Home / Forum / Mein Baby / Ich werd noch wahnsinnig

Ich werd noch wahnsinnig

2. Januar 2013 um 22:10

Hallo ihr lieben

meine kleine ist nun 8 wochen alt, sie schläft generell sehr unruhig, und es ist richtig eine qual sie zum schlafen zu bringen, aber nun bin ich echt mit den nerven fertig
Mir grauts vor 1 Uhr nachts! Jede nacht das gleiche. Die kleine bekommt so starke bauchschmerzen und schläft bis 8 uhr keine minute egal wie kaputt sie ist! Ich hab schon alles probiert, kümmelzäpfchen, lefax, kirschkernkissen, pucken, fliegengriff, ich selber trinke viel fencheltee, einfach das volle programm, aber egal was ich mache es hilft rein gar nix.. um punkt 8 uhr fängt sie dann an zu pupsen was das zeug hält und schläft dann immerhin 3 stunden am stück. aber ich bin mit meinem latein am ende, habe rein gar keine kraft mehr tagsüber irgendetwas zu machen.

Das schlimme ist, wenn sie bauchschmerzen bekommt möchte sie nur an die brust anders kann ich sie gar nicht beruhigen, dann trinkt sie die ganze zeit, gestern z.bsp von 2 uhr bis 5 uhr hab ich sie gar nicht von der brust wegbekommen, sobald ich ihr die brust wegnehme fängt sie an wie am spiess zu schreien. spuckt alles wieder aus und ich habs gefühl dass die ganze trinkerei die bauchschmerzen immer schlimmer machen oh man ich weiss echt nichtmehr weiter...

Gestern hab ich mir einfach nur noch gedacht sei doch still und schlaf endlich heute tut mir der gedanke voll leid, aber in dieser stresssituation kann man nicht mehr klar denken.

als die kleine mitten in der nacht trotz erschöpfung versucht hat mich anzulächeln, so im motto es tut mir leid mami aber ich kann nichts dafür, hat sie mir so leid getan dass ich ne heulkrise bekommen hab.

Ich hab hier niemanden, der mir helfen könnte, meine mum hat die kleine noch nicht einmal besucht.
Mein mann arbeitet zur zeit 15 h am tag, es wäre eine zumutung ihm noch die kleine zu geben, er muss ja schliesslich auch schlafen. heut hat er sie mir gegen morgen eine stunde abgenommen, und ich bin ohnmächtig ins bett gefallen und kann mich nur rar an das weiterschreien von der kleinen erinnern

Dadurch dass sie nachts nicht schläft ist sie den ganzen tag total nörgelig und unzufrieden, selbst ein spaziergang passt ihr überhaupt nicht.

wenn ich von den mamis lese deren mäuse 6-7 h am stück schlafen wird mir ganz anders und ich hab das gefühl ich mache alles falsch.

ich bin wirklich mit meinen kräften und nerven am ende, nicht falsch verstehen, ich liebe die kleine über alles, aber es ist grad alles so viel..

Tagsüber fehlt mir sogar die kraft mit ihr zu kuscheln oder zu sprechen..

lg

Mehr lesen

2. Januar 2013 um 22:16

Hey
Ich glaub nicht unbedingt dass es bauchweh ist.meine kleine hatte mit 8 wochen auch solch phase wo sie nur brust wollte.hatte damals hier gefragt ob es einen 8 wochen achub gibt und viele konnten sich anschliessen dass ihre kleinen auch mit 8 wochen anders waren.hab auch bald sie kriese kommen aber es wirde besser.leider haben wir aber alle schuebe bis jetzt stark mitgemacht.ach ja u auch jetzt mit 15 monaten liegt sie noch hier neben mir und schlaeft nicht durch man gewöhnt sich an alles!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 22:45

Schnmerzmittel sind doch keine lösung!
Also ich hör jetzt zum ersten mal dass man wegen blähungen parazetamol gibt. Vor allem kann man die vielleicht einen abend geben und dann? Gibst du deinem baby praktisch jeden abend dann einfach ein parazetamol zäpfchen??

also an den schub hab ich auch schon gedacht, hab mir sorgen gemacht dass sie vielleicht nicht satt wird, hab ihr dann gestern nacht ne flasche gemacht, hat 30 ml getrunken bis sie gecheckt hat das es gar nicht mamis milchtüte ist, und ist dann voll durchgedreht. Sie hat halt auch en extrem harten bauch, deswegen die sorge.
Hoffe es ist doch "nur" ein schub und geht wieder vorbei.

Meine kleine ist wohl im dauerschub, da ich das mitmache seitdem sie 2 wochen alt ist.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 23:09

Hallöchen!
also erstmal: du machst gar nichts falsch!

dass deine kleine so oft wach wird, zeigt unter anderem auch, dass sie eine feste verbindung zur mama hat und die nähe eben total oft braucht. mein sohn ist 14 monate und schläft noch lange nich durch )

natürlich ist es anstrengend und zieht extrem, aber es wird leichter, glaubs mir. ihr steht ja noch ganz am anfang, noch dazu hat sie wohl gerade den acht wochen schub, der knallt schon mal!

wann ist sie denn zur welt gekommen? zufällig um ein uhr nachts? das könnte auch der grund fürs schreien sein.

bleib einfach gelassen, gib die kleine mal ne stunde deinem mann und gönn dir ein bad, mir hat damals auch oft die kraft gefehlt dann irgendwas zu tun, ich hab meinen sohn auf meinem arm schlafen gelassen und leise fernsehn geguckt, oder oder oder.

verzweifle nicht, da mussten alle schon durch, du bist nicht alleine! und man wird lernen damit umzugehen,

wenn andere fragen ob die kleine schon durchschläft dann antworte halt: NEIN, natürlich noch nicht! denn das ist ganz normal für ein säugling und du wirst dich daran gewöhnen!

viele liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 23:10

Ach Mensch
das tut mir richtig leid für dich.

Als erstes: Mach dir nicht noch zusätzlich ein schlechtes Gewissen wegen deinen Gedanken, die hat so ziemlich jede Mama ab und an. Ich möchte meine Kleine manchmal auch an die Wand tackern, wenn sie um 4 im Bett turnt. Dann zieh ich mir mitunter auch die Decke über den Kopf und lass erst mal Dampf ab.

Zum Problem:
Sab Simplex hat bei uns auch gut geholfen. Wenn wirklich gar nichts geht - und bitte keine Schmerzmittel - wird dir leider nichts anderes übrig bleiben, als stark zu sein.
Ich mag den Satz selber nicht, aber die Zeit geht vorbei.
Was bei uns in puncto Schlafen sehr gut geklappt hat, war sie tagsüber wirklich nur nach Bedarf und nicht nach Uhr zu füttern. Wenns mal 6 Stunden waren, war das genauso ok, wie nach 3 Stunden. So hat sie ihren eigenen Rhythmus gefunden und schläft seitdem nachts sehr viel besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 23:13

Massage und Gymnastik?
Fühl dich erst einmal gedrückt!
Ich kenne das! Man leidet so mit der Kleinen und gleichzeitig möchte man einfach nur dass sie aufhört und schläft...

Du als Mutti wirst am besten wissen bzw. es heraus bekommen was sie hat.
Bei meiner Kleinen habe ich das Bauchweh immer daran gemerkt, dass sie gepupst hat, der Bauch hart war und sie hat die Beine immer wieder versucht zum Bauch zu ziehen.

Bei ihr hat am besten eine Bauchmassage geholfen, wobei ich die auch so 5 Minuten machen musste und gleich danach Gymnastik mit den Beinen. Das klappte nicht beim ersten mal, aber ich habs jedes Mal wiederholt und mache es auch heute mit 8 Monaten noch so. Mit der Zeit wird sie immer ruhiger, denn es lenkt sie zusätzlich auch ab und es entweichen manchmal ne Menge Pupse. Es kann auch zum Stuhlgang dadurch kommen. Man braucht allerdings eine Weile bis man den richtigen Druck auf den Bauch drauf hat. Am Anfang ist man da ja eher zaghaft
Mir hat da sehr gut ein Babymassagekurs geholfen
Bei der Gymnastik zähle ich einfach immer laut mit . Beine ran, Beine lang, Beine ran. Die Beine immer mit sanften druck auf den Bauch drücken, so in Bauchnabelhöhe.
Vllt gibt es ja in deiner Nähe so einen Kurs. Da kommst du auch unter andere Leute.
Es kann jetzt natürlich wirklich schlimmer sein durch einen Schub...

Generell half es bei uns sie fest in den Arm zu nehmen und laaange auf und ab zu wippen, z.b. auf einem Gymnastikball oder sie in eine elektr. Babyschaukel (nicht so lange und nicht so oft) zu tun. Damit sie erstmal wieder in eine tiefere Schlafphase kommt. Denn nach so langer Zeit kann es ja sein, dass es sich bei ihr so eingespielt hat.

Ich drücke dir die Daumen, dass du eine etwas ruhigere Nacht hast!
Ich habe mich damals immer sofort mit hingelegt, wenn sie geschlafen hat. Egal ob Tag oder Nacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 23:15
In Antwort auf sfsp

Massage und Gymnastik?
Fühl dich erst einmal gedrückt!
Ich kenne das! Man leidet so mit der Kleinen und gleichzeitig möchte man einfach nur dass sie aufhört und schläft...

Du als Mutti wirst am besten wissen bzw. es heraus bekommen was sie hat.
Bei meiner Kleinen habe ich das Bauchweh immer daran gemerkt, dass sie gepupst hat, der Bauch hart war und sie hat die Beine immer wieder versucht zum Bauch zu ziehen.

Bei ihr hat am besten eine Bauchmassage geholfen, wobei ich die auch so 5 Minuten machen musste und gleich danach Gymnastik mit den Beinen. Das klappte nicht beim ersten mal, aber ich habs jedes Mal wiederholt und mache es auch heute mit 8 Monaten noch so. Mit der Zeit wird sie immer ruhiger, denn es lenkt sie zusätzlich auch ab und es entweichen manchmal ne Menge Pupse. Es kann auch zum Stuhlgang dadurch kommen. Man braucht allerdings eine Weile bis man den richtigen Druck auf den Bauch drauf hat. Am Anfang ist man da ja eher zaghaft
Mir hat da sehr gut ein Babymassagekurs geholfen
Bei der Gymnastik zähle ich einfach immer laut mit . Beine ran, Beine lang, Beine ran. Die Beine immer mit sanften druck auf den Bauch drücken, so in Bauchnabelhöhe.
Vllt gibt es ja in deiner Nähe so einen Kurs. Da kommst du auch unter andere Leute.
Es kann jetzt natürlich wirklich schlimmer sein durch einen Schub...

Generell half es bei uns sie fest in den Arm zu nehmen und laaange auf und ab zu wippen, z.b. auf einem Gymnastikball oder sie in eine elektr. Babyschaukel (nicht so lange und nicht so oft) zu tun. Damit sie erstmal wieder in eine tiefere Schlafphase kommt. Denn nach so langer Zeit kann es ja sein, dass es sich bei ihr so eingespielt hat.

Ich drücke dir die Daumen, dass du eine etwas ruhigere Nacht hast!
Ich habe mich damals immer sofort mit hingelegt, wenn sie geschlafen hat. Egal ob Tag oder Nacht...

Achso,
uns hat auch manchmal Lefax geholfen.
Allerdings habe ich es ihr immer vorm stillen gegeben, damit es dann schneller wirkt. Hatte mir meine Hebamme empfohlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 23:21

Vielleicht...
...probierst Du es mal mit einem Besuch beim Osteopathen?
Vielleicht hat sie irgendeine Verspannung o.ä.?

Ein Versuch wäre es wert, nicht nur Dich stresst diese Situation, auch Deine Kleine. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 23:35

Hallo
Ich kann das alles sehr gut nachvollziehen meine kleine ist 5wochen alt und das einzige was richtig gut hilft ist FÖNEN und zwar ihren Bauch und Popo sie schläft sofort ein und schläft lange...

Hoffe es hilft auch dir

Lieben Gruß macem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 0:33
In Antwort auf macem84

Hallo
Ich kann das alles sehr gut nachvollziehen meine kleine ist 5wochen alt und das einzige was richtig gut hilft ist FÖNEN und zwar ihren Bauch und Popo sie schläft sofort ein und schläft lange...

Hoffe es hilft auch dir

Lieben Gruß macem


Stimmt, das hatte ich schon wieder verdrängt. Beim Fönen ist unsere während ihrer Koliken auch problemlos eingeschmlummert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 14:51

Danke für die lieben Antworten
Alsoooo mein Tagesablauf:

Wenns gut läuft:
wir stehen gegen 9 auf, dann still ich die kleine während ich frühstücke, dann wird natürlich gewickelt und gekuschelt. Wenn sie anfängt nörgelig zu werden kommt sie ins Tragetuch und wir machen gemeinsam den Haushalt, sie schläft dabei natürlich sobald sie den staubsauger hört fallen ihr die augen zu.
gegen 12 bekommt sie wieder hunger also nochmal stillen und wickeln und kuscheln. um halb eins kommt sie in ihren dondolo da schläft sie dann auch bis um 3. Aufstehen stillen und co und dann ab nach draussen für zwei stunden, je nach dem was grad ansteht. Einkaufen, Papierkram oder einfach spazieren.
um 5 ist sie dann voll kaputt und hungrig und schläft nach dem stillen etwa 2-3 stunden.

Am Abend wenn sie nörgelt kommt sie nochmal für ne stund in den dondolo.

so gegen halb elf elf leg ich sie dann nach ner bauchmassage oder einem bad ins bett, und hoffe sie schläft, meist dauert das aber dann doch bis um 1.


wenns schlecht läuft:
macht sie die nacht durch, und ist dann den ganzen tag so nörgelig und will schlfen, macht praktisch den tag zur nacht, schläft aber dafür nachts nicht usw.


Achja nachts kommt sie alle 2-3 stunden.


Zum osteopaten werd ich nächste woche gehen hab schon nen termin, hoffe der kann mir ein wenig helfen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 18:46

Durchhalten
Mit meinem Sohn hatte ich das gleiche Problem. 3 monate lang und dann war schluss. Ich hab ihn auch die nächte durch die Wohnung getragen und nur geheult. Nichts hat wirklich geholfen.
Es war nach 3 Monaten wirklich vorbei und kurze Zeit später hat er durchgeschlafen. Halt nich ein wenig durch. Es wird sicher bald besser.

Wünsch dir kraft und deiner kleinen weniger bauchweh

LG Martina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen