Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ich weiß nicht, was ich tun soll? Nachbarskind hat Downsyndrom

Ich weiß nicht, was ich tun soll? Nachbarskind hat Downsyndrom

10. Juli 2012 um 23:32 Letzte Antwort: 11. Juli 2012 um 8:28

Hallöchen,

ich habe mich hier neu anonym angemeldet, weil ich gerne eine ganz neutrale Meinung von euch haben möchte.

Folgendes:
Unsere Nachbarn, mit denen wir aber nichts zu tun haben, haben ein Kind mit Downsyndrom. Jeden Tag wird die Maus vom Behindertenbus abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht.

Allerdings war das Kind sonst noch NIE vor der Türe! Es wird regelrecht verheimlicht und "eingesperrt". Ich schätze es auf ca. 5 Jahre... Wobei ich das nicht einschätzen kann, da das Kind immer getragen wird.

Einmal stand das Kind ganz alleine auf der Straße, weil der Behindertenbusfahrerin keiner die Türe aufmachte. Meine andere Nachbarin ist dann nochmal klingeln gegangen, da machte die Mutter die Türe auf, zog das Kind rein, sagte nicht einmal "Danke" oder so und knallte die Türe zu!

Ich weiß nur, dass das Russen sind, die diesen Glauben haben (ich weiß nicht, wie man den nennt). Die trinken halt keinen Alkohol, hören keine Musik, schauen kein TV und Frauen nur Röcke und so...

Kann es sein, dass denen das Kindchen peinlich ist?? Ich habe schon oft mit dem Gedanken gespielt, das Jugendamt zu informieren. Denn Behinderung hin oder her, man darf doch sein Kind nicht von der Außenwelt abschneiden? Wie seht ihr das? Was würdet ihr tun? Mir tut das Kind so leid!

Ach.. und wenn nun welche schreiben: "Red doch mal mit denen!" - NO WAY. Die grüßen noch nicht einmal.

Mehr lesen

10. Juli 2012 um 23:41


Und das Kind ist NIE draußen? Nichtmal im Garten oder so?
Ich könnte mir schon vorstellen, das so wie du sagst, denen das Kind "peinlich" ist und sie es deswegen regelrecht verstecken. Weißt du wies aussieht wenn die Mutter einkaufen geht, ist das Kind da mal dabei?
Aber generell wenn ich das Gefühl hätte das Kind wird nicht gut behandelt, weils z.b. eingesperrt wird, und reden ist nicht möglich, dann würde ich schon mal das JA informieren damit die mal vorbeischaun und checken obs dem Kind sonst gut geht. Ich bin da immer der Meinung lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.... passiert oft genug schlimmes Zeug weil keiner was mitbekommen haben will...

Gefällt mir
10. Juli 2012 um 23:45

Ja, ich weiß das ganz sicher..
da der Vadder entweder arbeiten ist und wenn nicht, dann werkelt er im Garten rum (meistens zur Mittagsruhe werden Mäher und Säge ausgepackt ) und die Mutter ist nur auf ihrem Balkon oder im Haus, ehrlich.

Die haben noch zwei weitere Kinde. Einen Großen, schätzungsweise 15/16 und ein weiteres Mädchen, ca. 9... die sieht man auch nur höchstens 2mal im Monat draußen (im Garten), ich gehe davon aus, dass die mit ihrer Mutter den Haushalt schmeißen muss. Sie schaut immer so traurig Und wenn sie im Garten ist, wird sie nur von ihrem Bruder richtig angeschriehen und angeschissen. Ich hab letzte Woche erst rübergerufen, ob man nicht im normalen Ton miteinander reden kann? Die kleine hat mich da ganz verzweifelt angeschaut

Gefällt mir
10. Juli 2012 um 23:48
In Antwort auf phile_12905208

Ja, ich weiß das ganz sicher..
da der Vadder entweder arbeiten ist und wenn nicht, dann werkelt er im Garten rum (meistens zur Mittagsruhe werden Mäher und Säge ausgepackt ) und die Mutter ist nur auf ihrem Balkon oder im Haus, ehrlich.

Die haben noch zwei weitere Kinde. Einen Großen, schätzungsweise 15/16 und ein weiteres Mädchen, ca. 9... die sieht man auch nur höchstens 2mal im Monat draußen (im Garten), ich gehe davon aus, dass die mit ihrer Mutter den Haushalt schmeißen muss. Sie schaut immer so traurig Und wenn sie im Garten ist, wird sie nur von ihrem Bruder richtig angeschriehen und angeschissen. Ich hab letzte Woche erst rübergerufen, ob man nicht im normalen Ton miteinander reden kann? Die kleine hat mich da ganz verzweifelt angeschaut

Ah
Nennt mich vorurteilbehaftet aber klingt für mich nach klassischen "Frauen sind nix wert, dem Manne untertan und behinderte Kinder eine Schande für die Familie"...

Gefällt mir
10. Juli 2012 um 23:48
In Antwort auf lela_12725663


Und das Kind ist NIE draußen? Nichtmal im Garten oder so?
Ich könnte mir schon vorstellen, das so wie du sagst, denen das Kind "peinlich" ist und sie es deswegen regelrecht verstecken. Weißt du wies aussieht wenn die Mutter einkaufen geht, ist das Kind da mal dabei?
Aber generell wenn ich das Gefühl hätte das Kind wird nicht gut behandelt, weils z.b. eingesperrt wird, und reden ist nicht möglich, dann würde ich schon mal das JA informieren damit die mal vorbeischaun und checken obs dem Kind sonst gut geht. Ich bin da immer der Meinung lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.... passiert oft genug schlimmes Zeug weil keiner was mitbekommen haben will...

Nein,
im Garten auch nicht. Wirklich nur vom Bus ins Haus (ganz schnell, damit es keiner sieht) und vom Haus in den Bus. Hoffentlich hat es wenigstens in der Behindertenschule spaß!

Der Mann bringt nach der Arbeit immer Einkauf mit.. der arbeitet bei Rewe. Frau muss somit NIE aus dem Haus. Vielleicht ist das bei denen halt so.. Frauen nur zu Hause.. Männer arbeiten.. und behinderte werden versteckt.

Gefällt mir
10. Juli 2012 um 23:49
In Antwort auf lela_12725663

Ah
Nennt mich vorurteilbehaftet aber klingt für mich nach klassischen "Frauen sind nix wert, dem Manne untertan und behinderte Kinder eine Schande für die Familie"...

Ja,
genau.. das denke ich auch! Traurig...

Gefällt mir
11. Juli 2012 um 8:28

Also
weiß ja nicht aber meine schwägerin geht auch NIE mit ihrer tochter raus!

Also KAUM!

Hier sind soo viele kinder in der nachbarschaft, wenn ich draussen bin frage ich sie auch aber sie sagt immer NEIN!

SIe s echt selten draussen mit der kleinen........

Trotzdem gehts ihr gut ausser das sie kaum kontakt zu an deren kindern hat

Die hocken den ganzen lieben tag in der bude rum..........

Denke nicht das man sowas beim JA melden kann
Solange es dem Kind gut geht und es geht ja auch noch in eine schule/kiGa?..........

Schön is das natürlich nicht

Gefällt mir