Anzeige

Forum / Mein Baby

Ich will nicht zufüttern!

Letzte Nachricht: 28. Januar 2012 um 16:01
J
jordyn_12451435
27.01.12 um 13:01

Hallo! Ich habe vor 12 Wochen eine süße Tochter
gekriegt. Es war ein zeimlich heftiger KS und im
Krankenhaus habe ich ein bißchen mit Löffel zugefüttert.
Aber zu Hause liefs echt super mit dem Stillen und das
tut es eigentlich immer noch.Josie schläft super , man kann sie prima mitnehmen und sie ist fröhlich. Nur jetzt kommts :
Sie wiegt nur 3,8kg und ist 59cm groß,ist also echt dünn.
Josie hat bei unserer Entlassung 2,6kg gewogen und war 47cm groß . Den richtigen Vergleich bekam ich erst im Pekip und in der Rückbildung. Jetzt fühle ich mich regelrecht gemoppt. Alle sagen:"Josie ist so dürr" und "Gib ihr mal die Flasche"! Obwohl das schon mein drittes Baby ist und beide Mädchen vorher auch sehr dünn waren verunsichert mich das.
Eigentlich wollte ich bei Josie noch länger stillen , weil sie so super zufrieden ist. Nun bin ich traurig und habe richtig Angst nächste Woche zum Kinderarzt zu gehen. Vor einem Monat sagte der ,wenn das Baby sich wohlfühlt wäre alles klar.
Kann er mich zu zufüttern zwingen?
Ich habe nämlich gute Gründe kein Fläschchen zu geben.
Ich selbst bekam zu lange das Fläschchen und war als Kind übergewichtig. Dasselbe ist es nun bei meinem Patenkind (10).Sie war als Kleinkind schon übergewichtig und bekam ständig die Flasche.Nun wird sie gemoppt.
Ich würd emich über Ratschläge freuen.

Mehr lesen

T
tian_12091064
27.01.12 um 16:06

Ist die gewichtsangabe ganz aktuell oder schon etwas älter?
wenn es das aktuelle gewicht ist, dann finde ich das schon ganz schön wenig.

Hier kannst du dir mal die neuen WHO-gewichtsverläufe anschauen:
http://www.stillkinder.de/who_kurven.html#kurven
bei einem 12 wochen alten mädchen ist man mit 3,8kg ganz schön weit unter der kurve (finde ich).

da müsste man vielleicht schon mal aufpassen, ob alles ok ist.

wie oft stillst du denn und wie lange?
kannst du erkennen, ob die kleine auch wirklich trinkt oder nur nuckelt?
wie viele nasse windeln hat sie pro tag? wie viele stuhlwindeln?
vielleicht hilft auch diese seite weiter:
http://www.stillkinder.de/genug_mm.html

ich weiß nicht, ob das fläschchen für dich jetzt die einzige möglichkeit ist. vielleicht reicht es auch, wenn du sie noch öfter anlegst? berate dich am besten mit deinem arzt und einer guten stillberaterin (im zweiten link von mir stehen dazu adressen).

>> Kann er mich zu zufüttern zwingen? <<
zwingen kann er dich wahrscheinlich nicht. aber du willst ja wahrscheinlich auch selbst das beste für dein kind. die flasche wird nicht automatisch zu übergewicht führen, nur wenn man davon zu viel gibt. und untergewicht ist ja nun auch nicht besser als übergewicht.

lg, amily

Gefällt mir

T
tian_12091064
27.01.12 um 16:09
In Antwort auf tian_12091064

Ist die gewichtsangabe ganz aktuell oder schon etwas älter?
wenn es das aktuelle gewicht ist, dann finde ich das schon ganz schön wenig.

Hier kannst du dir mal die neuen WHO-gewichtsverläufe anschauen:
http://www.stillkinder.de/who_kurven.html#kurven
bei einem 12 wochen alten mädchen ist man mit 3,8kg ganz schön weit unter der kurve (finde ich).

da müsste man vielleicht schon mal aufpassen, ob alles ok ist.

wie oft stillst du denn und wie lange?
kannst du erkennen, ob die kleine auch wirklich trinkt oder nur nuckelt?
wie viele nasse windeln hat sie pro tag? wie viele stuhlwindeln?
vielleicht hilft auch diese seite weiter:
http://www.stillkinder.de/genug_mm.html

ich weiß nicht, ob das fläschchen für dich jetzt die einzige möglichkeit ist. vielleicht reicht es auch, wenn du sie noch öfter anlegst? berate dich am besten mit deinem arzt und einer guten stillberaterin (im zweiten link von mir stehen dazu adressen).

>> Kann er mich zu zufüttern zwingen? <<
zwingen kann er dich wahrscheinlich nicht. aber du willst ja wahrscheinlich auch selbst das beste für dein kind. die flasche wird nicht automatisch zu übergewicht führen, nur wenn man davon zu viel gibt. und untergewicht ist ja nun auch nicht besser als übergewicht.

lg, amily

Wenn deine kinder alle so dünn waren...
dann liegt es vielleicht auch in der familie. die gewichtskurven der WHO sind ja auch keine idealverläufe sondern nur statistische daten. weißt du noch die gewichtsverläufe bei deinen anderen kindern? vielleicht schaust du die nochmal mit deinem arzt und der stillberaterin an.

lg, amily

Gefällt mir

T
tian_12091064
27.01.12 um 16:13
In Antwort auf tian_12091064

Wenn deine kinder alle so dünn waren...
dann liegt es vielleicht auch in der familie. die gewichtskurven der WHO sind ja auch keine idealverläufe sondern nur statistische daten. weißt du noch die gewichtsverläufe bei deinen anderen kindern? vielleicht schaust du die nochmal mit deinem arzt und der stillberaterin an.

lg, amily

Noch eine frage:
bekommt deine kleine einen schnuller?

Gefällt mir

Anzeige
T
tian_12091064
27.01.12 um 22:47

Natürlichen spielen diese faktoren auch eine rolle.
aber es ist einfach auch so, dass nicht-gestillte kinder anfälliger sind für übergewicht. und auch z.b. für Diabetes und viele andere krankheiten. Das ist nunmal das risiko, dass die säuglingsersatznahrung mit sich bring.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
perlie_12480865
28.01.12 um 9:39

Jedes Kind ist anders
Ich weis nicht recht wo dein Problem ist wenn deine Kleine zufrieden ist? Und wenn deine beiden vorher schon recht dünn waren dann zeigt das doch das es Veranlagung ist.
Da du ja schon 2 Kinder hast weist du ja auch ob sie aktiv genug ist, fröhlich und du nach Bedarf stillst. Dann würd ich da kein Problem sehen und nicht zufüttern.
Ich hab hier mal das gegenteilige Beispiel mein Sohn kam in der 32 SSW mit 2490g und 49cm zur Welt. Was meinst du wie alle geschaut haben, alle meinten der Doc muss sich verrechnet haben (hatt er nicht von Entwicklungsmerkmale her stimmte der ET) Er ist jetzt mit 5 Monaten (korriegirten 3) 70cm und 8kg schwer und trotzdem hör ich ab und zu ich solle mal Flasche geben blos weil er einmal mit der Welt nicht ganz zufrieden ist (er zahnt grad )
Du bist die Mutter und weist was für dein Kind das Beste ist.

Gefällt mir

J
jordyn_12451435
28.01.12 um 15:40

Vielen Dank für eure Antworten!
Also erst mal :"Ja , die beiden Großen waren auch sehr
dünn. Aber Josie hatte im Krankenhaus nach dem Kaiserschnitt viel Gewicht verloren. Und die beiden Schwestern waren ein wenig dicker,obwohl sie im Pekip
damals auch die Dünnsten waren. Auch als Kleinkinder
blieb das noch so und wurde erst in der Schule anders.
Nun sind sie "normal".
Ja , ich stille nach Bedarf.Eigentlich lege ich Josie sogar
etwas öfters an,damit sie mehr bekommt. Denn sie ist
von sich aus 3 Stunden zufrieden.Und ich versuche sie
alle 2 Stunden anzulegen.Das Gewicht ist 5 Tage alt.
Ja, ich merke,ob die Kleine nur nuckelt,dann lasse ich sie
aber nicht mehr an der Brust. Beim Autofahren und wenn
sie sehr müde ist bekommt sie einen Schnuller.
Also,der Zusammenhang zwischen Flasche und Übergewicht
sehe ich nicht zwingend,also nicht bei jedem Kind.
Aber es gibt ihn und vieleicht hängt es auch von Art und
Menge oder Marke ab , ob das Kind zu dick wird.
Also nächste Woche gehe ich zum Arzt und habe Kontakt mit einer Stillberaterin aufgenommen.
Die können mir bestimmt helfen.

Gefällt mir

Anzeige
J
jordyn_12451435
28.01.12 um 16:01

Noch vergessen!
Die Kleine hat 5-6 nasse Windeln am Tag.
Stuhlgang:mal vier Mal -dann ein Tag nix.

Gefällt mir

Anzeige