Home / Forum / Mein Baby / Ich werde mich vom Kindsvater trennen wie gehts weiter

Ich werde mich vom Kindsvater trennen wie gehts weiter

15. Dezember 2013 um 23:50

Hallo zusammen
Nachdem ich es mir nun vier jahre gefallen lassen hab das mein partner sich immer wieder mit anderen frauen getroffen hat oder extrem geflirtet hat ist am freitag die bombe geplatzt ... er hat mit einer rum gemacht obwohl wir im September eine lange unterhaltung hatten das ich mir bis im april eine frist gesetzt habe um für mich klar zu werden wie es mit uns weitergeht und das ich bei einem weiteren vorfall definitiv ausziehen werde.... er hat beteuert das so was nie wieder vorkommt und jetzt macht er es sogar mit einer die auch viele bekannte von mir kennen ... er streitet es ab da sie bzw eine freundin von früher mir das erzählt hat... dieses mädel wollte sich auch mit ihm und mir treffen weil ich ihr nicht geglaubt habe aber er sagt nein dazu. ... wir haben über den aktuellen vorfall max 15 min gesprochen für ohn war das thema mit den sätzen
Es war nix
Ich werde nicht um dich kämpfen du glaubst mir eh nicht
Und es ist besser du ziehst aus erledigt

Mich macht es kaputt
Ich bin kurz davor wieder in meine alte krankheit aus der er mir geholfen hat zu fallen borderline und essstörung

Er hat seit dem wirklich nix gemacht um sich rechtzufertigen oder versucht überhaupt mit mir es zu besprechen

Ich wollte es meinem kind nie antun das sie genau wie ich und er ohne vater aufwachsen muss oder mit getrennten eltern es war für mich die hölle und sehr schmerzhaft... auch er der ohne vater aufwachsen musste und schlimme Erfahrungen gemacht hat dachte ich das er so etwas nicht will aber anscheinend hat er aich familie anders vorgestellt sonst würde er es nicht immer aufs spiel setzten

Ich habe das alleinige sorgerecht und glaube ich gehe morgen zum amt und werde ihm die hälfte geben aber wie gehts weiter
Muss er an uns etwas zahlen das wir uns eine Wohnung leisten können?
Ich bekomme nur noch Kindergeld mein arbeitgeber stellt mich erst im September wieder ein und meine zwei minijobs wo ich insgesamt nur 250 euro bekomm für täglich 7 h arbeit helfen mir ja nicht weiter ((
Kann ich mir es überhaupt leisten zu gehen ???

Mehr lesen

19. Dezember 2013 um 10:34

Man kann immer gehen...
...besser früher, als später!
Du gehst zum Jobcenter und lässt dich beraten. Du teilst deinen Entschluss mit, nimmst deine Arbeitsverträge mit, Bescheinigung über Kindergeld und alles was sonst noch relevant sein könnte und beantragst Unterstützung für dich und dein Kind im Eilverfahren. Das Sorgerecht würde ich so bestehen lassen. Du kannst Dich selbstverständlich auch trennen, ohne dass Du die Hälfte des Sorgerechts abgibst. Der Kindsvater kann sein Kind natürlch trotzdem geregelt sehen (zB alle zwei Wochenenden).
Arbeitet er? Verdient er Geld? Er darf (soweit ich weiß) 1000 für sich behalten. Falls er keinen Unterhalt zahlen kann, musst du beim Jugendamt Unterhaltsvorsschuss beantragen. Das sind (glaube ich) 133 und die werden Dir dann als Einkommen angerechnet.
Du kannst also gehen. Finanziell wirst Du unterstützt, die Frage ist nur, ob Du die Kraft aufbrigst es auch zutun!! Oder ob es dir zu anstrengend erscheint Geld zu beantragen und Dich deinem
Schicksal hingibst (das tun leider sehr viele Frauen aus Bequemlichkeit). Letztendlch würdest Du aber all deine Energie und Kraft in eine kaputte Beziehung stecken. Diese Energie kannst du so viel positiver nutzen und zwar für Dich und dein Kind! Ein Kind hat mehr von EINER zufriedenen Mutter, als von ZWEI Elternteilen, die sich ständig streiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 2:37

Hallo mone,
natürlich kannst es dir leisten von deinem Mann weg zu gehen.lass dass nicht zu dass du wegen ihm kaputt gehst,du muss jetzt mehr an dich und dein Kind denken.ich habe das auch schon durch gemacht und nach der Trennung ging es mir und meinen Kinder viel besser.Du kannst zum Amt gehen und dir Finanzielle Hilfe beantragen bzw.wenn dein Mann viel verdient muss er Unterhalt zahlen.du schaffst es auch ohne ihn,viele anderen Frauen haben es auch geschafft und ich auch ,und ich habe nicht mal meine Eltern hier oder freunde die mich unterstützt haben.ich habe es alles aus eigene Kraft geschafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook