Home / Forum / Mein Baby / Ich will plötzlich Kinder!

Ich will plötzlich Kinder!

27. August 2017 um 9:15

Liebes Forum,

Ich bin neu hier und habe etwas auf dem Herzen.

Ich bin 29 und kinderloser Single. Ich habe in meinem Leben immer hart gearbeitet, arbeite in Management Position, habe eine große Wohnung, fahre einen Sportwagen und bin ein absoluter Workaholic.

Als Einzelkind konnte ich mit Babys nie etwas anfangen. Meine Familie ist selbst zerbrochen, mein Vater tot und das Verhältnis zu meiner Mutter eher geht so. Den Rest der Verwandtschaft kenne ich nicht.

In meinem Freundeskreis tummeln sich mittlerweile viele Pärchen, die ersten heiraten, bauen Häuser und kriegen Kinder.

Ich wollte nie Kinder. Mir ist meine Arbeit sehr wichtig, ich habe noch nie ein Baby auf dem Arm gehalten und gehe immer auf Abstand. Bisher zerbrechen die Freundschaften, sobald die Babys kommen, weil ich damit nichts anfangen kann. Ich gehe dann auf Abstand, ungewollt und unterbewusst ziehe ich mich zurück. Bis kein Kontakt mehr besteht.

Meine beste Freundin ist jetzt schwanger. Sie ist 32, verheiratet mit einem tollen Mann und wollte immer eine eigene Familie haben.

Eine Bekannte fragte mich, ob ich wohl Patentante werde. Meine erste Reaktion war "oh Gott, nein!!!".

Das war vor da 3 Monaten.

Mittlerweile denke ich viel darüber nach, wie mein Leben wohl verläuft. Werde ich nie einen Mann finden? Bisher fand ich Single sein nicht schlecht. Ich vermisse nichts, vielleicht weil es auch nicht kenne. Ich hatte mit 18 einen Freund, wir haben zusammen gewohnt aber es hielt nur 2 Jahre. Danach war ich ab und zu verliebt, habe mich ausgetobt und sobald es ernster wurde, habe ich die Flucht ergriffen.

Soll es so weiter gehen?

Ich erwische mich seit ein paar Tagen dabei, wie ich mir selbst eine Hochzeit, einen Partner oder auch ein Baby wünsche.

Ich hatte ein Gespräch mit meiner Mutter. Sie sagt, sie wollte auch nie Kinder, aber als sie 35 wurde, wachte sie auf und hatte einen großen Kinderwunsch. Ich kam mit 39.

Wie war es bei euch? Wolltet ihr immer Kinder? Ist das der 30er Fluch? Ich höre meine Uhr ticken, eine alte Mutter zu werden käme erst recht nicht in Frage..

Mehr lesen

27. August 2017 um 9:53

Bei mir kam der Kinderwunsch quasi über Nacht... da war ich 31. Meinen Mann lernte ich mit 29 kennen. Vorher war ich ewig Single und wollte keine eigenen Kinder obwohl zu diesem Zeitpunkt, so ab 25/26 Jahren meine Freundinnen heirateten und ca zwei Jahre darauf schwanger wurden und Familien gründeten.... das war für mich nicht vorstellbar... ich war zwar kein Karrieremensch wie du, bin Pädagogin, aber ich sagte immer, mir reichen all die Kinder mit denen ich arbeite. Nun bin ich Mutter eines dreijährigen und erwarte unser zweites Kind mit Mitte dreissig. 
Nun, es kann schon sein, dass deine Uhr zu ticken beginnt und da die beste Freundin und nicht irgendwer ein Baby bekommt, hast du vielleicht einen positiveren Bezug zu dem Thema? Horche genau in dich hinein und überlege, wie dein Leben in zehn Jahren aussehen soll... Hast du schon alles erreicht im beruflichen? Wärest du bereit, für ein Kind/Familie beruflich wieder Schritte zurück zu machen bzw zu reduzieren? Füllt dich dein Leben so wie es gerade ist, auch bis zur Rente aus? Sicher ist ein Leben ohne Kind/er genauso schön und man hat viele Möglichkeiten aber ich möchte mein altes Leben ohne Mann und Kind nicht mehr zurück und DAS obwohl unser Sohn und gerade fordert ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 10:43
In Antwort auf mutterseelenallein

Liebes Forum, 

Ich bin neu hier und habe etwas auf dem Herzen. 

Ich bin 29 und kinderloser Single. Ich habe in meinem Leben immer hart gearbeitet, arbeite in Management Position, habe eine große Wohnung, fahre einen Sportwagen und bin ein absoluter Workaholic. 

Als Einzelkind konnte ich mit Babys nie etwas anfangen. Meine Familie ist selbst zerbrochen, mein Vater tot und das Verhältnis zu meiner Mutter eher geht so. Den Rest der Verwandtschaft kenne ich nicht. 

In meinem Freundeskreis tummeln sich mittlerweile viele Pärchen, die ersten heiraten, bauen Häuser und kriegen Kinder. 

Ich wollte nie Kinder. Mir ist meine Arbeit sehr wichtig, ich habe noch nie ein Baby auf dem Arm gehalten und gehe immer auf Abstand. Bisher zerbrechen die Freundschaften, sobald die Babys kommen, weil ich damit nichts anfangen kann. Ich gehe dann auf Abstand, ungewollt und unterbewusst ziehe ich mich zurück. Bis kein Kontakt mehr besteht. 

Meine beste Freundin ist jetzt schwanger. Sie ist 32, verheiratet mit einem tollen Mann und wollte immer eine eigene Familie haben. 

Eine Bekannte fragte mich, ob ich wohl Patentante werde. Meine erste Reaktion war "oh Gott, nein!!!". 

Das war vor da 3 Monaten. 

Mittlerweile denke ich viel darüber nach, wie mein Leben wohl verläuft. Werde ich nie einen Mann finden? Bisher fand ich Single sein nicht schlecht. Ich vermisse nichts, vielleicht weil es auch nicht kenne. Ich hatte mit 18 einen Freund, wir haben zusammen gewohnt aber es hielt nur 2 Jahre. Danach war ich ab und zu verliebt, habe mich ausgetobt und sobald es ernster wurde, habe ich die Flucht ergriffen. 

Soll es so weiter gehen? 

Ich erwische mich seit ein paar Tagen dabei, wie ich mir selbst eine Hochzeit, einen Partner oder auch ein Baby wünsche. 

Ich hatte ein Gespräch mit meiner Mutter. Sie sagt, sie wollte auch nie Kinder, aber als sie 35 wurde, wachte sie auf und hatte einen großen Kinderwunsch. Ich kam mit 39. 

Wie war es bei euch? Wolltet ihr immer Kinder? Ist das der 30er Fluch? Ich höre meine Uhr ticken, eine alte Mutter zu werden käme erst recht nicht in Frage..

Hallo, 
na das ist doch gut, das du dir Gedanken über deine Zukunft machst, solange du sie noch beeinflussen kannst. Vielleicht merkst du, das so eine eigene Familie ( die du so evtl gar nicht kennen gelernt hast) doch auch ganz schön sein könnte? Oder das Erlebte mit jemanden zu teilen? Überlege ob es für dich ok ist , später evtl allein in Rente in deinem Haus zu sitzen? Oder lieber Besuch von den Kindern und Enkelkindern, oder einen Mann an deiner Seite? Ob du Workaholic warst dankt dir sowieso keiner, und ob es dich dann noch erfüllt? Geld und Erfolg machen alleine oft nicht glücklich auf Dauer. 
Also denk in Ruhe darüber nach. Du hast ja noch etwas Zeit und vielleicht kommt Mr. Right ja bald um die Ecke und du hast eh keine Zweifel mehr. 
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 23:42
In Antwort auf mutterseelenallein

Liebes Forum, 

Ich bin neu hier und habe etwas auf dem Herzen. 

Ich bin 29 und kinderloser Single. Ich habe in meinem Leben immer hart gearbeitet, arbeite in Management Position, habe eine große Wohnung, fahre einen Sportwagen und bin ein absoluter Workaholic. 

Als Einzelkind konnte ich mit Babys nie etwas anfangen. Meine Familie ist selbst zerbrochen, mein Vater tot und das Verhältnis zu meiner Mutter eher geht so. Den Rest der Verwandtschaft kenne ich nicht. 

In meinem Freundeskreis tummeln sich mittlerweile viele Pärchen, die ersten heiraten, bauen Häuser und kriegen Kinder. 

Ich wollte nie Kinder. Mir ist meine Arbeit sehr wichtig, ich habe noch nie ein Baby auf dem Arm gehalten und gehe immer auf Abstand. Bisher zerbrechen die Freundschaften, sobald die Babys kommen, weil ich damit nichts anfangen kann. Ich gehe dann auf Abstand, ungewollt und unterbewusst ziehe ich mich zurück. Bis kein Kontakt mehr besteht. 

Meine beste Freundin ist jetzt schwanger. Sie ist 32, verheiratet mit einem tollen Mann und wollte immer eine eigene Familie haben. 

Eine Bekannte fragte mich, ob ich wohl Patentante werde. Meine erste Reaktion war "oh Gott, nein!!!". 

Das war vor da 3 Monaten. 

Mittlerweile denke ich viel darüber nach, wie mein Leben wohl verläuft. Werde ich nie einen Mann finden? Bisher fand ich Single sein nicht schlecht. Ich vermisse nichts, vielleicht weil es auch nicht kenne. Ich hatte mit 18 einen Freund, wir haben zusammen gewohnt aber es hielt nur 2 Jahre. Danach war ich ab und zu verliebt, habe mich ausgetobt und sobald es ernster wurde, habe ich die Flucht ergriffen. 

Soll es so weiter gehen? 

Ich erwische mich seit ein paar Tagen dabei, wie ich mir selbst eine Hochzeit, einen Partner oder auch ein Baby wünsche. 

Ich hatte ein Gespräch mit meiner Mutter. Sie sagt, sie wollte auch nie Kinder, aber als sie 35 wurde, wachte sie auf und hatte einen großen Kinderwunsch. Ich kam mit 39. 

Wie war es bei euch? Wolltet ihr immer Kinder? Ist das der 30er Fluch? Ich höre meine Uhr ticken, eine alte Mutter zu werden käme erst recht nicht in Frage..

Daran ist nichts verkehrt. Du hast bisher Ziele verfolgt, die Dich bewegten und jetzt hast Du den Wunsch, andere Facetten des Lebens zu entdecken.
Ich würde diesen Wunsch zulassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 23:47

 <<Bloß konntest du dich in unserer stark infantilisierenden gesellschaft eben lange davor verschließen.

Was ist denn bitte unsere stark infantilisierende Gesellschaft? Wie äußert sich das denn? Werden wir zu Kindern?

<<Frauen bekommen noch seltener kinder als männer

Wie geht das denn bitte?

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 8:07
In Antwort auf alyson_11905641

 <<Bloß konntest du dich in unserer stark infantilisierenden gesellschaft eben lange davor verschließen.

Was ist denn bitte unsere stark infantilisierende Gesellschaft? Wie äußert sich das denn? Werden wir zu Kindern?

<<Frauen bekommen noch seltener kinder als männer

Wie geht das denn bitte?

 

In ihrer Branche
Klar geht das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2017 um 8:08

Mensch Lana, Du liest schon so lange mit, und Enbarr ist ein Forenhase. Wie konntest Du das über sehen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2017 um 9:11
In Antwort auf mutterseelenallein

Liebes Forum, 

Ich bin neu hier und habe etwas auf dem Herzen. 

Ich bin 29 und kinderloser Single. Ich habe in meinem Leben immer hart gearbeitet, arbeite in Management Position, habe eine große Wohnung, fahre einen Sportwagen und bin ein absoluter Workaholic. 

Als Einzelkind konnte ich mit Babys nie etwas anfangen. Meine Familie ist selbst zerbrochen, mein Vater tot und das Verhältnis zu meiner Mutter eher geht so. Den Rest der Verwandtschaft kenne ich nicht. 

In meinem Freundeskreis tummeln sich mittlerweile viele Pärchen, die ersten heiraten, bauen Häuser und kriegen Kinder. 

Ich wollte nie Kinder. Mir ist meine Arbeit sehr wichtig, ich habe noch nie ein Baby auf dem Arm gehalten und gehe immer auf Abstand. Bisher zerbrechen die Freundschaften, sobald die Babys kommen, weil ich damit nichts anfangen kann. Ich gehe dann auf Abstand, ungewollt und unterbewusst ziehe ich mich zurück. Bis kein Kontakt mehr besteht. 

Meine beste Freundin ist jetzt schwanger. Sie ist 32, verheiratet mit einem tollen Mann und wollte immer eine eigene Familie haben. 

Eine Bekannte fragte mich, ob ich wohl Patentante werde. Meine erste Reaktion war "oh Gott, nein!!!". 

Das war vor da 3 Monaten. 

Mittlerweile denke ich viel darüber nach, wie mein Leben wohl verläuft. Werde ich nie einen Mann finden? Bisher fand ich Single sein nicht schlecht. Ich vermisse nichts, vielleicht weil es auch nicht kenne. Ich hatte mit 18 einen Freund, wir haben zusammen gewohnt aber es hielt nur 2 Jahre. Danach war ich ab und zu verliebt, habe mich ausgetobt und sobald es ernster wurde, habe ich die Flucht ergriffen. 

Soll es so weiter gehen? 

Ich erwische mich seit ein paar Tagen dabei, wie ich mir selbst eine Hochzeit, einen Partner oder auch ein Baby wünsche. 

Ich hatte ein Gespräch mit meiner Mutter. Sie sagt, sie wollte auch nie Kinder, aber als sie 35 wurde, wachte sie auf und hatte einen großen Kinderwunsch. Ich kam mit 39. 

Wie war es bei euch? Wolltet ihr immer Kinder? Ist das der 30er Fluch? Ich höre meine Uhr ticken, eine alte Mutter zu werden käme erst recht nicht in Frage..

"Mein Haus, mein Job, mein Auto....."

Bitte, meine Antwort ist nicht böse gemeint. 

Aber deine Prioritäten liegen für mich klar auf einer materialistischen Ebene, egoistisch dazu.

Warum hast du wohl keine stabilen, emotionalen Bindungen?

Ich würde als erstes das Verhältnis zu deiner Mum anschauen und verbessern. 

Mir drängt sich der Gedanke auf, dein Kinderwunsch ist ein weiteres Statussymbol, das abgehakt werden soll. 

Du schreibst ja selbst, du habest nie emotionale Bez. zu Kindern aufbauen können. 

Und komm bloß nicht auf den Gedanken, dir einen potientiellen Kindsvater aus der Samenbank zu suchen. 

Das fände ich krank. 

Zeit hast du noch genug. 

Babysitte doch mal bei deinen Freunden, auch über Nacht. 

Frag sie mal, worauf sie alles verzichten müssen. Du wirst dich wundern!



 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2017 um 9:13
In Antwort auf umminti

"Mein Haus, mein Job, mein Auto....."

Bitte, meine Antwort ist nicht böse gemeint. 

Aber deine Prioritäten liegen für mich klar auf einer materialistischen Ebene, egoistisch dazu.

Warum hast du wohl keine stabilen, emotionalen Bindungen?

Ich würde als erstes das Verhältnis zu deiner Mum anschauen und verbessern. 

Mir drängt sich der Gedanke auf, dein Kinderwunsch ist ein weiteres Statussymbol, das abgehakt werden soll. 

Du schreibst ja selbst, du habest nie emotionale Bez. zu Kindern aufbauen können. 

Und komm bloß nicht auf den Gedanken, dir einen potientiellen Kindsvater aus der Samenbank zu suchen. 

Das fände ich krank. 

Zeit hast du noch genug. 

Babysitte doch mal bei deinen Freunden, auch über Nacht. 

Frag sie mal, worauf sie alles verzichten müssen. Du wirst dich wundern!



 

Im übrigen ist es sehr unhöflich, eine Patenschaft mit deinen Worten abzulehnen. 

Für mich als Mutter wärst du nicht mehr gern gesehen. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nicht allein einschlafen
Von: melly1512
neu
3. September 2017 um 23:24
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen