Home / Forum / Mein Baby / Ich will einfach nicht mehr stillen

Ich will einfach nicht mehr stillen

7. März 2012 um 20:23

Hi ihr Lieben.


Ich mag einfach nicht mehr.
Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt, habe ihn 6 Monate voll gestillt, und tue das, bis auf den Mittags-Brei immernoch.

Aber ich will nicht mehr, bei fast jeder Mahlzeit beisst er richtig zu, meine Brustwarzen tun super weh, ich bin jedes Mal total verspannt und das alles überträgt sich total auf ihn.

Dieses schöne Gefühl vom Anfang ist echt total weg, leider, für beide ist es mehr nur Stress.

Ich denke mir aber, nach 6 Monaten voll Stillen brauch ich mich nicht schlecht zu fühlen. Ich hab auch das Gefühl, wenn das jetzt schnell geht, wirds besser für uns.

Meine Frage: Wie schnell kann ich Nachmittags -und Abendbrei einführen? Und wie schnell dann zusätzlich morgends auf ein Fläschchen umsteigen?

Danke für eure Hilfe , und n schönen Abend allen!
uncredible87

Mehr lesen

7. März 2012 um 20:50


Wie schon geschrieben... Mittags hab ich einen monat gemacht, dann abendbrei ca. 1,5 wochen... Nachmittags hab ich erst durch flasche ersetzt und dann durch brei!

Schlimmer wars bei mir nachts und morgens...
Da hat er die flasche nicht so gern gehabt... Hab hier aber auch eine woche pro mahlzeit gemacht!

Teilweise musst ich dann aber pumpen, weil mir die Brüste fast geplatzt sind

Das ganze war also in ca. 8 wochen vorbei!!

Viel erfolg und durchhaltevermögen...

Gefällt mir

7. März 2012 um 22:05

Ich habe damals
Abendbrei und Nachmittagsbrei jeweils im Abstand von ca. 4 Wochen eingeführt, wenn dein Sohn den Brei gut verträgt, geht das aber bestimmt auch schneller (mein Baby hatte dann aber üble Verstopfung). Wenn du möglichst bald abstillen möchtest, würde ich ab sofort versuchen, eine Brustmahlzeit durch eine Milchflasche zu ersetzen. Dann kann sich dein Sohn schon mal daran gewöhnen. Nimmt er Tee oder Wasser aus der Flasche? Meine Tochter bekam bis zum 5. Monat nur die Brust und kannte die Flasche daher gar nicht. Sie hat ein paar Tage gebraucht, bevor sie überhaupt damit umgehen konnte. Mit Geduld und gutem Timing (Appetit, aber kein zu großer Hunger) hat sie die Milchflasche dann aber gut akzeptiert und mit der Zeit genauso gern gehabt wie das Stillen. Danach war das Abstillen auch kein Drama mehr. Viel Erfolg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen