Home / Forum / Mein Baby / Ich weiss mir keinen Rat mehr, Sorry lang geworden.

Ich weiss mir keinen Rat mehr, Sorry lang geworden.

2. Oktober 2010 um 22:27

Wir haben schon monatelang Schlafprobleme, aber momentan ist es echt am Schlimmsten.

Meine Maus ist 14 Monate alt und ist nur noch am schreien. Das zu Bett legen, so 19:15 Uhr dauert schon Ewigkeiten, denn sie wird immer wieder wach und brüllt. Wir warten vor dem Bett bis sie eingeschlafen ist und wenn man dann aus dem Zimmer geht, wird sie vom kleinsten Knacken wach und brüllt wieder. Das Spiel dauert teilweise 45 Minuten und länger.

Dann schläft sie irgendwann ein und dann nach 45 oder 60 Minuten wird sie wach und das Spiel geht von vorne los. Teilweise ist man dann gerade wieder auf der Couch angekommen, brüllt sie schon wieder.

So gegen 21:30 lässt sie sich dann garnichtmehr beruhigen und meistens läuft es so ab, dass sich einer von uns mit ihr ins Schlafzimmer schlafen legt. Da wird sie auch sehr oft wach und ist einfach nur am brüllen.

Wenn man ihr nen Schnuller gibt, oder ihr Kuscheltier, egal, alles schmeißt sie durch die Gegend und wird nur noch aggressiver.

Ich habe kaum noch Nerven, denn ich bin völlig am Ende und weiss nicht mehr was ich noch machen soll.

Brüllen lassen haben wir versucht, ist aber keine Lösung und sie ist dann nur noch mistrauischer.

Tagsüber ist sie teilweise auch aggresiv und hören tut sie überhauptnicht mehr. Man kann sie nicht wickeln, sie will nicht angezogen werden, sie steht vom Töpfchen auf - bisher blieb sie immer lieb sitzen, naja sie macht einfach alles, aber nicht einmal was sie soll. Essen fliegt nur durch die Gegend und auch sonst kann man es ihr nie recht machen. Ich würde sagen, sie tanzt mir jetzt schon auf der Nase herum.

Hat irgendwer nen Rat oder das Selbe durch?

Sorry, ist sehr lang geworden...

Mehr lesen

2. Oktober 2010 um 22:37

Nein,
sie tanzt dir nicht auf der Nase rum...

Es gibt auch ein Buch: glücklichste Kleinkind der Welt... echt super gerade für die Trotzphasen.

Es geht vorbei.
Anders kann man es nicht sagen. Ich dachte zwischendurch auch schon, scheisse, ich habe mein Kind schon verzogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 22:38

Tja
leider ist der Papa die ganze Woche über nicht da, nun leider auch dieses Wochenende nicht und da kommt dann schon sowas wie, "du verhätschelst die Kleine total". Na danke...

Wir waren ja schon 3 Monate bei einer Psychologin, aber die wollte nur mich therapieren und es war ja auch besser geworden. Aber in den letzten 3 Wochen ist es wirklich extrem geworden.

Ja ich habe auch schon an Globulis gedacht, aber meine Kinderärztin hat mich damals zur Therapeutin überwiesen und damit war es für sie erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 22:56

Meine kleine ist 13 mon...
und recht ähnlich. ich würde sagen es ist die trotzphase
die geht glaub ich vorbei wenn die kinder 18 sind und ausziehen

ne spaß beiseite. ich denke da kann man nicht viel machen ausser konsequent sein, das kind trotzen lassen und jeden abend hoffen das der nächste tag besser wird

wir haben zwar nicht so extreme schlafprobleme (sie schläft bei uns im bett, abends mit einem von uns ein, dann mach ich was mit meinem männe oder eben haushalt und dann leg ich mich zu ihr wenn ich schlafen gehe) dafür aber andere schöne dinge:

essen: im hochstuhl total ätzend, denn wir wollen den halben tisch abräumen und am liebsten drauf klettern. margarine öffnen,mit den fingern drin rumpulen und irgendwas reinschmeißen.
wird geschimpft: ziehen wir ne schippe,schlagen den kopf nach hinten,schmeißen den löffel weg und brüllen.
nur als beispiel.

überhaupt wenn madame nicht ihren willen bekommt oder man mit ihr schimpft wird sie richtig zornig: sie schmeißt sich hin, motzt,guckt super böse und wirft sachen weg.
meistens muss ich drüber lachen weil es irgendwie süß ist.

ich hab gar keine zeit so extrem auf das getrotze einzugehen da ich 3 kleinkinder hier sitzen habe,die alle mal trotzen
ich kann mich davon garnicht stressen lassen. wollen wir raus und ich zieh sie an will sie sich oft hinschmeißen weil sie es hasst angezogen zu werden. dann leg ich sie vorsichtig auf den boden damit sie nicht so knallt um die anderen beiden fertig machen zu können
manchmal trotzen alle 3 gleichzeitig,da sist auch schön. dann streiten die beiden großen darum wer nach kuhmist stinkt oder angeblich aa in der hose hat und wehe ich schimpfe dann. dann wird sich sofort auf den boden geschmissen.

meine kleine regt sich auch super oft über ihre großen geschwister auf...dann kneift sie die oder schmeißt etwas...also sie ist eigentlich bis jetzt am "schlimmsten",will garnicht wissen wie das mit dem 4. abläuft wenn es sich bei 3 kindern mist abgucken kann

also mein rat: einfach konsequent bleiben. wenn das essen geschmissen wird, nach mehreren mahnungen wegnehmen.
wg. dem einschlafproblem denke ich ist es wichtig ein festes ritual zu haben. wenn ihr euch jedesmal wieder zu ihr legt weil sie wieder wach wird und brüllt weiß sie ja das sie nur kurz schreien muss und schon liegt ihr wieder da. wenn sie sonst bisher alleine geschlafen hat würde ich es weiter so handhaben. ihr könnt euch ja zu ihr legen bis sie tief schläft. und wenn sie dann beim wach werden brüllt würde ich nicht mich wieder zu ihr legen.
weiß ja nicht wie das lief bei euch ob sie dann richtig getobt und geschrien hat.
vielleicht nochmal lieb in den arm nehmen und hinlegen,ich weiß es nicht.
aber so habt ihr ja auch nichts vom abend wenn eienr von euch mit ihr immer ins bett gehen muss oder?
schwierig..

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen