Home / Forum / Mein Baby / Ich weis nicht mehr weiter, ich drehe bald durch BRAUCHE DRINGEND HILFE

Ich weis nicht mehr weiter, ich drehe bald durch BRAUCHE DRINGEND HILFE

11. August 2009 um 20:43

Hallo,

Mein kind ist jetzt 18 monate alt und hat noch nie 1 nacht durchgeschlafen. Sie wird mindestens 5 mal wach die nacht. Die halbe nacht schläft sie in ihrem bett und dann MUSS ich sie rüber holen, da sie sonst nur tehater macht.
Wir haben jeden abend das gleiche ritual, sie geht zwischen 7 und 8 ins bett, schläft mittags 1 bis 2 std in der kita. Sie isst keine milch mehr in der nacht, außer ein paar ausnahmen. Sie hat keine schmerzen, sie hat alle zähne ( also zahnen ausgeschlossen) sie schläft so unruhig.
Ich habe alles versucht aber es wird kein bisschen besser, im gegenteil es wird schlimmer.

Jetzt ist es so, dass wenn sie schlafen geht mindestens 5 mal wach wird bis ich schlafen gehe ( gegen 22.30uhr) und kaum bin ich eingeschlafen heult sie schon wieder nach mir.

Mein kind ist ein reinstes energie bündel, die hat ausdauer, davon würde ich sehr gerne eine scheibe abhaben wollen. Ich weis nicht woher sie die ganze energie nimmt.

Vibrocol zäpfchen helfen auch nicht. DEn kia habe ich schon vor monaten angesprochen und der sagte, abwarten und tee trinken ABER ICH KANN NICHT MEHR, ich gehe jetzt wieder zur schule und mache meine ausbildung, was kann ich nur machen, damit die ruhig schläft und auch endlich mal durch.

achja, sie steht zwischen 6 und 7:30 uhr auf.

bitte helft mir, gibt es baldriantropfen für kleinkinder?

lg winnie

Mehr lesen

11. August 2009 um 20:50

Hallo
du ich hab gerade gedacht ich lese meinen eigenen Beitrag! Ich hab genau das gleiche Problem mein Sohn ist auch 18 Monate alt 07.02.2008 und schläft auch noch keine Nacht durch vielleicht ein paar ausnahmen!

Deine schläft wenigstens Mittags meiner gar nicht und wenn nur mit Gebrüll....

Mein kleiner ist auch so oft wach in der Nacht wie deine also du hast das gleiche Problem ich weiss auch nicht was ich machen soll ich hab schon versucht ihn richtig müde zu machen Spielplatz, spazieren gehen.... aber irgendwie hab ich kein Glück

Er ist so aktiv und manchmal denk ich er wäre Hyperaktiv weiss auch nicht mehr weiter der Arzt sagt auch immer nur manche Kinder sind halt so

na super

lg bist nicht allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 20:52

Hui! Das sit krass!
Aufgrund deiner Beschreibung lässt sich ja schon einiges ausschliessen.
Was mir spontan so einfällt:
-Wird in der Wohnung geraucht?
-lässt du das Fenster etwas offen, so dass sie frische Luft hat?
-wie laut ist es (Strasse, TV, ect)
-hast du Einschlafrituale?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 20:55
In Antwort auf judie_12499972

Hallo
du ich hab gerade gedacht ich lese meinen eigenen Beitrag! Ich hab genau das gleiche Problem mein Sohn ist auch 18 Monate alt 07.02.2008 und schläft auch noch keine Nacht durch vielleicht ein paar ausnahmen!

Deine schläft wenigstens Mittags meiner gar nicht und wenn nur mit Gebrüll....

Mein kleiner ist auch so oft wach in der Nacht wie deine also du hast das gleiche Problem ich weiss auch nicht was ich machen soll ich hab schon versucht ihn richtig müde zu machen Spielplatz, spazieren gehen.... aber irgendwie hab ich kein Glück

Er ist so aktiv und manchmal denk ich er wäre Hyperaktiv weiss auch nicht mehr weiter der Arzt sagt auch immer nur manche Kinder sind halt so

na super

lg bist nicht allein

@maria
ja deinen beitrag habe ich auch gerade gelesen. ICH KANN EINFACH NICHT MEHR!

ich bin nur noch ein frack, dass macht mich so fertig. Ich habe ja keine Probleme damit, dass sie nachts bei mir im bett schläft, aber sie wacht auf, schmeist sich in meinem arm oder legt sich an mir ran weint und all solche schoten. Und dazu kommt jetzt halt noch, dass sie nachdem sie normal eingeschlafen ist mindestens 5 mal wach wird, wenn sie gleich wieder einschlafen würde, würde ich ja nix sagen, aber nein ich muss jedesmal mindestens 30 minuten bei ihr sitzen bleiben bis sie wirklich wieder schläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 20:58
In Antwort auf berna_11904957

Hui! Das sit krass!
Aufgrund deiner Beschreibung lässt sich ja schon einiges ausschliessen.
Was mir spontan so einfällt:
-Wird in der Wohnung geraucht?
-lässt du das Fenster etwas offen, so dass sie frische Luft hat?
-wie laut ist es (Strasse, TV, ect)
-hast du Einschlafrituale?

Also
bei uns wird nicht geraucht, das fenster ist zu( lüfte den ganzen tag über) da sie immer sofort eine bronchitis bekommt
tv ist so leise, dass sie das in ihrem zimmer net hört und die straße ist weiter weg, also absolut still bei uns.

Ich mache ihr ja schon immer musik an und ein schlummer lich aber nix hilft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 20:58

...
Hallo Winnie,

ich weiß nicht genau, was ich dir raten soll, ohne belehrend zu sein oder mit dem Zeigefinger auf dich zu zeigen. Du gehst dieses "Problem", das keines ist (!), absolut falsch an - nicht nur meiner Meinung nach, sondern es hat sich in vielen Fällen bestätigt, dass Liebe, Fürsorge und Geduld das A und O einer funktionierenden und erfolgreichen Kindererziehung ist.

Ich kenne deine Lebensumstände nicht, aber in deinem Text steckt viel von "Arbeit" und "müssen".
Durchschlafen wird immer so merkwürdig in den Himmel gelobt ... das verstehe echt wer will. Schlaf ist, wenn er soooo viele Stunden sein soll, doch mehr oder weniger ein Luxus. Es gibt keinen Menschen (auch keinen Erwachsenen), der nachts durchschläft .... selbst du wachst auf. Das tolle aber ist, wir kriegen es nicht mit ....
Nur bei den (eigenen) Kindern. Und GsD ist das so! Wer würde sonst auf sie achten, in der Nacht, bei Gefahr oder einfach nur dem Monster unter'm Bett?

1. verlange nicht von deinem Kind, dass es ab diesem oder jenem Zeitpunkt durchschlafen muss. Finde dich damit ab, dass es so eben nicht ist.
2. schlafe, wenn es geht

3. ist ihr Bett angenehm für sie? KANN sie auch darin schlafen oder ist es zu laut, zu hell, zu warm, zu kalt, zu hart..... etc.?
4. Ist sie auch müde, wenn sie schlafen soll?
5. Kann sie vom Tag abschalten?

Seit wann ist sie denn in der KiTa? Und von wievielen Personen wird sie eventuell noch betreut?

6. Warum lässt du sie nicht in deinem Bett schlafen?

7. Schlaftabletten sind zwar toll, aber sollten echt nicht "einfach so" angewandt werden. Kinder - wenn sie GESUND sind, sind nunmal kleine Energiebündel! Das ist so und das ist toll! Lass sie turnen, toben, Spaß haben und die Welt entdecken ... ABER achte darauf, dass DU währenddessen irgendwie zur Ruhe kommst. Das geht, glaub mir!

8. hol dir Hilfe .... der Papa des Kindes? Kann der eventuell mal tagsüber aufpassen, damit du etwas schlafen kannst?

alles Gute,
Alamea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:01
In Antwort auf winniepooh30

@maria
ja deinen beitrag habe ich auch gerade gelesen. ICH KANN EINFACH NICHT MEHR!

ich bin nur noch ein frack, dass macht mich so fertig. Ich habe ja keine Probleme damit, dass sie nachts bei mir im bett schläft, aber sie wacht auf, schmeist sich in meinem arm oder legt sich an mir ran weint und all solche schoten. Und dazu kommt jetzt halt noch, dass sie nachdem sie normal eingeschlafen ist mindestens 5 mal wach wird, wenn sie gleich wieder einschlafen würde, würde ich ja nix sagen, aber nein ich muss jedesmal mindestens 30 minuten bei ihr sitzen bleiben bis sie wirklich wieder schläft.

@winniepooh
wenn mein kleiner weint schläft er entweder wieder schnell ein wenn ich ihm ein bisschen wasser gebe oder wenn er nicht aufhört zu weinen kommt er zu mir ins bett und manchmal bleibt er dann 1-2 Stunden einfach wach wälzt sich hin und her und ich kann auch nicht schlafen, da ich Angst habe dass er hinfallen könnte! Mein Mann schläft schon seit Monaten nicht mehr im Schlafzimmer kannst dir ja vorstellen wie unser Sexleben aussieht was?

HILFFFEEE

Wie sieht es mit deinem Mann/Freund aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:03

Hey du,
das soll jetzt wirklich kein Witz sein, aber schiebe das Kinderbett mal in eine andere Ecke in ihrem Zimmer. Oder stell das Kinderbett mal in ein ganz anderes Zimmer.

Ich weiß, das meine Mama als Baby auch immer Theater gemacht hat, das aber nur in ihrem Kinderbett in ihrem Kinderzimmer.
In der Stube oder in der Schlafstube ihrer Eltern hat sie aber immer gut geschlafen.

Irgendwann hat man mal dies bezüglich was ganz interessantes raus gefunden. Aber nur wenige glauben an sowas, drum will ich noch nicht mehr dazu scheiben.
Probiers mal aus, später kann ich ja mal genaueres dazu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:05
In Antwort auf zenia_12342696

...
Hallo Winnie,

ich weiß nicht genau, was ich dir raten soll, ohne belehrend zu sein oder mit dem Zeigefinger auf dich zu zeigen. Du gehst dieses "Problem", das keines ist (!), absolut falsch an - nicht nur meiner Meinung nach, sondern es hat sich in vielen Fällen bestätigt, dass Liebe, Fürsorge und Geduld das A und O einer funktionierenden und erfolgreichen Kindererziehung ist.

Ich kenne deine Lebensumstände nicht, aber in deinem Text steckt viel von "Arbeit" und "müssen".
Durchschlafen wird immer so merkwürdig in den Himmel gelobt ... das verstehe echt wer will. Schlaf ist, wenn er soooo viele Stunden sein soll, doch mehr oder weniger ein Luxus. Es gibt keinen Menschen (auch keinen Erwachsenen), der nachts durchschläft .... selbst du wachst auf. Das tolle aber ist, wir kriegen es nicht mit ....
Nur bei den (eigenen) Kindern. Und GsD ist das so! Wer würde sonst auf sie achten, in der Nacht, bei Gefahr oder einfach nur dem Monster unter'm Bett?

1. verlange nicht von deinem Kind, dass es ab diesem oder jenem Zeitpunkt durchschlafen muss. Finde dich damit ab, dass es so eben nicht ist.
2. schlafe, wenn es geht

3. ist ihr Bett angenehm für sie? KANN sie auch darin schlafen oder ist es zu laut, zu hell, zu warm, zu kalt, zu hart..... etc.?
4. Ist sie auch müde, wenn sie schlafen soll?
5. Kann sie vom Tag abschalten?

Seit wann ist sie denn in der KiTa? Und von wievielen Personen wird sie eventuell noch betreut?

6. Warum lässt du sie nicht in deinem Bett schlafen?

7. Schlaftabletten sind zwar toll, aber sollten echt nicht "einfach so" angewandt werden. Kinder - wenn sie GESUND sind, sind nunmal kleine Energiebündel! Das ist so und das ist toll! Lass sie turnen, toben, Spaß haben und die Welt entdecken ... ABER achte darauf, dass DU währenddessen irgendwie zur Ruhe kommst. Das geht, glaub mir!

8. hol dir Hilfe .... der Papa des Kindes? Kann der eventuell mal tagsüber aufpassen, damit du etwas schlafen kannst?

alles Gute,
Alamea

Leichter gesagt als getan
ich weis dies ja selber, und ich verlange nicht von ihr, dass sie durchschläft, aber endlich mal besser, den ich kann nicht immer 30 minuten bei ihr sitzen bis sie wieder schläft. Sie hat die augen zu , sobald ich weg bin heult sie.

sie hat ein super bett, es ist weich, es ist nicht zu hell und auch net zu dunkel.

sie geht seit 1.2 in die kita sonst passt niemand auf sie auf.

in meinem bett schläft sie ja, aber wie ich schlafe willst du nicht wissen, mein schlafen sieht so aus: entwerder hängen die beine ( ganze beine) raus, oder mein oberkörper. Trotzdem sie bei mir im bett schläft, schläft sie so schlecht.

Ja und sie ist hundemüde, sie sagt von sich aus, dass sie in die heia gehen will, nimmt ihr schnulli ihren bären und ihre flasche und legt sich schlafen.

nein ich kann mich tagsüber nicht schlafen legen, da ich jetzt wieder zur schule gehe und meine ausbildung mache.

der papa muss selber bis 18 uhr arbeiten und hat kaum zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:08
In Antwort auf zenia_12342696

...
Hallo Winnie,

ich weiß nicht genau, was ich dir raten soll, ohne belehrend zu sein oder mit dem Zeigefinger auf dich zu zeigen. Du gehst dieses "Problem", das keines ist (!), absolut falsch an - nicht nur meiner Meinung nach, sondern es hat sich in vielen Fällen bestätigt, dass Liebe, Fürsorge und Geduld das A und O einer funktionierenden und erfolgreichen Kindererziehung ist.

Ich kenne deine Lebensumstände nicht, aber in deinem Text steckt viel von "Arbeit" und "müssen".
Durchschlafen wird immer so merkwürdig in den Himmel gelobt ... das verstehe echt wer will. Schlaf ist, wenn er soooo viele Stunden sein soll, doch mehr oder weniger ein Luxus. Es gibt keinen Menschen (auch keinen Erwachsenen), der nachts durchschläft .... selbst du wachst auf. Das tolle aber ist, wir kriegen es nicht mit ....
Nur bei den (eigenen) Kindern. Und GsD ist das so! Wer würde sonst auf sie achten, in der Nacht, bei Gefahr oder einfach nur dem Monster unter'm Bett?

1. verlange nicht von deinem Kind, dass es ab diesem oder jenem Zeitpunkt durchschlafen muss. Finde dich damit ab, dass es so eben nicht ist.
2. schlafe, wenn es geht

3. ist ihr Bett angenehm für sie? KANN sie auch darin schlafen oder ist es zu laut, zu hell, zu warm, zu kalt, zu hart..... etc.?
4. Ist sie auch müde, wenn sie schlafen soll?
5. Kann sie vom Tag abschalten?

Seit wann ist sie denn in der KiTa? Und von wievielen Personen wird sie eventuell noch betreut?

6. Warum lässt du sie nicht in deinem Bett schlafen?

7. Schlaftabletten sind zwar toll, aber sollten echt nicht "einfach so" angewandt werden. Kinder - wenn sie GESUND sind, sind nunmal kleine Energiebündel! Das ist so und das ist toll! Lass sie turnen, toben, Spaß haben und die Welt entdecken ... ABER achte darauf, dass DU währenddessen irgendwie zur Ruhe kommst. Das geht, glaub mir!

8. hol dir Hilfe .... der Papa des Kindes? Kann der eventuell mal tagsüber aufpassen, damit du etwas schlafen kannst?

alles Gute,
Alamea

@alamea
ich finde nicht, dass winnipooh hier nur am jammern ist! Ich kann Sie richtig verstehen, da mein Sohn auch so ein Energiebündel ist und ich mein Kind trotztdem über alles liebe sowie winnipooh auch aber irgendwann kann man einfach nicht mehr und wenn man nie zur Ruhe kommt oder keinen Schlaf hat dann finde ich schon, dass man mal auch Tipps von anderen sich holen kann oder? Was denkst du? Hast du Kinder? Manche Kinder sind halt ein wenig anstrengender als andere meiner z.B. schläft den ganzen Tag nicht und in der Nacht auch nicht wann z.B. soll ich mal schlafen oder mich ausruhen? Es geht leider nicht kann noch nicht mal mich kurz hinlegen, weil er sich nicht alleine beschäftigen kann aber trotztdem lieben wir unsere Kinder

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:10
In Antwort auf judie_12499972

@winniepooh
wenn mein kleiner weint schläft er entweder wieder schnell ein wenn ich ihm ein bisschen wasser gebe oder wenn er nicht aufhört zu weinen kommt er zu mir ins bett und manchmal bleibt er dann 1-2 Stunden einfach wach wälzt sich hin und her und ich kann auch nicht schlafen, da ich Angst habe dass er hinfallen könnte! Mein Mann schläft schon seit Monaten nicht mehr im Schlafzimmer kannst dir ja vorstellen wie unser Sexleben aussieht was?

HILFFFEEE

Wie sieht es mit deinem Mann/Freund aus?

@maria
ja mein schatz schläft zwar noch bei mir im bett, kann aber selber so nicht mehr. Wir flaumen uns nur noch an, da diese ganze situation schon seit 18 monate so geht. Unser sexleben sieht auch so aus wie deins.Er hat zwar lust, aber ich kann einfach nicht mehr, da mich das so belastet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:14

Sie soll doch NICHT DURCHSCHLAFEN!
nur besser, ist das so schwer zu verstehen? nein, meine tochter von immer sofort an zu weinen und sitzt auch dann ihn ihrem bett. und weinen lassen kann ich sie auch nicht, da unter uns andere kleine kinder schlafen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:16

Oh je
du tust mir richtig leid ich kann leider auch nicht mit reden weil mein kleiner schläft seid er 8 wochen ist durch aber wenn es mal eine woche nicht so ist wegen eines schubes oder wegen der zähne dann bin ich ja schon völlig fertig.

eine freundin von mir hat jetzt raus bekommen das ihr kleiner 1 jahr besser im reisebetchen schläft weil er sich in seinem richtigen bett immer den kopf gestoßen hat und daduch wach wurde und geweint hat.

ansonsten unser kleiner schlief sonst noch sehr unruihg wenn er streit mit bekommen hat oder viel trubbel am tag warscheinlich mußte er es nachts verarbeiten und schrie dann oft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:16
In Antwort auf winniepooh30

@maria
ja mein schatz schläft zwar noch bei mir im bett, kann aber selber so nicht mehr. Wir flaumen uns nur noch an, da diese ganze situation schon seit 18 monate so geht. Unser sexleben sieht auch so aus wie deins.Er hat zwar lust, aber ich kann einfach nicht mehr, da mich das so belastet!

@winniepooh
wie bei uns er möchte immer aber ich bin immer todmüde und bin froh, wenn ich mal 2-3 Std. durchschlafen kann oder mal mich auf der Couch ausruhen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:19
In Antwort auf judie_12499972

@alamea
ich finde nicht, dass winnipooh hier nur am jammern ist! Ich kann Sie richtig verstehen, da mein Sohn auch so ein Energiebündel ist und ich mein Kind trotztdem über alles liebe sowie winnipooh auch aber irgendwann kann man einfach nicht mehr und wenn man nie zur Ruhe kommt oder keinen Schlaf hat dann finde ich schon, dass man mal auch Tipps von anderen sich holen kann oder? Was denkst du? Hast du Kinder? Manche Kinder sind halt ein wenig anstrengender als andere meiner z.B. schläft den ganzen Tag nicht und in der Nacht auch nicht wann z.B. soll ich mal schlafen oder mich ausruhen? Es geht leider nicht kann noch nicht mal mich kurz hinlegen, weil er sich nicht alleine beschäftigen kann aber trotztdem lieben wir unsere Kinder

LG


@mariadebby:

lies doch bitte meinen Beitrag noch einmal. Hatte nicht geschrieben, dass ich finde sie sei nur am Jammern.
Ich möchte nur, dass man diese Sache etwas relativiert ... und nicht mehr so verbissen da ran geht, sonst macht man Dinge, die man aus der Not heraus tut und nicht, dass beide Parteien (Eltern wie Kind) gut damit klar kommen.

Draußen ist auch gerade mal wieder das Thema "schreien lassen" aktuell. Ich finde es sehr traurig, weil viele es als letzte Option ansehen ... aber es geschieht dann meist immer aus dem Akt der Verzweiflung, der Wut oder dem gehässigen "dann schrei halt!" ... aber wem ist denn dann eigentlich geholfen? Das kleine Wesen muss schreien und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich ein Großteil der Mütter GUT fühlt dabei

Ich habe auch ein Kind, ja. Er ist ein ebenso großes Energiebündel wie hier geschildert ... aber ich freue mich mehr oder weniger drüber. Und JA ich bin auch manchmal übermüdet ... aber mir reichen meine 4 - 6 h Schlaf. Warum denn mehr? ich weiß, dass die meisten Menschen absolut mehr brauchen... aber was will man denn machen, wenn die Kinder nicht schlafen? Es ist einfach hilfreich, wenn man Unterstützung hat ... und wenn man die Ausbildung nachholen oder gut abschließen will, ist es eigentlich sogar schon ein "muss".

Ich finde auch nicht, dass das etwas damit zu tun hat ob nun anstrengend oder nicht ... sondern mit der Einstellung. Das ist nicht böse gemeint, versteh das bitte nicht falsch. Viel toben wollen, ist ja nicht gleich anstrengend oder doch?

Weißt du .. mein Kind ist etwas älter als 9 Monate. Er krabbelt, zieht sich überall hoch und läuft einige Schritte ... mein Haus ist kindersicher, aber absolut nicht 100% ... ich bin den halben Tag am Rennen und Aufpassen. Schlaf? Was ist das? Mir hat geholfen, dass ich mir hin und wieder *meine* Erholungsminuten gönne ... denn irgendwann schlafen die Kinder IMMER!
Und in diesen Zeiten bin ich "bei mir" ... in der Ruhe liegt die Kraft und so Kram ... mir hat geholfen und hilft auch immer noch - Entspannung, Yoga ... Gedanken kreisen lassen, Powersleeping ...

und... *g* ich glaube einfach nicht, dass dein Kind weder Tag noch Nacht schläft ...

das zweite und .. davon gehe ich hier aus, dass wir alle unsere Kinder lieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:20
In Antwort auf amy09051984

Oh je
du tust mir richtig leid ich kann leider auch nicht mit reden weil mein kleiner schläft seid er 8 wochen ist durch aber wenn es mal eine woche nicht so ist wegen eines schubes oder wegen der zähne dann bin ich ja schon völlig fertig.

eine freundin von mir hat jetzt raus bekommen das ihr kleiner 1 jahr besser im reisebetchen schläft weil er sich in seinem richtigen bett immer den kopf gestoßen hat und daduch wach wurde und geweint hat.

ansonsten unser kleiner schlief sonst noch sehr unruihg wenn er streit mit bekommen hat oder viel trubbel am tag warscheinlich mußte er es nachts verarbeiten und schrie dann oft.

Ins Reisebettchen geht sie patu nicht
das mag sie überhaupt nicht. Ach mensch, ich sage doch, ich habe schon alles probiert, ich verzweifel wirklich so langsam.

nein streit bekommt sie nicht mit, so wie es ja auch sein sollte.

manoooooooo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:23

...
nochmal ich:
deine Maus redet ja schon... hast du sie mal gefragt, warum sie nicht schlafen kann? Nur mal rein theoretisch, vielleicht kriegst du ja ne Antwort ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:27
In Antwort auf zenia_12342696


@mariadebby:

lies doch bitte meinen Beitrag noch einmal. Hatte nicht geschrieben, dass ich finde sie sei nur am Jammern.
Ich möchte nur, dass man diese Sache etwas relativiert ... und nicht mehr so verbissen da ran geht, sonst macht man Dinge, die man aus der Not heraus tut und nicht, dass beide Parteien (Eltern wie Kind) gut damit klar kommen.

Draußen ist auch gerade mal wieder das Thema "schreien lassen" aktuell. Ich finde es sehr traurig, weil viele es als letzte Option ansehen ... aber es geschieht dann meist immer aus dem Akt der Verzweiflung, der Wut oder dem gehässigen "dann schrei halt!" ... aber wem ist denn dann eigentlich geholfen? Das kleine Wesen muss schreien und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich ein Großteil der Mütter GUT fühlt dabei

Ich habe auch ein Kind, ja. Er ist ein ebenso großes Energiebündel wie hier geschildert ... aber ich freue mich mehr oder weniger drüber. Und JA ich bin auch manchmal übermüdet ... aber mir reichen meine 4 - 6 h Schlaf. Warum denn mehr? ich weiß, dass die meisten Menschen absolut mehr brauchen... aber was will man denn machen, wenn die Kinder nicht schlafen? Es ist einfach hilfreich, wenn man Unterstützung hat ... und wenn man die Ausbildung nachholen oder gut abschließen will, ist es eigentlich sogar schon ein "muss".

Ich finde auch nicht, dass das etwas damit zu tun hat ob nun anstrengend oder nicht ... sondern mit der Einstellung. Das ist nicht böse gemeint, versteh das bitte nicht falsch. Viel toben wollen, ist ja nicht gleich anstrengend oder doch?

Weißt du .. mein Kind ist etwas älter als 9 Monate. Er krabbelt, zieht sich überall hoch und läuft einige Schritte ... mein Haus ist kindersicher, aber absolut nicht 100% ... ich bin den halben Tag am Rennen und Aufpassen. Schlaf? Was ist das? Mir hat geholfen, dass ich mir hin und wieder *meine* Erholungsminuten gönne ... denn irgendwann schlafen die Kinder IMMER!
Und in diesen Zeiten bin ich "bei mir" ... in der Ruhe liegt die Kraft und so Kram ... mir hat geholfen und hilft auch immer noch - Entspannung, Yoga ... Gedanken kreisen lassen, Powersleeping ...

und... *g* ich glaube einfach nicht, dass dein Kind weder Tag noch Nacht schläft ...

das zweite und .. davon gehe ich hier aus, dass wir alle unsere Kinder lieben

@alamea
Ich glaube, dass du dich nicht in unsere situation hineinversetzten kannst.

Unsere kinder sind 18 monate und es geht seit 18 monate so und bei mir wird es immer schlimmer, und das ich jetzt anfange zu jammern ist ja wohl auch mein recht,

Und ich bin wahrlich keine mutter, die ihr kind schlägt weinen lässt oder vernachlässigt. Ich lasse es auch nicht an meinem kind aus, den sie kann nix dafür dass es so ist, ich suche nur tipps wie ich sie dazu bringe, damit sie besser schläft!

und toben und toben ist nicht das gleiche, meine sitzt keine 1 ste minute still!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:28
In Antwort auf zenia_12342696

...
nochmal ich:
deine Maus redet ja schon... hast du sie mal gefragt, warum sie nicht schlafen kann? Nur mal rein theoretisch, vielleicht kriegst du ja ne Antwort ...

Nein
meine maus redet zwar schon wörter, aber keine sätze!

sie weint und ruft immer mama oder papa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 21:42
In Antwort auf winniepooh30

@alamea
Ich glaube, dass du dich nicht in unsere situation hineinversetzten kannst.

Unsere kinder sind 18 monate und es geht seit 18 monate so und bei mir wird es immer schlimmer, und das ich jetzt anfange zu jammern ist ja wohl auch mein recht,

Und ich bin wahrlich keine mutter, die ihr kind schlägt weinen lässt oder vernachlässigt. Ich lasse es auch nicht an meinem kind aus, den sie kann nix dafür dass es so ist, ich suche nur tipps wie ich sie dazu bringe, damit sie besser schläft!

und toben und toben ist nicht das gleiche, meine sitzt keine 1 ste minute still!

Und ich darf das dann wohl nicht
oder wie? Ich meine, Ratschläge geben oder sowas ... Tut mir leid, deine Geschichte ging mir nur sehr nahe gerade, weil ich mir gut vorstellen konnte, wie hart das ist .. aber gut, dann zieh ich mich zurück.

Wünsch dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 22:03

Hi du,
meine maus ist erst 8 monate und wir haben auch probleme...

wir versuchen es gerade so: sie geht so gegen neun ins bett, bzw ich gehe mit ihr ins schlafzimmer und lasse sie auf unserem bett noch ihre restliche energie loswerden und ich liege still daneben.
das dauert ca. 10 min - dann lege ich sie ins reisebett, neben unserem bett, singe ihr noch gute nacht lieder vor und streichle sie währenddessen, das dauert wieder so in etwa 10 minuten und dann schläft sie. sie wird zwar immer noch ab und zu wach aber sobald ich sie wieder streichle und zu singen anfange beruhigt sie sich und schläft wieder ein.
wenn sie in der nacht wach wird dann gebe ich ihr den schnuller und streichle sie natürlich ohne singen, diese methode ist neu bei mir also weiss auch nicht ob es bei uns oder bei dir funktioniert - aber du kannst es mal so versuchen.
drücke dir die daumen!
alles gute und lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook