt...

Naja, die Einsicht kam erst später, nachdem ich meine Kinder bei meinen Eltern alleine liess und einfach abhaute...

Meine Eltern leben zwar in der selben Stadt wie ich aber er hat sie nicht kennenlernen dürfen. Hab mir da auch ne Geschichte ausgedacht...

Außerdem "nutzten" meine Eltern meine Situation aus.
Sie wären froh, wenn ich mit meiner Vergangenheit abschliessen würde und weit weg wäre.
Dann hätten sie die Jungs endgültig für sich...


Mein Leben ist auf einer Lüge aufgebaut... und ich verstricke mich immer mehr darin


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 22:24

Nein
ich schäme mich für meine Vergangenheit... Nicht für meine Kinder!!!

Ich weiß doch das mein Leben eine reinste Lüge ist...

Ich bin 23 und schon am Ende......


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 22:33

Meine
Eltern haben mir angeboten, die Jungs und mein altes Leben zurück zulassen und mit meinem Freund in einer anderen Stadt glücklich werden.

Denn selbst wenn ich die Beiden zurück zu mir holen würde, würde es über Jahre dauern...
Das Jugentamt ist hart...


Ich weiß das es vielleicht ne Zeit lang gut gehen würde, aber ich liebe meine Kinder doch.
Aber andereseits haben sie es bei meinen Eltern gut. Und sie lieben meine Eltern.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 22:42

Sorry, aber ich koche gerade vor Wut...
Du bringst 2 (!!!) Kinder ungeplant zur Welt und lässt sie bei deinen Eltern?
Weisst Du nicht wie man ordentlich verhütet?
Weisst du nicht, dass wenn man Fehler macht, dass man auch dann die Verantwortung zu tragen hat?
Was bist DU für eine Rabenmutter?

Jetzt mit dem Freund schön glücklich werden? Was ist wenn ER dich verlääst, weil du ihn nach Strich und Faden belogen hast? Gibst du deine Tochter deinen Eltern wieder in die Pflege und machst dich auf zu einem neuen Macker?

Ich glaube echt nicht, dass man so DUMM sein kann. Da fehlen mir echt die Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 22:44

Wenn man will
dann schafft man so einiges...

Mit der Zeit hat man das Lügen so drauf, dass man selbst daran glaubt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 23:15

Naja
wenn das deine Meinung ist.

Aber erwachsen bist du ja auch nicht grade... denn man kann sich auch anders ausdrücken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 23:33


weiter unten steht wie alt meine Kinder sind...

Ja ich weiß, dass ich FEHLER gemacht hab.

Ich bin nicht egoistisch, ich denke auch an die Jungs.

Der Große lebt seit 7 Jahren bei Oma und Opa und der Mittlere seit 4.
Ich kann sie da doch nicht rausreißen.
Sie kriegen alles von meinen Eltern... Und vorallem VIEL Liebe, die ich ihnen leider viele Jahre nicht geben konnte....(weil ich, ich gebs zu, einfach nicht in der Lage dazu war mit 16 und 19)

Meiner Tochter geht es bei mir gut!
Das Jugendamt betreut uns zwar noch aber wenns weiter so gut läuft bald nicht mehr!


Lg
Sandi die ihre Charlotta auch DAHEIM hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 23:41

Meine
Eltern haben mich schon lange aufgegeben.

Als ich mit 14 begann zu rebelieren und spätestens mit 19 als ich mein 2. Baby meiner Mutter in den Arm gedrückt habe, meine Tasche gepackt habe und abgehauen bin....

Hab dann 1 Jahr keinen Kontakt zu allen gehabt und erst als ich meinen Freund kennenlernte, kam die Reue aber nicht der Mut ihm die Wahrheit zu sagen!

Naja, Till und Franky sehe ich 1-2 Mal unter der Woche und Wochenende bin ich bei meinem Freund...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 23:59

Natürlich
gehts mir nicht gut dabei...
Ich wünschte ich könnte die Zeit zurück drehen, aber das geht leider nicht....

Ich bin ehrlich, ich weiß nicht ob ich die Jungs bei mir haben will.
Ich liebe sie und eben deswegen will ich das es ihnen gut geht. Und ich glaube nicht das es ihnen bei mir gut gehen wird....

Das braucht alles Zeit. Ich erwische mich immer noch oft dabei, dass ich die "neuen" Menschen/ Leute in meinem Leben anlüge...

Ich müsste meine ganze Vergangenheit verarbeiten und dann erst ein Leben mit meiner "Familie" neu beginnen. Und das könnte sich über Jahre lang ziehen.

Aber die Jungs werden immer älter und treffen irgendwann selbst Entscheidungen.
Und mein Freund, ob er das mit macht?

Was ist wenn ich die Jungs bei mir hab und es läuft alles wieder schief... Sollen sie dann wieder zurück zu Oma oder gar ins Heim...


Ich hab Angst vor der Zukunft.
Angst meine "heile erlogene" Welt zu verlassen und in der harten Realität zu leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 0:04


übel..bei sowas bin ich sprachlos
hab mir jetzt fast alle beiträge durchgelesen.
du hast deine kinder damals bei deinen eltern gelassen und bist abgehauen???
wieso???
vor allem frag ich mich wie man so jung 2x ungeplant,ungewollt schwanger werden kann,vor allem wenn man doch mit dem ersten kind schon solche probleme hat
1x ok aber in solchen verhältnissen

was ist mit den vätern der jungs?

deine eltern kann ich auch garnicht verstehen
wer rät denn seiner tochter das alte leben abzuschließen und abzuhauen mit nem kerl?

sorry aber:

DENKT IRGEND JEMAND BEI EUCH MAL IM INTERESSE DER KINDER???

betüddeln ist auch nicht alles.

ich mein: die kinder haben ein recht darauf zu wissen wer die mutter ist! wer das geschwisterchen ist!

was läuft denn bei euch für ne scheiße ab?

und bevor ich doch daran denke mit dem neuen mann weg zu gehen seh ich doch erstmal zu wie ich das verhältnis zu meinen kindern wieder hin bekomme!

oder meinst du das JA wird davon begeistert sein wenn du den rat deiner super-eltern annimmst????
man muss doch um siene kinder kämpfen wollen!
es ist doch nciht zu spät! selbst wenn es jahre dauern würde.
man kämpft doch als mutter darum ALLE seine kinder bei sich zu haben um eine familie zu sein!

also das ist für mich unverständlich,wirklich.
da wäre mir der typ voll egal..ich würde meine kinder bei mir haben wollen,mehr nicht!

also..mir fehlen echt die worte. keine ahnung...
das auch deine eltern nicht daran interessiert sind eine heile familie zu sein...was istd enn mit deienr tochter,interessiert sie sie nicht???

alles sehr sehr seltsam.

was du tun sollst? die karten auf den tisch legen,es kommt eh irgendwann raus. hast du ihn schon öfter belogen? ich würde endlich mal klare verhältnisse schaffen und versuchen den rest des lebens ehrlich durch die welt zu gehen.
das bist du auch deinen kindern schuldig oder willst du es ihnen so weiter vorleben und später von ihnen verachtet werden???

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 0:08

Was vergessen...
du sagst du wüsstest nicht ob es deinen jungs bei dir gut gehen wird. wieso?
zweifelst du daran auch bei deiner tochter?
vielleicht hast du keine wirkliche beziehung mehr zu ihnen,was sehr schade wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 0:32

Bekomme gerade beim Lesen die Krise
o.k., du hast in deinem Leben Fehler gemacht.
Deine 2 Kids leben bei deinen Eltern, auch o.k., wenn du sagst, dass sie es da besser haben.

Aber was ja wohl gar nicht geht, dass du deine Kinder, dein eigen Fleisch und Blut verleugnest.
Weißt du eigentlich wie weh das tut so etwas zu lesen? Mir tut es so unendlich für deine beiden Jungs leid, dass sie eine Mom haben die sie seit 2 Jahren verleugnet..

Soll ich dir noch etwas sagen? Wenn ich an der Stelle deiner Söhne wäre und du würdest mir irgendwann mal erzählen, dass du mich verleugnet hast, dann wärst du für mich gestorben. Sorry, aber anders kann ich darüber nicht denken.

Sage es deinem neuen Freund, wenn er gut ist, dann wird er deine Situation verstehen. Verlässt er dich, dann war es eh nicht der Richtige.

Willst du noch mehr Zeit verschenken??? Es sind deine Kinder und werden auch immer deine bleiben. Du musst sie ja nicht gleich zu dir holen, wenn du Angst hast mit der Situation überfordert zu sein, aber die Wahrheit wäre ein Anfang und das ist unheimlich wichtig, gerade wenn man sein leben in einer Lügenwelt aufgebaut hat. Willst du weiter träumen um dein Leben zu leben ?

So, dass musste ich dir jetzt unbedingt schreiben.

sei nicht sauer, aber dass ist das was ich denke und empfinde. Was du daraus machst ist deine Sache, erwachsen bist du zumindest vom Alter.

Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 0:49


du bist ein verlogenes s t ü c k mehr fällt mir dazu nicht ein..

ausser:

Ich kenn da nen tollen Spruch.. der passt zu dir wie die Faust aufs Auge..

"Mit der Lüge kommt man durch die ganze Welt aber nicht wieder zurück!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 0:54
In Antwort auf sarina_12073870


du bist ein verlogenes s t ü c k mehr fällt mir dazu nicht ein..

ausser:

Ich kenn da nen tollen Spruch.. der passt zu dir wie die Faust aufs Auge..

"Mit der Lüge kommt man durch die ganze Welt aber nicht wieder zurück!"


Danke...
ich bin auch für solche Antworten dankbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 1:26

Hallo,...
bin heute nach langer abwesenheit mal wieder hier im forum unterwegs
und das erste auf das ich treffe ist dieser thread
wo eine mutter ihre kinder verleugnet
das tut mir ganz schön weh und ich bin zutiefst entsetzt darüber wie eine mutter so handeln kann und das wegen einem mann, niemals sollte ein mann oder eine frau zwischen mutter und kind oder vater und kind stehen, niemand ist es wert das man sein eigen fleisch und blut verleugnet, egal wie groß die angst ist verlassen zu werden oder die liebe ist
ich bin so entsetzt über deine geschichte
weil es mich an meine eigene geschichte erinnert
ich bin 28jahre alt und werde noch heute von meinem biologischen erzeuger verleugnet
nach seiner aussage hat er keine tochter die so heißt wie ich
ich habe immer daran geglaubt das er irgendwann zu vernunft kommt und zu mir seinem eigen fleisch und blut steht
aber es kommt nichts der gleichen,nicht mal ein anruf oder eine karte zum gebrutstag
heute bin ich soweit wo ich sage ich habe keinen vater sondern nur einen biologischen erzeuger der meinetwegen blutend auf der straße liegen könnte und ich würde einfach weiter gehen und ihn seinem schicksal überlassen
dieser mensch würde von mir keine hilfe bekommen

ich will nicht sagen das ich meinen biologischen erzeuger hasse (das würde mich ja kaputt machen)
nein ich fühle für diesen menschen rein gar nichts
es interessiert mich nicht was mit ihm passiert,
mittlerweile kann ich ganz einfach sagen das mir dieser mensch völlig egal ist,
das einzigeste um was es mir jetzt noch leid tut ist das ich 3 halbschwestern habe die ich bisher noch nicht im realen leben kennen gelernt habe
was aber hoffentlich bald passiert den eine kleinen annährung findet der zeit über das www statt,
willst du das für deine kinder das sie irgendwann mal davon erfahren das sie geschwister haben,
wie willst du deiner tochter erklären das sie nicht mit ihren brüdern aufwachsen konnte,
willst du zu ihr sagen deine mama war zu feige um die ganzen lügen aufzudecken
glaube mir du wirst alles zerstören was dir lieb und heilig ist

ich kann dir nur den rat geben sprich so schnell wie möglich mit deinem freund darüber
sag ihm wie es dazu kommen konnte das du deine jungs verleugnet hast
und wenn er dich liebt wird er dir diese lüge irgendwann verzeihen un dmit dir darum kämpfen das deine jungs bei euch leben können oder ihr zumindest ein gutes verhältnis zueinander aufbauen könnt und wenn nicht dann ist es eh nicht der richtige un ddu solltest die beziehung zu ihm überdenken

ich würde alles für meinen sohn tun
egal was kommen mag ich würde meinen sohn niemals verleugnen

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 12:27


ich finde das ganz schön heftig, wie einige über einen menschen urteilen, den sie gar nicht kennen!
es läuft im leben nicht immer alles nach maß!

@sandi: rede mit ihm, es nützt nichts, es vor sich herzuschieben, es wird nur noch schlimmer! ich denke, ihr findet einen weg.

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 14:39

Mir
fehlen echt die Worte. Ich finde, du hast es dir damals ziemlich leicht gemacht, als du von DEINER Verantwortung davongelaufen bist. Einem Kind kann niemand auf der Welt die Mutter ersetzen, sie werden später fragen an dich stellen, warum du für sie nicht da warst, warum sie auf ihre Mutter verzichten mussten. Was wirst du ihnen sagen? Etwa, dass du mit 16 zu jung warst? Warum dann ein zweites mit 19? Um dieses Kind wolltest du dich ja auch nicht kümmern. Statt dein Leben endlich in den Griff zu bekommen und die Kinder zu sich zu holen, bekommst du ein drittes, so nach dem Motto: Neues Spiel, neues Glück . Es ist wirklich zum Kotzen, ich kann es verstehen, wenn jemand so geschrieben hat.

Wenn du nicht bald dafür sorgst, dass deine Kinder zu dir kommen, hast du es bei ihnen endgültig versch...., und sie werden ihre Großeltern als Mama und Papa ansehen und zu dir wahrsch. keinen Kontakt haben wollen. Du bist die Mama, und dich brauchen sie am meisten (auch wenn jetzt etwas anderes denkst). Und wenn du in der Lage bist, deine Kleine selbst zu erziehen, wirst du auch für die beiden Größeren sorgen können. Es geht, wenn du denn Mut dazu findest! (der Wille muss natürlich auch vorhanden sein, ob du ihn hast, ist nicht so klar ).

Natürlich musst es deinem neuen Freund erzählen, je mehr Zeit vergeht, desto schwieriger wird das Ganze für dich. Wenn er es durch Zufall selbst rausfindet... oje.. Fang endlich an, etwas zu verändern, es kann nicht so weiter gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club